Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Allgemeines => Preisfrage des Monats => Thema gestartet von: herbraab am Dezember 01, 2007, 00:19:56 vorm.

Titel: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 01, 2007, 00:19:56 vorm.
Liebe Freunde der Aerolithen, hier ist es also, das mit Hochspannung erwartete David New Spezialrätsel. :smile:

David New ist seit 1955 Mineralienhändler, der bis ca. 1997 auch Meteoriten verkauft hat. Seit damals verkauft er (glaube ich) nur mehr Rohdiamanten. Fast schon legendär sind die blumigen Beschreibungen der angebotenen Meteorite auf seinen Verkaufslisten von damals. Ich hab' 12 hübsche Texte aus diesen Listen rausgesucht, und würde jetzt gerne von Euch wissen, welche Meteorite denn da beschrieben werden. Einige der Texte charakterisieren das jeweilige Stück so gut, dass ich mir sicher bin, ihr erratet die richtigen Meteoriten. Bei anderen kann man vielleicht die Klasse erahnen, aber um die genaue Bezeichnung zu erraten, braucht man wohl auch eine Portion Glück. Vergesst nicht: Die Angebotslisten, von denen diese Beschreibungen stammen, wurden etwa im Zeitraum 1994 bis 1997 verschickt - also Sahara und Oman gibt's nicht. Tatsächlich ist kein einziger "numerierter" Meteorit dabei. Ich würde sogar sagen, alle gefragten Stücke sind "Klassiker", die die meisten Sammler zumindest vom Namen her kennen. Den Großteil kann man sogar heute noch "von der Stange" kaufen.

Eine lobende Erwähnung hat sich gsac/Alex verdient. Er hat die Angebotslisten von David New auch noch zu Hause gehortet, und ist so fair, bei dem Rätsel nicht mitzumachen. Sollte noch jemand von Euch Zugriff auf diese Listen haben, seid bitte auch so fair wie Alex und schummelt nicht. Denn wer zu mogeln versucht, den wird ein schreckliches Karma treffen: Eure Eisenmeteorite werden sich in Rost auflösen, aus Euren Pallasitenscheiben werden die Olivine ausbrechen, und Eure Steinmeteorite werden unansehnliche braune Flecken kriegen. Also bleibt ehrlich. :ehefrau:

Ich entschuldige mich hiermit auch gleich bei der Gold- und Mineralien-Fraktion, für die dieses Rätsel natürlich nicht gerade einfach ist. Aber ihr könnt Euch ja rächen, und in den nächsten Monaten spezielle Minaeralien- und Gold-Rätsel einreichen. Peter wird nichts dagegen haben, wenn neue Rätsel kommen, nicht wahr...?  :einaugeblinzel:

Vorab ein Beispiel zur Übung:
Superb large dark gray complete slice with excellent round chondrule inclusions and large irregular milky-white 2 to 7 mm CAI inclusions intergrown troughout the surface.
Die richtieg Antwort: Allende. Gar nicht so schwierig, oder?

Nun aber die 12 Preisfragen:

1. Choice fresh dark black oval-to-slightly angular specimens with superb fresh black fusion crust covering 90 to 95%
of the outer surfaces. Small areas of visible dull gray interior surfaces.

2. Superb light to dark gray polished end section with minor scattered nickel-iron inclusions ans lustrous jet-black
fusion crust covering the entire outer surface.

3. Superb dull gray metallic polished and etched partial slice with excellent highly intergrown Widmanstätten pattern.
A very rare and unusual elognated 40x10x8mm yellowish-brown to dark brown slightly granular to cleavable chondritic
inclusion is visible on one edge.

4. Superb fresh dark black slightly rounded to angular masses with rich fresh black fusion crust on one curved outer
edge. This selection displays a wide variety .5 to 1mm chondrule inclusions.

5. Select dark brown polished end section with highly veined interior of oxidized olivine nodules that vary in size
from 5x5 mm to 10x15 mm and with minor nickel-iron inclusions.

6. Choice light to dark silvery-gray metallic polished and etched partial slices with unusual irregular veined anomalous
pattern and three larger 3x3 to 5x7 mm dark gray troilite nodule inclusions. Specimens have minor oxide crust along
the outer edge.

7. Superb dark lustrous black polished partial slices with minor tan brown oxide crust. This is one of the rarest types
found in the achondrite group of meteorites.

8. Superb complete dark brown radiating rounded to elongated mass with unique display form and with minor dark black
primary fusion crust. Specimen has two visible 5x10 mm olivine inclusions on the surface.

9. Choice silvery-gray metallic elongated complete slice with excellent intergrown coarse Widmanstätten pattern and
one large 10x15 mm gray-black rounded troilite inclusion. The outer edge has heavy black oxide crust.

10. Superb pure olive-green polished partial slices with excellent coarse to fine crystalline structure and minor amounts
of thin black fusion crust.

11. Choice dark olive-green to pale greenish-tan irregular angular crystalline specimens with only minor light tan clay
inclusions. All specimens are very fresh havingbeen collected shortly after the fall.

12. Superb elongated light silvery-gray metallic partial slices with unusual zoned banded etch pattern and thin brown
oxide crust along the curved outer edge.

Als Preis gibt's eine 16g Scheibe vom L5-Chondriten Bechar 001 mit eine relativ großen Chondre (3mm) und einem größeren Eiseneinschluss (5x3mm).

Viel Spass!

  Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: JaH073 am Dezember 01, 2007, 00:27:25 vorm.
Hallo,

auf die Schnelle sag ich mal, daß die #11 der Tatahouine ist.

Gruß

Hanno
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: JaH073 am Dezember 01, 2007, 00:39:52 vorm.

für die #1 tipp ich mal auf Stannern.

Gruß

Hanno
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: gsac am Dezember 01, 2007, 00:45:51 vorm.
Das finde ich schön - David kriegt noch sein Rätsel! Na dann ratet mal schön...

Übrigens hat er seine blumigen Beschreibungen immer mit "superb", "choice"
und "select" angefangen - eine Art Qualitätsskala mit absteigendem Rang in
dieser Reihenfolge.

David ist inzwischen deutlich über 70 und nur noch für ein paar engere Freunde
und alte Bekannte aktiv. Er hat in den letzten Jahren, wie Herbert schon schrieb,
hauptsächlich mit kleinen Naturdiamanten gehandelt und war zumindestens nach
außen hin im Meteoritenbusiness nicht mehr aktiv. Ich selbst verdanke ihm sehr viel -
er hat mich nach meinem Besuch 1992 bei ihm in Anacortes zum Dünnschliffsammeln
gebracht und sicher 90-95% all meiner Dünnschliffe sind auf diversen Wegen, aber
stets über seine Adresse, hin zu mir gelangt, wie auch früher so mancher Meteorit
und sogar auch ein paar schöne Rohdiamanten.

Viel Spaß beim Rätsel,
Alex

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: JaH073 am Dezember 01, 2007, 01:01:47 vorm.
bei der #3 halte ich den Caddo County für ne gute Wahl.

Gruß

Hanno
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: JaH073 am Dezember 01, 2007, 01:09:06 vorm.
bei der #5 bekomm ich den Huckitta nicht aus dem Kopf.
Vielleicht ändere ich es später nochmal, aber vorerst bleibt´s.

Gruß

Hanno
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Dezember 01, 2007, 06:47:03 vorm.
Hallo Herbert,

 :super: , na da kommt ja ein schönes Stück Arbeit auf uns zu.  :gruebel:

Von alten Listen kann ich leider nicht zehren, da bei mir die ersten Listen, denen ich habhaft werden konnte von Walter Zeitschel und Swiss Meteorite Lab. waren und noch ein paar Mineralienhändlern, die nur "aus Versehen" mal einen Meteoriten mit im Angebot hatten (so z.B. 1990 Mineralienlädchen von Ruppert Höll /Clausthal) .

 :winken:   MetGold   :alter:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Dezember 01, 2007, 13:37:12 nachm.
Na ja,

versuche mal

{ 9 } mit Nantan - ist grober Okataedrit, hat dicke Oxidschicht  :auslachl:  und öfters Troilit-Einschlüsse

 :winken:   MetGold   :alter:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Aurum am Dezember 01, 2007, 16:36:53 nachm.
Hallo Leute ,

Also da ich überhaupt keine Ahnung von den Listen habe und auch mit den Beschreibungen etwas anfanngen kann halte ich mich aus diesem Rätsel raus  :confused:

Nicht böses sein aber das ist wirklich nicht mein Gebiet  :weissefahne:

Bis dann Lutz  :winke:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 01, 2007, 19:30:25 nachm.
Hallo Herbert,

Damit ich nicht wieder ... von Peter bekomme, fange ich diesen Monat etwas früher an.

1) Holbrook

Grüße Willi
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 01, 2007, 19:56:18 nachm.
Merke dass ich zuerst diese Zeit aufarbeiten muss. Hatte in den 90ern nichts mit Meteoriten zu tun.

2) Mbale

Das sind nur Arbeitsschritte, sicher noch nicht entgültig. Habe erst 2 Beschreibungen so richtig verstanden. Mein Englisch ist "jet black" (bedeutet doch Rabenschwarz oder?).

Grüße Willi  :prostbier:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 01, 2007, 20:15:18 nachm.
Nicht so schüchtern, Leudde. Ihr könnt ja nichts verlieren, nur gewinnen!

Ihr seid ja auch gar nicht schlecht gestartet, es gibt schon richtige Antworten.  :super:

Ausserdem helf' ich Euch ja. Ich werde versuchen, Euch regelmässig mit ein paar Tipps weiterzuhelfen. Mein heutiger Hinweis bezieht sich auf die Frage 9: Der gesuchte Meteorit kommt aus Amerika. Ob Nord- oder Südamerika verrate ich (noch?) nicht, ihr schafft das auch so. :einaugeblinzel: Peter, Dein Tipp mit Nantan scheidet damit leider aus...

Grüße, Herbert

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 01, 2007, 20:26:44 nachm.
Dann mal den Nächsten:

3) Techado

 :prostbier: Willi
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 01, 2007, 20:51:38 nachm.
Hallo Leute,

wirklich schwere Aufgaben!!

Was haltet ihr bei Aufgabe 12. von Chinga? Dieser Ataxit zeigt ja manchmal nach der Ätzung Schlierenbänder.

 :winke:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: JaH073 am Dezember 01, 2007, 21:00:44 nachm.
Hallo,

dann sag ich mal die #9 ist der Toluca.
Der hat ne etwas dickere Kruste und schöne Troillite drin.

Gruß

Hanno
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 02, 2007, 09:43:05 vorm.
Tipp des Tages:

Die Meteorite 2, 3, 4 und 5 kommen aus demselben Land. Die Meteorite 7, 8 und 10 haben auch das gleiche Ursprungsland (aber ein anderes als die Stücke 2-5), und auch 6 und 9 kommen aus einem Land. Die Stücke 1, 11 und 12 haben jeweils andere Ursprungsländer.

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 02, 2007, 14:42:37 nachm.
Hallo,
also, 6 und 9 sind aus einem Land und dazu aus Amerika. Dann schätze ich, dass die aus Mexiko sind, weil nur 2 Meteorite aus den USA in der Liste doch etwas wenig wären. Sonstige Länder mit vielen Meteoriten sind USA und Australien. 2,3,4 und 5 halte ich für Australien und 7,8,10 für USA.

Das nehme ich mal als Grundannahme. Sollte die falsch sein, werden auch alle Antworten falsch sein.

Fang ich mal mit USA an:
8: Glorieta Mountain
10:Johnstown
7: Winona

Mexico:
9: Toluca
6: Zacatecas (1792)

Australien:
4:Murchison
5:Huckitta


Soweit erstmal.

Mark



 
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 02, 2007, 23:15:18 nachm.
Hallo Leute,

wenn ich Marks Grundannahmen folge und Nr. 3 ein Australier sein soll/kann, dann tippe ich auf Watson 001, ein IIE-Eisen mit Silikateinschlüssen  :einaugeblinzel: .

 :prostbier:
Dirk

PS: Nr. 2 ist noch offen. Sollte, wenn Mark richtig vermutet, ein australischer Stein sein. Wenig Eisen .... und schwarze Kruste? Vielleicht ein Fall ... Ler ????
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 02, 2007, 23:53:43 nachm.
Ich tippe bei Nr.2 einfach mal auf Barratta  :super:.

 :winke:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 03, 2007, 08:22:38 vorm.

Dirk, Du machst ja doch mit!  :super:

Bei Nummer 2 liegt ihr noch nicht ganz richtig. Daher mein Tipp des Tages: Das Stück Nr. 2 ist ein Endstück, 39x25x20mm, 25,5, und hat damals $185,-- gekostet (also $ 7,25/g).

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 03, 2007, 09:37:28 vorm.
Hallo,
Nr.2 ist nicht ganz richtig? Dann könnte ja meine Grundannahme sogar richtig sein.
 
Bei Nr. 2 tippe ich dann auf Tenham.
Bei 3 schliesse ich mich Dirk an, also Watson.

Jetzt fehlt bei mir noch 1,11 und 12.


11 ist Tatahouine.
Bei 1 tippe ich auf Pultusk.


Mark

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 03, 2007, 09:49:29 vorm.
Hi Herbert,

klar mache ich mit! Ganz schön schwierige Aufgaben - aber eine Herausforderung. Außerdem konnte ich ne Menge bei Lernen, denn hier ist nachdenken und recherchieren  :user:  angesagt :super:.

PS:Kann ich davon ausgehen, dass Watson und Chinga richtig sind??

 :winke:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 03, 2007, 09:55:35 vorm.
Tatahouine (aus Tunesien)  auf der 11 ist schon richtig. Hatte Hanno auch schon getippt.
Auf der 1 schließe ich mich Hanno mit Stannern (Tschechien) auch an.

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 04, 2007, 09:19:40 vorm.
PS:Kann ich davon ausgehen, dass Watson und Chinga richtig sind??

Was richtig ist, und was nicht, erfährt ihr am 1. Jänner. :smile:

Aber zu Stück 3 (Caddo County? Watson?) und Stück 12 (Chinga?) kann ich Euch noch Größe, Gewicht und Preis der angebotenen Stücks sagen:

Stück 3: Größe 50x34x8mm, Gewicht 100,2g, Preis damals $450 (macht $4,50/g).
Stück 12: Größe 84x34x5mm, Gewicht 73,0g, Preis damals $695 (macht $9,52/g)

So, das waren jetzt schon zwei Tipps. Deshalb gibt's morgen dann wohl keinen Hinweis. Der heilige Nikolaus am Donnerstag bringt aber sicher wieder einen Tipp für fleißige Rästel-Rater!  :laughing:

Grüße, Herbert




Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 06, 2007, 12:50:32 nachm.

Weil der Bischof Nikolaus ein guter Mann ist, der die tüchtigen Rätselrater belohnt, gibt's für den ersten, der heute (vor 24:00 Uhr) hier einen vollständigen, ernst gemeinten und ernst zu nehmenden 12er-Tipp abgibt, eine kleine Belohnung: Ein kleines (~2g) Individual von SaU 001.

Viel Spass!

  Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Dezember 06, 2007, 13:15:35 nachm.
Hallo Herbert,

schade  :crying: , das wäre ja wirklich ein Anreiz, aber 12 sinnvolle Antworten habe ich hier leider nicht zu bieten, also bleibt mir nur mein Marzipanbrot, was mir meine Frau heute früh in den Stiefel gesteckt hatte.
(Na ja, da ick keene Stiefel rausgestellt  hatte, hat sie's mir halt auf den Schreibtisch geknallt.  :lacher: )

 :winken:   MetGold   :alter:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 06, 2007, 14:11:22 nachm.
Okay Herbert,

dann hier das komplette Set:

1.Stannern
2.Tenham
3.Watson001
4.Murchison
5.Huckitta
6.Zacatecas (1792)
7.Winona
8.Gloria Mountain
9.Tolica
10.Johnstown
11.Tatahouine
12.Chinga

3 und 12 selbst als erstes gelistet, 5 und 11 ist mir selber eingefallen (Hanno war nur schneller mit dem Schreiben, den Rest nach Prüfung übernommen bzw. mich angeschlossen!)

Beste Grüße,
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 08, 2007, 16:31:20 nachm.
Um wieder mal etwas Schwung hier reinzubringen: Winona wurde damals noch als anomaler Chondrit angesehen, die Klasse der primitiven Achondriten gab es damals noch nicht. Für die Frage 7 müsst ihr Euch also was anderes einfallen lassen. Na, hat jemand eine Idee...?

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 09, 2007, 00:12:13 vorm.
Hallo Herbert,

habe mal kurz die knapp 1600 USA-Mets durchgeschaut  :user:  :lacher: :lacher:.

Eigentlich kann es auf der 7. nur noch der Urelit Kenna sein  :wow: , oder ?

 :winke:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 11, 2007, 08:30:28 vorm.
Hallo Herbert,

gibt es denn keine Tagestipps mehr  :gruebel: ?  Das wäre schade !!!!!!!   

Welche Fragen sind denn noch nicht richtig beantwortet ?


 :winke:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 11, 2007, 09:48:54 vorm.
Hallo Dirk,

was richtig erraten wurde, und was nicht, das erfährt ihr am 1. Jänner...

Ich kann Euch aber sagen, dass ihr schon recht gut liegt, aber es gibt auch noch einige Fragen, wo der richtige Meteorit noch nicht genannt wurde. So lange aber nicht mehr Tipps abgegeben werden, tu' ich mir aber auch schwer, Euch zu helfen. Wenn ich jetzt sagen würde, Nummer x, y und z sind schon richtig, wäre ja "die Luft raus", zumal für die meisten Fragen bisher nur eine Antwort gibt.

Vorschlag: Ich gebe Euch jetzt noch täglich einen kleinen Tipp zu jeweils einem Stück, von Nr.1-12 - aber keinen Hinweis darauf, ob für die betreffende Frage der richtige Meteorit bereits gennt wurde.

Der Tipp zur Frage Nr.1 kommt dann heute Abend.

Grüße, Herbert

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Dezember 11, 2007, 10:25:19 vorm.
Hallo,

wissen  :gruebel: tue ich hier leider gar nix  :crying: , aber ich kann euch mal eine Übersicht über eure Teilbnahme/Nichtteilnahme geben:


       Frage:1        2        3        4        5        6        7        8        9        10      11      12      Antworten
Mitglied           
JaH073+.+.+...+.+.       5  :traurig2:
MetGold........+...       1   :crying:
pallasit+++.........       3   :traurig2:
Dirk++++++++++++     12    :laughing:
MarkV++.++++++++.     10    :smile:
       

Angaben ohne Gewehr und ohne Gewähr !

:winken:   MetGold   :alter:

P.S. Mein Vorschlag wäre, daß wir in der Weihnachtswoche den Alex mit auf das Rätsel loslassen, da kann er mal zeigen  :smile: , ob er wirklich alles weiß und für die anderen ist er ja dann keine Gefahr mehr, wenn ihr vorher schön fleißig ward.
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: gsac am Dezember 11, 2007, 11:36:12 vorm.
P.S. Mein Vorschlag wäre, daß wir in der Weihnachtswoche den Alex mit auf das Rätsel loslassen, da kann er mal zeigen  :smile: , ob er wirklich alles weiß und für die anderen ist er ja dann keine Gefahr mehr, wenn ihr vorher schön fleißig ward.

Nix da!  :isagnix:

Alex
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 11, 2007, 21:18:34 nachm.

Hier also der heutige Tipp für Frage 1:

Bei den angebotenen Stücken handelte es sich um insgesamt 10 Indivioduals, von 25x20x14mm Größe und 15,7g Gewicht zum Preis von $75,-- bis 32x35x28mm größe, 51,0g Gewicht für $ 250,--.

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 11, 2007, 22:42:18 nachm.
Hallo,
ich bleibe dann bei Pultusk. Ansonsten käme noch Gao und Juangcheng in Betracht. Stannern glaube ich nicht, da der auch damals nicht so massenhaft verfügbar war. Es würde dann auch nicht "choice" in der Beschreibung stehen. Das "fresh" irritiert mich allerdings, aber vielleicht ist damit nur das frische  Aussehen gemeint, auch wenn der Fall schon ein Jahrhundert her ist. Jilin glaub ich auch nicht, da es davon kaum Individuen gibt. Neuvo Mercurio scheidet aus wegen Mexico. Gao könnte schon sein, aber soweit ich gelesen habe, ist der erst in den letzten Jahren gut verfügbar. Juangcheng ist 1997 gefallen, da würde dann das "fresh" natürlich gut passen, wenn die Liste von 1997 ist. Aber ob die Mets damals so kurz nach dem Fall schon auf dem Markt waren? Also ich bleibe bei Pultusk.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 12, 2007, 00:03:58 vorm.
Soda, is' ja schon Mitternacht. Daher gleich der nächst Tipp, zu Frage Nr. 2:

Dass freies Nickeleisen mit bloßem Auge zu erkennen ist, ist für diese Meteoritenklasse eher ungewöhnlich. Daher wird es in der Beschreibung auch extra hervorgehoben. Alles klar?  :confused:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 12, 2007, 08:13:49 vorm.
Stannern glaube ich nicht, da der auch damals nicht so massenhaft verfügbar war. Es würde dann auch nicht "choice" in der Beschreibung stehen.

Hallo Mark und Herbert,

also Stannern scheidet jetzt wirklich aus. Passt nämlich nicht mit der Preisangabe von ca.5$/g überein. Stannern als historischer Fall / Achondrit kriegste heute nicht für 5$ das Gramm, da muss man wahrscheinlich grob geschätzt mindestens das 10fache für hinlegen. Ich denke, das war vor 10-15 Jahren auch schon so !

Was könnts sonst sein?
Schwer zu sagen. Juancheng ist keine schlechte Wahl. Passt gut rein: frisch, öfters kantig und5$ das Gramm - exakt der Preis, den ich damals für ein kleines Individual ausgab.
Wenn die Beschreibung tatsächlich aus einer 97-Liste stammt, dann würde Juancheng (gefallen Februar 97) auch zeitlich gut rein passen.
Gao glaube ich nicht - mit superber frischer schwarzer Kruste habe ich den noch nicht gesehen - ihr etwa?
Pultusk? Könnte es auch sein - zumindest gibts da sehr frische Individuale. Passt der Preis? weiß ich grad nicht. Aktuell ist Pultusk wohl teurer, oder? Müßte erst nachgucken.

Also, ich nehme Juancheng  :super:!

Hier noch ein Bild von meinem 8g-Individual.

 :winke:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 13, 2007, 12:14:12 nachm.
Tipp 3 zur Frage 3: Mit der Kalium-Argon-Methode wurde für diesen Meteoriten ein vergleichsweise "junges" Alter von 3,5 Milliarden Jahren bestimmt.

Ich würd' Euch ja gerne das entsprechende, sehr interessante Paper verlinken, aber dann hättet ihe ja gleich die Antwort... x-12

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 13, 2007, 18:51:24 nachm.
Hallo Herbert,

also ich bleibe bei Watson 001 auf der 3. Und das Watson in der Meteoritenfamily eher das Nesthäkchen darstellt kann man ja schnell raus finden. Man muss nur ein wenig googeln  x-05 (ich wollte schon immer mal diesen smiley ausprobieren).

Hier z.B.:

http://www.crystalresearch.com/crt/ab40/791_a.pdf


 x-08
Dirk

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Pentagonit am Dezember 13, 2007, 21:39:34 nachm.
Hallo Herbert ..

Zitat
Mit der Kalium-Argon-Methode wurde für diesen Meteoriten ein vergleichsweise "junges" Alter von 3,5 Milliarden Jahren bestimmt.

Frage: Wie sieht das eigentlich bei der Altersbestimmnung von Meteoriten mit der Strontium-Rubidium-Methode oder bei der üblichen Radio-Carbon-Methode aus? Werden diese Methoden nicht bei Meteoriten angewandt?  :smile:

Gruß Peter .. :winke:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Pentagonit am Dezember 13, 2007, 21:44:20 nachm.
offenbar auch .. :smile:

http://www.google.de/search?hl=de&q=Altersbestimmung+Strontium-Rubidium&btnG=Suche&meta=lr%3Dlang_de
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 13, 2007, 22:16:48 nachm.
Frage: Wie sieht das eigentlich bei der Altersbestimmnung von Meteoriten mit der Strontium-Rubidium-Methode oder bei der üblichen Radio-Carbon-Methode aus? Werden diese Methoden nicht bei Meteoriten angewandt?

Die Radio-Carbon-Methode kommt alleine schon wegen der kurzen Halbwertszeit von 14C (~5700 Jahre) nicht zur Anwendung, ausser gelegentlich zur Bestimmung des terrestrischen Alters (also wie lange der Meteorit schon auf der Erde liegt). Die Rubidium-Strontium-Methode ist eigentlich die Standardmethode für die Bestimmung des Kristallisationsalters von Meteoriten. Von Bedeutung ist auch noch die Argon-Argon-Methode, mit der man das "Schockalter" bestimmen kann, also wann eine Meteorit durch eine kosmische Kolission nochmals erhitzt wurde.

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 14, 2007, 00:16:53 vorm.
Tipp des Tages Nr. 4 zur Frage Nr. 4:

Der Names des gesuchten Meteoriten beginnt mit dem gleichen Buchstaben wie die Typlokalität für diese Meteoritenklasse (ist aber ein anderer).
:gruebel:

Rätselt überhaupt noch jemand mit, oder soll ich den Preis gleich an Dirk schicken....? :einaugeblinzel:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 14, 2007, 05:31:03 vorm.
Hallo,
bei Frage 4 bleibe ich bei Murchison (CM2, M=Mighei).

Bei Nr.2 glaube ich weiterhin an Tenham, Ich sehe da relativ viel Eisen, obwohl es ein L-Chondrit ist ( http://www.amonline.net.au/geoscience/images/earth/200/meteor_08.jpg ).

Bei 3 ändere ich ebenfalls nichts (Watson).

Bei 1 habe ich jetzt gelesen, dass Juancheng doch bereits kurz nach dem Fall verfügbar war. Ich finde die Seite gerade nicht mehr, aber dort stand, dass bis dahin ein Meteorit noch nie so kurz nach dem Fall auf dem Markt war. Daher möchte ich von Pultusk auf Juancheng wechseln. $5/g wäre für Pultusk auch etwas zu günstig.

Grüsse,
Mark



Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 14, 2007, 08:53:37 vorm.
Guten Morgen Herbert  x-09,

ich bleibe auch bei Murchison auf der 4 - der letzte Tipp bestätigt es ja - Mark hat es ja schon gut erklärt!

 :winke:
Dirk

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 14, 2007, 12:17:57 nachm.
Ich geb' ja zu, dass Frage 1 ein bisschen eine Glücksfrage ist... Dass die Beschreibung auf "frische" (im Sinne von Verwitterungsgrad W0), gewöhnliche Chondriten passt habt ihr ja schon rausgefunden. Dummerweise gibt es davon so viele... Darum will ich Euch verraten, dass der richtige Name auch schon gefallen ist. So, jetzt sag' ich aber nix mehr!  x-12

Viel Spaß noch beim Rätseln!

  Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 14, 2007, 12:23:57 nachm.
Mensch Herbert   x-04 ,

Du willst uns doch nur vom richtigen Pfade locken  x-03 . Dabei ist der Juancheng bestimmt der Richtige  x-05 .


 x-01
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 15, 2007, 10:30:25 vorm.

Tipp des Tages zu Frage Nr. 5:

Auch bei diesem Meteoriten ist erkennbares Nickeleisen relativ selten - hier liegt es aber nicht an der Meteoritenklasse, sondern an der Verwitterung.

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 15, 2007, 12:12:54 nachm.
Hallo Herbert  :winke: ,

vielen Dank für den Tagestipp x-08 . Das bestätigt eigentlich weiterhin die Vermutung, das es der verwitterte Pallasit Huckitta ist.

PS: Der kleine SAU 001 ist übrigens angekommen :wow: . Vielen Dank.

 x-02
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 16, 2007, 12:08:24 nachm.
Tipp Nr.6 zu Frage Nr.6:

Ich habe damals eine 37,7g Scheibe von dem Material gekauft. Die Scheibe habe ich nicht mehr, aber ein Bild davon habe ich noch gefunden. Es zeigt recht schön die ungewöhnlichen Ätzfiguren dieses Materials.

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 16, 2007, 18:59:26 nachm.
Hallo,
bei Nr. 6 hatte ich ja auf Zacatecas 1792 getippt. Leider habe ich nur dieses eine unscharfe Foto im Netz gefunden:
http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/photos/Zacatecas1792_don_edwards.jpg
Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden.


Sieht mir auf dem Bild von Herbert nach einem rekristallisierten Eisen aus. Hat vielleicht jemand von den Eisen-Experten noch ein besseres Bild von Zacatecas 1792 online? Ich habe bei meinem Tipp irgendwie ein ungutes Gefühl.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 16, 2007, 22:00:55 nachm.
Hallo,

Hab erst jetzt wieder Zeit.

6) Bencubbin
9) Mundrabilla

Grüße Willi  x-09
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 17, 2007, 01:28:36 vorm.
bei Nr. 6 hatte ich ja auf Zacatecas 1792 getippt. Leider habe ich nur dieses eine unscharfe Foto im Netz gefunden:
http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/photos/Zacatecas1792_don_edwards.jpg
Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden.
Sieht mir auf dem Bild von Herbert nach einem rekristallisierten Eisen aus. Hat vielleicht jemand von den Eisen-Experten noch ein besseres Bild von Zacatecas 1792 online? Ich habe bei meinem Tipp irgendwie ein ungutes Gefühl.

Hallo Mark und Herbert,

hmm, das Bild (vom Herbert) ist leider nicht so auflösend. Ich hätte gerne die Ätzfiguren genauer gesehen - Herbert, hast Du vielleicht noch ein besseres Bild auf der Festplatte?
Das Bild von Don Edwards vom Zacatecas 1792 sieht Herberts Bild nicht so ähnlich. Aber diese Venenstruktur könnte identisch sein ....
Ich versuche auch grad ein besseres Bild vom Zacatecas zu bekommen - direkt von einem Händler aus Mexiko. Mal schauen, ob er mir eins mailt.

Alternativ zum Zacatecas könnte es auch der Clark County sein - da gibt es bei Peles Enzy. auch vom Don ein Bild, das sieht mit den zerstrubbelten Neumännern und den Schreibersit (?)-Gängen dem Zaca-Bild vom Herbert nicht ganz unähnlich - obwohl der Clark County scheinbar auch ganz normale Widmänner zeigt. Vielleicht ist ja Herberts Scheibe untypisch für den unbekannten Meteoriten - wer weiß?

Bis auf weiteres bleibe ich aber erstmal beim Zacatecas 1792.

 x-09
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 17, 2007, 09:32:49 vorm.
Herbert, hast Du vielleicht noch ein besseres Bild auf der Festplatte?

Nein, leider nicht...
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 17, 2007, 13:07:01 nachm.
@pallasit: Sehr schön, dass neben Dirk und Mark noch jemand mitmacht!  :super:

Tipp Nr.7 zu Frage Nr.7:

Der Finder dieses Meteoriten hat bis heute rund 200 Meteoriten gefunden.

Grüße, Herbert

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 17, 2007, 15:51:52 nachm.
Der Finder ist Ivan "Skip" Wilson. Er hat zwar beide Urelite in den USA gefunden, aber da Roosevelt County 027 nur 22.3g hat, muss es Kenna sein.

Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Andreas Gren am Dezember 17, 2007, 16:41:56 nachm.
Zitat
Hat vielleicht jemand von den Eisen-Experten noch ein besseres Bild von Zacatecas 1792 online?

Ja
(http://meteoritenhaus.de/img/Zacatecas1792.jpg)

ist aber nich rekristallisiert, das Bild was eben in Marks Beitrag gezeigt wurde ist Zacatecas(1969), nicht 1792.
hier mal ein Bild von Zacatecas(1969) ,wo die typische rekristallisierte Bereich unten rechts zu sehen ist.Leider ist mir meine Fotobeleuchtung heut morgen durchgebrannt,drumm die etwas müden Fotos
(http://meteoritenhaus.de/img/Zacatecas1969.jpg)

Aber was haltet Ihr von Diesem Material? das könnts doch auch sein, oder?
(http://meteoritenhaus.de/img/Watson4b.jpg)

Gruß
Andi
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 17, 2007, 17:29:35 nachm.
Hallo Andi,
danke für die Bilder.

Watson kann es nicht sein, weil Watson aus Australien ist.

Ich wechsel dann hiermit bei Zacatecas vom Jahrgang 1792 auf den Jahrgang 1969. Konnt ja nicht ahnen, dass das Bild auf der Seite der Meteoritical Bulletin Database falsch ist und in Wirklichkeit 1969 statt 1792 zeigt.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 17, 2007, 23:54:04 nachm.
Ein paar Minuten zu früh, der Tipp Nr.8 zur Frage Nr.8:

Noch heute, über 100 Jahre nach dem Erstfund, werden in diesem Streufeld noch immer Meteorite gesucht und auch gefunden.
:gruebel:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 18, 2007, 11:56:07 vorm.
Hallo Herbert,

Glorieta Montain würde weiterhin gut passen  x-08 . Erstmals im Mai 1884 irgendwo in New Mexico (USA) gefunden und heute kann man da auch noch was finden.
Zumindest läuft Ruben Garcia dort öfters mit ner Sonde rum!

 :user:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 18, 2007, 12:43:41 nachm.
Hallo,

Meine Nebenbaustelle kann ich wohl vergessen. Hab ein wenig gehofft, dass die Länderzuordung noch nicht richtig war. Das scheint aber nicht so zu sein. Schade, nach  Weihnachten hätte ich ein wenig Zeit zum recherchieren gehabt. Wie ich das jetzt sehe, ist das meiste schon gelaufen.

Willi  x-09
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 19, 2007, 00:15:37 vorm.

Tipp Nr. 9 zu Frage Nr. 9:

Die beschrieben Stücke sind zwar nicht solche, aber von diesem Eisenmeteoriten gibt es auch Exemplare mit Silikateinschlüssen.
:gruebel:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 19, 2007, 21:03:10 nachm.
Hallo,
ich bleibe weiterhin bei Toluca. Hier ein Beispiel mit Silikateinschlüssen:
http://www.alaska.net/~meteor/TM251-5A.jpg

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 20, 2007, 13:45:19 nachm.
Tipp Nr.10 zu Frage Nr.10:

Zu den Zeugen dieses Meteoritenfalls gehörten u. a. 200 Besucher einer Beerdigung.

Die Geschichte ist wahrscheinlich so bekannt, dass ich jetzt gleich den Namen des Meteoriten hinschreiben könnte.  x-12

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 20, 2007, 14:01:27 nachm.
Na dann

10) Da kenn ich nur Johnstown, wurde ja auch schon genannt.

 :prostbier:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 21, 2007, 12:20:20 nachm.
Tipp Nr.11 zu Frage Nr. 11:

Der Fundort dieses Meteoriten ist auch Science-Fiction-Fans bekannt, da der Heimatplanet einer der Hauptfiguren aus einer populären Science-Fiction-Reihe nach diesem Ort benannt wurde.
:gruebel:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 22, 2007, 10:31:15 vorm.
Guten Morgen Herbert,

Tatahouine bleibt wohl weiter die richtige Antwort - kommt bekanntlich von der Vesta. Die Science-fiction-Reihe ist da schon schwieriger - könnte "Known Space" sein von Larry Niven - habe ich allerdings nie gelesen - den Helden kenne ich damit auch nicht. Isses richtig?

Schöne Weihnacht wünsch ich Dir und allen Forumsfreunden,

 x-00
Dirk

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 22, 2007, 11:15:00 vorm.
Die Science-fiction-Reihe ist da schon schwieriger - könnte "Known Space" sein von Larry Niven - habe ich allerdings nie gelesen - den Helden kenne ich damit auch nicht. Isses richtig?

Ob der Meteorit richtig oder falsch ist, dazu sag' ich nix. Mit der Schience-Fiction-Serie liegst Du aber nicht richtig.

Tipp Nr. 12 zu Frage Nr. 12:
Kommt Euch $9,50/g für Chinga (siehe mein Tipp vom 04.12.) nicht etwas teuer vor? :confused:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: pallasit am Dezember 22, 2007, 11:20:05 vorm.
Hallo,

Star Wars wurde auch in Tatahouine gedreht. Das inspirierte zu dem Namen des Heimatplaneten: Tatooine.

Willi  x-09
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Andreas Gren am Dezember 22, 2007, 14:26:10 nachm.
Zitat
Star Wars wurde auch in Tatahouine gedreht.

Waaaaaaaaas? ich bin erschüttert ich dachte immer Star Wars wurde im All aufgezeichnet .
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Dezember 22, 2007, 15:01:54 nachm.
Hallo,

das ist mir alles zu neumodisch. Zu meiner Zeit wurde Raumpatrouille ORION mit Commander McLane  x-08 geguckt, natürlich in schwarz/weiß.

 x-10   MetGold   xalt
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 28, 2007, 19:14:11 nachm.
Hallo,
ja, das kommt mir auch teuer vor, aber ich habe keine Ahnung was es sonst sein kann. Ich bleibe zunächst bei Chinga.

Grüsse,
Mark

Tipp Nr. 12 zu Frage Nr. 12:
Kommt Euch $9,50/g für Chinga (siehe mein Tipp vom 04.12.) nicht etwas teuer vor? :confused:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Dezember 28, 2007, 19:28:23 nachm.
Hallo,

meine erste Chinga-Scheibe habe ich 1997 bei Swiss Meteorite Lab. für umgerechnet 5 DM/g gekauft.

Bei Haiderer/A kam dann ein Individual 1998  1,20 DM/g.

 :si05:   MetGold   :alter:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 29, 2007, 15:36:27 nachm.
Hallo Leute,

noch einmal ein Tipp: Für insgesamt 9 Fragen ist der richtige Name schon gefallen. Bei 3 Fragen wurde der richtige Meteorit noch nicht genannt. Wer hier die richtigen Antworten findet, kann das Rennen noch für sich entscheiden, selbst wenn er bisher noch keinen Tipp abgegeben hat. :fluester:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 30, 2007, 17:13:29 nachm.
ja, das kommt mir auch teuer vor, aber ich habe keine Ahnung was es sonst sein kann. Ich bleibe zunächst bei Chinga.

Raten!!! Weniger als 0 Punkte kannst Du mit einem falschen Tipp auch nicht einfahren! :si03:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 30, 2007, 21:08:26 nachm.
Hallo Herbert  :si05: ,

okay, also 3 sind noch falsch. Dann will ich`s nochmal probieren:

1.) Pultusk
2.) Tenham
3.) Watson 001
4.) Murchison
5.) Huckitta
6.) Zacatecas (1969)
7.) Kenna
8.) Glorieta Mountain
9.) Toluca
10.) Johnstown
11.) Tatahouine
12.) Hoba

 :auslach:  Wahrscheinlich sind jetzt nur noch 2 falsch, oder?  :auslachl:

Vielleicht fällt mir bis Morgen noch was anderes ein  :laughing:

 :si03:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Dezember 30, 2007, 23:45:17 nachm.
Mein allerletzter Tipp:

:auslach:  Wahrscheinlich sind jetzt nur noch 2 falsch, oder?  :auslachl:

Ja, genau so ist es.  :si04:

Ich hoffe, Mark legt im Finish auch noch mal nach!  :si05:

Grüße, Herbert


Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Dezember 31, 2007, 00:29:42 vorm.
Hallo,
bei 1 gehe ich wieder auf Pultusk zurück, bei 6 gehe ich von Zacatecas 1969 auf Santa Clara und bei 12 wechsel ich von Chinga auf North Chile.

1.) Pultusk
2.) Tenham
3.) Watson 001
4.) Murchison
5.) Huckitta
6.) Santa Clara
7.) Kenna
8.) Glorieta Mountain
9.) Toluca
10.) Johnstown
11.) Tatahouine
12.) North Chile

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: JaH073 am Dezember 31, 2007, 15:37:17 nachm.
Hallo,

bevor der Monat, bzw das Jahr dann rum ist, will ich hier nochmals meine Ergebnisse zusammenfassen, bzw die eine oder andere bereits von mir gegebene Antwort evtl korrigieren.

1.) Pultusk - wegen der vielen Individuals
2.) Tenham - ja, die Metalleinschlüsse sind größer als oft üblich und zeigen beim polieren untereschiedliche Grautöne an
3.) Watson 001 - muß ich mich einfach mal anhängen.........
4.) Murchison - sollte auch stimmen
5.) Huckitta - muß wohl passen
6.) Zacatecas (1969) - ja, der 69er scheint die bessere Wahl zu sein
7.) Kenna - passt wegen dem Finder
8.) Glorieta Mountain - müßte ebenfalls hinkommen
9.) Toluca - solch beschriebene Scheiben hab ich auch
10.) Johnstown - ja, die Beerdigung machts
11.) Tatahouine - einwandfrei StarWars
12.) Gibeon - hier hau ich einfach mal mit was dollem rein, denn ich hab ne Scheibe, da könnte man evtl von einem Art Band sprechen das durch das Eisen geht. Dieses Material ist auch nicht so silbrig wie andere Gibeons, es ist mehr grau.

So, dann schaun mer mal wie es wird.

Beste Grüße und alles Gute für 2008   :si05:

euer

JaH073


 :si01:
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Dezember 31, 2007, 21:11:28 nachm.
Hallo Herbert,

kurz vor Ende noch die letzten Korrekturen:

1.) Pultusk
2.) Tenham
3.) Watson 001
4.) Murchison
5.) Huckitta
6.)Chihuahua City
7.) Kenna
8.) Glorieta Mountain
9.) Toluca
10.) Johnstown
11.) Tatahouine
12.) North Chile


So, allen noch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr

 :si01:

Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Januar 01, 2008, 01:44:46 vorm.

Also, die zwölf richtigen Antworten sind:

1.) Pultusk
2.) Camel Donga
3.) Watson 001
4.) Murchison
5.) Huckitta
6.) Chihuaua City
7.) Kenna
8.) Glorieta Mountain
9.) Toluca
10.) Johnstown
11.) Tatahouine
12.) Hoba

Die Endauswertung (nach ein paar Gläschen Sekt :si03: daher mit Vorbehalt :laughing:) sieht dann so aus:


Frage:       1     2     3     4     5     6     7     8     9    10    11    12  Summe
----------------------------------------------------------------------------------------
JaH073       1     0     1     1     3     0     1     1     3     1     3     0    15
MetGold                                                      0                       0
pallasit     0     0     0                 0                 0     1     1           2
Dirk         3     0     3     1     1     3     3     1     1     1     1     0    18
MarkV        1     0     1     3     1     0     1     3     1     3     1     0    15


Sieht so aus, als ob Dirk das Rennen gemacht hat. Aber lasst mich morgen nochmal nachzählen, wenn die Wirkung des Sekts nachgelassen hat, und ich nicht mehr so müde bin... :laughing:

:si01:
Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Januar 01, 2008, 12:17:43 nachm.
Hallo Dirk,

da ich zum jetzigen Zeitpunkt annehmen muß, daß die Würfel gefallen sind  :auslach: und ich dich auch nicht mehr schlagen kann  :auslachl: , hier meinen herzlichsten Glückwunsch :1: , das war eine reife Leistung.  :si06:


@ Herbert
Ein Super-Rätsel  :si04: , wenn dir wieder mal so ist, dann immer zu.

 :si03:   MetGold   :alter:

Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Januar 01, 2008, 12:32:10 nachm.
Guten Morgen liebe Forumsfreunde  :si05: ,

ich hätte es nicht gedacht - ich glaubte am Ende, dass Mark das Rennen gemacht hätte.
Also Camel Donga auf der 2 - wir haben uns alle irgendwie an Tenham festgebissen  :laughing: .
Und das auf 6 doch Chihuahua City richtig ist - das war echt ein Glücksfall  :wow: - diese Venenstruktur war der am Ende wichtige Anhaltspunkt. Nachdem Cinga auf der 12 falsch war, musste es in meinen Augen trotzdem ein Ataxit sein. Und als Alex einige Tage vorher in einem anderen Thread seine schöne Hoba-Scheibe mit der Schlierenbänderung präsentierte, habe ich einfach angebissen. Trotzdem habe ich den Hoba leider wieder rausgeworfen, weil ich nach Herberts letzten Tipp die 6 und die 12 für falsch hielt und nicht die 2 und die 6.

Naja, das war bis zum Schluss eine unwahrscheinlich spannende Sache. Ich habe mich nur selten so intensiv mit Meteoriten beschäftigt, wie in den letzten 30 Tagen. Schon aus dem Grund war dieses Rätsel ein sehr Schönes .....  :super: .

Vielen Dank auch an die Miträtsler, vor allem auch an Mark. Durch Marks richtige Länderzuordnung kam ein entscheidender Punkt hinzu. Erst dadurch war es für mich möglich, einige richtige Meteoriten zu identifizieren. Dabei war die Enzyclopädie of Meteorites von Piere-Marie Pele sehr hilfreich - wirklich sehr zu empfehlen!

So, das Neue Jahr fängt doch eigentlich ganz gut an :si06: . Ich hoffe, ihr seit auch alle gut reingekommen.

 :si01:

Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Januar 01, 2008, 12:39:55 nachm.
Hallo Dirk,

da ich zum jetzigen Zeitpunkt annehmen muß, daß die Würfel gefallen sind  :auslach: und ich dich auch nicht mehr schlagen kann  :auslachl: , hier meinen herzlichsten Glückwunsch :1: , das war eine reife Leistung.  :si06:


Hallo Peter  :si05: ,

vielen Dank für die Glückwünsche. Ich bin wirklich ziemlich glücklich gerade, weil ich mit dem Sieg zum Schluss nicht mehr gerechnet hatte.

Mal sehen, was Alex uns für Januar beschert ..... das Rätsel wartet schon auf uns beide - und auf die anderen natürlich auch!  :si06:

 :si01:

Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Januar 01, 2008, 20:07:49 nachm.

Herzlichen Glückwunsch auch noch einmal von mir, Dirk. :super:

Dirk hat ja schon hervorgehoben, dass Mark mit dem richtigen Länderschlüssel einen entscheidenden Beitrag zur Auflösung des Rätsels geliefert hat. Ich werde ihm daher einen kleinen Anerkennungspreis zuschicken. Mark, schickst Du mir per PM bitte Deine Adresse?

Sobald ich die Adresse von Mark habe gehen beide Preise in die Post.

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Januar 01, 2008, 20:52:14 nachm.
Hallo Herbert,
super, vielen Dank. Adresse kommt gleich.

Ich habe bei dem Rätsel wieder viel gelernt und das ist für mich die Hauptsache. Glückwunsch an Dirk! Auf Chihuaua City wäre ich nie gekommen.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: Dirk am Januar 07, 2008, 20:45:38 nachm.
Hallo Herbert,

der Preis ist heute angekommen  :wow: . Vielen Dank noch mal - ich freue mich.

Damit alle was davon haben - hier noch zwo Bilder:

PS: Hallo Mark  :winke: , nicht das ich neugierig wäre :einaugeblinzel: , aber was hast Du denn Schönes bekommen  :gruebel: ?

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Januar 07, 2008, 21:32:04 nachm.
ich freue mich.

Sehr gut, dann freu' ich mich auch!  :smile: :smile: :smile:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MarkV am Januar 15, 2008, 11:50:02 vorm.
PS: Hallo Mark  :winke: , nicht das ich neugierig wäre :einaugeblinzel: , aber was hast Du denn Schönes bekommen  :gruebel: ?
 :prostbier:
Dirk

Hallo Dirk,
heute ist mein Preis angekommen. Es handelt sich um ein 100% bekrustetes Individual von Bensour mit 0.097g. Danke Herbert! Das Stück passt sehr gut in meine Sammlung. So ein kleines vollständiges Individual ist glaube ich gar nicht so leicht zu bekommen. Es steht jetzt neben meinem anderen Bensour bei mir im Regal.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: herbraab am Januar 15, 2008, 18:09:43 nachm.
Das Stück passt sehr gut in meine Sammlung. So ein kleines vollständiges Individual ist glaube ich gar nicht so leicht zu bekommen.

Sehr gut, wenn es sich schön in Deine Sammlung einfügt. Es ja nun wahrlich nichts großes/großartiges, aber ein so kleines Individual ist halt schon ein Kuriosum...

Grüße, Herbert
Titel: Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
Beitrag von: MetGold am Januar 19, 2008, 20:47:01 nachm.
   
     :zu: