Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Meteoriten => Meteorite => Thema gestartet von: EKrause am März 04, 2008, 11:22:53 vorm.

Titel: Gibt es Meteoriten aus reinem Eisen?
Beitrag von: EKrause am März 04, 2008, 11:22:53 vorm.
Hallo,

ich brauche einen Rat.

Ein Freund von mir hat bereits vor längerer Zeit ein Objekt gefunden, das ein Meteorit sein könnte. Über Fundort und Zeitpunkt darf ich leider nicht reden.

Das Objekt wiegt über 600 Gramm und sieht aus wie eine Kartoffel mit deutlicher Schmelzkruste.

Es wurde in einem renommierten Universitätslabor mit Hilfe der Röntgenfluoreszenz-Methode untersucht, mit folgendem Ergebnis:

Reines Eisen
Nicht magnetisch

Von dem Amagnetismus konnte ich mich selber überzeugen:

Das Objekt reagiert nicht auf Permanentmagneten
Es lenkt keine Kompass-Nadel ab
Es spricht auf keinerlei Metall-Detektoren an

Diese Befunde wurden 2 angesehenen Meteoritenforschern (jeweils bekannte Professoren) unterbreitet, die jedoch eine extraterrestrische Herkunft mit identischer Begründung ablehnen:


Eisen-Meteoriten kämen nicht in Form von reinem Eisen, sondern immer als Legierungen vornehmlich mit Nickel und/oder anderen siderophilen Elementen vor

Diese Begründung steht sicherlich im Einklang mit der bisherigen Befundlage, erklärt jedoch nicht die magnetische Anomalie.

Nun meine Fragen:

a) Gibt es eine plausible Begründung für das geschilderte magnetische Phänomen? Nach meiner Kenntnis verliert terrestrisches Eisen -- und zwar gleichgültig ob natürlichen Ursprungs oder als Artefakt (z.B. eine Kanonenkugel) -- seinen Magnetismus erst oberhalb seines Curie-Punktes, also 768 Grad Celsius, und erlangt ihn wieder bei Absinken unterhalb dieser Schwelle.

Stimmt das etwa nicht oder nicht immer?

b) Sind die magnetischen Befunde so ungewöhnlich, dass sich weitere Untersuchungen zu der Frage

Meteorit oder terrestrischer Ursprung?

lohnen?

c) Wenn ja, welche weiteren Untersuchungsmethoden gäbe es und bei wem könnte ich die vornehmen lassen?

Bin gespannt.

Krause
 
Titel: Re: Gibt es Meteoriten aus reinem Eisen?
Beitrag von: MetGold am März 04, 2008, 12:00:17 nachm.
Hallo EKrause,

erstmal willkommen hier im Forum. Was du da schreibst und fragst erinnert mich sehr an einen Vorgang den wir vor einiger Zeit hier hatten. Schau bitte selbst: http://www.jgr-apolda.eu/index.php/topic,86.0.html (http://www.jgr-apolda.eu/index.php/topic,86.0.html)

Alle bisher bekannten Eisenmeteoriten sind nickelhaltig und magnetisch. Eine Edelgasanalyse, wo die kosmogenen Edelgase bestimmt würden, würde den 100%-igen Beweis bringen, daß das Stück nie im Weltall war. Nie im Weltall = nix Meteorit.

Renomiertes Institut ist sehr relativ, wenn es sich nämlich nicht mit Meteoriten beschäftigt ist es auch nur sehr wenig geeignet für eine Aussage Meteorit oder nicht und wird sich seriöser Weise vor so einer Aussage schwer hüten.

 :winken:   MetGold   :alter:
Titel: Re: Gibt es Meteoriten aus reinem Eisen?
Beitrag von: EKrause am März 04, 2008, 12:17:06 nachm.

    Lieber Metgold,

   vielen Dank für Deine schnelle Reaktion. Hierzu zwei Anmerkungen:

  a) Leider ist mir die von Ihnen angegebene Seite nicht zugänglich, keine Ahnung warum nicht.

  b) Renommiertes Institut?
      Es ist ein sehr rennommiertes Institut, aber es hatte nicht den Auftrag herauszufinden, ob ein Meteorit vorliegt oder nicht. Es sollte lediglich die chemische Zusammenseztung analysieren. Das hat es fachkundig getan und darüber hinaus noch die magnetischen Anomalie fetsgestellt.

Letztere ist der Punkt des Nachdenkens. Wenn es die nicht gäbe, würde ich Ihnen sofort zustimmen und "die Bücher zuklappen".

EKrause
Titel: Re: Gibt es Meteoriten aus reinem Eisen?
Beitrag von: MetGold am März 04, 2008, 12:25:29 nachm.
Hallo EKrause,

 :imsorry: , aber das Thema war schon in der "Versenkung".

Hier ist es wieder: http://www.jgr-apolda.eu/index.php/topic,86.0.html (http://www.jgr-apolda.eu/index.php/topic,86.0.html)

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wirst du dort eueren Fund wiedererkennen. Mehr als dort, können wir euch jetzt auch nicht raten/mitteilen.

 :winken:   MetGold   :alter:

met - müßte der genannte Freund von dir sein !?
Titel: Re: Gibt es Meteoriten aus reinem Eisen?
Beitrag von: EKrause am März 05, 2008, 11:26:54 vorm.


            Hallo Metgold,

  vielen Dank für Deine Mühe, sie hat doch weitergeholfen.

Die Spur

                        Edelgasanalyse
                        MPI Mainz

werde ich weiterverfolgen.

Aber eines bleibt doch merkwürdig: 

Einerseits eine ziemlich zuverlässige und eindeutige chemische Analyse und andererseits der hierzu überhaupt nicht passende Amagnetismus. Reines Eisen ist nun mal unterhalb des Curie-Punktes ferromagnetisch und auch Austenit (ein Hinweis, den ich jetzt ein paar mal gehört habe) tritt unter 723 Grad Celsius nur in Legierungen auf. Also: wie kommt das?

MfG
E. Krause
















Titel: Re: Gibt es Meteoriten aus reinem Eisen?
Beitrag von: Plagioklas am März 05, 2008, 15:03:44 nachm.
Hallo,
ggf war die analyse nicht ganz korrekt. Etwas Chrom übersehen, und schon ists passiert (Chrom "entmagnetisiert" Eisen... ich denke es bedarf nicht viel davon, da schon zu Kriegszeiten Chrom verwendet wurde um Magnetminen zu übergehen).

Ansonsten könnten auch andere Beimengungen und "Vorbehandlungen" ggf. mal das Kristallgitter versauen und das eisen bleibt unmagnetisch. Ein Meteorit ist bei fehlenden Nickelanteil eigentlich schon ausgeschlossen. Meteoreisen ist auch grundsätzlich magnetisch, da Chrom und andere entmagnetisierende substanzen nicht in ausreichender Menge vorkommen, und die Bildungsbedingungen einander sehr ähnlich sind.

Hast ein Bild des Brockens?
Gruß
Plagioklas