Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Meteoriten => Meteorite => Thema gestartet von: pallasit am Dezember 13, 2009, 19:59:55 nachm.

Titel: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: pallasit am Dezember 13, 2009, 19:59:55 nachm.
Hallo Forum,

Soeben bin ich wieder auf einen "Großen" gestoßen. Dieser 370 kg Seymchan hat mich an die treffende Bezeichnung von MetGold für diese Schwergewichter erinnert. Bei diesem ist wohl eine stabilere Sackkarre nötig.
http://cgi.ebay.de/Meteorite-Seymchan-Iron-370kg_W0QQitemZ190357304781QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item2c522df5cd (http://cgi.ebay.de/Meteorite-Seymchan-Iron-370kg_W0QQitemZ190357304781QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item2c522df5cd)

Grüsse Willi  :prostbier:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: ironsforever am Dezember 13, 2009, 20:14:35 nachm.
Hallo Willi,

DAS ist mal ein wirklich repräsentatives Gerät! :super: Für den braucht man fast schon ein statisches Gutachten, damit er nicht samt dem Betrachter im Keller landet  :lacher:!

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Makko1988 am Dezember 14, 2009, 00:29:18 vorm.
Ach du liebe güte.. Was für ein Teil...  :wow:
was passiert denn, wenn so einer von oben kommt?.. was für ein Ausmaß zieht so ein ding hinter sich?
Lg Marco.. :)
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: MetGold am Dezember 14, 2009, 06:19:54 vorm.
Hallo Willi,

die Größe wäre o.k.  :lechz:   Allein der Preis läßt mich zögern!   :dizzy: :ehefrau:   x-04


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Iason am Dezember 14, 2009, 11:09:53 vorm.
Hätte da noch weitere Beispiele von Sackkarren-Meteoriten,

ein "Eigenfund"  :laughing:   im Museum.


Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Schönedingesammler am Dezember 14, 2009, 11:11:18 vorm.
was´n das?
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Haschr Aswad am Dezember 14, 2009, 11:15:34 vorm.
Schaut nach Mundrabilla aus.
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Iason am Dezember 14, 2009, 11:20:13 vorm.
Und hier noch einer, der war knapp daneben runtergekommen.

Meine Frau macht gerade eine Fiebermessung, er hatte Untertemperatur.   :wow:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Iason am Dezember 14, 2009, 11:27:42 vorm.
Schaut nach Mundrabilla aus.

Ej gut, schnelle Identifikation!   :super:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: gsac am Dezember 14, 2009, 11:51:21 vorm.
die Größe wäre o.k.  :lechz:   Allein der Preis läßt mich zögern!   :dizzy: :ehefrau:   x-04

Wieso? Es ist immerhin Seymchan - und nicht Campo oder Morasko o.ä.! Also ich finde,
der Sergey hat für diesen dicken Brummer einen gar nicht mal sooo unrealistischen Preis
hingeschrieben, und dieser ist dann sicher auch noch in gewissen Grenzen verhandelbar.

[Was nun aber nicht heißen soll, daß ich mir das Stück leisten kann oder werde...]

Alex
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: MilliesBilly am Dezember 14, 2009, 14:39:56 nachm.
Schaut nach Mundrabilla aus.

Ausgeschlossen. Es fehlt der Hase.

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Iason am Dezember 14, 2009, 15:07:57 nachm.
Haha,

Du meinst den hier   

http://www.meteorites.com.au/odds&ends/mundrabilla.html

:lechz:

Vielleicht ist's ja auch ein Karnickel gewesen?    :confused:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: MilliesBilly am Dezember 14, 2009, 15:18:24 nachm.

Ist doch klar, dass die Biester aus dem Astroidengürtel stammen und von dort auf Eisentrümmern hier eingereist sind, um nach der Weltherrschaft zu greifen - es sind Killer.

Im Video gut zu beobachten der noch relativ frische Einschlagkrater:

http://www.youtube.com/watch?v=XcxKIJTb3Hg

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 14, 2009, 15:39:00 nachm.
Geh Milly,

da langt sich sogar der Weihnachtsmann
http://www.tunguskamystery.info/images/03-vernadsky-96-120.jpg
ans Hirn.

Das Hasi is doch im Urlaub und Skifahren gegangen.

Ich weiß nicht, mit der hohen Dichte und dem wachsenden Volumen mit dem Durchmesser, da werden die Eisen so schnell schwer aber kaum größer.  Sackkarrenmäßig ist da ja kaum Unterschied zu nem 200-300kg Billigcampo
und z.B. dem hier:

http://www.fmm.ru/metpictures/sihbigsm.jpg

Und der hat 1.745 Tonnen.

Oder hier, der Holsinger, der greßte Canyon mit 0,639kg
http://www.arizonaskiesmeteorites.com/AZ_Skies_Links/Meteorite_Photos/Irons/Holsinger.jpg

Sackkarren-Steinmeteorite, das wärs!
Hopp, rausmit den Bildern der größten Steine!

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 14, 2009, 17:20:36 nachm.
Hier ist das Häschen oder Karnickel in Farbe:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Dave am Dezember 14, 2009, 17:22:57 nachm.
Wer hat den eigentlich gefunden? Der jenige hat sich sicher gefreut. :gruebel:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 14, 2009, 17:38:20 nachm.
Herr Lichtenfels:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: gsac am Dezember 14, 2009, 19:00:31 nachm.
Hopp, raus mit den Bildern der größten Steine!

Biddesehr, biddegleich.....: der Norton County - Aubrit, gefallen 1948, hier die Hauptmasse
von 1070 kg auf einen LKW verfrachtet, mit Lincoln La Paz als Dirigent! Das gute Stück liegt
jetzt im Geologischen Institut der University of New Mexico in Albuquerque, und unser MarkV
hat es dort bekanntlich letztes Jahr (war letztes Jahr, Mark, oder?) besucht und fotografiert.

Obwohl es einer der größten Steinmeteorite ist, kursieren nur kleinere Stücke, denn die UNM
sitzt darauf wie die Henne auf den Eiern und läßt kaum was gehen. Unterwegs zu mir (mein
Weihnachtsgeschenk an mich selbst!) ist übrigens ein altes, d. h. "frühes" La-Paz-Stück mit
noch handgepinselter Nummer darauf - hoffentlich kommt es dann auch unbeschadet an, denn
das ist schon ein sehr fragiles Stöffchen, und es ist sehr erstaunlich, daß dieser Eintonner den
Impakt überstanden hat, ohne dabei auseinander zu brechen. Freilich hat es auch etwa hundert
andere Fragmente zu diesem Fall gegeben, die schon beim Atmosphärenflug generiert wurden.

Alex

...jetzt muß noch jemand Jilin posten...
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 14, 2009, 19:03:52 nachm.
Hallo Forum,

Soeben bin ich wieder auf einen "Großen" gestoßen. Dieser 370 kg Seymchan hat mich an die treffende Bezeichnung von MetGold für diese Schwergewichter erinnert. Bei diesem ist wohl eine stabilere Sackkarre nötig.
http://cgi.ebay.de/Meteorite-Seymchan-Iron-370kg_W0QQitemZ190357304781QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item2c522df5cd (http://cgi.ebay.de/Meteorite-Seymchan-Iron-370kg_W0QQitemZ190357304781QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item2c522df5cd)

Grüsse Willi  :prostbier:

... und mindestens zwei Leute, die ihn bewegen. Du meine Güte!  :wow:

Allein der Versand: 500,- $. Da muss die Postbotin auf dem Fahrrad ordentlich für strampeln :laughing:

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 14, 2009, 19:14:16 nachm.
Ob das der größte Tsarev ist?
http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/tsarev.jpg

Schnüff, nirgends gibts ein Bild von der Kunya-Urgench-Masse.
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: gsac am Dezember 14, 2009, 19:19:58 nachm.
Allein der Versand: 500,- $. Da muss die Postbotin auf dem Fahrrad ordentlich für strampeln :laughing:

Ach, das legt Dir der Sergej sicher auch persönlich vor die Tür, per gechartertem Klein-LKW!  :einaugeblinzel:
Ungleich viiiel witziger, in diesem Falle, finde ich diese unscheinbare Randbemerkung ganz unten,
die sonst ja sicher auch immer unter Sergejs Anzeigen steht - das ist echter unfreiwilliger Humor...

Shipping to Europe - $500, Other destinations - $1200
I combine items for shipping!  :auslachl:

:prostbier: Alex

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: chief-impactor am Dezember 14, 2009, 19:37:48 nachm.
jilin...
http://scenery.cultural-china.com/chinaWH/upload/upfiles/2008-12/22/culturalchina84a4e4de222f13d445ec.jpg

gruss olaf
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 14, 2009, 19:42:58 nachm.
...jetzt muß noch jemand Jilin posten


Bitteschön!


Bernd  :wa:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 14, 2009, 20:01:49 nachm.
Knyahinya
leider ohne Maßstab. Knapp 300kg

http://www.nhm-wien.ac.at/Content.Node/forschung/mineral/55knya1.jpg


Ui, Eisen, aber alte Sackkarre.  Bendego.

http://www.mpezalla.com/ongoing/wp-content/photos/brazil02.jpg

http://www.mpezalla.com/ongoing/wp-content/photos/brazil05.jpg

Sogar mit Denkmal:
http://www.mpezalla.com/ongoing/wp-content/photos/brazil03.jpg

..und da sitzt er heut:
http://farm4.static.flickr.com/3083/3174974442_c3de4fb113.jpg?v=0



Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 14, 2009, 20:10:56 nachm.
Canyon Diablo - befindet sich im Kratermuseum am Kraterrand. Das Foto machte ein Bekannter, der mir aber nicht sagen konnte, wieviel das Stück wiegt  :traurig:


Bernd  :wa:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: gsac am Dezember 14, 2009, 20:43:39 nachm.
Canyon Diablo - befindet sich im Kratermuseum am Kraterrand. Das Foto machte ein
Bekannter, der mir aber nicht sagen konnte, wieviel das Stück wiegt


Das wird, aus einer etwas ungewöhnlichen Perspektive fotografiert, vielleicht der "Holsinger"
sein, den Mettmann in seinem Posting heute Nachmittag schon mal erwähnte. Obwohl das Bild
Deines Bekannten doch eher ein kleineres Stück suggeriert! Vielleicht es ist ein anderer Meteorit
dort aus der kleinen Halle, die ich in Erinnerung habe - das kann möglicherweise einer der Leute
bestätigen, die in jüngerer Zeit dort waren.

Dieser Holsinger, wie z. B. auch der große Ensisheimer, das sind so Stücke, zu denen man gern mal
"pilgert". Ich habe es auch schon zweimal gestreichelt, auch wenn das letzte mal schon wieder Jahre
zurück liegt. Liegt sehr passend in "Barringers Festung" :einaugeblinzel: direkt am Rande des Canyon Diablo Kraters.
Die Barringer-Angestellten tragen (trugen damals) Uniformen und sind really tough - no jokes, please!!!

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Holsinger_Meteorite.jpg

Alex

[PS: ...wer teilt sich mit mir mal ein Taxi nach Hoba??]  :laughing:

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 14, 2009, 20:47:37 nachm.
Naa der Holsinger liegt auf einem anderen Gestell.

Gewichtsverteilung von 1522 US-Meteoriten:

http://meteorites.wustl.edu/numbers_by_state.htm

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 14, 2009, 20:49:18 nachm.
Fukang von hint:

http://www.meteorite-times.com/Back_Links/2006/March/fukang%20main%20mass.jpg

Und im Fundzustand:
http://www.meteorites4sale.net/Fukang_MM.jpg

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 14, 2009, 21:13:16 nachm.
[PS: ...wer teilt sich mit mir mal ein Taxi nach Hoba??]

Kann leider nur ein Bild vom Hoba mit Dir und dem Forum teilen!

Bernd  :wa:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: lithoraptor am Dezember 14, 2009, 22:07:36 nachm.
Moin!

Dann hier noch mal Hoba mit Maßstab (man schaue nach links)...  :einaugeblinzel: :laughing:

Gruß

Ingo
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Contadino am Dezember 14, 2009, 23:29:26 nachm.
Canyon Diablo - befindet sich im Kratermuseum am Kraterrand. Das Foto machte ein
Bekannter, der mir aber nicht sagen konnte, wieviel das Stück wiegt


Das wird, aus einer etwas ungewöhnlichen Perspektive fotografiert, vielleicht der "Holsinger"
sein, den Mettmann in seinem Posting heute Nachmittag schon mal erwähnte. Obwohl das Bild
Deines Bekannten doch eher ein kleineres Stück suggeriert! Vielleicht es ist ein anderer Meteorit
dort aus der kleinen Halle, die ich in Erinnerung habe - das kann möglicherweise einer der Leute
bestätigen, die in jüngerer Zeit dort waren.

Dieser Holsinger, wie z. B. auch der große Ensisheimer, das sind so Stücke, zu denen man gern mal
"pilgert". Ich habe es auch schon zweimal gestreichelt, auch wenn das letzte mal schon wieder Jahre
zurück liegt. Liegt sehr passend in "Barringers Festung" :einaugeblinzel: direkt am Rande des Canyon Diablo Kraters.
Die Barringer-Angestellten tragen (trugen damals) Uniformen und sind really tough - no jokes, please!!!

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Holsinger_Meteorite.jpg

Alex

[PS: ...wer teilt sich mit mir mal ein Taxi nach Hoba??]  :laughing:



Und hier mein Filmchen dazu: http://gallery.me.com/contadino#100024
hab ich im August aufgenommen, als wir am Meteor-Crater waren....

Ciao, Heiner :winke:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 15, 2009, 00:13:48 vorm.
Allein der Versand: 500,- $. Da muss die Postbotin auf dem Fahrrad ordentlich für strampeln :laughing:

Ach, das legt Dir der Sergej sicher auch persönlich vor die Tür, per gechartertem Klein-LKW!  :einaugeblinzel:
Ungleich viiiel witziger, in diesem Falle, finde ich diese unscheinbare Randbemerkung ganz unten,
die sonst ja sicher auch immer unter Sergejs Anzeigen steht - das ist echter unfreiwilliger Humor...

Shipping to Europe - $500, Other destinations - $1200
I combine items for shipping!  :auslachl:

:prostbier: Alex



Naja immerhin: wenn man noch einen 1 kg-Campo dazu legen lässt, hat man schon 4,50 $ Porto gespart!  :belehr:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 15, 2009, 00:18:57 vorm.
[PS: ...wer teilt sich mit mir mal ein Taxi nach Hoba??]

Kann leider nur ein Bild vom Hoba mit Dir und dem Forum teilen!

Bernd  :wa:

Na, der wäre doch mal ein Sackkarren-Meteorit für E-Bay! :laughing:

Mein Arbeitskollege war übrigens letzten Sommer mit seinem Bruder in Namibia beim Jagen. An einem Tag machten sie einen Abstecher zur Hoba-Farm und haben sich auf dem Meteoriten ablichten lassen. Als ich das Foto später sah, hat's mich fast umgehauen. Ausgerechnet er, der sich für Mets gar nicht interessiert. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich ihm eine Säge mitgegeben, damit er mir ein handgroßes Stück mitbringt. Nicht lachen, auf dem Foto waren tatsächlich veritable Sägespuren zu sehen... Mirko, warst Du das?  :auslach:

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 15, 2009, 00:30:59 vorm.
Neee, unser Mirko war das nicht! Ich aber auch nicht. Besitze nur zwei Minikrümel und etwas Shale  :traurig:


Bernd  :wa:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Dave am Dezember 16, 2009, 07:41:36 vorm.
Naja man muss aber auch mal sagen, das alle das nicht gut finden das er so beschädigt wurde, aber ein Stück Eisen-Hoba, würden viele auch gern haben, bzw. haben sie das schon. :ehefrau:
Hab ich mir grad so überlegt. Bitte nicht hauen. :einaugeblinzel:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: astro112233 am Dezember 16, 2009, 10:17:50 vorm.
Mein Arbeitskollege war übrigens letzten Sommer mit seinem Bruder in Namibia beim Jagen.
Zitat

Hallo U.D.,  :weissefahne:

bin etwas irritiert über deinen Arbeitskollegen. Fliegt nach Afrika um Tiere abzuknallen?

Wäre auf dem ehrwürdigen Hoba ein Gehörn gelegen, hätte er jetzt Einschusslöcher.

Gruß Konrad  :hut:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 16, 2009, 13:03:22 nachm.
Mein Arbeitskollege war übrigens letzten Sommer mit seinem Bruder in Namibia beim Jagen.

Hallo U.D.,  :weissefahne:

bin etwas irritiert über deinen Arbeitskollegen. Fliegt nach Afrika um Tiere abzuknallen?

Wäre auf dem ehrwürdigen Hoba ein Gehörn gelegen, hätte er jetzt Einschusslöcher.

Gruß Konrad  :hut:


Hi Konrad,

naja, er ist halt Jäger mit Leib und Seele. "Mein Ding" wäre es auch nicht, zumal meine Freundin eine eingefleischte Tierschützerin ist und sich am liebsten meinen Kollegen als Trophäe an die Wand hängen würde  :laughing:

Aber sonst ist er ganz nett und umgänglich.

Grüße, D.U.
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: Haschr Aswad am Dezember 16, 2009, 14:03:22 nachm.
Wenn die Bermerkung gestattet ist: Die allermeisten Jäger sind ebenfalls "eingefleischte Natur- und Tierschützer" und leisten hierzu zumindest in Deutschland einen erheblichen Beitrag. Im Gegensatz zur häufig anzutreffenden Meinung besteht die Ausübung des Jagdrechts hierzuland in der Praxis im wesentlichen aus Hege und Pflege, womit für den (Privat-)Jagdausübenden zudem erhebliche Kosten verbunden sind.

Grüße
Haschr
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 16, 2009, 16:48:56 nachm.
Wenn die Bermerkung gestattet ist: Die allermeisten Jäger sind ebenfalls "eingefleischte Natur- und Tierschützer" und leisten hierzu zumindest in Deutschland einen erheblichen Beitrag. Im Gegensatz zur häufig anzutreffenden Meinung besteht die Ausübung des Jagdrechts hierzuland in der Praxis im wesentlichen aus Hege und Pflege, womit für den (Privat-)Jagdausübenden zudem erhebliche Kosten verbunden sind.

Grüße
Haschr

Hallo Haschr,

"Die allermeisten Jäger sind ebenfalls "eingefleischte Natur- und Tierschützer" --- unbestritten. Es gibt halt verschiedene Auffassungen darüber, wie man sich im Tierschutz engagieren kann und sollte. Manchen ist die Vorstellung schon ein Gräuel, dass ein Wirbeltier aus Freude am Jagen vom Menschen getötet wird. Diese Fraktion plädiert dafür, Luchs und Wolf wieder auszuwildern, um den Wildbestand zu regulieren. Anderen ist nun eher diese Vorstellung zuwider, weil dies Probleme für den Menschen mit sich bringe. Und es gibt Menschen, die eine Art "Mittelweg" befürworten. Natürlich habe ich eine Meinung dazu, aber ich maße mir nicht an, zu sagen, welche "die richtige" ist.

Gruß, D.U.
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: MilliesBilly am Dezember 16, 2009, 16:55:51 nachm.
Wenn die Bermerkung gestattet ist: Die allermeisten Jäger sind ebenfalls "eingefleischte Natur- und Tierschützer" und leisten hierzu zumindest in Deutschland einen erheblichen Beitrag.

Gilt das auch für Oberförster?
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: ironsforever am Dezember 16, 2009, 17:03:48 nachm.
Zitat
Wenn die Bermerkung gestattet ist: Die allermeisten Jäger sind ebenfalls "eingefleischte Natur- und Tierschützer" und leisten hierzu zumindest in Deutschland einen erheblichen Beitrag. Im Gegensatz zur häufig anzutreffenden Meinung besteht die Ausübung des Jagdrechts hierzuland in der Praxis im wesentlichen aus Hege und Pflege, womit für den (Privat-)Jagdausübenden zudem erhebliche Kosten verbunden sind.

 :hut: Danke Haschr!

Man kann´s an dieser Stelle ruhig mal auf den Punkt bringen: Hat sich einer der Kritiker eigentlich schon mal gefragt, woher z.B. die vielen Nistkästen in den Wäldern kommen und wer die pflegt? Wer bei Wind und Wetter in der Notzeit zum Füttern rausgeht (übrigens nicht nur die Rehe!)? Wer den Wald vom Müll befreit, der dem Wild immer wieder zum Verhängnis wird (ich erinnere nur an qualvolle Todesfallen wie Joghurtbecher, Plastikverschlüsse, Plastiktüten, Drahtverhau etc.).

Wer legt denn Biotope an? Wer die Remisen, die das Wild braucht, um bei dem wachsenden Freizeitdruck vielleicht noch ein paar wenige Ruheplätze zu finden? Wer legt Hecken an, Wildwiesen und Wildäcker? Wer versucht den zahlreichen Neophyten Herr zu werden, die immer mehr die einheimische Flora verdrängen? Wer betreibt den Jagdschutz, wer vertritt die Interessen des Wildes gegenüber Forst, Gemeinden und Bauern?

Die Kritiker? Kaum!

Zitat
Manchen ist die Vorstellung schon ein Gräuel, dass ein Wirbeltier aus Freude am Jagen vom Menschen getötet wird.

Ja, dort kommt die Salami auch aus dem Kühlschrank bzw. vom Pizzaservice...

Wenn es so einfach wär, Luchs und Wolf wieder anzusiedeln... Das Problem ist neben den bereits oben angeschnittenen, dass alle Grünflächen und Wälder durch Straßen, Autobahnen und massive Bewirtschaftung zerrissen sind. Man kann auf den kleinen Flecken Natur, die es hier noch gibt, kein selbsttragendes System installieren. Luchse z.B. beanspruchen Reviere, die z.T. weit über 25 Quadratkilometer groß sein können. Und dass die Bevölkerung, nachfolgend die Politik, bei der Vorstellung eines eines wilden Bären Amok läuft, durften wir ja unlängst in Bayern erleben...

Gruß,
Andi

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 16, 2009, 18:58:12 nachm.
Ist ein wenig "off topic" jetzt, oder?

Und wen willst Du überhaupt überzeugen, Andi?

 :prostbier:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: astro112233 am Dezember 16, 2009, 19:54:31 nachm.
Welche Kritiker?

Ein diesbezüglicher angefärbter Satz von mir und gleich.... Halali und Holdrio.

Ich bitte höflichst um Entschuldigung, abknallen hört ich etwas ungeschickt an. Vom Leben zum Tod überführen ist vorteilhafter. Noch wesentlich besser? Zur Strecke bringen. Zur Strecke bringen hört sich gut an, dass nehme ich.

Nur wünsche ich mir von Herzen, dass die verehrten Heger und Pfleger zukünftig nur noch die Spiegel der unbedarften Tiere während ihrer Flucht im Zielfernrohr sehen.     

Spieglein, Spieglein sag mir doch, wie viel Chancen hab ich noch?

WMH - Konrad  :hut:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: ironsforever am Dezember 16, 2009, 20:26:15 nachm.
Zitat
Ist ein wenig "off topic" jetzt, oder?

Nun Darwin, das ist nicht das erste mal, dass wir in diesem Forum vom Thema abschweifen und ich war in diesem Thread auch nicht der einzige, der sich genötigt sah, "off topic" zu reagieren.

Zitat
Und wen willst Du überhaupt überzeugen, Andi?

...guxxt Du:

Zitat
Ich bitte höflichst um Entschuldigung, abknallen hört ich etwas ungeschickt an. Vom Leben zum Tod überführen ist vorteilhafter. Noch wesentlich besser? Zur Strecke bringen. Zur Strecke bringen hört sich gut an, dass nehme ich. Nur wünsche ich mir von Herzen, dass die verehrten Heger und Pfleger zukünftig nur noch die Spiegel der unbedarften Tiere während ihrer Flucht im Zielfernrohr sehen.

Ich darf auch Dich zitieren:

Zitat
naja, er ist halt Jäger mit Leib und Seele. "Mein Ding" wäre es auch nicht, zumal meine Freundin eine eingefleischte Tierschützerin ist und sich am liebsten meinen Kollegen als Trophäe an die Wand hängen würde  
(Man beachte den lachenden Smiley!)

Sehr komisch. Ich will niemanden überzeugen und ich weiß auch, dass ich niemanden bekehren kann, so lassen wir´s dabei bewenden. Sorry, Darwin, für den Exkurs. Ich denke aber, dass differenzierteres Nachdenken nicht schaden würde.

Gruß,
Andi
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: ironsforever am Dezember 16, 2009, 23:35:21 nachm.
Hi Darwin,

guxxt da: Das ist einfach nur schön (ganz out of topic  :einaugeblinzel:): http://www.youtube.com/watch?v=_LCG45DB5lY

Gruß,
Andi
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: astro112233 am Dezember 17, 2009, 02:48:39 vorm.
Das ist auch schön. Genau so gehört es den scheinheiligen D...

http://www.youtube.com/watch?v=gNDG_zQ5Tf8&NR=1 (http://www.youtube.com/watch?v=gNDG_zQ5Tf8&NR=1)

Das ist noch schöner. Lauschet der Stimme des Häschens!

http://www.youtube.com/watch?v=lHOpJCXAfdM&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=lHOpJCXAfdM&feature=related)

Und das ist die ungeschönte Wahrheit.

http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1kDwVY&feature=PlayList&p=AEE2DF8E2BFC863A&index=0&playnext=1 (http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1kDwVY&feature=PlayList&p=AEE2DF8E2BFC863A&index=0&playnext=1)

Und das fand direkt vor meiner "Haustüre" statt.

http://video.google.de/videoplay?docid=8815062341766914171&ei=6hUpS8CNM6ac2wKe0ojYAw&q=treibjagd+in+bittelbrunn&client=firefox-a# (http://video.google.de/videoplay?docid=8815062341766914171&ei=6hUpS8CNM6ac2wKe0ojYAw&q=treibjagd+in+bittelbrunn&client=firefox-a#)

Damit ist für mich das ungewollte Zwischenthema erledigt.  

Konrad



Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: ironsforever am Dezember 17, 2009, 10:02:14 vorm.
Zitat
Zitat einfügen
Das ist auch schön. Genau so gehört es den scheinheiligen D...

http://www.youtube.com/watch?v=gNDG_zQ5Tf8&NR=1

Das ist noch schöner. Lauschet der Stimme des Häschens!

http://www.youtube.com/watch?v=lHOpJCXAfdM&feature=related

Und das ist die ungeschönte Wahrheit.

http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1kDwVY&feature=PlayList&p=AEE2DF8E2BFC863A&index=0&playnext=1

Und das fand direkt vor meiner "Haustüre" statt.

http://video.google.de/videoplay?docid=8815062341766914171&ei=6hUpS8CNM6ac2wKe0ojYAw&q=treibjagd+in+bittelbrunn&client=firefox-a#

 :super: Danke, Konrad, für die krassen Beispiele einseitiger und ignoranter Berichterstattung. Man muss nicht alles glauben, was einem in diesem schönen Lande von den Medien vorgesetzt wird. Ich kenne jedenfalls keinen, der so einen Blödsinn verzapfen würde, wie z.T. die Protagonisten in diesen Berichten. Aber Idioten gibt´s in jeder Branche und man darf nicht von diesen auf alle anderen schließen. Hinzu kommt, dass oberflächliche und voreingenommene Journalisten über Dinge berichten, die sie selbst rein garnicht verstehen. Um Aufklärung gehts aber hier garnicht, sondern nur um Einschaltquote. Der Quotendruck verlangt Massaker, das Volk will Blut sehen, sonst schaltet es ab.

Du sprichst von "Wahrheit", Konrad, das hat aber zum Glück rein gar nichts mit der Wirklichkeit zu tun.

Weißt - tierische Supermarktprodukte sind z.B. mir zuwider, während die Mehrheit sie gedankenlos konsumiert. Es ist heute so einfach, weil man sich als Verbraucher garnicht mit dem Herstellungsprozess dieser Produkte, der Massenviehhaltung und Qualzucht auseinandersetzen muss. Sieht man dann im Film, wie ein Reh erlegt wird, ist man natürlich schockiert. Aber die Salami im Kühlschrank hat auch mal gelebt - sofern man den Zustand der "Grundsubstanz" bis zu seiner Schlachtreife so bezeichnen will.

Zitat
Damit ist für mich das ungewollte Zwischenthema erledigt.

Ja - es tut weh. Besser man beschäftigt sich nicht mit diesem Thema.

Beim Aldi gibts übrigens wieder günstige polnische Hafermastgänse! In diesem Sinne: Frohes Fest!

Andi
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 17, 2009, 12:03:28 nachm.
Das ist auch schön. Genau so gehört es den scheinheiligen D...

http://www.youtube.com/watch?v=gNDG_zQ5Tf8&NR=1 (http://www.youtube.com/watch?v=gNDG_zQ5Tf8&NR=1)

Das ist noch schöner. Lauschet der Stimme des Häschens!

http://www.youtube.com/watch?v=lHOpJCXAfdM&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=lHOpJCXAfdM&feature=related)

Und das ist die ungeschönte Wahrheit.

http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1kDwVY&feature=PlayList&p=AEE2DF8E2BFC863A&index=0&playnext=1 (http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1kDwVY&feature=PlayList&p=AEE2DF8E2BFC863A&index=0&playnext=1)

Und das fand direkt vor meiner "Haustüre" statt.

http://video.google.de/videoplay?docid=8815062341766914171&ei=6hUpS8CNM6ac2wKe0ojYAw&q=treibjagd+in+bittelbrunn&client=firefox-a# (http://video.google.de/videoplay?docid=8815062341766914171&ei=6hUpS8CNM6ac2wKe0ojYAw&q=treibjagd+in+bittelbrunn&client=firefox-a#)

Damit ist für mich das ungewollte Zwischenthema erledigt.  

Konrad

Hi Konrad,

vielen Dank für die interessanten Links! Was man dort sieht, ist z. T. wirklich schockierend. Aber soviel Ehrlichkeit denke ich gehört schon dazu, dass mal offen gesagt wird, dass die meisten Jäger in erster Linie deshalb auf Tiere schießen, weil es ihnen ein gewisses Gefühlt der Erhabenheit und der Macht bereitet ("Jagdinstinkt").

Grüße, D.U.  :hut:

Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: DCOM am Dezember 17, 2009, 12:13:50 nachm.
Zitat
Zitat einfügen
Das ist auch schön. Genau so gehört es den scheinheiligen D...

http://www.youtube.com/watch?v=gNDG_zQ5Tf8&NR=1

Das ist noch schöner. Lauschet der Stimme des Häschens!

http://www.youtube.com/watch?v=lHOpJCXAfdM&feature=related

Und das ist die ungeschönte Wahrheit.

http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1kDwVY&feature=PlayList&p=AEE2DF8E2BFC863A&index=0&playnext=1

Und das fand direkt vor meiner "Haustüre" statt.

http://video.google.de/videoplay?docid=8815062341766914171&ei=6hUpS8CNM6ac2wKe0ojYAw&q=treibjagd+in+bittelbrunn&client=firefox-a#

 :super: Danke, Konrad, für die krassen Beispiele einseitiger und ignoranter Berichterstattung. Man muss nicht alles glauben, was einem in diesem schönen Lande von den Medien vorgesetzt wird. Ich kenne jedenfalls keinen, der so einen Blödsinn verzapfen würde, wie z.T. die Protagonisten in diesen Berichten. Aber Idioten gibt´s in jeder Branche und man darf nicht von diesen auf alle anderen schließen. Hinzu kommt, dass oberflächliche und voreingenommene Journalisten über Dinge berichten, die sie selbst rein garnicht verstehen. Um Aufklärung gehts aber hier garnicht, sondern nur um Einschaltquote. Der Quotendruck verlangt Massaker, das Volk will Blut sehen, sonst schaltet es ab.

Du sprichst von "Wahrheit", Konrad, das hat aber zum Glück rein gar nichts mit der Wirklichkeit zu tun.

Weißt - tierische Supermarktprodukte sind z.B. mir zuwider, während die Mehrheit sie gedankenlos konsumiert. Es ist heute so einfach, weil man sich als Verbraucher garnicht mit dem Herstellungsprozess dieser Produkte, der Massenviehhaltung und Qualzucht auseinandersetzen muss. Sieht man dann im Film, wie ein Reh erlegt wird, ist man natürlich schockiert. Aber die Salami im Kühlschrank hat auch mal gelebt - sofern man den Zustand der "Grundsubstanz" bis zu seiner Schlachtreife so bezeichnen will.

Zitat
Damit ist für mich das ungewollte Zwischenthema erledigt.

Ja - es tut weh. Besser man beschäftigt sich nicht mit diesem Thema.

Beim Aldi gibts übrigens wieder günstige polnische Hafermastgänse! In diesem Sinne: Frohes Fest!

Andi

Hi Andi,

dass wir Tiere konsumieren ist klar und erfüllt einen notwendigen Zweck. Die Frage ist nur, ob alles, was über das Notwendige (die Grundversorgung des Menschen mit Fleisch und Leder) hinaus geht, ethisch gerechtfertigt sein kann. Auch ich halte nichts von Mastgänse, Haifischflossensuppen und Hummer, die lebendig in kochendes Wasser geschmissen werden. Und wenn Robbenbabies tot geprügelt werden, weil uns das schöne weiße Fell gefällt oder wenn Katzen erschossen werden, die sich mehr als 500 Meter vom Haus entfernen, weil man angeblich die Tiere im Wald beschützen muss - sorry, dazu fällt mir nichts ein, was nicht gerichtsnotorisch verwertbar wäre.

Nein Andi, es geht mir nicht darum, die Jagd oder die Jäger zu verdammen, sondern auf Auswüchse, die es natürlich auch hier gibt, hinzuweisen.

Grüße, D.U.  :hut:
Titel: Re: Ein weiterer "Sackkarrenmeteorit"!!!
Beitrag von: ironsforever am Dezember 17, 2009, 13:02:09 nachm.
Hallo d.u.,

Zitat
Aber soviel Ehrlichkeit denke ich gehört schon dazu, dass mal offen gesagt wird, dass die meisten Jäger in erster Linie deshalb auf Tiere schießen, weil es ihnen ein gewisses Gefühlt der Erhabenheit und der Macht bereitet ("Jagdinstinkt").

Die Arbeit der Jäger besteht zu - ich sag mal - 99% nicht aus Schießen. Aber die Diskussion dreht sich immer nur um dieses eine, kleine Prozent. Hinzu kommen dann immer wieder dieselben Unterstellungen, wie in obigen Berichten: "Der Jäger schießt auf alles, was nicht grad geschont ist"  :bid: . Mit solchen Aussagen disqualifiziert sich dieser Journalist selbst, indem er seine schlechte Recherchearbeit offenbart. Glaubt ihr solchen Blödsinn denn wirklich?

Zitat
Die Frage ist nur, ob alles, was über das Notwendige (die Grundversorgung des Menschen mit Fleisch und Leder) hinaus geht, ethisch gerechtfertigt sein kann.

Sicher nicht! Aber da ziehen wir beide doch an einem Strang. Auswüchse werden jedenfalls auch in den eigenen Reihen nicht geduldet.

Gruß,
Andi :hut: