Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Mineralien => Systematikmineralien => Thema gestartet von: Peter5 am Februar 27, 2008, 08:13:51 vorm.

Titel: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 27, 2008, 08:13:51 vorm.
Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate

Hier könnt Ihr Eure Mineralienfotos zu Sulfaten, Chromaten, Molybdaten und Wolframaten zeigen!
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 27, 2008, 09:04:59 vorm.
Ich beginne mal mit Antlerit und Baryt mit Anapait ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am Februar 27, 2008, 19:35:47 nachm.
   
1. Coelestin (Sulfat)
2. Baryt      (Sulfat)
3. Gips        (Sulfat)
4. Scheelit   (Wolframat)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am Februar 29, 2008, 13:31:52 nachm.
     
5 Krokoit mit Embreyit (Chromat)
6 Krokoit                  (Chromat)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 03, 2008, 21:34:08 nachm.
.. und noch ein bisschen mehr ..  :smile:

..der Aluminit hat irgendwie so was "Hirn-artiges" .. :laughing:..stimmts?.. :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 03, 2008, 21:39:24 nachm.
.. und noch ein bisschen mehr ..  :smile:

.. tja, dass mit dem Blödit ist schon irgendwie eine "blöde" Geschichte ..aber der Mann, nach dem das gute Stück benannt wurde, hieß nunmal "Blöd", war aber sicher nicht blöd.. :lacher:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 09, 2008, 07:50:08 vorm.
Eigenfunde von Chalkanthit (Kupfervitriol) aus Lavrion ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 09, 2008, 07:52:37 vorm.
Eigenfunde von Gips aus Lavrion ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 13, 2008, 18:38:41 nachm.
Sideronatrit mit Tamarugit ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Achgold am März 19, 2008, 22:15:22 nachm.
Bleichromat   ,also Krokoit vom Tagebau Obercallenberg   Bildbreite=12mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Achgold am März 19, 2008, 22:22:13 nachm.
Hello Peter5,Warum heißt Dein Wunderschöner Blödit  nur so??? Diesen Namen hat er meiner Meinung nach wirklich nicht verdient!!! :os05:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 20, 2008, 05:32:47 vorm.
Hallo Jochen,

Zitat
For German chemist Carl August Blöde (1773-1820).
.. :laughing: .. laut Mindat.org ..

Ich liebe übrigens auch gerade die Krokoite, wegen ihrer wohl "erfrischend" orangeroten bis roten Farbe .. habe auch eine Stufe von Callenberg.. Fotos muss ich davon aber noch fertigen.. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 21, 2008, 14:16:22 nachm.
.. Amarantit mit Hohmannit, Metahomannit, Chalkanthit (Kupfervitriol) u.a. ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Achgold am März 22, 2008, 23:26:08 nachm.
Hello Peter5,Dein wunderschöner Aluminit hat doch nix hirnmäßiges!! Wenn ich da von meinem Hirn ausgehe(welches ich zwar  noch nicht gesehen habe,aber trotzdem davon ausgehe,daß es ordentlich tief gefurcht ist),dann würde ich die Aluminitstufe in der Ähnlichkeit wohl eher einem BLUMENKOHL zuordnen!    (Das wäre sicher auch noch etwas appetitanregender)

Punkto Aluminium:In der Klasse der Elemente hattest Du wohl auch ged.Aluminium vorgestellt----Ich dachte bisher immer,daß wegen der hohen Sauerstoffaffinität dieses Metall nicht gediegen vorkommen kann.Was müssen an solchem Fundpunkt nur für Entstehungsbedingungen geherrscht haben???Aluminiumerze brauchen doch eine sehr energieaufwändige thermisch-elektrolytische Aufbereitung.   Jochen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 24, 2008, 14:11:42 nachm.
Hallo Jochen,

ja, der Aluminit hat wohl doch mehr was Blumenkohlartiges!   :laughing:

Zu Deiner Frage bezügl. des tatsächlich in der Natur vorkommenden gediegen Aluminiums .. :smile:

.. nun ja, ich kann da jetzt auch nur spekulieren (habe leider zu der Fundstelle bisher keine Literatur finden können) und denke, dass das "reine" Al wohl auch nach quasi "Reduktion" übrig geblieben ist. Für die Reduktion dürften evtl. Verwitterungseinflüsse maßgebend sein. Nee, obwohl "Verwitterungseinflüsse" kann ja auch nicht sein..dann wäre das Oxygen ja erst mal gebunden..der Sauerstoff müsste dann aber eigentlich durch evtl. weitere biogene oder metasomatische Einflüsse von den Al-Molekülen "abgetrennt" worden sein oder es fand "eine Art" Konservierung statt ..nachdem der Sauerstoffeinfluss von vorneherein sehr gering war oder speziell bei dieser Fudnstelle gar nicht erst in irgendeiner Weise an das Al gebunden war. (?)
Und die Fundstellenbez. "Schlammvulkan", Kaspisches Meer, Aserbaidjan .. impliziert ja schon gewissermaßen die Vorstellung an eine Form der "Konservierung"... oder nicht?.. :laughing:.der Sauerstoff wird in diesem speziellen Falle gar kein Chance für eine Bindung an das Aluminium gehabt haben..

Jedenfalls weiß ich auch bezügl. des Fundortes nix von irgendwelchen größeren Bauxit-Vorkommen.. :smile:

Hier auch mal etwas Interessantes zu den Schlammvulkanen .. :smile:

http://www.marum.de/Binaries/Binary16531/3.6a_Bohrmann.pdf

Gruß Peter5  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 24, 2008, 15:09:19 nachm.
.. Peretait mit Antimonit und Valentinit ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Achgold am März 24, 2008, 22:13:14 nachm.
Hier mal ein Bleimolybdat "Wulfenit" von Tsumeb
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Achgold am März 24, 2008, 22:27:04 nachm.
Die blauvioletten Farbanteile in den Bildern des Wulfenits sind keine Eigenfarbe,sondern sind durch die linksseitige Beleuchtungseinrichtung (Mikroskoplampe) hervorgerufen,und wurden aus Gründen der Bildgestaltung absichtlich nicht korrigiert.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 25, 2008, 18:40:19 nachm.
Fein!  :wow: :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am April 09, 2008, 15:23:57 nachm.
     
7 Johannit   (Uranyl-Sulfat)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am April 09, 2008, 20:09:43 nachm.
   
8. Morenosit (Sulfat)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 28, 2008, 13:47:43 nachm.
Coquimbit (lila) mit Römerit aus Chile sowie Baryt (orange) mit Lazulith (hellblau) aus Österreich ..

Lazulith --> Bildbreite 6 mm

Ich dachte mir, dass die Farbkombination lila mit gelb und hellblau mit orange recht reizvoll sein könnte. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 28, 2008, 13:54:40 nachm.
.. eine Rarität aus Schweden .. Wermlandit (hellblau) in Kristallen! .. :wow:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 28, 2008, 17:06:13 nachm.
Soo, und hier noch ein paar Sulfate. BB wie immer ca. 3 mm:

Bräunlicher Aphthitalith in Halit von der Kaligrube Calvörde, Zielitz bei Magdeburg/Sachsen-Anhalt

Chalkanthit von der Spatgrube Cornelia, Hagendorf-Süd/Bayern

Mischkristalle von Christelit und Namuwit vom einzigen Fundort in Deutschland: Krughütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Grüner Cuprotungstit von der Grube König Salomo, Clausnitz/Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 28, 2008, 17:20:12 nachm.
Bunte Gesellschaft: Cyanotrichit (blau), Chalkoalumit (weiß) und Brochantit (grün) von der Grube St. Briccius, Annaberg/Erzgebirge

Elyit als seltener Schlackenfund von der Halde des Davidschachtes, Freiberg/Erzgebirge

Ferricopiapit xx vom Stbr. am Pansberg, Horscha/Oberlausitz

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 28, 2008, 17:24:11 nachm.
Weißer Zincowoodwardit mit blauem Serpierit von der Serpieri Mine, Kamariza Rev., Lavrion, Attika, Griechenland ..

und Scheelit von Schwarzenberg, Erzgebirge, Sachsen .. .. inzwischen "weggetauscht" .. :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 28, 2008, 17:25:25 nachm.
Leadhillit-Kristall mit grünem Rosasit von einer Schlackenstelle Im Romke bei Goslar/Harz

Linarit-Kristalle mit etwas gelbem Wulfenit (selten!) von der Krughütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Magnesium-Zippeit vom Schacht 14, Oberschlema/Erzgebirge

Namuwit von der Grube Gelbe Birke, Schwarzenberg/Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 28, 2008, 17:30:15 nachm.
Natrium-Zippeit (gelb) mit Gips vom Schneiderschacht, Helbra/Sachsen-Anhalt

Nickel-Boussingaultit vom Stbr. am Heimberg, Wolfshagen/Harz

Nickelhexahydrit vom Stbr. am Heimberg, Wolfshagen/Harz

Paracoquimbit vom Stbr. Pansberg, Horscha/Oberlausitz

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 28, 2008, 17:34:40 nachm.
Quenstedtit von der Halde der Sontraer Hütte, Richelsdorf/Hessen

Spangolith xx von der Krughütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Uranopilit, pseudomorph nach Uraninit (rechts) mit Trögerit (hellgrün, Typlokalität) und Zeunerit (grün, Typlokalität) aus dem berühmten Jahrhundertfund von 1871 auf dem Walpurgis Flachen, Grube Weißer Hirsch, Schneeberg/Erzgebirge

Wulfenit xx vom Schindlerschacht, Schneeberg/Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 28, 2008, 17:49:15 nachm.
Stolzer Stolzit-oder auch Wulfenit-Eigenfund von der Grube Clara ..  :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 29, 2008, 19:36:17 nachm.
Hübsches Stüfchen! Mischkristalle mit Wulfenit im übrigen...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am April 29, 2008, 22:12:31 nachm.
Hallo,

Ja, der Kristall von der Clara ist mit Sicherheit ein Mischkristall. Da herrscht immer Unklarheit, ob es nicht meist viel eher Wulfenit ist. Eine optische Unterscheidungsmöglichkeit gibt es nicht. Stolzit kommt in der Clara in recht reiner Form als beigegelbbraune Dipyramiden im Silberspat vor.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 30, 2008, 20:45:43 nachm.
Baryt in Rauchquarz - seltene Bildung vom Pucherschacht, Schneeberg/Erzgebirge

Gips-Kristalle vom Abbau 6E, Querschlag bei 120 m, 55 m-Sohle, Fluoritgrube, Schönbrunn/Vogtland

Posnjakit von der Grube Auferstehung Christi, Schneeberg/Erzgebirge

Hexagonale Zinkosit-Täfelchen von der Kupferkammerhütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 30, 2008, 20:50:08 nachm.
Johannit von der 240 m-Sohle der Grube Pöhla, Schwarzenberg/Erzgebirge

Russellit vom Stbr. Hohe, Wolfsgrün/Erzgebirge

Vauquelinit vom Stbr. Katzenstein, Raidelbach/Odenwald
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 30, 2008, 20:53:38 nachm.
Wahrscheinlich die besten Jarosite aus Deutschland: braune xx vom Stbr. Lindberg, Arzberg/Bayern
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 07, 2008, 20:01:55 nachm.
Anhydrit xx von der Schlackenhalde Genna, Lethmate/Sauerland

Hellgrüner Brochantit mit türkisfarbenem Richelsdorfit vom Sieberstollen, Grube Samson, St. Andreasberg/Harz

Chalkoalumit (hellblau) mit Zinkaluminit (weiß) von der Schlackenhalde Genna, Lethmate/Sauerland

Hellblauer Ferrinatrit, besetzt mit klaren Simonkolleit xx von der Kupferkammerhütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Fibroferrit vom Schieferbruch Fischerdorf, Saalfeld/Thüringen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 10, 2008, 16:33:11 nachm.
Serpierit von Friedrichssegen, Bad Emser Revier, Rheinland-Pfalz

Bildbreite je 6 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 10, 2008, 16:34:38 nachm.
Zitat
Hübsches Stüfchen! Mischkristalle mit Wulfenit im übrigen...

Hallo Andy und Sebastian,

ja, danke für Euren Hinweis. Ich habe es gerade in meinen Listen vermerkt!  :super:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 12, 2008, 06:46:31 vorm.
Cyanotrichit aus Copiapo, Chile,
Plumbojarosit aus Friedrichssegen, Bad Emser Rev., Rheinland-Pfalz
sowie Natroglaukokerinit aus Lavrion, Attika, Griechenland
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 12, 2008, 06:49:34 vorm.
2 x Baryt aus dem Plaka-Revier, Lavrion, Attika, Griechenland ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 12, 2008, 06:52:57 vorm.
Kleinstufen ..

Brochantit-Blech,
Fornacit (Bildbreite 4 mm) und
Glaukokerinit



aus Lavrion, Attika, Griechenland


Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 13, 2008, 08:47:54 vorm.
Krokoit auf Silicovit aus Obercallenberg, Sachsen
Stufengröße: 4 x 4 x 2,5 cm

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 13, 2008, 09:57:15 vorm.
.. und 1 x Kristalle von Callenberger Krokoit unter dem Mikroskop ..  :smile:

Bildbreite 6 mm ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 13, 2008, 21:36:32 nachm.
Ktenasit xx von der Oberhütte, Eisleben/Sachsen-Anhalt

Wattevilit (weißlich) auf Glanzkohle von der Grube Einigkeit, Bischofsheim a.d. Rhön/Bayern
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 19, 2008, 20:49:42 nachm.
Hier einmal was wirklich seltenes: Anhydrit als oktaedrische Kristalle vom Kaliwerk Conow bei Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern (historischer Fund). Die Kristalle messen bis 6 mm Kantenlänge. Wer davon ein weiteres Bild im Netz findet, erhält eine schöne Mineralstufe von mir :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 19, 2008, 21:54:05 nachm.
Hallo Andy,

ein weiteres Bild habe ich davon tatsächlich im Mineralienatlas gefunden - gleicher Fundort .. :baetsch: :wow: :laughing:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 20, 2008, 19:55:34 nachm.
Scherzbold... :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 21, 2008, 06:55:07 vorm.
Ja, gleiches Bild..ich weiß.. :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 24, 2008, 21:07:15 nachm.
Kanariengelber Schuetteit auf Matrix - ein Quecksilber-Sulfat (!) von der Rainbow Mine, Terlingua, Brewster Co., Texas, USA ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 24, 2008, 21:12:58 nachm.
Goslarit (Zinkvitriol) von Plombières-Vieille Montagne District, Verviers, Liège Prov., Belgien ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 24, 2008, 21:39:34 nachm.
Magnesio-Aubertit (hellblau mit leicht grünlichem Stich) auf Sassolin (weiß) von Vulcano, Äolische Inseln, Italien
- Bildbreite: 6 mm -

und ..

Aubertit mit Hexahydrit (analaysiert!) von Rio Alba, Insel Elba, Italien ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 24, 2008, 22:03:51 nachm.
Sideronatrit mit Metavoltin von Le Cetine, Rosia, Toskana, Italien ..

.. und mit Tamarugit aus der Toskana ..

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 25, 2008, 15:17:44 nachm.
Sturmanit in schönen Kristallen von der N'Chwaning Mine II, Kalahari, Mangan-Felder, Südafrika ..

und ..

.. das extrem seltene Mineral Nikischerit von der Huanuni Mine, Oruro, Bolivien
Bildbreite 6 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 26, 2008, 18:48:40 nachm.
...jetzt war´n wer aber lange genug im Ausland unterwegs :laughing:

Baryt als gelblicher Meißelspat aus dem Kehlsiepen bei Holzen im Sauerland. Der Kristall ist etwa 45 mm hoch

Honigfarbene Barytkristalle auf Hämatit vom Uranschurf Brunhilde, Krunkelbachtal bei Menzenschwand im Schwarzwald (Fund 1966, BB = 5 cm). Auch der gehört zu meinen Lieblingen :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 26, 2008, 18:51:26 nachm.
Zitat
...jetzt war´n wer aber lange genug im Ausland unterwegs

Ja, Abwechslung muss auch sein! :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 26, 2008, 18:51:52 nachm.
Barytkristalle vom Steinbruch Piesberg, Osnabrück/Niedersachsen (BB = 5 cm, Fund 2005). Von hier kamen in letzter Zeit sogar blaue Kristalle!

Klarer Barytkristall von 18 mm Höhe auf Dolomit. Fundort: Steinbruch Uffeln, Ibbenbüren, Münsterland/NRW
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 26, 2008, 18:53:01 nachm.
Na klar, war ja auch nicht ganz ernst gemeint. Wär schließlich langweilig sonst. So ein internationales Mineralienkabinett ist doch viel schöner.

----

Weißer, 15 mm großer Scheelitoktaeder von der Grube Gelbe Birke, Schwarzenberg/Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 26, 2008, 19:38:17 nachm.
Ja, ich weiß, dass das nicht so ernst gemeint war :laughing:

Die "Gelbe Birke" z.B., die ist ja auch über die Grenzen hinweg sehr bekannt! (also auch "international")  :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 26, 2008, 19:45:49 nachm.
In der Tat! Gab auch klasse Fluorite von dort...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juni 04, 2008, 19:40:56 nachm.
...und einen solchen kann man sich jetzt unter "Klasse III" anschauen!
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juni 10, 2008, 15:13:56 nachm.
Brauner gebänderter Baryt (oft als "Schalenblende" bezeichnet) als Anschliff von Arlesberg im Thüringer Wald (BB = 4 cm)

Weißer Baryt mit einer "Schnur" aus angelösten Pyromorphit xx (unten rechts) - eine Rarität vom Trau auf Gott Erbstolln, Lichtenberg, südl. Freiberger Revier/Erzgebirge (Bildhöhe: 5 cm)

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juni 10, 2008, 15:15:33 nachm.
Hell malzbraune, annähernd zentimetergroße Scheelitoktaeder von Zinnwald im Osterzgebirge

Schlangenalabaster, eine Variation von Gips vom Steinbruch Kohnstein, Niedersachswerfen/Südharz (BB = 8 cm)

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juni 14, 2008, 09:11:36 vorm.
...und nochmal was in blau:

Coelestindruse (6 cm breit) von der Wöltjebuche, Springe/ Niedersachsen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juni 14, 2008, 12:05:19 nachm.
Dünntaflige Baryt-Kristalle bis 2 cm Größe auf rötlichbrauner Dolomit-Matrix von Cerro Warihuyn, Miraflores, Huamalies Prov., Huanaco Dept., Peru

Stufengröße: 4,6 x 3 x 2,5 cm

Börsenkauf in Bad Ems vom 7.6.08
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juni 14, 2008, 12:07:17 nachm.
Grüner, durch Cu-Mineralien verfärbter Gips (Selenit) in nadlig-stengligen Kristallen von Lubin, Niederschlesien, Polen

Börsenkauf Bad Ems v. 7.6.08
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juni 29, 2008, 13:43:28 nachm.
Langbeinit mit Leonit (weiß derb, z.T. auch farblose Kristallspitzen herauslugend) von Merkers, Thüringen sowie

Rhomboklas-Stufe aus Lehesten, Wurzbach, Thüringen mit Halotrichit, Pickeringit und Hohmannit als Begleiter ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 26, 2008, 16:18:30 nachm.
...hübscher Rhomboklas! Wenn du Glück hast, ist auch noch Lausenit mit bei. Schwirrte an solchen Stücken eigentlich immer noch dran rum. Aber frag mich nicht, wie das Zeug aussieht :laughing:

----

Hier noch zwei von Helgoland:

Wasserklare Baryttafeln bis 3 mm, besetzt mit schwarzen Kügelchen eines Manganoxids

Hellgrüner haarförmiger Devillin mit blauem Connellit xx und dunkelgrünem Brochantit auf Cuprit
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 26, 2008, 17:41:23 nachm.
Hallo Andy,

sehr schön!  :super:

Lausenit? oohh...da muss ich doch gleich mal bei Mindat.org nachschauen, wie der aussehen könnte.. :laughing:..danke für Deinen Tipp! :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 29, 2008, 13:23:00 nachm.
Hallo,

Ja, wie ich grad nachgesucht habe, sehe ich: Millosevichit gibt´s da auch: das sind so rosagraue Pusteln, die nach und nach korrodieren (hygroskopisch).

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 29, 2008, 14:01:25 nachm.
Noch ein paar Sulfate und co...

Copiapit von der brennenden Kohlehalde der Grube Anna I, Alsdorf bei Aachen/NRW

Ferrimolybdit auf Wolframit vom Kupfergrübner Stolln, Sadisdorf/Erzgebirge

Grünbrauner Fornacit mit rotem Krokoit aus dem Tagebau Nord I, Callenberg/Sachsen

Hellrosa Khademitkrusten mit aufsitzenden Selen-Nadeln von der brennenden Kohlehalde der Grube Anna I, Alsdorf bei Aachen/NRW
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 29, 2008, 14:03:07 nachm.
Löweit vom Kaliwerk Neuhof-Ellers, Fulda/Hessen

Bäumchenartige Magnesiocopiapitaggregate vom Tagebau Lichtenberg, Ronneburg/Thüringen

Slavikit von Lehesten in Thüringen

Thenarditausblühungen auf Phonolithgestein vom Steinbruch Schellkopf, Brenk/Eifel
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 29, 2008, 18:14:39 nachm.
Slavikit habe ich auch ..aber aus dem slowakischen Mandat .. :smile:..muss ich noch ablichten.. :smile:

Zitat
Millosevichit gibt´s da auch: das sind so rosagraue Pusteln, die nach und nach korrodieren (hygroskopisch).

Na, den habe ich sowieso schon extra von anderem Fundort..  :prostbier:..ist aber auch nicht auf meiner thüringischen Rhomboklas-Stufe zu sehen.. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 30, 2008, 14:48:14 nachm.
Na dann erzähle ich dir ja nix neues :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 01, 2008, 13:36:11 nachm.
Der beste Beweis, dass neuentdeckte Mineralien nicht immer wahnsinnig selten sein müssen, ist das Kupfersilikat Redgillit. Es wurde nur all die Jahre übersehen und für Malachit und wer weiß was noch gehalten. Einmal erkannt, purzeln die neuen Fundorte nur so :laughing: So kann man Redgillit auf der Halde in Oberschulenberg (Harz) mit Glück und etwas Arbeit sogar selbst finden!

Hier ein grüner Redgillit mit blauem Langit von der Grube Schöne Aussicht, Burbach/Siegerland
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 01, 2008, 19:15:49 nachm.
Redgillit..

noch nie von gehört.. :smile:...muss ich gleich auch noch mal in Mindat.org nachschauen .. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 09, 2008, 13:41:02 nachm.
Blasiger Millosevichit aus Pennsylvania, USA ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 14, 2008, 10:36:58 vorm.
Typisch lilafarbener Elyit aus Badenweiler, Südschwarzwald ..

.. nadlig und als derbe Partien ..

Bildbreite je 4 mm ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 20, 2008, 13:20:35 nachm.
Tja, wahrscheinlich hast du schon einen Redgillit und weißt es nur nicht :laughing:

----
Boussingaultit von der brennenden Kohlehalde der Grube Anna I, Alsdorf/Nordrhein-Westfalen

Hydronium-Jarosit auf verwittertem Galenit von der Grube Reiche Zeche, Freiberg/Erzgebirge

Klare farblose Lannonit-Tafeln von der brennenden Kohlehalde der Grube Anna I, Alsdorf/Nordrhein-Westfalen

Schröckingerit von der St. Christoph Fundgrube, Bärenhecke/Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am August 22, 2008, 06:55:37 vorm.
Hallo,

ein Allerweltsmineral im Muttergestein - Gipsrosette in/auf Tuff vom Tagebau Amsdorf

 :winken:   MetGold   :alter:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 22, 2008, 13:50:04 nachm.
Hallo,

ja nun, Matrixstufen sind aus der Gegend nicht gerade häufig :super:

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2008, 09:26:55 vorm.
Coelestin-Kristalle von Majunga, Madagaskar ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2008, 10:18:07 vorm.
Bieberit von Mauberg, Eifel

sowie ..

Euchlorin aus der Kamtchatka, Sibirien ..

.. und ..

Schröckingerit aus Wyoming, USA


Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2008, 10:50:26 vorm.
Verschiedene Baryte in Kristallen aus ..

.. der Ukraine auf grünem Anapait ..

aus Peru,

von Serifos, Griechenland ..

und bleihaltiger "Radium-Baryt" aus Teplitz, Tschechien
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2008, 10:57:17 vorm.
Weitere Baryte in Kristallen ..

.. als sog. "Meißelspat" der jüngeren und der älteren Generation aus der Grube Clara, Oberwolfach, Mittl. Schwarzwald ..

.. sowie ..

Baryt-Stufe aus Pöhla in Sachsen ..

.. und ..

verschiedene Baryte aus meiner Heimatstadt (darunter tafligen Einzelkristall bei Bauarbeiten am Kranzplatz gefunden ..)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2008, 11:13:48 vorm.
Weitere Baryte in Kristallen ..

.. als Eigenfund eines tafligen Szepter-Kristalls von der Grube Clara ..

.. als taflig-blättiger Baryt vom Karlstollen, Badenweiler, Südschwarzwald ..

.. als orangeroter massiver Baryt mit Lazulith vom Färbergraben, Österreich ..

.. als Pseudomorphose Galenit nach Baryt von Lavrion, Attika, Griechenland ..

.. und als ..

.. roter tafliger Baryt-Einzelkristall aus China.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2008, 11:18:00 vorm.
Krokoit in Kristallen aus der Adelaide Mine, Dundas, Tasmanien, Australien ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 28, 2008, 09:00:48 vorm.
Wulfenit von verschiedenen Fundorten ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Aurum am November 17, 2008, 10:25:07 vorm.
Mann,


       

               Das sind Farben  :wow:



Bis dann Lutz  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am November 17, 2008, 19:16:45 nachm.
Hallo Lutz,

ja, die Sulfate können auch sehr farbenfroh sein!  :laughing: :user:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am November 19, 2008, 09:36:48 vorm.
Kröhnkit von Calama, Chile ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Dezember 03, 2008, 17:44:00 nachm.
Anglesit-Kristalle aus der Monte Poni Mine, Iglesias, Sardinien, Italien ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Dezember 03, 2008, 17:46:46 nachm.
Phosgenit-Kristalle aus Gonnesa, Iglesias, Sardinien, Italien ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Dezember 03, 2008, 17:54:16 nachm.
Typisch tafliger Leadhillit-Kristall aus der Monte Poni Mine, Iglesias, Sardinien, Italien ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 06, 2009, 11:52:37 vorm.
Wasserklare Anglesit-Kriställchen von der Grube Bayerland, Waldsassen/Fichtelgebirge

Gelbliche Barytkristalle von Zinnwald im Erzgebirge

Wasserklare Gipskristalle (mit winzigen Chalkopyrit xx "bestäubt") von der Grube Hühn, Trusetal/Harz

Hellblauer Langit xx mit Malachit von der Grube Henriette, Siebertal/Harz

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 08, 2009, 20:22:42 nachm.
Embreyit, Krokoit u.a. von Beresovsk, Mittl. Ural, Russland ..

Serpierit von Friedrichssegen, Bad Emser Rev., Pfalz ..

.. und ..

Antlerit (auch als sog. "Arnimit" bekannt) - von Planitz, Zwickau Sachsen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 08, 2009, 21:13:15 nachm.
.. und noch ein Foto mit roten Embreyit-Kristallen ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 28, 2009, 17:09:13 nachm.
So, meinen Fedotovit (grün) mit Boothit (hellblau) und Dolerophanit (braun) vom Tolbachik-Vulkan, Kamtchatka, Sibirien, Russland, hatte ich hier noch nicht gezeigt ..

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 09, 2009, 07:12:01 vorm.
Schöner tafliger Wulfenit aus dem Plaka-Revier, Lavrion, Attika, Griechenland .. Geschenk eines griech. Freundes ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 19, 2009, 10:11:25 vorm.
Linarit-Eigenfund von Friedrichssegen ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 21, 2009, 07:35:54 vorm.
Stufe von 8 x 6 x 6 cm mit braunem tafligem Baryt mit einer Kantenlänge bis 3 cm (!) und mit massivem weißem, z.T. verquarztem Baryt.
Fundort: Chihuahua, Mexiko
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 31, 2009, 14:14:07 nachm.
Hellblauer Caledonit-Kristallrasen in Begleitung von dunkelblauem Linarit-Kristallrasen von der Blue Bell Mine, San Bernadino Co., Kalifornien, USA ..

sowie ..

das Spitzenexemplar eines rhomboedrischen und scharfkantigen Powellit-Kristalls von rd. 1 cm Länge (!!) aus Nasik, Indien ...


.. und ein "Top" Scheelit-Oktaeder von 3,3 x 2,7 cm Größe (!!) von der Tschukotka-Halbinsel, Sibirien, Russland ..

Copyright - alle Fotos und Sammlung: Peter5
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 08, 2009, 18:04:28 nachm.
Gips mit "Phantom", 3 x 2,5 cm - Eigenfund aus dem Hilarion-Stollen, Lavrion, Attika, Griechenland im Juni 98 ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 25, 2009, 07:34:45 vorm.
Nadlige Larnakit-Kristalle von der Grube Virneberg, Westerwald ..

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 27, 2009, 10:49:37 vorm.
Gucke da. War mir bisher von dort auch nicht bekannt... :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 27, 2009, 17:15:26 nachm.
Ja, dieses Stüfchen habe ich noch aus den Anfangstagen des Sammelns.. :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 23, 2009, 16:51:47 nachm.
Leicht violett gefärbter fächeriger Anhydritkristall aus dem Schacht Konrad bei Salzgitter in Niedersachsen

Schön honigfarbener Baryt vom Jupiter Stehenden auf der II. Gezeugstrecke, Grube Himmelsfürst, Brand-Erbisdorf/Erzgebirge (gefunden 1982)

Weißer, nadeliger Bianchit vom Rammelsberg bei Goslar im Harz

Rezente Bildung: glasige, undeutlich entwickelte Boothit-Kristalle von Eisleben/Sachsen-Anhalt

Gips in Form eines Morgensterns: 10 cm breites Aggregat aus dem Braunkohletagebau Nietleben bei Halle a.d. Saale
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 23, 2009, 16:53:42 nachm.
Pseudomorphose von Gips nach Gaylussit - historischer Fund aus dem klassischen Vorkommen Obersdorf bei Sangerhausen/Sachsen-Anhalt

Typisch apfelgrüne krustige Beläge von Johannit neben Natrozippeit und etwas Gips. Untertagefund im Schneiderschacht bei Helbra, Mansfelder Land/Sachsen-Anhalt (evtl. Neuentdeckung für das Revier?)

"Molybdoscheelit" von der 350 m Sohle der Grube Pöhla im Erzgebirge

Gelbe pulverige Natrojarositbeläge. Neubestimmung von der Grube Fortuna, Breitenbrunn im Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 23, 2009, 16:55:18 nachm.
Penfielditkristalle von der Kupferkammerhütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Grauer Thenardit vom Steinbruch Bellerberg, Ettringen/Eifel

Kleiner Wulfenitkristall neben Pyromorphit und grauweißem Cerussit vom Bleischurf Krandorf in der Oberpfalz
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 23, 2009, 18:20:06 nachm.
Hallo Andy,

wie groß ist denn der Anhydrit-Kristall und wie groß sind die Baryt-XX bzw. das Stüfchen?  :smile:

Und der Boothit  :eek:.. hätte ich nie aus einem deutschen Vorkommen erwartet! :lechz: :eek:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 27, 2009, 20:06:58 nachm.
Hoppla, ja bei den makros habe ichmanchmal die Größen vergessen. Der Anhydrit hat etwa 5 x 2 cm, die Barytstufe 3 x 2 cm.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 27, 2009, 20:53:23 nachm.
Na, das nenn ich wirklich ordentlich groß!  :hut: :smile:

Danke für Deine Ergänzung.

Gruß Peter5  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 04, 2009, 13:03:49 nachm.
Historischer Fund: 3 cm breiter herrlich hellblau gefärbter Anhydrit von Eisleben in Sachsen-Anhalt (damals noch zu Thüringen)

Anhydrit-Einzelkristalle von Leopoldshall bei Staßfurt/Sachsen-Anhalt

Strahliger blauer Anhydrit mit Calcitrand im Kalk von Berchtesgaden im Allgäu/Bayern. Historisches, 7 cm hohes Stück

Älterer Fund mit gelben Baryttafeln, hämatitbestäubten Quarz xx und etwas Fluorit von Dörfel bei Annaberg im Erzgebirge

5 cm hoher Barytkristall aus dem eher lokal bekannten Fundort im Kehlsiepen bei Holzen im Sauerland
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 04, 2009, 13:05:18 nachm.
weiter gehts...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 04, 2009, 13:07:19 nachm.
Sehr schöne Baryt xx auf Quarzgang im Sandstein des Piesberg-Steinbruches in Osnabrück, Niedersachsen

Typische Baryt xx mit "Pyritrand" aus dem Schacht 277 bei Zobes im Vogtland

Baryt xx (bis 2 cm Länge) auf Quarz von der 173 m Sohle der Fluoritgrube Schönbrunn im Vogtland

Schon Coelestin oder noch Baryt? - 6 cm hohe Garbe vom Schacht Konrad bei Salzgitter-Bleckenstedt in Niedersachsen

Derber hellblauer Coelestin mit Rhodochrosit, Pyrit und Galenit von der Grube Güte Gottes bei Scharfenberg nahe Meißen in Sachsen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 04, 2009, 13:09:59 nachm.
Wasserklarer Gipskristall (5 cm), gefunden beim Bau der "Weddeler Schleife" (ICE-Trasse) bei Hordorf nahe Braunschweig

Große Gipskristalle (hier 6 cm) mitten in der Vulkaneifel? Eine beim Straßenbau bei Kottenheim angeschnittene Tonlinse macht´s möglich

Gips in der Form von "Schlangenalabaster" aus Niedersachswerfen im Südharz (15 cm breite Stufe)

Gipsrosetten auf gefrittetem Tonschiefer von Bauersberg in der Rhön (6 cm breite Stufe)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 04, 2009, 13:12:03 nachm.
Typisches Gips-Rad (55 mm im Durchmesser) aus der Tongrube Breitscheid bei Ratingen, NRW

Rosa "Kalkbaryt" mit Fluorit als 12 cm breiter Anschliff aus dem Fahr- und Trübeschacht auf der Grube Segen Gottes bei Gersdorf im Erzgebirge

12 cm breit wie hoch: Stufe mit Pikromerit xx auf Halit von der 800 m Sohle des Kaliwerkes Bergmannssegen-Hugo bei Lehrte in Niedersachsen

Wulfenit als Topstufe mit xx bis 1 cm Größe von Badenweiler im Schwarzwald
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 04, 2009, 18:23:27 nachm.
Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. :eek: :eek: :wow: :super:

Und da sach noch einer, dass unsere deutschen Sulfate nicht mit dem Ausland mithalten könnten!  :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 06, 2009, 17:00:24 nachm.
Es sind schon ein paar schöne Stufen dabei, da geb ich dir recht. Und die Mineralienvielfalt hierzulande ist nicht ohne...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 06, 2009, 17:41:19 nachm.
Ja, ich muss auch langsam nochmal alle meine Stufen aus deutschen Landen hervorkramen..aber ich mach ja sowieso gerade Inventur.. :laughing:..vielleicht kommt dann ja noch das ein oder andere Stück zum Vorschein, das Dich dann auch wieder interessieren könnte.. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 25, 2009, 15:34:28 nachm.
Solange denn hier noch ein paar nette Geschichten meinerseits...

Zwei lose Pseudomorphosen von grauem Anhydrit nach verformten Halitwürfeln (je 15 mm Kantenlänge) aus dem Gipswerk Niederellenbach bei Rothenburg an der Fulda in Hessen

Rötliche Barytkristalle auf rund 6 cm breiter Stufe aus der Barytgrube bei Brunndöbra im Vogtland

Historische Stufe mit gelblichen gestreckten Baryt xx auf Pyrit von Clausthal im Harz (9 cm breit)

Mit Pyrit durchstäubte Baryte als 6 cm hohes Kristallaggregat von der Zeche Christian Levin bei Essen im Ruhrgebiet
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 25, 2009, 15:36:17 nachm.
Typischer Begleiter nordschwarzwälder Eisenerzgänge: derber rosa Baryt mit Limonit von der Grube Frisch Glück bei Neuenbürg

Druse mit blättrigem Baryt vom Ratssteinbruch im Plauenschen Grund bei Dresden in Sachsen (Ausschnitt 65 mm)

Typisch garbenförmige Baryt xx aus der "Druse" in der Grube Silberbach bei Stolberg im Harz (45 mm breite Stufe)

Gelbe Baryt xx bis 2 cm von der Grube St. Johannes bei Wolkenstein im Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 25, 2009, 15:38:08 nachm.
In Tonaufschlüssen übertage häufiger gefunden, aus dem dichten Gips untertage eine Seltenheit: bis 2 cm lange Gips xx aus dem Gipswerk Salzhemmendorf bei Weenzen im Weserbergland

6 cm hohe Gipsrose aus dem Tonwerk Buchtal bei Schmidgaden (nähe Wölsendorf) in der Oberpfalz

Grünlichgelbe und orange Stolzit xx vom Freudenstein Spat auf dem Freudenstein Erbstolln, Halsbrücke bei Freiberg im Erzgebirge. Hier wurden 1890 schon schöne Stolzite gefunden, dann nur noch einmal fast genau 100 Jahre später!

Spitzpyramidaler Wulfenitkristall neben Pyromorphit aus der Grube König Salomo bei Clausnitz (südl. Freiberger Revier) im Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 25, 2009, 18:02:45 nachm.
Baryt (Essen) ..hmjamm..hmjamm... :wow: :lechz: :lechz:..achso die Stadt Essen ist gemeint ..na ich wollte mir auch nicht die Zähne an der Baryt-Härte ausbeißen. :laughing:

Gruß Peter5 .. :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Dezember 10, 2009, 17:19:45 nachm.
Alunit-xx von El Guanaco, Taltal, Chile ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Dezember 10, 2009, 17:28:43 nachm.
Kuglige "Spiegeleier"-Baryte auf Anapait-Kristallrasen von Kertsch, Krim, Ukraine ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Januar 13, 2010, 15:05:17 nachm.
Gelblicher Alunogen mit Melanterit vom Steinbruch Feilitzsch (für seine Anatasfunde bekannt) bei Hof in Bayern

Gelber Copiapit von der Tongrube Nord bei Bad Freienwalde in Brandenburg

Kleine weiße Ettringitigel mit klaren Aragonit xx vom Steinbruch Zeilberg bei Maroldsweisach in Bayern
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Januar 13, 2010, 15:07:13 nachm.
Durch Malachit leicht grünlicher Khademit auf Allophan von der Schiefermühle am Rammelsberg bei Goslar im Harz

Feinkristalliner Morenosit vom Wechselschacht bei Richelsdorf in Hessen

Rosa Pikromeritpusteln als ungewöhnliches Schlackenmineral von der Ochsenhütte im Granetal bei Goslar im Harz

Wulfenitkristall von der Halde des Unteren Schindelmattenstollens am Schauinsland bei Freiburg im Breisgau
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Januar 15, 2010, 12:03:13 nachm.
Massiver, plattiger Devillin (aus feinfilzigen xx aufgebaut) von der Schiefermühle am Rammelsberg, Goslar, Harz

Seltene Bildung vom Flechtinger Höhenzug bei Magdeburg: mit Chrysokoll verwachsener Langit vom Steinbruch Flechtingen

Himmelblauer kugeliger Woodwardit von der Herzog-Juliushütte bei Astfeld im Harz
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Januar 15, 2010, 18:59:44 nachm.
Letzteren habe ich auch vom deutschen Fundort Wolkenstein, Erzgeb., in meiner Sammlung.  :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Januar 20, 2010, 15:13:00 nachm.
das ist auch klassisch :laughing:

----

Weiße Baryttäfelchen auf traubigem Opal, dieser wiederum aufgelagert auf braunem Corkit - eine ungewöhnliche Mineralparagenese von der Grube Neue Hoffnung zu den Drei Fichten bei Lauenhain, nahe Mittweida, nördliches Freiberger Revier, Sachsen

Gipsnadeln mit Pyrit vom Adam Stolln, Grube Segen Gottes, Gersdorf im Erzgebirge - das einzige mir bekannte Stück von hier...

Gelbliche Römeritpusteln auf zersetztem Markasit von der Grube Neue Hoffnung Gottes, Bräunsdorf im Erzgebirge (vermutlich eine rezente Bildung, Analyse Dr. Gröbner/Clausthal-Zellerfeld :smile:)
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Januar 22, 2010, 12:59:56 nachm.
Cuprotungstit von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald

Grünliches Kalialaun mit klaren Arsenolithoktaedern von der Saxoniahütte bei Muldenhütten, Freiberg im Erzgebirge

Blaue Nickelhexahydritkrusten auf Gersdorffit vom Steinbruch am Heimberg bei Wolfshagen im Harz
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Januar 22, 2010, 13:01:19 nachm.
Orangebrauner Russellit von der Grube Himmelfahrt bei Johanngeorgenstadt im Erzgebirge

Blaugrüne Serpieritgarben mit grünem Brochantit von der Grube Glückauf im Hüttschental bei Wildemann im Harz

Reiche gelbe Uranopilitkruste aus dem Marienschacht bei Wölsendorf in Bayern
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Januar 22, 2010, 16:28:35 nachm.
Der Cuprotungstit ist attraktiv. :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Januar 27, 2010, 19:25:09 nachm.
Extrem seltener Fleischerit als bräunlich-rosa Nadel v. 5 mm Länge in Capsel von Tsumeb, Otavi Mts., Namibia ..

.. und neonblauer Kröhnkit, z.T. in eingewachsenen Kristallen (Kleinstufe) von der Mina Chuqui (nicht Mina Quetena (!)), Chuquicamata, Calama, Atacama Desert, Chile ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Januar 27, 2010, 19:37:07 nachm.
Vermutlich weltbester (!) Chalkoalumit (brandneue Funde) als tiefblaue Kügelchen auf Allophan-Gips-Matrix von der Mina Copaquiri, Guatacondo, Iquique, Atacama Desert, Chile (größere Kleinstufe) ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Plagioklas am Januar 30, 2010, 21:11:40 nachm.
Sieht stark nach Atztekenstein (eine komplette Fälschung) aus.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Januar 31, 2010, 08:58:08 vorm.
Ja, ist Aztekenstein .. (siehe auch meine Fotos hierzu im Mineralienatlas in meiner dort damals bereitgestellten Fälschungsliste!).  Ich habe den Beitrag von speul daher unter den neuen Thread Mineralfälschungen verschoben!

Gruß Peter5
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 16, 2010, 13:50:23 nachm.
Hellgelbe Magnesium-Zippeitkristalle vom Schacht 206, Rittersgrün, Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 20, 2010, 12:02:16 nachm.
Graue Barytnüsse auf Fluorit von der Grube Hilfe Gottes, Memmendorf bei Oederan, Erzgebirge. Ausschnittbreite: 7 cm.

Gute Pikromeritkristalle (bis über 2 cm) auf Halit vom Kaliwerk Bergmannssegen-Hugo bei Lehrte in Niedersachsen.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 21, 2010, 12:07:51 nachm.
Blassgelbe Barytkristalle (bis 4 cm Länge) von der Schwabengrube bei Müsen - ein Klassiker aus dem Siegerland!
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 21, 2010, 19:54:50 nachm.
Hallo Andreas,

hast Du etwa so gute Kontakte zu den Siegerländer Museen, dass die Dir solche Stücke "als Leihgaben schenken"? Diese Stufe musst Du bestimmt irgendwann wieder zurückgeben, stimmts? Schade.  :laughing: :lacher:

Viele Grüße
Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 25, 2010, 16:05:16 nachm.
Hallo,

leider habe ich keinerlei Kontakte zu Siegerländer Museen. Aber dafür darf ich das Ding hier ja auch behalten. Hat eben alles Vor- und Nachteile. Das Stüfchen habe ich unlängst ehrlich als Schnäppchen erworben. War allerdings sehr dreckig und der Händler dachte, die Stufe wäre beschädigt. Nur sind die xx teilweise sehr komisch gewachsen bzw. verzwillingt, dass sie abgebrochen erscheinen. Unterm Binokular lässt sich allerdings feststellen, dass alles heile Endflächen sind :laughing:

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juni 03, 2010, 15:41:26 nachm.
Hallo ..

danke für Deine Info.  :smile:

Gruß Peter
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juni 04, 2010, 10:58:54 vorm.
Blass blaugrüne Retgersit-Locken auf pulverigem Annabergit vom Wechselschacht bei Richelsdorf in Hessen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 22, 2010, 15:45:04 nachm.
Blassrosa Bieberit-Pulver in ca. 6 cm langer Glasphiole von Bieber im Spessart (Typlokalität)

Originaletikett zur Bieberitstufe (Herkunft unbekannt, möglicherweise von F.D. Drown)

Originaletikett von William S. Vaux (Vauxit!) zur Bieberitstufe (um 1870)

Originaletikett der Academy of Natural Sciences Philadelphia zur Bieberitstufe (um 1890)

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 22, 2010, 17:48:13 nachm.
hier noch ein Bieberit von Mauberg, Eifel .. .. falls noch nicht gezeigt.. ich weiß es nicht mehr .. :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juli 26, 2010, 14:05:34 nachm.
Hallo,

den hatten wir schon, aber aus anderer Perspektive. Auf jeden Fall ein hübsches Stück :smile: Heißt aber Maubach...

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 26, 2010, 17:17:13 nachm.
Maubach statt Mauberg.. muss ich gleich noch ändern .. wusste doch, dass es da noch was zu ändern gab ..danke.  :laughing:

Grüße
Peter5  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 16, 2010, 13:49:43 nachm.
Typische, rund 9,5 cm breite Stufe mit graublauen Meißelspat-Baryten vom Steinbruch Lanwehr, Müschede, Sauerland.

Neuerer Fund im Rahmen der umfangreichen Untertageerkundungen im Marienberger Revier: gelbe, wasserklare Barytkristalle (bis knapp cm-Größe) auf Quarz vom Tiefer Blühend Glück Erbstolln, Streckewalde bei Wolkenstein, Erzgebirge

Eigenfunde aus dem Frühsommer 2010: gestreckte Gipskristalle mit federartigen Toneinschlüssen aus der Nordgrube, Bad Freienwalde, Brandenburg, darunter auch ein "Hasenohren"-Aggregat

Endflächenbegrenzte Syngenit-Tafel (3 mm) vom Kaliwerk Glückauf, Sondershausen, Thüringen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 16, 2010, 18:50:06 nachm.
Na, bei den Mineralien-Größen der zuvor gezeigten Bilder kann ich mir gut vorstellen, dass Dein Platz auch langsam knapp wird.  :laughing:

Auch sehr schöne Baryt-Auswahl!  :wow:

Syngenit kannte ich bisher nur vom Hörensagen bzw. aus den Listen. Falls Du haben noch ein Syngenit-x, bitte auf reservierten "Haufen" legen. Danke.  :laughing:

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am August 18, 2010, 11:21:04 vorm.
Hallo,

der Kristall ist tatsächlich in zwei Hälften zersprungen, das Bild zeigt die obere Hälfte. Also klappt das mit dem Haufen, sofern ich die andere Hälfte im Tauschbestand wiederfinde...

Und ja: Platz neigt sich seinem Ende zu :platt:

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am August 20, 2010, 16:40:05 nachm.
Ja, prima..  :hut:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 18, 2010, 08:53:10 vorm.
Aubertit mit Hexahydrit und Magnesioaubertit mit Sassolin von versch. Fundorten ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 21, 2010, 14:23:43 nachm.
Hallo,

hübsch :super:. Diese Minerale gibt es in Deutschland nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. Ich hab für die Sulfate noch zwei Koechlinite in Vorbereitung, werd ich die Tage mal einstellen.

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 21, 2010, 17:56:05 nachm.
Danke, Andreas. Ja, mach das mal.  :smile:

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 23, 2010, 14:52:37 nachm.
Spätiger, hellblauer Anhydrit reich mit wenig grünlichem Fluorit und Hämatit auf Dolomit. Fundort: Schacht 371, Schlema, Erzgebirge. 10 cm hoher Ausschnitt.

Strahliger lichtblauer Anhydrit auf historischer Stufe von Berchtesgaden in Bayern. Breite der Stufe: 85 mm.

9 cm breiter Gipskristall von der Tongrube im Hammerthal bei Bad Freienwalde in Brandenburg. Eigenfund vom 28.08.2010.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 23, 2010, 14:53:04 nachm.
Speerförmig angelöster Gips von der Tongrube Nord bei Bad Freienwalde in Brandenburg. Breite des Aggregats: 7 cm. Eigenfund vom 28.08.2010.

Spröde, gelbgrüne Koechlinittäfelchen auf Quarz von der Grube Daniel bei Schneeberg im Erzgebirge.

Aus winzigen Koechlinit xx aufgebaute Kruste auf Quarz von der Grube Siebenschlehn bei Schneeberg im Erzgebirge. Breite des Aggregats: rund 1 mm.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 23, 2010, 18:19:03 nachm.
Der speerförmige Gips ist besonders grandios. :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am September 24, 2010, 12:46:57 nachm.
Hallo,

ja, quasi Schwalbenschwanz-Hopperwachstum...

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am September 24, 2010, 14:13:10 nachm.
Ja, so kann mans sagen.  :smile: .. sehr schön. :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 03, 2010, 17:36:40 nachm.
E Glassig´r ausm Sachsenlande: massiver hellblauer Coelestin mit Rhodochrosit, Galenit und Pyrit von der Grube Güte Gottes, Scharfenberg bei Meißen, Sachsen. 6 cm breite Stufe, ex MMG Dresden
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 08, 2010, 12:08:50 nachm.
Eines der selteneren Sekundärmineralien am Fundort: blättrige Devillinkristalle von der Grube Samson bei St. Andreasberg im Harz

Gut ausgebildete Langit xx auf Limonit von der Weißen Grube bei Imsbach in Rheinland-Pfalz

Farbloser Macphersonitkristall von der Grube Churfürst Ernst bei Bönkhausen im Sauerland

Orthoserpierit in faserigen, hellblauen Belägen auf Schiefer vom Stolln II bei Schlema im Erzgebirge
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 08, 2010, 12:12:42 nachm.
Weißliche Rozenit-Ausblühungen auf markasitführendem Sphalerit von der Spatgrube Cornelia bei Hagendorf-Süd in Bayern

Ungewöhnlich ist das Vorkommen von Rozenit neben verwittertem Markasit in Auswürflingen des Bellerberges bei Ettringen in der Eifel

Noch ein Rozenit: glitzernde Krusten auf Xylitholz vom Kalksteinbruch Troistedt bei Erfurt in Thüringen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 08, 2010, 12:14:48 nachm.
Blassrosa Römerit xx auf Pyrit von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald

Slavikit von der Absetzerhalde bei Ronneburg in Thüringen

Rosagrauer Tamarugit vom Königin Carola Schacht bei Freital in Sachsen

Schon als "Schlacken-Klassiker" kann man Thaumasit von der Schlackenhalde an der Seilbahn bei Neheim-Hüsten im Sauerland bezeichnen
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am November 08, 2010, 15:53:20 nachm.
Zitat
Gut ausgebildete Langit xx auf Limonit von der Weißen Grube bei Imsbach in Rheinland-Pfalz


Sehr schöne Kristallbildung! Ist das noch ein neuerer Fund evtl. von der Halde oder ein historischer?  :smile:

Gruß Peter
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 09, 2010, 12:13:11 nachm.
Hallo,

müsste so aus den 1980ern gewesen sein. hatte ich mal in nem ganzen Schwung MMs eingetauscht.

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 18, 2010, 16:53:30 nachm.
Gelbe Copiapitkugeln auf Kohlegeschiebe von den Rauenschen Bergen bei Fürstenwalde in Brandenburg

Bräunliche, nadelige Gips xx mit gelartigem Limonit von der Kiesgrube Gusow bei Seelow in Brandenburg

Endflächenbegrenzte Linarit xx bis über 2 mm Länge. Eigenfund von der Ochsenhütte bei Goslar im Harz
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 18, 2010, 16:56:21 nachm.
In Cerussit eingewachsener Linarit, dazu grüner Pyromorphit auf historischer Stufe vom Bleifelder Schacht bei Clausthal im Harz (selten hier!)

Hübsche Posnjakit xx von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald

Schwarzgrüne Voltaitkristalle neben nadeligem Halotrichit auf Markasit von der Grube Neue Hoffnung Gottes, Bräunsdorf, Erzgebirge. Dabei handelt es sich wohl um eine "Kellerbildung", attraktiv ist das Zeugs aber allemal...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am November 30, 2010, 14:45:21 nachm.
cm-großer Anglesit-Kristall auf zelliger Brauneisenmatrix von der Grube Friedrich bei Wissen im Siegerland

Originaletikett des Anglesits 

Typische gelbbraune Baryttafeln (auf den Kanten mit Markasit besetzt) auf dunklem Quarz vom Zentralschacht bei Zobes im Vogtland auf 7 cm breiter Stufe
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am November 30, 2010, 17:17:21 nachm.
Super  :super: .. und der Kristall auf dem ersten Foto sieht auch haargenau aus wie mein Sperrylith aus Norilsk aus (Metallglanz natürlich beim PtAs.. aber bei Anglesit ?? :gruebel:) .. ich stelle das Bild nochmal unter Sulfide rein.. dann siehst Du genau was ich meine :prostbier:

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Januar 17, 2011, 19:54:41 nachm.
Hallo,

Hier mal ein sehr schöner Linarit von der Grube Haus Baden bei Badenweiler im Schwarzwald. Größe der xx ca. 1,5-2 mm.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Januar 21, 2011, 17:00:28 nachm.
Hallo Sebastian,

sehr farbintensives Blau.. :wow: sehr schön.

.. anbei auch noch mal von mir ein mikroskopischer Linarit-Eigenfund von der Friedrichssegen-Halde und eine Kleinstufe mit Caledonit und Linarit von der Blue Bell Mine, Kalifornien.

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 01, 2011, 13:44:42 nachm.
Ein neu bestimmtes Mineral von der Nickelerzlagerstätte Sohland in der Oberlausitz ist Devillin in eisblumenartigen Aggregaten.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 02, 2011, 19:45:12 nachm.
2 cm lange Mascagnin-Locke aus Ravat, Tadschikistan .. :prostbier:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 07, 2011, 14:22:46 nachm.
Eher lokal bekannt sind Strontiumminerale vom Steinbruch Heiss bei Stadtsteinach, Frankenwald, Bayern. Hier bis 3 mm messende farblose Coelestin xx.

Kleine blaugrüne Devillinleisten (eines der seltensten Minerale hier) auf einer 1 mm großen Probe von Hagendorf in Bayern.

Gipskristalle, mit braunem Pyroxen besetzt, vom Bellerberg bei Ettringen in der Eifel.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 07, 2011, 14:25:26 nachm.
Herrliche Halotrichit-Locke (2mm) mit Pyrit-Kristallaggregat von der Grube Neue Hoffnung Gottes bei Bräunsdorf im Erzgebirge.

Bräunlicher Powellit mit Molybdänit von der Bangertshöhe bei Auerbach im Odenwald.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 07, 2011, 20:31:11 nachm.
Powellit habe ich bisher nur aus Indien .. :smile: .. besonders interessant dann auch .. den mal von einer Odenwälder Fundstelle zu sehen.  :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 08, 2011, 12:58:07 nachm.
Hallo,

das lustige ist, dass da xx-Flächen zu sehen sind, ich dachte immer, der kam da nur derb vor. Insgesamt ist Powellit aber in Deutschland sehr selten. Bislang habe ich nur den einen, ich hoffe aber, dass ich noch einen aus den Königshainer Bergen in der Oberlausitz bekommen kann. Von Malsburg/Schwarzwald habe ich leider noch nix zu Gesicht bekommen.

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Februar 08, 2011, 14:32:43 nachm.
Hallo,

Molybdänminerale von Malsburg sind auch Einzelfunde. Da hab ich auch nichts. Im Frühjahr werde ich es mal mit Schlächtenhaus versuchen, da kam auch Powellit mit Molybdänit. Ist nicht allzu weit von Malsburg entfernt.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 08, 2011, 19:06:23 nachm.
Zitat
Im Frühjahr werde ich es mal mit Schlächtenhaus versuchen

Heißt das, dass man da selbst suchen darf?  :smile: Wie sieht es denn da mit Genehmigungen aus?  :gruebel:

Gruß Peter5
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Februar 09, 2011, 13:36:02 nachm.
Hallo Peter,

Die Funde bei Schlächtenhaus sind Lesesteine an Wegrändern und Bächen. Es gab da nur einen einzigen winzigen, längst auflässigen Bruch. Mit Malsburg habe ich es damals nicht versucht, bin lieber gleich nach Tegernau weitergefahren. Da hats dann noch einige Calcite gegeben.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 10, 2011, 14:19:05 nachm.
Hallo,

wenn du was finden solltest, kannst du mir ja ein kleines Stückel mitbringen :laughing:

Gruß
Labrador

----

Elyitkristalle vom Altemannfelsen bei Badenweiler im Schwarzwald. Unklar sind mir hier diese gelblichen xx als Begleiter. Reichlich vorhanden an dem Stück, scheinen Pseudomorphosen zu sein.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Februar 10, 2011, 16:02:40 nachm.
Hallo,

Das gelbliche könnte Shannonit oder Hydrocerussit ps. n. Cerussit sein. Manchmal ist auch Massicotit oder Minium mit drin, der die Farbe verursacht.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Februar 11, 2011, 13:03:56 nachm.
Ei, der Elyit ist einfach g..., weil ich von der Farbe fasziniert bin!

Hab´da auch noch ein Stüfchen mit klaren Kristallen in der Versenkung ...
... wenn ich es gefunden habe mach ich mal ein Bildchen von, wenn es kappt --- sind ja nicht riesig die Teilchen.

Solang noch ein

Gips
FO. Gádor, Prov. Almería, Spanien
Länge der Locke ca.4 cm
Eigenfund, mit Herzblut heim transportiert ...

 
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 11, 2011, 22:29:27 nachm.
Zitat
Die Funde bei Schlächtenhaus sind Lesesteine an Wegrändern und Bächen. Es gab da nur einen einzigen winzigen, längst auflässigen Bruch. Mit Malsburg habe ich es damals nicht versucht, bin lieber gleich nach Tegernau weitergefahren. Da hats dann noch einige Calcite gegeben.


danke für die Info, Sebastian.  :smile:

Elyit gehört wegen seiner feinen Lila-Farbtöne auch zu meinen Lieblingen unter den Sulfaten.  :super:

Die Gipslocke ist aber auch recht hübsch!

Gruß Peter
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 13, 2011, 13:01:34 nachm.
.. ein paar Wulfenite von Badenweiler .. :smile:

Bildbreite jeweils 2-3 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 13, 2011, 13:03:52 nachm.
.. Wulfenit und Mimetesit von Badenweiler .. :smile:

Bildbreite jeweils 2-3 mm

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 14, 2011, 12:11:11 nachm.
Hallo,

hier noch mal zwei Bilder der merkwürdigen Pseudomorphosen auf der Elyitstufe. Für Hydrocerussit fehlt mir der Perlglanz und der zuckerkörnige Aufbau, so kenne ich das von anderen Fundorten (Bönkhausen/Sauerland). Shannonit von Badenweiler war mir noch nicht einmal bekannt. Bildungslücke. Ich nehme aber an, dass man Shannonit und Hydrocerussit schwer wird unterscheiden können. Auf dem zweiten Bild befindet sich links halbhoch auch noch eine aus feinsten Fasern aufgebaute Garbe von ganz blassgrünlicher Färbung. Kann ich auch überhaupt nicht einordnen? Kann Elyit sich farblich so umwandeln? Sieht bald aus wie Agardit...

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Februar 14, 2011, 19:29:26 nachm.
Hallo,

Shannonit gibts von Badenweiler. Bildet porzellanartige Pseudomorphosen nach Galenit. Auf der Homepage vom Becherer ist ein Foto. Müsste auch mal eins machen. Im März vielleicht, dann hab ich weniger zu tun. Massicotit und Mennige können auch dabei sein, die Farbe von deinem kommt wohl von feinem Minium.

Diese blassblaugrünen Dinger könnten Caledonit sein. Habe da alle möglichen Übergänge von nur teilweise umgewandelt bis zu vollständig. Vielleicht kriege ich da ein Foto hin.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 14, 2011, 20:42:58 nachm.
Hallo,

hmm, Galenit als Ursprung der xx könnte passen. Hab mich schon gefragt, was das wohl mal war. Schaut ein wenig nach verzerrten Kuboktaedern aus. Wär natürlich ein Kracher, der fehlt mir noch in der Systematik. Meinst du, es könnte hinkommen?

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Februar 14, 2011, 23:52:41 nachm.
Hallo,

Vom Foto her schwer zu sagen. Ich nehme mal ein paar Stufen mit runter im April und zeige sie dem Herrn Becherer. Wenn es Shannonit ist, habe ich in jedem Fall auch was zum Tauschen da. Sind bestimmt 30 Stück oder so vorrätig bei mir. Es sind weiße Pseudomorphosen nach Cerussit-xx. In deinem Zeug kann durchaus auch was drin sein.

Anbei ein Elyit-Foto von Badenweiler (Eigenfund). Leider ist die Qualität noch nicht 100%. Gestackt aus 200 Bildern. Die Elyite sind bis 4 mm lang!!

Glück Auf!
Sebastian

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 15, 2011, 06:29:03 vorm.
Zitat
Die Elyite sind bis 4 mm lang!!


Das ist sehr lang für Elyite.  :wow:

Gruß Peter
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: schwarzwaldmineraloge am Februar 15, 2011, 09:03:24 vorm.
Hallo,

Hab noch mal nachgemessen. Eher 3 mm, aber auch das ist noch sehr lang. Solche langen xx habe ich auch erst einmal gefunden.

Glück Auf!
Sebastian
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 15, 2011, 13:04:19 nachm.
Hallo,

top-Stufe :super:. Über einen Shannonit würde ich mich natürlich freuen :hut:

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 15, 2011, 13:07:58 nachm.
Hier noch mal was aus ganz alten Tagen:

Historische Barytstufe mit prismatischen, blaugrauen xx über derb-strahligem, rotem Baryt von Wolfstein in der Pfalz. Historische Stufe, etwa 5 cm breit. Von Wolfstein sind schon früh sehr gute rote und blaue Baryte bekannt geworden.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 15, 2011, 18:18:45 nachm.
Zitat
..mit prismatischen, blaugrauen xx..

Ich muss doch unbedingt im Frühjahr nochmal nach Naurod um bei meiner Suche nach dem blauem Baryt auch dort noch fündig zu werden.  :laughing:

Gruß Peter
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 16, 2011, 11:09:25 vorm.
Das wär mal was!
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 16, 2011, 18:46:34 nachm.
Du sagst es!  :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Februar 16, 2011, 19:04:02 nachm.
Selbst gefundener

Wulfenit
Prov. Granada, Spanien
Mai 2004

Bild 1 - Kristalle ca. 8 mm
Bild 2 - Kristalle bis ca. 5 mm
Bild 3 - BB. ca. 50 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 16, 2011, 19:25:02 nachm.
.. jetzt legt unser Spessartin aber mal so langsam richtig los!  :laughing:

Wo warst Du denn noch nicht?  :smile:

Gruß Peter5  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Februar 17, 2011, 16:48:04 nachm.
Naja, kam da halt so vorbei ...  :einaugeblinzel:

... hab da halt mal so das eine oder andere aufgehoben ...

Gips
Pilar de Jaravía; Spanien
Strufenhöhe ca. 15 cm

Fundstelle
die Spalte im mittleren Hügel
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Februar 20, 2011, 16:05:23 nachm.
Anfang der 90er Jahre bei Ruschberg gefunden ...

Baryt
Grube Clarashall
BB. ca. 40 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 20, 2011, 22:37:50 nachm.
.. und noch ein Neuerwerb .. (für 2, - Euro ..)

Gips-Rosette von 5 cm Breite aus der ehemaligen Tongrube bei Flörsheim, Hessen, Taunus ..

.. eine echt "antike" Rarität mittlerweile!  :lechz:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Februar 21, 2011, 10:10:28 vorm.
Der Hammer  :lechz:

Es gibt sie noch, die Schnäppchen ...

Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 21, 2011, 10:42:12 vorm.
Hallo,

das isses ja, das gute Stück :super:. In der Tat günstig, da war meine doch e bissel teurer...

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 21, 2011, 20:42:36 nachm.
Ja, das abgebildete Stück habe ich wirklich als "Schnäppchen"  :laughing: .. neulich bei unserem Vereinstreffen erstanden.. das andere Stück von Flörsheim, das ich vorher von M.B. für 7 Euro abgekauft habe (auch preiswert für die Größe noch dazu ..) , ist leider verloren gegangen  :crying:.. kann auch sein, dass es bei einer Feier, bei der ich kurzzeitig abgelenkt war, geklaut wurde. :traurig: ... hatte es  meinen Gästen zu Hause noch herumgezeigt (war zu Weihnachten ..) und dann wars plötzlich weg und ich habe mich fast tot gesucht .. es seitdem aber nicht mehr gefunden .. jedes Möbelstück herumgedreht .. alles auf den Kopf gestellt .. nun ja .. nun habe ich aber auch einen sehr schönen "Ersatz" dafür erhalten .. und immer noch "echt antik" .. :wow: .. denn die Tongrube bei Flörsheim ist ja schon lange nicht mehr da.  :prostbier:

Gruß Peter5  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 22, 2011, 15:26:21 nachm.
Ach herrje :eek:. Das nenn ich aber Schwein gehabt. Wär auch bitter gewesen, wenn das gute Stück weg wär und du hast keine Flörsheimer Rose mehr...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 22, 2011, 20:18:55 nachm.
Ja, wenigstens habe ich davon noch was ergattert .. aber ich könnte mich trotzdem wohin beißen ..  :bid:.. da war eine handgroße tolle Gips-Rosette beim Vereins-Mineralientausch-Tag .. von Wiesbaden-Biebrich .. ehemaliger Dyckerhoff-Steinbruch .. kaum mal weggeguckt und mit dem Nachbarn geschwatzt .. und schon war der weggekauft!  :crying:.. aber auf der anderen Seite bin ich ja hauptsächlich Systematiker und kein Regionalsammler .. das tröstet dann wieder etwas.  :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Februar 24, 2011, 13:13:48 nachm.
Hallo,

dieser Fundort sagt mir nix... Ist dann doch zu regional. Aber man sollte immer gleich zuschlagen :laughing:. Hier noch mal meine Flörsheimer mit Etikett des Altenburger Apothekers Max Hübler:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 24, 2011, 19:22:35 nachm.
Fein, der kann sich aber auch sehen lassen.  :lechz:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Februar 26, 2011, 15:40:57 nachm.
Nach einem Windbruch anfang der 90er gefunden ...

Baryt auf Quarz in Zechsteindolomit
Bieber im Spessart
BB. ca. 40 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Februar 27, 2011, 08:17:18 vorm.
Schöne taflige Rosetten!  :hut:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am März 01, 2011, 13:50:30 nachm.
Orangegelber Uranopilit von der Grube Weißer Hirsch bei Schneeberg im Erzgebirge (aus dem "Jahrhundertfund" auf dem Walpurgis Flachen im Jahre 1871).
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am März 05, 2011, 16:35:15 nachm.
Baryt, Malachit
X Segen Gottes, Huckelheim
BB. ca. 3 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am März 10, 2011, 13:04:23 nachm.
Historische, knapp 10 cm breite Glasphiole mit weißlichen Kieseritbröckchen. Von der Typlokalität Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Mit Etikett William S. Vaux collection.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 10, 2011, 16:49:04 nachm.
Schöne Baryt-Kristalle von Buckel....äähh..Huckelheim!  :laughing:

Der Kieserit ist aber auch was Feines!  :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am März 11, 2011, 19:10:04 nachm.
och, ... ein Flaschenkind ...
 :lacher: :lacher: :lacher:

 :weissefahne: dafür aber interessant --- nur gut, daß ich keine Systematik sammele, sonst hätt´ich noch sehr viel zu tun!!!

Langit
X Wilhelmine, Sommerkahl7
BB. ca. 1 mm
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 11, 2011, 20:53:37 nachm.
Super Langit x!  :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am März 12, 2011, 15:49:43 nachm.
Jepp, wollt´ihn schon zum Juwel schleifen und fassen ...
 :lacher:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am März 12, 2011, 18:09:28 nachm.
Hi,

der ist wirklich schön :wow:. Für´s facettieren reicht unsere heutige Nanotechnik allerdings wohl noch nicht. Aber in ein- oder zweihundert Jahren ist sowas auf der Nanoschmuckmesse sicher der Renner :lacher:

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am März 12, 2011, 20:09:06 nachm.
Zitat
Jepp, wollt´ihn schon zum Juwel schleifen und fassen ...

Ja, bei 1 mm BB (Brigit Bardot ?? ..ähh.. Bildbr... :lacher:) ..nehmen wir dann gerne Labradors Nanotechnologie in Anspruch!  :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am März 16, 2011, 14:01:02 nachm.
Leider etwas unscharf, da nur durchs abgedichtete Kästchen zu fotografieren (dafür hübsch selten): gelblicher Efremovit mit Anhydrit von der Absetzerhalde bei Ronneburg in Thüringen. Probe 7 mm.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am März 21, 2011, 12:51:20 nachm.
Ein Vorkommen für kristallisierten Jarosit in Deutschland ist die Absetzerhalde bei Ronneburg in Thüringen. Hier als winziger Rasen auf Dolomit (Bildbreite etwa 3 mm).

Wesentlich größere xx von Jarosit kommen vom Steinbruch Lindberg bei Arzberg in Bayern. Auch davon hier mal ein Beleg, die linsenförmigen xx auf diesem Bild haben je etwa 0,5 mm. Es sind hier xx über 3 mm bekannt geworden. 
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 16, 2011, 08:47:49 vorm.
Coelestin-Kristalle auf Schwefel von der Machow Mine, Tarnobrzeg, Polen ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 18, 2011, 09:38:21 vorm.
Schmutzigweiße Koktaitkrusten auf Braunkohle von Bornhausen bei Seesen am Harz.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 18, 2011, 18:27:55 nachm.
Extrem selten (+++) !! .. Wupatkiit, ein rosafarbenes wasserhaltiges (Cobalt, Magnesium)-Aluminium-Sulfat aus Flagstaff, Arizona ..

Bildbreite 6 mm ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am April 19, 2011, 11:43:23 vorm.
Auch das sehe ich zum ersten Mal.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 19, 2011, 12:24:42 nachm.
Gibts auch nicht aus Germany .. jedenfalls noch nicht.  :laughing:

http://www.mindat.org/loc-188553.html
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 03, 2011, 12:36:04 nachm.
Olivbraune Fornacit xx mit etwas Pyromorphit vom Steinbruch Schmidt bei Altenmittlau im Spessart.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 07, 2011, 16:55:29 nachm.
Eine neue Pseudomorphose aus meiner Sammlung ..  :smile:

.. seltene Eisensulfate ..

.. orangebrauner Butlerit pseudomorph nach Fibroferrit aus Chile ..

Die strahligen Aggregate sind dabei bis 1,5 cm groß!
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 08, 2011, 16:57:10 nachm.
Hallo,

ein schönes Stück! Wusste ich auch nicht, dass es sowas gibt. Meine zwei Butlerite sind leider nicht so gut zu erkennen... :laughing:

Gruß
Labrador
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 09, 2011, 06:19:41 vorm.
Ja, das ist auch wieder eine der schönen Neuheiten, die ich vom Gunnar Färber erworben habe. :smile: .. normalerweise ist der Butlerit auch nicht so ansehnlich. Das stimmt.  :smile:

Gruß Peter
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 10, 2011, 11:24:15 vorm.
Weiße, nadelige Syngenit xx auf Anhydrit vom Kalkberg, Lüneburg in Niedersachsen.

Herrliche Wulfenitkristalle bis cm-Größe auf Matrix aus aufgetrümmertem, verquarztem Baryt und Limonit. Historische Stufe aus Badenweiler im Schwarzwald. Mit Originaletikett des Bally Museums in Schönenwerd (CH).
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 25, 2011, 14:38:31 nachm.
Rötlichweiße Aphthitalitbrocken mit Syngenit und - wahrscheinlich - Görgeyit von Volkenrode bei Menteroda in Thüringen. 7 cm breite Phiole mit Originalschachtel und eingeklebtem Etikett.

Zwar nicht sonderlich hübsch ausgebildet aber immerhin 5 mm lang: Linaritkristall von der Grube Alexander bei Ramsbeck im Sauerland..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Mai 25, 2011, 14:39:55 nachm.
Undeutliche, gelbe Phyllotungstit xx von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald.

Knapp cm-große, beigegelbliche Scheelit xx auf grobkristallinem Grossular.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Spessartin am Juni 02, 2011, 10:45:24 vorm.
Der Scheelit ---- bist narrisch????? Ich hab bis heute noch keine Herzprobleme gehabt ...  :dizzy:

Schön!!!  :super:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Labrador am Juni 02, 2011, 16:53:23 nachm.
Der ist ganz hübsch, gell? :laughing:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juni 24, 2011, 20:33:15 nachm.
Extrem selten! Hellbräunlicher bis farbloser, länglicher Lawsonbauerit xx mit weißem Sussexit und schwarzem Pyrochroit von der berühmten Sterling Mine, Sterling Hill, Ogdensburg, Sussex Co., New Jersey ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juni 24, 2011, 20:38:30 nachm.
.. wie vor ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am April 07, 2012, 06:57:35 vorm.
Größere Kleinstufe (Vorder- und Rückseite) mit Darapskit in Nitronatrit (Nitratin) aus Chile ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Mai 06, 2012, 09:28:45 vorm.
Minasragrit ist ein sehr seltenes und intensiv blaues Vanadium-Hydroxyl-Sulfat.

Es kommt in Begleitung von grünem Retgersit auf grauschwarzer, ebenfalls sehr seltener Patronit-"Matrix" (Vanadium-Sulfid) in der peruanischen Ragra Mine (Minasragra) des Pasco Departements (zugleich auch Pasco Provinz) vor. Ansonsten soll es nur noch ein Vorkommen des Minerals in Utah, USA geben.

Minasragrit kristallisiert im monoklinen Kristallsystem aus und zeigt z.T. herrliche glas- bis diamantglänzende, rundliche Aggregate aus prismatischen Kristallen bis max. 1 mm Größe in z.T. intensiv cyanblauer Farbe. Die Strichfarbe ist hellblau; die Mohshärte liegt zwischen 1 und 2 - das Mineral ist demnach sehr weich. Die weiter unten abgebildete, vollständig aus dem Mineral Patronit (++) bestehende Matrix, ist immerhin 5 x 3 cm groß (!) und sehr reichlich mit den zuvor genannten Mineralien besetzt. Da es wahrscheinlich auch kein besseres Material davon gibt, ist es auch die zur Zeit teuerste Stufe in meiner Sammlung.  Die gezeigten Fotos können jetzt auch nur einen Bruchteil der wahren Schönheit dieser Kristalle einfangen!  :smile:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 02, 2012, 10:37:19 vorm.
Ettringit ist ein wasserhaltiges Calcium-Aluminium-Hydroxyl-Sulfat au der Ettringit-Gruppe, das gewöhnlich farblose prismatische Kristalle des trigonalen Kristallsystems (auch pseudohexagonal) ausbildet.
Durch einen höheren Anteil an Eisenionen kommt Ettringit von der N'Chwaning Mine in Südafrika bevorzugt in gelben Kristallen mit z.T. leichtem grünlichem und/oder bräunlichem Stich vor. Die Kristalle von dort zeigen überwiegend einen kurzprismatischem Habitus und sind auf einer mangan- und eisenhaltigen Oxid-Matrix (Gemenge) aufgewachsen.

Ettringit ist mit einer Mohs-Härte von 2 - 2,5 relativ weich, zeigt vollkommene Spaltbarkeit, einen weißen Strich sowie Glasglanz. Alle abgebildeten Ettringit-Kristalle aus meiner Sammlung sind z.T. auch durchscheinend.
Verwechselt werden kann Ettringit insbesondere mit Sturmanit vom gleichen Fundort. Von diesem lässt sich Ettringit aber in einigen Fällen dennoch ziemlich gut aufgrund seiner heller gelben Farbe auseinanderhalten. Sturmanit-Kristalle zeigen dagegen neben gelben oder grünlichgelben Farben auch mehr orangebraune Farbtöne. Aus der Eifel in Deutschland sind farblose Ettringit-Kristalle bekannt.

Die weiter oben abgebildete Kleinstufe zeigt Ettringit-Kristalle bis 1,2 cm Länge.

Nachtrag: Es gibt auch viele Mischkristalle zu "Ettringit-Charlesit" und "Ettringit-Sturmanit", wahrscheinlich auch zu "Charlesit-Sturmanit" Hier ist dann ein Auseinanderhalten besonders schwierig.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Opal am Juli 09, 2012, 22:04:57 nachm.
Schwefel aus Agricento auf Sizilien.

In Agricento auf Sizilien wird Schwefel heute fast mit Mafia-Methoden abgebaut. Mit riesigen starken Wasserdruckstrahlern werden die Schwefelkristalle von den Wänden herunter geschwemmt und dann vom Boden aufgekehrt. Die Zeit von auffindbaren Schwefelstufen ist dort daher leider vorbei.


Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 10, 2012, 12:54:31 nachm.
Hallo Sylvie,

schöne Stufen und interessante Hintergrundinfo aber die gehören in die Klasse 1 - Elemente --> hier S  :laughing:

Macht aber nix. Wird schon keiner merken..  :smile:

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Opal am Juli 10, 2012, 14:42:45 nachm.
Ohjeee -ich dachte, ich wäre in Klasse I gewesen...
Vielleicht könnte bitte jemand das Posting dorthin verschieben? Bitte, bitte und *lieb guck...
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 11, 2012, 10:12:04 vorm.
Hatte mich damals als Moderator für diesen Bereich auch aus zeitlichen Gründen wieder abgemeldet, sodass ich da leider selbst nix mehr verschieben kann. Muss der Andreas (Labrador) machen oder da er länger schon nicht mehr hier reinschaut, der Global Mod oder du Chef persönlich. :laughing:

Aber wegen mir nicht, von mir aus kanns da bleiben.  :laughing:

Gruß Peter  :hut:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Peter5 am Juli 27, 2012, 17:16:55 nachm.
Millosevichit ist ein seltenes (Aluminium-Eisen)-Sulfat, das seine Kristalle im trigonalen Kristallsystem ausbildet. Millosevichit zeigt in der Regel keine sichtbaren Kristalle, sondern schwammartige, skelettartige, knollige oder körnige Aggregate in den Farben gelblich, gelb, rot (in verschiedenen Nuancen), blau-violett, blass-grau oder auch weiß. Das Mineral ist mit Mohshärte 1,5 sehr weich, zeigt glasigen Glanz und eine rote Strichfarbe.
Millosevichit entsteht entweder vulkanisch als Exhalationsprodukt oder als Produkt auf brennenden Halden.

Abgebildet ist der Ausschnitt aus einer Kleinstufe (BB 6 mm) mit Millosevichit – lt. Mindat.org hier als Produkt überflüssig angehäufter, brennender Anthrazit-Kohle von Burnside, Northumberland Co., Pennsylvania, USA. Fotos (Copyright) und Sammlung: Peter5 ..
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Thin Section am Februar 03, 2013, 17:23:31 nachm.
Habe heute mal versucht, meine Coelestinstufe abzulichten. Sie wiegt 1.4 kg und stammt wahrscheinlich aus Madagaskar. Genau weiß ich es aber nicht mehr, da ich damals (vor den Meteoriten) noch keine Datenbank führte.

Bernd  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Plagioklas am Februar 03, 2013, 20:54:10 nachm.
Sie kommt eindeutig aus Madagaskar. Ausbildung, Größe und Farbe sind typisch für die von dort kommenden Geoden. Es fibr sicher irgendwo anders auch ähnliche Geoden, aber nicht in der Größe und in Mengen, die Welthandel möglich machen würde. Tunesische Geoden sind auch häufig und groß, aber ihr inneres ist weiß und enthält meist auch zuckerförmigen Quarz.
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am Februar 03, 2013, 21:23:41 nachm.
Hallo Bernd,

deine hat sehr schon klare Kristalle, wie mir scheint!   :super:


 :winken:   MetGold


hier ein älteres Foto meiner Stufe:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: Thin Section am Februar 03, 2013, 22:07:40 nachm.
Ja, die hat sie in der Tat ... glasklar wie bei meiner kleinen 16 gr Bergkristallstufe, die ich heute vorgestellt habe!

Hatte Deinen Coelestin schon gesehen, weil ich erst nach Bildern davon im Forum suchte, bevor ich meinen Coelestin vorstellen wollte. Fand dann nur 2 blaue Coelestine, den Deinigen und einen aus Deutschland in Nahaufnahme.

Bernd  :winke:
Titel: Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
Beitrag von: MetGold am Februar 03, 2013, 23:35:55 nachm.
  
Wir haben hier ganz in der Nähe auch einen Steinbruch mit teilweise herrlichen blauen Coelestin. Man muß jedoch den richtigen Zeitpunkt nach der Sprengung erwischen, bevor es andere tun. Leider hatte ich da nie einen heißen Draht dorthin. Und neuerdings ist da sowieso alles viel komplizierter.


 :winken:  MetGold


hier ein Stück von 1993: