Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Fundstücke => unbekannte Gesteine, auch meteoritenverdächtige => Thema gestartet von: Manni am Dezember 07, 2014, 08:41:01 vorm.

Titel: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 07, 2014, 08:41:01 vorm.
Guten Morgen, :hut:

ein Bekannter von mir hat Anfang der 1970 er Jahre diesen, (Vermutung), das es ein Meteorit ist, gefunden.  Da er den Fund lange in seiner Steinsammlung mit hatte und erst jetzt wieder darüber "gestolpert" ist, würde er gerne mal etwas mehr über diesen Fund wissen. Wenn Sie so freundlich wären und ein paar Infos senden könnten.

Hier ein paar Eigenschaften:    - nicht rostend,  - Ein Magnet bleibt daran "kleben", Rote Einschlüsse sieht aus wie Glasstücke

Abmessungen ca:  L:  5,00 cm, H: 3,50 cm,  B: ca: 3,50 cm, Gewicht:  131 Gramm

Fundort weiß er nicht mehr 100 %  aber war in der Gegend um PLZ 01877 Putzkau, Valtenberggebiet (Oberlausitz)

Siehe Bilder im Anhang.

Gibt es in der Gegend von 02625 Bautzen jemanden der sich mit Meteoriten beschäftigt ?

MfG,
Karsten
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: MetGold am Dezember 07, 2014, 11:19:36 vorm.
Hallo Manni,

willkommen im Forum!

 :fluester:  Hoffentlich ist es nicht nur ein Stück Asphalt! Na mal abwarten was unsere Spezies :hut: davon halten.


 :winken:  MetGold
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: KarlW am Dezember 07, 2014, 11:58:32 vorm.
Hoffentlich ist es nicht nur ein Stück Asphalt!

Doch, danach sieht es schon sehr aus. (Admin  :hut: wartet auf die Spezies!  :laughing:)
Karsten, mach doch mit dem Stück mal einen Strich auf festem, nicht zu glattem weißem Papier.
Dunkler Strich mit braun-grünem Ton = Asphalt.
Der Geruchstest mit dem Feuerzeug (bitte ohne Inhalation) liefert dann die Bestätigung.

Grüße  :winke:
Karl
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 07, 2014, 12:39:17 nachm.
Hallo,

vielen Dank für Eure Infos  :super:, melde mich heute Abend, nach dem Erfolgten Test - dann sehn wir weiter

MfG,
Karsten
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: pallasit am Dezember 07, 2014, 14:09:37 nachm.
Hallo,

der polierte Schnitt sieht nicht nach Asphalt aus, wenns denn ein polierter Schnitt ist. Was rötliches kann ich nicht erkennen.

Könnte ein Gestein mit hohen mafischen Anteilen sein.

Grüße Willi  :prostbier:
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 07, 2014, 14:57:15 nachm.
Hallo, :winke:

haben den Test gemacht, es gibt keine Abfärbungen auf dem Papier, es wird eher zerschnitten und beim Feuerzeugtest verändert sich das Material auch nicht und kein Geruch nach Teer oder dergleichen. Die Schnittfläche ist poliert worden, der Einschluß weist einen grünlichen Ton auf, das mit den roten Einschlüssen ist auf den Bildern das was so bräunlich / rostig(einzelne Steinchen) ausssieht , bei bestimmten Lichteinfall ist ein Glitzereffekt vorhanden. Wenn noch andere Fotos gemacht werden sollten,  Bitte mal schreiben wie, unter welchem Licht etc.

MfG, Karsten
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: KarlW am Dezember 07, 2014, 15:55:22 nachm.
Hallo, :winke:

haben den Test gemacht, es gibt keine Abfärbungen auf dem Papier, es wird eher zerschnitten und beim Feuerzeugtest verändert sich das Material auch nicht und kein Geruch nach Teer oder dergleichen. Die Schnittfläche ist poliert worden, der Einschluß weist einen grünlichen Ton auf, das mit den roten Einschlüssen ist auf den Bildern das was so bräunlich / rostig(einzelne Steinchen) ausssieht , bei bestimmten Lichteinfall ist ein Glitzereffekt vorhanden. Wenn noch andere Fotos gemacht werden sollten,  Bitte mal schreiben wie, unter welchem Licht etc.

MfG, Karsten

Damit wären wir erstmal bei Willis Einschätzung. Das ist dann ein Fall für ihn und die anderen richtigen "Spezies".  :smile:
Bessere Aufnahmen, die etwas weiterführen könnten, müssten wohl möglichst Reflexe auf der polierten Fläche vermeiden und bessere Auflösung bringen; dazu hilft es, erst kleinere Bildausschnitte von den charakteristischen Partien (inkl. der rötlichen Partikel) zu machen und diese dann auf das Format zu bringen, das gerade noch ins Forum geht.

Grüße  :winke:
Karl
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: palaeomet am Dezember 07, 2014, 16:09:41 nachm.
Hallo zusammen,

Schnittflächen lassen sich ziemlich gut mit jedem handelsüblichen Scanner abbilden. Geht auch deutlich einfacher, als ein vernünftiges Foto zu machen.

Grüße
Xaver
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: speul am Dezember 07, 2014, 17:21:54 nachm.
Moin moin,
bin gerade im Sommer in der Gegend aktiv gewesen und habe einiges an Vergleichsmaterial zur Hand.
Ich denke, dass der Fundort nicht stimmt. Im Valtenberggebiet steht ein Granodiorit an, der im Gipfelbereich vom sog. Hohwald-Lambrophyr durchschlagen wird. Dafür halte ich das Stück NICHT.
Eher scheint mir der grobkörnige Basalt, der im Gipfelbereich des Löbauer Berg vorkommt, wahrscheinlich. Es handelt sich dabei um einen olivinhaltigen Augit-Nephelin-Basalt mit accessorischem Magnetit. Die verwitterten Stücke haben diese eigenwillige Oberfläche.
Wie das Material im Anschliff ausschaut, wei0 ich allerdings noch nicht, liegt noch unbearbeitet in der Werkstatt.
Nimm den Hammer, klopf mal kräftig drauf und fotografiere die Bruchfläche, keine Sorge, ein Meteorit ist es mit Sicherheit nicht, kannst also kein "wertvolles" Material zerstören.
Grüße
speul
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: JFJ am Dezember 08, 2014, 07:19:39 vorm.
Hallo Manni,

auch von mir ein herzliches Willkommen  :hut:

Ich möchte mich unbedingt Speuls Meinung anschließen.
Sieht sehr nach was basaltischem aus.

Erzeuge mal den vorgeschlagenen frischen Bruch am Gestein.

Gruß
Jörg
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 08, 2014, 19:48:06 nachm.
Hallo und Guten Abend alle zusammen  x-02

So habe einen Scan von der Schnittseite gemacht,  Das mit dem abschlagen von einem Bruchstück ist nicht so einfach da will der Besitzer noch nicht ran, hoffe man kann von dem Scan was verwertbares nehmen.

Gruß, Karsten  x-09
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 08, 2014, 19:52:54 nachm.
das ganze noch mal, :confused:

Bildgröße zu klein ,man kann im 1 Bild zu wenig erkennen.

Gruß, Karsten

Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: lithoraptor am Dezember 08, 2014, 19:58:59 nachm.
Moin!

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10417.0

Ein frischer Bruch ist für eine Gesteinsansprache DAS Mittel schlechthin. Wenn man diese nicht erzeugt, dann werden alle Bemühungen hier enden.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: MetGold am Dezember 08, 2014, 21:58:49 nachm.
das ganze noch mal, :confused:

Bildgröße zu klein ,man kann im 1 Bild zu wenig erkennen.

Gruß, Karsten

Das ist natürlich nicht so, denn es zwingt dich ja keiner immer das gesamte Stück auf dem Bild zu haben. Du kannst ja gern mal ein paar Bildausschnitte hochladen. (siehe Beispielfoto, wobei ich natürlich nicht die fehlenden Pixel darstellen kann, so dass mein Bsp. leider unscharf sein muss.)

Ingo hat allerdings absolut recht, ihr müsstet euch schon durchringen einen Bruch zu erzeugen, wenn ihr der Sache auf den Grund gehen wollt. Ihr könntet selbstverständlich auch ca. 1/3 abschneiden und nur bei dem Drittel mal den Hammer schwingen - das müsste ausreichend Bruchfläche ergeben.


 x-10  MetGold
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 09, 2014, 19:05:51 nachm.
Guten Abend an alle  :hut:

Es ist mir nicht gelungen, meinen Bekannten davon zu überzeugen  xold, das von dem Gestein was ab muß damit es hier weiter geht, Na ja er ist immer noch überzeugt das es was Außerirdisches ist und da kann ich jetzt leider so nicht davon abbringen, Ich bedanke mich aber trotzdem bei allen die hier zu Aufklärung beigetragen haben, wünsche Euch ein besinnliches Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr. Vieleicht "schlägts ja doch noch mal ein "  :gruebel: und wir können das zum Abschluß bringen.

Gruß, Karsten  :we:

PS: kann mir jemand was schreiben wo in der Umgebung von 02625 Bautzen oder Dresden ein Institut etc. ist die sich das Gestein mal anschauen könnten zur Begutachtung - vieleicht klappts ja da wenn er persönlich mal mit jemanden reden kann.
Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: lithoraptor am Dezember 09, 2014, 21:08:41 nachm.
Moin Karsten!

Da gibt es das staatliche Museum für Mineralogie und Geologie in Dresden: http://www.dresden-online.de/staatliches-museum-fuer-mineralogie-und-geologie.html
Die haben auch einen Haufen Meteorite in der Sammlung. Wenn man da an den Richtigen gerät, dann sollte der weiterhelfen können.

Gruß

Ingo

Titel: Re: Meteorit oder Konglomerat ?
Beitrag von: Manni am Dezember 09, 2014, 21:28:59 nachm.
vielen Dank Ingo, werde es mal so weitergeben.

Gruß, Karsten