Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Meteoriten => Meteorite => Thema gestartet von: MarkV am Februar 08, 2009, 17:52:42 nachm.

Titel: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MarkV am Februar 08, 2009, 17:52:42 nachm.
Hallo,
die Allende-Stücke in unseren Sammlungen sind heute vor 40 Jahren gefallen. Ich hätte es auch fast vergessen, wenn ich nicht eben das RFSPOD gesehen hätte: http://www.rocksfromspace.org/February_8_2009.html

Hier eine Scheibe aus meiner Sammlung:
http://www.parhelia.de/mets/allende57_01.jpg

Mark
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MetGold am Februar 08, 2009, 18:06:48 nachm.
Hallo Mark,

Gratulation Allende !  :hut:


@ Mark  -  Dein Beitrag war genau der 40.000-ste hier im Forum!  - Welch Zufall!  :smile:


 :winken:   Metgold
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: aknoefel am Februar 08, 2009, 18:21:35 nachm.
Na, da gratuliere ich doch auch und lege meine 5.9g Scheibe noch dazu. Der Allende gehörte vor vielen Jahren mit zu den ersten Meteoriten, die ich besaß...

Gruß
  André

Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: pema am Februar 08, 2009, 18:30:52 nachm.
Hallo,

zur Feier des Tages hier noch ein paar Allende-Bildchen!

Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: pema am Februar 08, 2009, 18:40:33 nachm.
...und hier!

Gruss,
Pema
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MetGold am Februar 08, 2009, 18:55:12 nachm.
Hallo,

a kleenes Scheiberl hab'ch mir och jegönnt!


 :winken:   MetGold
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Allende am Februar 08, 2009, 18:57:36 nachm.
Hallo Leute

Ja, heute am Abend lasse ich auch eine ordentliche Geburtstagskerze für meine kleine Allende-Sammlungsgruppe brennen.  :laola:

Von links nach rechts:
Individual 2554 g mit Aufschlagsspuren
Kleines Individual 21 g
Individual mit sehr viel Kruste 260 g
Individaul 139 g
Endstück, anpoliert 60 g

Gruss, „Allende“  :hut:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MetGold am Februar 08, 2009, 19:21:24 nachm.
Hallo Allende,

das hatte ich von dir auch gar nicht anders erwartet!   :super:   Klasse Brocken!  :lechz:


 :hut:   MetGold
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Februar 08, 2009, 19:52:58 nachm.
Schon 40 Jahre her?  :wow:

Zur Feier des Tages habe ich meinen Halbpfünder aus der Vitrine
geholt und kurz "beglückwünscht" zur Ankunft auf Erden! Im Sommer
feiern wir dann ja das 40-jährige Jubiläum des erstmaligen Betretens
unseres Mondes durch einen Menschen. "One small step for a man,
one giant leap for mankind!" (Armstrong, inzwischen in den Siebzigern)

Allende als einer der meiststudierten, wenn nicht überhaupt der
meiststudierte Meteorit aller Zeiten, ist genau zum "richtigen" Zeitpunkt
gefallen, als damals nämlich viele Labore wegen der bevorstehenden
bemannten Apollo-Missionen schon auf die Ankunft extraterrestrischen
Materials vorbereitet waren oder gerade wurden...

Alex
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Februar 08, 2009, 21:41:29 nachm.
Heute haben zwei Persönlichkeiten Geburtstag: (a) Allende und (b) unser jüngerer Enkelsohn Elias, der heute sechs Jahre jung wurde! Elias besitzt ein klitzekleines Scheibchen vom Allende, das ihm einst Mike Farmer anläßlich seiner Geburt schenkte! Happy Birthday Allende, Happy Birthday Elias!

Bernd :hut:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: ironsforever am Februar 08, 2009, 21:49:13 nachm.
Hallo Bernd,

whow, der T-Rex-Zahn ist nicht von schlechten Eltern :laughing:.
Alles Gute dem Elias zum Geburtstag! Schläft wahrscheinlich schon?

Gruß, AndiK
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Februar 08, 2009, 22:16:52 nachm.
Hallo AndiK und Forum,

Ja, der kleine Mann ist schon im Reich der Träume und geht morgen früh wieder in den Kindergarten. Nach den Sommerferien 2009 kommt er in die Schule!

Oh ja, der T-Rex-Zahn ist tatsächlich nicht von schlechten Eltern. Haben wir für ihn in München 2008 gekauft. Mirko eilte auch an diesen Stand aber da waren'se schon weg!
Als ich den Zaun zuhause auspackte, was entdeckte ich da?! Außer einer ausführlichen Beschreibung bis hin zum Spitznamen Stan dieses speziellen Sauriers auch fachmännische (bzw. in diesem Fall fachfrauliche) Illustrationen von Dorothy Norton, O.R. Nortons Frau!

Grüße,

Bernd  :winke:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Februar 08, 2009, 23:42:45 nachm.
Mein Gott, ... waren das noch Zeiten, als ich meine Allende-Stücke bei Hans Rodewald für DM 2.- pro Gramm ergatterte - auch die oben gezeigte 56-Gramm Scheibe! Das Innenleben von Allende ist natürlich auch eine Wucht. Hier eine tolle, farbenfrohe porphyritische Chondre.

Bernd  :winke:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Mettmann am Februar 09, 2009, 00:53:07 vorm.
Na dann Glückwunsch!
Und Uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii    "Was ist Was"-Bücher, daß es die noch gibt!
Die gabs schon zu meiner Kinderzeit, hab ich auch gehabt, auch Dinosaurier und die Konkurrenz-Bücher waren "Tessloff Wissen".

Auftrag an den Mathias&Svend:  ein Was ist Was Meteorite muß her!

Martin
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: lithoraptor am Februar 09, 2009, 01:41:12 vorm.
Moin!

Ja die "WAS IST WAS"-Bücher, daran habe ich auch noch schöne Erinnerungen. Die ersten Worte, die ich mir selbst erlesen habe, stammten aus so einem Buch (Band: Fossilien). So weit es mir berichtet wurde bzw. ich mich noch daran erinnern kann, bin ich sehr aufgeregt ins WoZi gelaufen gekommen und habe stolz verkündet: "Mama, Mama, ich kann lesen!" dann ging es weiter: "Da steht "Der Flugsaurier" oder?!" Natürlich stand da mehr (etwa die Bezeichnung "Pterodactylus" aber die war noch unerlesbar für mich :dizzy: und das "kleine" zwischen "Der" und "Flugsaurier" war viel zu unwichtig  :einaugeblinzel:) , aber so hat es angefangen mit dem Lesen...

Ich stimme Martin zu, ein Meteoriten-Band muss her.

Gruß

Ingo
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Allende am Februar 09, 2009, 19:05:20 nachm.
Allende – gestern vor 40 Jahren gefallen und heute schon im Forum nicht mehr in der aktuellen Diskussion?  :gruebel: Ich konnte ein Sammlungsstück und eine Literatur-Empfehlung gar nicht so schnell heraussuchen, wie das Thema im Forum zur Seite gelegt wird...

Vielleicht ist noch eine knappe mineralogische Betrachtung zum Allende-Material gestattet:

Allende ist (mehrheitlich) aus drei unterschiedlichen Komponenten aufgebaut.
1.   Feinkörnige schwarze Matrix (ca. 60 Vol.%)
2.   Chondren (ca. 30 Vol.%)
3.   Irregulär geformte weisse Einschlüsse = CAI’s (ca. 10 Vol.%)

Die Matrix besteht hauptsächlich aus eisenreichem olivine (durchschnittlich 50% Fe2SiO4), mit kleinen Anteilen von troilite, pentlandite und taenite und feinverteiltem kohligen Material. Die meisten Chondren sind Mg-reich und bestehen aus olivine (durchschnittlich 9% Fe2SiO4) mit kleinen Gehalten von clinoenstatite und etwas Glas. Einige wenige Chondren sind reich an Ca und Al und bestehen aus anorthite, gehlenite augite und spinel. Die irregulär geformten Einschlüsse sind auch reich an Ca und Al und enthalten anorthite, gehlenite, augite, spinel, nepheline, grossular und sodalite.

Eine frühe und schon ausführliche mineralogische Beschreibung über den Allende-Chondriten siehe auch unter: Clarke R.S. et al, The Allende, Mexico, Meteorite Shower, Smithonian Contr. No. 5, 57 pages, issued Feb 1971

Gruss, “Allende”  :hut:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: herbraab am Februar 09, 2009, 22:05:35 nachm.
Eine frühe und schon ausführliche mineralogische Beschreibung über den Allende-Chondriten siehe auch unter: Clarke R.S. et al, The Allende, Mexico, Meteorite Shower, Smithonian Contr. No. 5, 57 pages, issued Feb 1971

Das Paper von Clarke et. al. kann man hier downloaden:

http://hdl.handle.net/10088/809

Das dort verlinkte pdf-Dokument hat 26,6 MB. Neben einer frühen mineralogische Beschreibung enthält das Paper auch eine detaillierte Beschreibung des Falls, des Streufelds, und von einzelnen Fundstücken (inklusive Fotos). Jedenfalls lesenswert!

Hier noch ein Bild von meinem Sammlungsstück, einem 517g Individual, das aus der Sammlung unseres Forums-Mitglieds Allende stammt. Also sozusagen ein Allende von Allende... :smile:

Grüße, Herbert
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Allende am Februar 09, 2009, 22:40:17 nachm.
Danke für den Link, Herb  :super:
Ja, ich erinnere mich an unseren Materialaustausch von irgendwann einmal (spielt jetzt keine Rolle, wann das war...) und auch an das Kinderfaust-Individual mit einem halben Kilo Gewicht. Bei Dir in Deiner Sammlung hat das schöne Stück einen guten Platz gefunden!  :kiss:
Gruss, Allende  :hut:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Februar 09, 2009, 22:58:11 nachm.
Mich hat damals auch ein Allende von "Allende" erreicht, etwa
halb so groß wie Herbs Exemplar - nicknamed "Allendator"! Der
als Stein übrigens noch immer gern in meiner Sammlung verweilt.
Allende ist ein "must-have" für jeden ernsthaften Sammler. Diesen
Stein haben schon viele bewegt und der Stein selbst hat vieles
wissenschaftlich in Bewegung gesetzt...

Al"Foto vom 250.1-g-Exemplar bei Gelegenheit"ex
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: lithoraptor am Februar 09, 2009, 23:10:33 nachm.
Hihiiii, ein Allende von "Allende", da habe ich auch einen. "Allende" wird sich sicher kaum noch daran erinnern, aber es gab einst neben der großen Hamburger Mineralien Börse noch eine wesentlich kleinere Börse in der Fachhochschule in HH-Bergedorf bzw. versuchte jemand dort eine solche Börse zu etablieren.
Das vorhaben ist dann aber gescheitert; nicht zu letzt, da er, wie man hörte, aufgrund von behördlichen Auflagen, nur Plakate aufhängen durfte, die maximal DIN A4 waren. Das Ergebnis war, dass sich die Besucher etwa wie Satelliten im Raum vorkamen, iwi verloren...
Wie auch immer, auf eben jener Börse bot unser "Allende" ein kleines schön bekrustetes sehr frisches Individual von 13,9 Gramm an, welches gerade noch in das Budget eines gewissen Schülers passte...  :einaugeblinzel:

Gruß  :winke:

Ingo
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MarkV am Februar 09, 2009, 23:25:47 nachm.
Mein erster Meteorit war ein kleines Sikhote-Alin Schrapnell. Darauf folgte eine 10-jährige Unterbrechung in der Sammlungstätigkeit  :einaugeblinzel:  Mein zweiter Meteorit war dann gleich dieses 209g Allende Individual. Hier eine 3-D Ansicht:
http://www.parhelia.de/mets/vr/allende/allende.html

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Februar 09, 2009, 23:43:10 nachm.
Al"Foto vom 250.1-g-Exemplar bei Gelegenheit"ex

"Gelegenheit macht Diebe", also lieber doch ein schnell erstelltes Foto...  :einaugeblinzel:
[250.1-g-Individual, abgeflacht und vorn nahezu komplett bekrustet]

Alex
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: pema am Februar 10, 2009, 01:31:55 vorm.
Ja, von "Allende" kann man nie genug bekommen...ich meine den Meteoriten;-)

Hier noch zwei Scheibchen - 17.8 und 19.5 g - mit hübschen Einschlüssen...

Pema
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: APE am Februar 10, 2009, 20:24:40 nachm.
Man, da fällt mir gerade ein, ich habe doch auch ein tolles Scheibchen (15,7g) ...
 :smile:
Und was ist das für ein Pfeil da (links oben) ?  :nixweiss:

 :user:
Thomas
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Carsten am Februar 10, 2009, 20:40:11 nachm.
...und noch 2  :winke:

Carsten
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: ben.g am Februar 12, 2009, 16:27:19 nachm.
Hallo!

Ich hab mir genau zum Jahrestag am Sonntag auch meinen ersten Allende gegönnt.
Ist heute angekommen.  :smile:

Gruß
Ben
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Mettmann am Februar 12, 2009, 19:08:24 nachm.
Mein liebstes Allende-Photo:

http://history.nasa.gov/EP-177/i8-17.jpg

 :laughing:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Allende am Februar 13, 2009, 20:08:01 nachm.
Und nochmal ein tolles Allende-Motiv, weil es so schön ist.

Gruss, "Allende"  :hut:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Allende am Februar 13, 2009, 20:09:33 nachm.
Chondrenloch in Allende, Durchmesser ca. 4 mm

Gruss, "Allende" :smile:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Allende am Februar 13, 2009, 20:10:47 nachm.
Einen hab ich noch...

Schönen Abend wünscht
"Allende"  :winke:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MarkV am Februar 13, 2009, 22:50:15 nachm.
Hallo Allende,
schöne CAI Aufnahmen. Hab gerade im Netz ein wenig über die Entstehung der CAIs gelesen. Das ist ja ebenso unklar wie die Entstehung der Chondren. Einig ist man sich, dass man für die CAIs eine starke Erhitzung benötigt. Einige meinen, dass die CAIs in der Nähe der noch jungen Sonne entstanden sind. Andere glauben, dass sich die CAIs noch vor Entstehung der Sonne im Randbereich der zusammenfallenden Staubscheibe gebildet haben. Das Zusammenfallen der Staubscheibe wurde dabei durch eine entfernte Supernova angeregt und die Schockwellen der Supernova haben zur Entstehung der CAIs beigetragen (korrigiert mich, wenn ich das falsch wiedergegeben habe). Relativ sicher ist, dass die CAIs vor den Chondren entstanden sind und etwa 2 Millionen Jahre älter als diese sind.
Wenn man darüber nachdenkt, was man da bei so einer Allende-Scheibe in Händen hält, dann kann einem schon ein Schauer über den Rücken laufen.

 :prostbier:
Grüsse,
Mark
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: lithoraptor am Februar 13, 2009, 22:59:16 nachm.
Moin!

Das Zusammenfallen der Staubscheibe wurde dabei durch eine entfernte Supernova angeregt und die Schockwellen der Supernova haben zur Entstehung der CAIs beigetragen.

Ist dat nicht auch eine der gängigen Theorien der Chondrengenese?

Gruß

Ingo
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MarkV am Februar 13, 2009, 23:05:39 nachm.
Hi,
nein, bei den Chondren sollen es nach einer der vielen Theorien zwar auch Schockwellen gewesen sein, diese stammen aber von der Entstehung der Planeten und nicht von der Supernova. Sonst wären ja die Chondren und die CAIs gleichzeitig entstanden.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Juni 10, 2009, 21:23:30 nachm.
Hallo Forum,

Der 40-te Geburtstag des kohligen Chondriten Allende (CV3.2) ist zwar schon wieder einige Monate her, habe aber heute dennoch mal ein Gruppenphoto meiner Allende "Rasselbande" gemacht. Während vom Murchison (CM2), der übrigens im gleichen Jahr fiel (Allende im Februar 1969, Murchison im September 1969) immerhin 100 kg vom Himmel fielen, waren es bei Allende zum Segen der Wissenschaft und zum finanziellen Wohl der sich langsam etablierenden Sammlergemeinde (1 Gramm Allende damals circa DM 2.00) immerhin ca. 2000 kg (!). Und Allende macht seiner Zugehörigkeit zu den kohligen Chondriten oder Englisch "carbonaceous chondrites" in mehrfacher Weise alle Ehre, da er Kohlenstoff (carbon) in vielfältiger Form und Weise enthält:

01. Kohlenstoff in elementarer Form
02. Kohlenstoff als Graphit
03. Kohlenstoff als Diamant (nanodiamonds)
04. Nanodiamant mit Xenonisotopen aus einer Supernova vor der Bildung unseres Sonnensystems
05. Kohlenstoff an Silizium gebunden (SiC) mit Xenon- und Neonisotopen von ausserhalb unseres Sonnensystems
06. Kohlenstoff in buckyballs (fullerenes): 60 C-Atome hexagonal und pentagonal aneinander gebunden – einem runden Ball ähnlich
07. Kohlenstoff als cluster von C100 bis C400
08. Kohlenstoff als längliches, einem Rugbyball ähnelndes Gebilde von 70 C-Atomen
09. Kohlenstoff an Wasserstoff gebunden (hydrocarbons) – wenn als lange, gerade Kette, dann aliphatisch, wenn als flacher hexagonaler Ring dann aromatischer Kohlenwasserstoff
10. Kohlenstoff in polyaromatischen Kohlenwasserstoffen (also viele, miteinander verschmolzene Benzolringe) – im Englischen als PAHs bekannt (polyaromatic hydrocarbons)
11. Kohlenstoff in Form der organischen Verbindung  F o r m a l d e h y d  (existiert in Allende als Polymer)
12. Kohlenstoff in Aminosäuren, den Bausteinen für die Proteine lebender Organismen

Zusammengefasst aus:

SHANOS G. (1999) Carbon in the Allende CV3 Carbonaceous chondrite (Meteorite, Feb. 99, Vol. 5, No. 1, pp. 37-38).
SHANOS G. (2000) Higher Order Fullerenes in Meteorites (Meteorite, Nov. 2000, Vol. 6, No. 4, pp. 28-29).


Kohlige Grüße,

Bernd  :winke:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Andyr am Februar 08, 2012, 13:12:44 nachm.
Cumpleaños - 43 años! :laola:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: karmaka am Februar 08, 2013, 23:12:33 nachm.
44 años

¡Feliz cumpleaños!

¡Salud!  :prostbier:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 08, 2013, 23:21:44 nachm.
Hay que bien,

feliz cumpleaños  :super: :super: :super:

Allende es un meteorito mas maravilloso  :wow: :wow: :wow:
Sorry da ging der Halbspanier mit mir durch obwohl Allende ja in Mexiko... Ach lassen wir das :lacher:

Ein traumhafter Fall, auch nach all den Jahren  :wow:

Grüßle

Marco

Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Februar 08, 2013, 23:45:12 nachm.
Bei allem, was sich tat und tut, darf man nicht den damaligen Ausgangspunkt
Ende der 60er und die neue Motivation der Wissenschaftler vergessen, welche die
Forschung dann sehr vorangebracht haben, mit "Allende" insbesondere, während
der Zeit der Apollo-Mondlandungen und den gerade zuvor entstandenen neuen
Labors und deren Methoden, aber auch danach, von Apollo schon wieder entkoppelt.

Allende verdient sehr diesen Titel, den die Amis "cornerstone" nennen! Ich hab
einen Halbpfünder in meiner Sammlung und freue mich immer, den abends nach
Heimkehr vom Job in der Vitrine zu sehen. Ein Prachtstein! Auch wenn momentan
noch neue und andere Steine unsere Aufmerksamkeit erheischen, zu recht...!! Es
geht ja immer weiter! Allende bleibt ein herausragender Meilenstein - mindestens!

Alex
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Februar 09, 2013, 00:27:49 vorm.
Happy Birthday Allende and Elias !!!

Als ich noch im Lehrerberuf war, fanden jedes Jahr sg. Projekttage statt. Ich bot neben astronomischen Themen natürlich dieses Thema an: Einführung in die Meteoritenkunde. Da das Computerzeitalter schon lange angebrochen war, band ich etliche, selbst erstellte "Folien" als Powerpoint-Folien in mein Projekt mit ein. Hier ist eine davon – es geht hier um das Allende Streufeld und die Auffälligkeit, daß kleinere Fragmente durch Wind eine größere Ablenkung erfahren haben als größere Stücke (was uns Karl W. und andere Mitglieder unseres Forums ja eindrücklich bei der Suche nach dem/den Geislinger Meteorit(en) vor Augen führten!)

Bernd  :winke:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 09, 2013, 00:33:41 vorm.
ALLENDE einfach unverkennbar in seiner Erscheinung. Ein traumhafter und wichtiger Meteoritenfall.

Ich ziehe meinen Hut  :hut:

Gruß

Marco
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MilliesBilly am Februar 09, 2013, 00:45:38 vorm.
(...) es geht hier um das Allende Streufeld und die Auffälligkeit, daß kleinere Fragmente durch Wind eine größere Ablenkung erfahren haben als größere Stücke (was uns Karl W. und andere Mitglieder unseres Forums ja eindrücklich bei der Suche nach dem/den Geislinger Meteorit(en) vor Augen führten!) (...)

Der Geislinger Meteorit bleibt eine offene Wunde, die nur durch einen baldigen Großschauer geschlossen werden kann, am besten auch gleich über den Wacholderheiden der Schwäbischen Alb. Und wenn's kein Kohliger ist oder gar ein Grüner vom Merkur - wird uns das nicht wirklich treffen. Wir ernten auch OCs ohne Murren ab und damit zugleich das Trauma des Geislingers, dessen Hauptmasse garantiert auf einem abgelegenen Jägerstand oder zwischen mittlerweile beinah schon fossilierten Schafsböbbeln weilt. Andererseits sind beinah fossilierte Schafsböbbel wiederum auch nicht nix - fände man sie auf dem Mars, wäre alles gut. Ach, Relativität der Verhältnisse ...
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Februar 09, 2013, 11:13:17 vorm.
<...stocher, stocher!..>

Ja, Geislingen ist/war ein Drama! Hat dort jemals jemand noch weiter
recherchiert oder ist, was ich vermute, das Drama endaufgeführt und
komplett abgeschlossen?
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: ironsforever am Februar 10, 2013, 19:52:09 nachm.
<...stocher, stocher!..>

Ja, Geislingen ist/war ein Drama! Hat dort jemals jemand noch weiter
recherchiert oder ist, was ich vermute, das Drama endaufgeführt und
komplett abgeschlossen?

Hi Alex,

ich denke, dass die Sache nach erfolgloser Suche recht schnell ad acta gelegt wurde, soweit die Leute nicht gerade in unmittelbarer Umgebung wohnten (Karl W.?).

Als Drama möcht ich Geislingen nicht bezeichnen. Es war die erste große Forensuche, die, wenn sich wieder mal Gelegenheit bietet, in dieser Konsequenz früher oder später zum Erfolg führen muss. Ich fand es unvergesslich schön, auch wenn wir letztlich nichts gefunden haben. Die Landschaft war fantastisch und ich bin gerne insges. 8 Tage z.T. in Begleitung von Freunden über die Hügel und Felder gezogen. :smile:

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MilliesBilly am Februar 10, 2013, 20:24:28 nachm.

Dennoch ist die Vorstellung, dass da oben irgendwas zwischen 60 und 100 gm rumliegen und still vor sich hin wittern könnte, äußerst frustrierend.

Aber, ja: der ganze Prozess hier im Forum und dann die Suche, das hatte schon was. Die durch Waldstücke und Äcker gegliederte Wachholderheide der Albhochfläche, immer mal wieder kleinere Trupps von Suchenden in gesammelter Achtsamkeit, kurzer Austausch, wechselweises Ausstreichen von bereits abgesuchten Gebieten von der Karte - auf diese Weise ist mir etwa mein unmittelbarer Vorredner erstmals über den Weg geloffen.

Fazit: ich fürchte, Alex, der Vorhang in dieser Causa ist gefallen. War nochmals dort, ein paar Wochen nach der großen Suchaktion, als Teil einer kleinen, zu allem entschlossenen Gruppe, jedoch ohne Fund-Erfolg. Aufgrund der relativ kleinen Entfernung meines Wohnorts vom vermuteten Fallgebiet war ich vermutlich der erste und letzte Sucher vor Ort.



Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Februar 10, 2013, 20:38:46 nachm.
Oh ja, ich kann das nachfühlen, war ich doch selber insgesamt 4x im
Neuschwanstein-Fallgebiet unterwegs, teils mit lieben Freunden aus
der Meteoritenszene, und zuletzt dann noch mal allein mit meiner Frau.

Gefunden haben wir nix, aber manchmal ist ja allein schon der Weg das
Ziel! So habe ich das Ganze auch in äusserst angenehmer Erinnerung...

Es wird "ein neues Geislingen" geben, mit hoffentlich wieder guter Vorarbeit,
wie damals z. B. von Mark Vornhusen, von dem mich übrigens gerade die
freudige Nachricht erreichte, daß er sich in seiner neuen Heimat in Asien
verheiratet hat.

Alex
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: MilliesBilly am Februar 10, 2013, 21:12:56 nachm.

So freudig ist diese Nachricht wiederum nicht, der Mann wird schließlich hier gebraucht  ; - )

Nicht besser als uns auf der Alb scheint es vor ein oder eineinhalb Jahren unseren französischen Freunden  mit dem mutmaßlichen bretonischen Fall ergangen zu sein.

Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Mettmann am Februar 11, 2013, 02:14:43 vorm.
Noja, ob Curbstone (und simmer ehrlich Allende war eine solche Massenware zu seiner Zeit, daß die Sammlerleut sich ungefähr drum gerissen haben, wie zwischen 2002 und 2006 um NWA 869) oder Geislingen,
ich kann einfach nicht anders als das Sentiment gelegentlich hinter die Ado-Gardine zu schieben,
weil ich die Met.Bull-Database für ein so großartiges Instrument halte...
(und mir mag man es eher verzeihen, denn ich war dabei....).

Nehmt sie her, stellt ein: Non-Antarcic ein Hakerl, hernach bei den Klassen wählt "carbonacaous chondrites" und als Sortierung stellt ein "sort by year".
11 Seiten kommen raus, Allende steht auf Seite 10.
Joi Steine, die ähnlichen Ranges sind auf 9 Seiten davor...

Ich mag das, denn es gibt wohl nixx augenfälligeres Offizielles,
was uns beweist, daß wir - einschließlich der Spätgeborenen - in dem Güldesten aller Zeitalter, die es je gegeben hat und geben haben wird in der Meteoriterei leben dürfen,
und daß eine Beschränkung beim Sammeln auf reine Historie mehr als unglücklich diese Jahre ist.
Wenn man das Sentiment und den Nimbus sich noch 5 Jahr verkneifen kann, ei wie glicklich wird man bis dahin fahren!

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: herbraab am Februar 11, 2013, 11:55:39 vorm.
Nehmt sie her, stellt ein: Non-Antarcic ein Hakerl, hernach bei den Klassen wählt "carbonacaous chondrites" und als Sortierung stellt ein "sort by year".
11 Seiten kommen raus, Allende steht auf Seite 10.
Joi Steine, die ähnlichen Ranges sind auf 9 Seiten davor...

Tust noch das Hakerl "Falls" dazu, kommen nur noch 44 Einträge raus, Allende auf Platz 11. :eek:

Stimmt schon, Allende ist ein CV3 wie alle anderen CV3er auch. Aber alle anderen CV3er sind noch lange kein Allende - genau so wenig wie iregendein LL6 ein Substitut für einen Enisheim sein kann. Das ist zumindest meine persönliche Sicht der Dinge - aber man kann das durchaus anders sehen.

Das gibt's in ähnlicher Form bei den Mineraliensammlern: Dem Einen reicht's, wenn er irgendeinen Smaragd in der Sammlung hat, ein Anderer möcht halt lieber einen Smaragd aus dem Habachtal als einen aus Brasilien oder Kolumbien. Wichtig ist nur, dass es für den jeweiligen Sammler stimmig ist.

:hut:
Herbert
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: lithoraptor am Februar 11, 2013, 13:16:30 nachm.
Wichtig ist nur, dass es für den jeweiligen Sammler stimmig ist.

So ist es! :danke:

Gruß

Ingo
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Greg am Februar 11, 2013, 14:09:51 nachm.
Wichtig ist nur, dass es für den jeweiligen Sammler stimmig ist.
Genau, für einen persönlich kommt es darauf auf.

Zum Glück gibt es von dem Allende viel Material. Dafür bin ich als Sammler wirklich dankbar.  :smile:

Sicherlich ist Allende kein so primitiv wasserreiches und urtümliches Material wie die CI's oder CM's, aber dafür haben die CV's massig CAIs.
Und wenn man im Bulletin die CV Fälle eingibt, dann kommt man nur auf 7 Stück. Fünf davon zwischen 1857 und 1910, der letzte 2001 in Usbekistan ein Stein von 5,3kg, von dem nicht mal ein Foto in der Datenbank ist und zum Glück für Wissenschaft und Sammler fiel 1969 der Allende mit über 2MT, so dass für alle genug da ist.  :smile:

Ich muss mich als bekennender Allende Fan nun etwas zügeln :laughing:, aber die frische blau-gräuliche Farbe, die frische, schwarze Schmelzkruste, Chondren und CAIs - dies alles macht Allende einfach zum Meilenstein.

Wo gibt es sonst solch ein fallfrisches CV Material?? Ja, es gibt einige relativ frische CV Wüstenfunde, aber nicht gleichwertig. Selbst bei Allende haben sich spätere Nachfunde bereits verfärbt. Außen hat sich Sand angehaftet und innen ist er durch Verwitterung "bunt".

Wobei ich auch deutlich sagen muss, dass die CV insgesamt als Sammelfeld unglaublich spannend sind und auch angewittert einen bemerkenswerten optischen Reiz entwickeln und eine herrliche Farbenpracht zeigen.

Viele Grüße  :hut:
Greg
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Mettmann am Februar 11, 2013, 14:30:48 nachm.
Aber für mich ist es faszinierend, wie sich eines zum andern gefügt hat!
Der damals doch noch recht gemütliche Stand der Forschung in sehr überschaubaren Rahmen,
dann zweifellos welch Fügung, die Apollo receiving labs und der Murchison/Allende-Schauer, was einen boost der Meteoriterei gab,
nur grad bei den kohligen generell, und bei der Fortentwicklungen der Analysemethoden,
hatte man doch nur äußerst wenige Spießgesellen.
Was wir heute den Allendes an Brüderchen und Schwesterchen - und das gar als Privatsammler - in der Vitrine zugesellen können,
ist doch schon fabelhaft?!
Man hatte doch lange nix. Mit ubiquitär Allende war die CV3-Gruppe sofort komplett abgehakt,
bestenfalls ein Popelchen Vigarano oder ein Axtell für ein Schweinsgeld dazu..
Und heute - meteoriten- und sammeltsechnisch ist es die beste aller Zeiten und man möchte zu keiner anderen geboren sein.
Ich finde es wichtig, immer auf die alten Zeiten hinzuweisen, damit man noch heute besser begreift, daß ausnahmslos jeder NWA-kohlige,
auch selbst wenn er nicht mehr kostet als die 3 Tonnenwucht zur besten Schwemmezeit,
für sich genommen ein kostbares Kleinod ist und immer bleiben wird!

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: herbraab am Februar 11, 2013, 15:09:31 nachm.
Was wir heute den Allendes an Brüderchen und Schwesterchen - und das gar als Privatsammler - in der Vitrine zugesellen können, ist doch schon fabelhaft?!

Das stimmt ohne jeden Zweifel! :super:

Klassen, deren Existenz man vor 20 Jahren - gewschweige denn damals, als Allende gefallen ist - noch nicht einmal erahnen konnte, kann sich der geneigte Sammler heute problemlos in die Vitrine legen, selbst wenn er über ein überschaubares Budget verfügt. Und nicht einmal das traute Heim muss er dazu verlassen, ein paar Mausklicks sind schon ausreichend.

Und Allende zeigt ganz deutlich, worauf Mettmann immer hinweist: Jeder Meteorit hat seine Zeit. Denn "Massenware" wie dereinst ist Allende heute längst nicht mehr. Und mit den (Wüsten-)Steinen, die wir heute als "Massenware" ansehen, wird's nicht anders kommen.

:hut:
Herbert
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Andyr am Februar 11, 2013, 19:28:10 nachm.
Nehmt sie her, stellt ein: Non-Antarcic ein Hakerl, hernach bei den Klassen wählt "carbonacaous chondrites" und als Sortierung stellt ein "sort by year".
11 Seiten kommen raus, Allende steht auf Seite 10.
Joi Steine, die ähnlichen Ranges sind auf 9 Seiten davor...

Tust noch das Hakerl "Falls" dazu, kommen nur noch 44 Einträge raus, Allende auf Platz 11. :eek:

Stimmt schon, Allende ist ein CV3 wie alle anderen CV3er auch. Aber alle anderen CV3er sind noch lange kein Allende - genau so wenig wie iregendein LL6 ein Substitut für einen Enisheim sein kann. Das ist zumindest meine persönliche Sicht der Dinge - aber man kann das durchaus anders sehen.


:hut:
Herbert


Eben, hinzu kommt, dass es bei den CV3-Chondriten auch noch die Subtypen gibt. Sie zeigen mehr Vielfalt als die LL6.
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Osiris am Februar 22, 2013, 12:35:51 nachm.
Nachträglich noch: Happy Birthday Allende!!!

Und euch möchte ich meine vier Stücke nicht vorenthalten:

1) 2,96g Fragment
2) 1,50g Endstück
3) 2,45g Endstück (A)
4) 2,45g Endstück (B)
5) 22,40g Individual

Gruss, Peter
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Dezember 28, 2013, 15:55:32 nachm.
A propos 40 [44] Jahre Allende ... wer weiß heute noch, was er/sie am Freitag, den 26. Oktober 1979 um ca. 17 Uhr gemacht hat, bzw. wo er/sie war?!  :nixweiss:

Ich schon!  :si07:  Schaut mal hier:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Morlok am Dezember 31, 2013, 14:36:43 nachm.
Meine Güte, der Mann ist schon ein paar Jahre im Ruhestand ... wie die Zeit vergeht. 

Damals war die ganze präsolare Angelegenheit noch in den Kinderschuhen - ich denke mal, die Massen an Allende waren ganz nützlich
um an die präsolaren Körner ranzukommen.   
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Andyr am Dezember 31, 2013, 18:10:36 nachm.
in etwas mehr als einem Monat können wir schon den 45. feiern  :wow:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: gsac am Dezember 31, 2013, 21:59:08 nachm.
Allende ist zeitlos und ein wunderbarer Meteorit
für unsere Sammlungen und überhaupt! So isses!

Alex
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: karmaka am Januar 04, 2014, 09:29:12 vorm.
So isses!

In Allende möchte man übrigens in diesem Jahr offenbar gerne ein
Museo regional del Meteorito de Allende errichten.

LINK (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&tl=de&u=http%3A%2F%2Fnoticias.gbmradio.com%2Fproyectamos-creacion-del-museo-del-meteorito-en-allende-gilberto-garcia%2F)

Original (http://noticias.gbmradio.com/proyectamos-creacion-del-museo-del-meteorito-en-allende-gilberto-garcia/)

Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: karmaka am Februar 08, 2014, 15:45:02 nachm.
45 Jahre Allende !  :einaugeblinzel:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Februar 08, 2014, 17:06:31 nachm.
Heute haben zwei Persönlichkeiten Geburtstag: (a) Allende und (b) unser jüngerer Enkelsohn Elias, der heute sechs Jahre jung wurde

... schrieb ich am 8. Februar 2009! Mein Gott, wie die Zeit vergeht! Heute wird Allende (CV3) 45 und unser jüngerer Enkelsohn Elias bereits 11 Jahre.

Herzlichen Glückwunsch, Elias!
Herzlichen Glückwunsch, Allende!

Bernd  :winke:
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: karmaka am Februar 11, 2014, 00:02:54 vorm.
Heute erschien auch folgender Bericht zum Fall und zum Bau eines Allende-Meteoritenmuseums:

Allende ist 45 Jahre danach ein 'POTENCIAL TURISTICO'

Ein prächtiges Exemplar, vermutlich aus dem Museo de Minería: FOTO (http://informaciontotal.com.mx/FotoDelDia/02-08-2014--08:16:14pm--20140208_114538.jpg)

LINK (Deutsch) (http://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Felpueblodelicias.com%2F_blog%2FReviven-fantasias-del-meteorito-de-Allen-1)

LINK (English) (http://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=en&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Felpueblodelicias.com%2F_blog%2FReviven-fantasias-del-meteorito-de-Allen-1)

LINK (Original) (http://elpueblodelicias.com/_blog/Reviven-fantasias-del-meteorito-de-Allen-1)

Umgerechnet 440.000 Euro stehen also für den Bau eines Allende-Museums zur Verfügung. Der Bau soll noch in diesem Jahr beginnen.

Und noch ein Bericht zum Jubiläum

LINK (Deutsch) (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.elmonitorparral.com%2Fnotas.pl%3Fn%3D53287%26s%3D8&sandbox=1)

LINK (English) (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&tl=en&u=http%3A%2F%2Fwww.elmonitorparral.com%2Fnotas.pl%3Fn%3D53287%26s%3D8&sandbox=1)

LINK (Original) (http://www.elmonitorparral.com/notas.pl?n=53287&s=8)

Nun bemüht man sich um ein entsprechendes Ausstellungsexemplar:

LINK (Deutsch) (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.elmonitorparral.com%2Fnotas.pl%3Fn%3D53171%26s%3D2&sandbox=1)

LINK (English) (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&tl=en&u=http%3A%2F%2Fwww.elmonitorparral.com%2Fnotas.pl%3Fn%3D53171%26s%3D2&sandbox=1)

LINK (Original) (http://www.elmonitorparral.com/notas.pl?n=53171&s=2)
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: karmaka am April 10, 2014, 11:38:07 vorm.
Allende und sein Allendeite (Sc4Zr3O12)

Allendeite (Sc4Zr3O12) and hexamolybdenum (Mo,Ru,Fe), two new minerals from an ultrarefractory inclusion from the Allende meteorite

Chi Ma, John R. Beckett and George R. Rossman

Allendeite (http://ammin.geoscienceworld.org/content/99/4/654/F4.medium.gif) in der ACM-1 Inklusion: FOTO (http://ammin.geoscienceworld.org/content/99/4/654/F1.large.jpg)

LINK (http://ammin.geoscienceworld.org/content/99/4/654.abstract)

American Mineralogist 99:654. [doi:10.2138/am.2014.4667]

PS: Allendeite ist 'old news'  :weissefahne:

LINK (http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2009/pdf/1402.pdf)
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: karmaka am Februar 15, 2015, 10:39:40 vorm.
Offenbar steht der Bau des Museo del Meteorito en Allende nun unmittelbar bevor. Die Stadt hat ein Gelände zur Verfügung gestellt.

LINK (https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.oem.com.mx%2Felsoldemexico%2Fnotas%2Fn3706708.htm)

LINK (Original) (http://www.oem.com.mx/elsoldemexico/notas/n3706708.htm)
Titel: Re: 40 Jahre Allende
Beitrag von: Thin Section am Februar 08, 2016, 17:53:06 nachm.
47th Birthday Anniversary. Happy Birthday, Allende !  :super:

Bernd  :winke: