Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Meteoriten => Meteorite => Thema gestartet von: DCOM am September 25, 2014, 20:35:52 nachm.

Titel: Chelyabinsk
Beitrag von: DCOM am September 25, 2014, 20:35:52 nachm.
Liebe Leute,

was meint Ihr, ist das Angebot reell; kennt jemand den Verkäufer?

http://www.ebay.com/itm/meteorite-Chelyabinsk-individual-127-0-g-/251651813351?ssPageName=ADME:X:RTQ:US:1123

Das Stück hat eine tolle, blasige Struktur. Der Verkäufer gibt an, das Stück sei am 2. Tag des Falls gefunden worden, aber auf den in situ-Fotos sieht man keinen Schnee.   :gruebel:

Grüße, D.U.  :prostbier:

Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: lithoraptor am September 25, 2014, 20:46:40 nachm.
Moin D.U.!

Gemessen an den Stücken, die der Anbieter bereits verkauft bzw. schon mal angeboten hat, würde ich behaupten wollen, dass er echtes Material verkauft. Die Sache mit dem zweiten Tag des Falles hat er häufiger (überall? --> habe nicht jeder Auktion betrachtet) geschrieben. Würde ich nicht viel drauf geben.

Allerdings: Die Frage, wie authentisch das fragliche Stück ist, mag ich ohne einen Blick auf die offensichtlich vorhandene Bruchfläche geworfen zu haben nicht beurteilen.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: karmaka am September 25, 2014, 20:48:01 nachm.
Definitiv kein Fund im Februar 2013!
Vielleicht meinte er den 2. Monat, denn das Exemplar kann frühestens Anfang bis Mitte April 2013 gefunden worden sein.
Sind das Erdbeeren auf dem Foto?
Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: JFJ am September 25, 2014, 20:57:35 nachm.
Hallo D.U.

der 18 Gramm, welchen er auch anbietet, war garantiert weitaus länger als 2 Tage der Witterung ausgesetzt.
Selbst bei 2 Monaten wäre mir die Korrosion bereits zu weit fortgeschritten.

Gruß
Jörg
Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: Greg am September 25, 2014, 23:28:19 nachm.
Hallo D.U.,

das Stück sieht spitze aus.  :wow:
Da könnte ich schwach werden...

Lass dir mal ein Foto der Bruchfläche zeigen (2.-6. sowie 8te Foto oben lässt erahnen, dass dort keine Kruste ist). Vermutlich wird die Matrix etwas rostig verfärbt sein.

Den englischen Satz mit dem Fund am zweiten Tag hat der russische Anbieter vermutlich seit damals unten im Text stehen und nie verändert (vermutlich auch einfach nicht mehr beachtet). Die Fundfotos zeigen ja den Fund, wodurch alles klar wird.

Greg  :prostbier:
Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: Thin Section am September 25, 2014, 23:38:31 nachm.
... aber das Teil ist "hammermäßig"! Pauline, bring' mir doch mal meinen Dukatenesel!

Bernd :winke:
Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: schwede-jens am September 26, 2014, 07:52:53 vorm.
Hej,
schönes Stück... träum...

Ich frag mich allerdings immer wieder, bei solchen Stücken die jetzt als 'frisch nach dem Fall gefunden' angeboten werden, ob man da nicht mit intensiver Reinigung (Ultraschallbad etc) nachgeholfen hat...  :gruebel:

Jens
Titel: Re: Chelyabinsk
Beitrag von: DCOM am September 26, 2014, 08:20:59 vorm.
Danke für Eure Hinweise, ich werde ihn mal nach Fotos von der Bruchfläche fragen.

@ Jens: Meinst Du, im Ultraschallbad lösen sich die Rostpartien ab? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...

Grüße, D.U.