Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Fundstücke => unbekannte Gesteine, auch meteoritenverdächtige => Thema gestartet von: ThOd37 am Januar 04, 2019, 21:47:18 nachm.

Titel: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 04, 2019, 21:47:18 nachm.
Hallo Forumgemeinde,
eventuell könnt ihr mir bei einem Problem helfen.
Kurz zu mir:In meiner Freizeit durchstreife ich den Pfälzer Wald und Suche nach Spuren alter Zivilisationen,dabei
gibt es immer wieder Interessante Steine zu finden die ich dann zu meiner Sammlung lege.
Grund für meine Anmeldung sind die Steine auf den Bildern,ich kann sie nicht zuordnen,für mich unbekannt!
Eventuell kann mir jemand von euch helfen!Gruss
Dichte:ca.6,5g/cm3, olivgrüne, matte und feinkörnige Grundmatrix an frischer Bruchstelle
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: speul am Januar 05, 2019, 10:42:20 vorm.
Moin,
lies Dir erstmal das hier durch:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10417.0
speul
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 05, 2019, 13:47:55 nachm.
Mojen,habe einen Stein nochmal fotografiert und hier noch paar Angaben:
Gewicht:42g  Grösse:3cmx2cmx1cm  Fundort:In einer Ladung Rheinkies wo für Garten gekauft wurde.
Gruss
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 05, 2019, 16:08:58 nachm.
Hallo,habe vergessen zu schreiben das die Steine magnetisch sind!
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: JFJ am Januar 06, 2019, 17:53:42 nachm.
Moin ThOd37,

lässt sich schlecht nur vom Foto her beurteilen.
Ein frischer Bruch würde evtl. mehr Licht ins Dunkel bringen.

Gruß
Jörg
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 06, 2019, 18:31:08 nachm.
Mojen Jörg,
auf einem Bild ist eine helle Stelle,da ist vor ca.3Wochen was abgebrochen...werde schauen ob ich noch was abschlagen kann!
Gruss ThOd37
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ott am Januar 06, 2019, 21:01:58 nachm.
Moin ThOd37,

Ich denke das das ein HornStein ist

Grüß ott und willkommen!  :winke:
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: Muschgard am Januar 06, 2019, 21:20:37 nachm.
Moin ThOd37,

Ich denke das das ein HornStein ist

Grüß ott und willkommen!  :winke:
... nicht wenn die Dichte bzw. das Gewicht korrekt angegeben sind.
Außerdem ist das Stück magnetisch.

Ist das Teil elektrisch leitfähig und was sollen die Objekte auf Bild 4 zeigen?

Grüße,
Michael
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 06, 2019, 21:50:19 nachm.
Mojen Ott,
habe glaub einen Hornstein(Hornblende?)in meiner Sammlung,sehen sich schon ähnlich,aber der Gewichtsunterschied ist eindeutig!
Wegen der Leitfähigkeit guck ich später mal mit dem Detektor...bild 4 sind Steine die an der gleichen Stelle gelegen haben...Dichte ist gleich nur sind sie grobkörnig und an einer frischen Bruchstelle ist es eher silbrig weiss und nicht grünlich wie bei den feinkörnigen!
Gruss ThOd37
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: Sikhote am Januar 06, 2019, 23:35:03 nachm.
Hallo ThOd37,

schneide ihn doch mal auf.

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: Met1998 am Januar 07, 2019, 10:49:12 vorm.
Moin ThOd37,
meine Meinung zum unbekannten Material:
Zeigst uns zwei verschiedene Gesteine-Bilder und erhoffst dir was davon???
(Meteorit, seltener Stein, für die Vitrine,... ???)  :gruebel:

In einer Ladung Rheinkies gibt es, wie in einer Ladung Elbekies, eben oliv/schwarze Kiesel wo der Magnet dran haftet
und welche wo er nicht haftet. Siehe Anlage!

An deiner Dichteangabe von 6,5 g/cm³ habe ich auch so meine Zweifel!  :fluester:
Deine Steine sehen mir bedeutend leichter aus und die hier sind schwer!!!:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=12016.msg143710#msg143710 (https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=12016.msg143710#msg143710)


Gruß Met1998  :hut:
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 07, 2019, 22:05:12 nachm.
Hi,die Frage zur Leitfähigkeit kann ich mit ja beantworten,Detektor schlägt an...
Habe mich fürs abschneiden entschieden,hier die Bilder!
Gruss OdinThor37
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: Sikhote am Januar 08, 2019, 01:09:27 vorm.
Hallo ThOd37,

Ein Meteorit ist es sicher nicht. Ich finde es aber immer spannend, auch das Innere zu sehen.

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: Muschgard am Januar 08, 2019, 09:34:40 vorm.
Wenn jetzt beide Sorten metallisch und magnetisch sind, so wird es sich wohl um Hüttenzuschläge aus der Ferroreihe handeln.

Obwohl das erste mit seiner weißen Patina schon sehr nach Blei aussieht...

Grüße,
Michael
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 08, 2019, 13:47:35 nachm.
Hallo,für einen Meteoriten war mir persönlich zu wenig Rost vorhanden,eigentlich waren die Steine rostfrei!Hüttenzuschläge würde zu meiner Vermutung passen,das es eventuell ein nachträglich
geschmolzener Meteorit ist,der mit Zuschlägen verfeinert wurde...für Blei ist es zu hart,habe fast eine Flexscheibe zum durchtrennen gebraucht.
Gruss ThOd37
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: Met1998 am Januar 08, 2019, 14:11:02 nachm.
Hallo Odin,
aber auch Schlacke, wie Basalt (z.B Tephrit, Elbegeröll Nordböhmen) und andere rostfreie Gesteine (Schlacken)
glänzen beim Anschliff/Anschnitt wie Metall!

Hier im Forum gibt es viele Bilder dazu, wie Schlacken glänzen können! (Suche Schlacke)
Ob der Magnet daran haftet spielt oft keine Rolle!

...ein nachträglich geschmolzener Meteorit mit Zuschlägen verfeinert...  :gruebel:
(jetzt wird es lustig  :laughing:)


Gruß Met1998
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: JFJ am Januar 08, 2019, 15:51:52 nachm.
Mal als Idee dazu: http://raize.ch/Geologie/Diplom/BergwerkErzbeschreibung.html (http://raize.ch/Geologie/Diplom/BergwerkErzbeschreibung.html)
Titel: Re: Eure Meinung zu unbekanntem Material
Beitrag von: ThOd37 am Januar 09, 2019, 13:13:43 nachm.
Hallo,danke für die Hilfe...werde eventuell die genaue Zusammensetzung der Steine im Labor bestimmen lassen...Gruss