Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Allgemeines => Preisfrage des Monats => Thema gestartet von: chief-impactor am Januar 31, 2007, 21:42:52 nachm.

Titel: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Januar 31, 2007, 21:42:52 nachm.
Hallo zusammen,
im Februar wird ein kleines Steinchen große Fragen aufwerfen und hoffentlich auch einige Antworten finden.

Gesucht werden:

a) Um was handelt es sich? -> Preis 1
b) Fundlokalität? -> Preis 2

viel Spass & Erfolg
Olaf aka Chief-Impactor

PS: Es ist nicht essbar  :laughing:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Januar 31, 2007, 21:45:37 nachm.
Preis 1:
Impakt-Schmelze mit großem Einschluss, Mien/Schweden (Insel Ramsö)
Insel ist Naturschutzgebiet und es gibt keinen Bootsverleih.
Bestes Stück aus ca 70kg Material!
Vollscheibe 216g 13,5*10 cm max

Preis 2:
Impakt-Schmelze, Siljan/Schweden (Zentralbereich)
Material kommt nur an einer winzigen Stelle vor!
Endstück 185g 13*6 cm max
(Ich muss dieses Stück noch schleifen, es wird also noch ein paar g leichter!)
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 01, 2007, 19:23:54 nachm.
Hallo Olaf,

eine Frage hätte ich mal dazu: hast du die Farbe herausgenommen oder ist es so im Original?

 :gruebel:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 01, 2007, 20:22:28 nachm.
Hallo,

Ich lehn mich mal aus dem Fenster. Wenn man das Original anschaut sind noch Farben zu erkennen (bischen Regenbogenartig), eventuell vergrößern.

Grüße Willi
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 01, 2007, 20:53:51 nachm.
die farben wurden nicht verändert!!!
aufnahme wurde nur ein bischen geschärft.
gruss olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 01, 2007, 21:39:41 nachm.
Hallo,

es ist sicherlich was ganz anderes, aber ich mache trotzdem mal den Anfang - siehe unten.  :fluester:  Wenn du das Bild hast schärfen müssen, ist das Objekt möglicherweise sehr klein!

 :confused:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Aurum am Februar 01, 2007, 21:52:42 nachm.
Hallo alle ,

Ich habe keine Ahnung was es sein könnte aber ich glaube es ist eine Aufnahme die unter dem Mikroskop gemacht wurde !

Das ist mein Tipp aber der kann auch Falsch sein !

Bis dann Lutz  :winke:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 02, 2007, 00:12:26 vorm.
Hallo Olaf, :winke:
 
hm,das ist wirklich nicht ganz einfach! :gruebel:

Aber beim Olaf muß das irgendwie mit nem Impakt zu tun haben.

Ich schätze es ist irgend ein Impaktglas.
Aber woher?

Ist das vielleicht so ein Wabar Gläslein?

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 02, 2007, 06:53:36 vorm.
Hallo Mirko,

hab' ich ja auch erst gedacht, aber bei den fast farblosen fällt mir da verdammt wenig ein. Mein Wabar-Glas ist mir zu schwarz. Ein Libysches Wüstenglas wäre doch zu einfach. Habe mal ein kleines fast farbloses(grünliches) Darwin Glas bekommen.
Irgendwie kann ich mich nicht recht entscheiden, od das Objekt transparent oder metallisch-grau aussieht.  :crying:

 :winke:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 02, 2007, 07:33:27 vorm.
herrlich, ich sehe schon die ersten köpfe rauchen...
weiter so :super:

gruss olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 02, 2007, 08:06:14 vorm.
Hallo Olaf,

nun mal was zu den Preisen:
Warum ist denn dein Mienit so schön strukturiert und ich habe nur so eine blau-graue Maus erwischt?  :crying: :crying:   

  :einaugeblinzel:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 02, 2007, 11:11:07 vorm.
Hallo MetGold,

Unverwitterte, frische Stücke sind manchmal einfach zu langweilig!!!  :auslachl:

Gruß Willi
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 04, 2007, 00:36:31 vorm.
Hallo,

Kann mich leider nicht mehr zurückhalten. Immerhin habe ich drei Tage mit dem Antworten gewartet.  :einaugeblinzel:

Zuerst fällt die Unschärfe des Bildes auf. Wir sind hier nicht bei eBay und irgendwelchen Wrongs. Dem „chief-impactor“ traue ich unter Normalsituationen scharfe Bilder zu. Deshalb gehe ich von einem sehr kleinen Objekt aus, kleiner als 1 mm. Eventuell durch ein Binokular fotografiert.
Die Kornform ist einigermaßen isometrisch. Die Oberfläche ist mehrfach gekerbt. Die Farbe ist Weiß, ähnlich wie Milchquarz. Beim genaueren Hinsehen, fallen eigenartige Reflexe auf, bunte Interferenzfarben (Bild etwas vergrößern). In dem ersten von „MetGold“ gefärbten Bild ist dies wesentlich deutlicher zu erkennen.

Wenn man ein Mineral ohne chemische Analyse identifizieren möchte, ist die Art des Glanzes auch ein Erkennungsmerkmal. Man unterscheidet hauptsächlich Glasglanz, Fettglanz, Seidenglanz, Metallglanz und Diamantglanz.

Das vorliegende Mineralkorn hat meiner Meinung nach deutlichen Diamantglanz mit einer Tendenz zum Seidenglanz.


Meine Vermutung: Diese harte Nuss ist ein Diamant!  :eek:  :eek:  :eek:


Die eigenartigen Interferenzfarben sollten auch erklärt werden.

Mein Versuch:
Jeder kennt diesen Effekt. Ein Tropfen Benzin oder Öl auf Wasser erzeugt intensive Interferenzfarben. Die Farbe des Opals ist auch keine Eigenfarbe sondern ist durch Interferenz des Lichtes an sehr kleinen Quarzkristallen entstanden. Deshalb vermute ich, unser Korn besteht aus kleinen Kristallen, deren Größe ungefähr der Wellenlänge des Lichtes entsprechen ( ca. 1/1000 mm). Denn solch dünne Schichten oder Teilchen sind zur Ausbildung von Interferenzfarben nötig.

Normaler Diamant bildet sich auf der Erde erst ab einer Tiefe von ca. 200 Kilometern. Erst dann ist der Druck hoch genug damit Kohlenstoff ein stabiles Diamantgitter ausbilden kann. Dies ist aber kein normaler Diamant. Die Kristallite sind rech klein, wahrscheinlich war die Verweildauer im Hochdruckbereich sehr kurz. Die einzelnen Kristalle hatten nicht genug Zeit zu wachsen.

Kurzzeitige hohe Drucke haben wir bei einem Meteoriteneinschlag. Was sonst könnte man bei einem „chief-impactor“ denn erwarten? Das Rätsel muss was mit einem Impact zu tun haben.

Was meint Ihr? Wenn das Alles jetzt nicht stimmt, habe ich mich ganz schön blamiert.  :platt:  :confused:  :platt:

Als Vater einer 5 jährigen Tochter, die seit 2 Jahren, fast täglich, in diversen Fasnachtskostümen durch die Gegend läuft, habe ich in dieser Hinsicht, ordentlich was dazulernen müssen. Das hat meinem Selbstbewusstsein richtig gut getan. Deshalb werde ich diese mögliche Blamage wohl einigermaßen schadlos überstehen.

Ach ja der Fundort, da bleibe ich mal in Deutschland und Tippe auf das Nördlinger Ries.

Grüße Willi  :prostbier:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 04, 2007, 06:34:25 vorm.
Hallo Willi,

die Diamantenidee ist gar nicht so abwegig, hatte auch schon kurzzeitig damit geliebäugelt, allerdings hatte ich da immer an reine gedacht, es gibt jedoch noch sehr viele "vermatschte".
Aus meiner Periodensystemsammlung  http://www.meteoritenjaeger.de/PSdE/PSE.HTM (http://www.meteoritenjaeger.de/PSdE/PSE.HTM) unten mal ein paar winzige reine, die mir jedoch im Vergleich nicht allzugut abschneiden.

 :winke:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 04, 2007, 07:38:22 vorm.
Hallo Willi,

  :fluester:  nicht daß du etwa die 2 Preise schon weggeschnappt hast!   :crying: :crying: :crying:

Schau mer mal hier: http://www.museum.hu-berlin.de/min/mitarbeiter/mitarb/ralf/diamant.html (http://www.museum.hu-berlin.de/min/mitarbeiter/mitarb/ralf/diamant.html)

Bei der gezeigten Diamantgröße ist es auch kein wunder, daß ich in meinen Riesproben nie Diamanten gefunden/gesehen habe.   ... und zum Olaf würde es allemal passen.

 :traurig2:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Aurum am Februar 04, 2007, 09:28:40 vorm.
Hallo Willi , hallo Peter

den gleichen Artikel den du gefunden hast Peter , habe ich auch gerade gelesen und bei der Grösse und Strucktur denke ich das es sich nicht um einen Diamat
handelt da die im Suverit vorkommenden Plätchen sind .
Das hier abgebildetet Teil ist meiner Meinung nach kugelförmig  :confused:
Die Plätchen sollen nur einige Mykrometer dick sein , das hier ist dann aber zu dick !

Also was bleibt , weiter raten , ich habe immer noch keine Ahnung was es ist , und vileicht liege ich auch wider mal voll daneben   :nixweiss:

Bis dann Lutz  :winke:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 04, 2007, 10:03:57 vorm.
Hallo Lutz,

  ich fürchte ja fast unser Olaf kauft bei steh...., denn der hat ja jetzt den Chiemgau-Kometen mit im Visier und seine gefundenen Stücke enthalten jede Menge Diamanten:   160070103711 (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160070103711)  :auslachl:  :lacher:

 :einaugeblinzel:  Peter  :fluester:

P.S. Hallo Olaf, noch mal explizit, um jegliches Mißverständnis im Keime zu ersticken:
das war ein Scherz - nimm ihn bitte nicht krumm.   :weissefahne:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 04, 2007, 10:43:55 vorm.
Hallo Lutz,

Klar, das Körnchen ist eher rundlich, auf keinen Fall ein dünnes Plättchen. In der Literatur habe ich maximal 0,2 bis 0,3 mm Durchmesser gefunden. Ich traue unserem "chief" jedoch schon einen Rekordfund von  0,5 mm zu!!!

Ist es nur ein kleines, profanes Glasbömbchen  :wow:? Im Suevit gibt es solche Einschlüsse.
http://www.stmwfk.bayern.de/downloads/aviso/2002_3_aviso_10-11.pdf (http://www.stmwfk.bayern.de/downloads/aviso/2002_3_aviso_10-11.pdf)

Die Interferenzfarben könnten auch Beleuchtungseffekte sein. Der Diamantglanz habe ich mir vielleicht nur eingebildet. Ich bin schon noch am Grübeln!  :confused:

Gruß Willi

Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 04, 2007, 11:06:58 vorm.
Hallo Peter,

Was Du immer so aus deinen Schubladen ziehst  :wow:  :wow:  :wow:  :super:  :super:  :super:

Gruß Willi
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 07, 2007, 07:27:39 vorm.
na dann wollen wir doch mal ein paar tip's geben:

1) es ist ein impaktit (grenzt die fundorte auf etwa 200 ein)
2) es ist nicht impaktspezifisch (dh es gibt auch andere entstehungsmöglichkeiten)
3) es stammt nicht aus deutschland (grenzt die fundorte um -2 ein)

viel spass olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 07, 2007, 10:49:46 vorm.
Hallo Leute,
das ist wirklich nicht einfach!

Da der Olaf auf seinem Gebiet ein absoluter Spezialist ist,könnte er uns hier wahrscheinlich alle über den Tisch ziehen!

Ich weis auch nicht so recht.

Dann wird es ja wohl kein Impaktglas sein.
Wenn es nicht impaktspezifisch ist!

Hm,muß weiter grübeln gehen!

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 07, 2007, 13:30:59 nachm.
Hallo Olaf,

Die harte Nuß ist noch nicht geknackt.  :gruebel:  :platt:  :gruebel:

Wegen dem Glanz möchte ich schon bei Diamant bleiben. Du sagst aber es ist ein Impaktit, also ein Gestein? Da muss ich wohl die Definition von Impaktit nachlesen.
Bayern liegt noch in Deutschland, damit ist mein Fundort schon mal ausgeschieden.  :crying:

Grüße Willi
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: mc am Februar 07, 2007, 14:25:08 nachm.
Hallo,

ich sag trotzdem mal Libysches Wüstenglas. Fundort lt. Wiki...  Gebiet des großen Sandsees, der sich von Libyen nach Ägypten erstreckt.

 :winke:  mc

Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 07, 2007, 17:49:53 nachm.
hallo willi,
wegen der definition impaktit nicht zu eng sehen,
ist ein einzelnes mineral, kein gestein.
gruss olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Plagioklas am Februar 09, 2007, 15:35:36 nachm.
Hallo,
Es ist Quarz und vermutlich ein Sandkorn/Sandsteinkorn (Ein Quarzkorn aus dem Sandstein)/Gesteinskorn (Größe nicht erkennbar) von der KT-Grenzschicht in Dänemark.

PS: Als ich in der HU zwecks praktikum war, hatten die gerade die Exkursionsmaterialien aufn Tisch, darunter auch 2 oder 3 schwarze Körnchen von 0,5 bis 1 millimeter Größe.... es waren nauch solche Diamanten, nur schwarz.
Gruß
Plagioklas
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: metcollector am Februar 10, 2007, 17:54:54 nachm.
Hallo zusammen,
im Februar wird ein kleines Steinchen große Fragen aufwerfen und hoffentlich auch einige Antworten finden.

Gesucht werden:

a) Um was handelt es sich? -> Preis 1
b) Fundlokalität? -> Preis 2

viel Spass & Erfolg
Olaf aka Chief-Impactor

PS: Es ist nicht essbar  :laughing:

Hallo,
es ist ein Diamant mit 216 Karat Gewicht, der vor Kurzem in Südafrika in der Letsen Mine (Lesotho) gefunden wurde.
Dazu gibt es einen Artikel bzw. ein Bild aus www.derstandard.at.

lG
Christopher

Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 11, 2007, 11:10:19 vorm.
Hallo Olaf,

Gestern Abend bin ich wieder etwas zum lesen gekommen. Die Kerbung des Korns, die ich ja auch beschrieben habe, kann ich jetzt benennen. Es ist eine Spallationsmarke, hoffe ich jedenfalls. Damit scheidet der Diamant wohl aus.

Die Monatsrätsel haben mich seit Weihnachten immer wieder angeregt mich mit diesen herrlichen Themen zu beschäftigen.  :super:  :super:  :super:

Von Impakten und so hatte ich bis jetzt keine Ahnung. Es wird gerade besser. Am Ende des Monats muss ich mich bei dir für dieses herrliche Thema bedanken, erinnere mich daran.  :winke:


Grüße Willi
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 11, 2007, 22:31:57 nachm.
Hallo Olaf,

Bisher habe ich erst vier der 200 Impakte durchgeackert. Den Rest schaffe ich diesen Monat nicht mehr.  :weissefahne:

Mirko bietet gerade ein Wabar Eisen zum Verkauf an. Beim Informieren über diesen Fall von 1863, lese ich soeben, dass der Wabar Meteorit der Einzige ist der direkt in einen Sandkasten gefallen ist. Es ist also recht naheliegend, das Sandkorn von Olaf muss aus diesem Sandkasten sein.

Mein neuer Fundortvorschlag ist deshalb: Ash Sharqiyah, Saudi Arabien.

Und glaubt mir, in den letzten Jahren habe ich einige Stunden im Sandkasten gespielt. Da bin ich jetzt Fachmann  :belehr:. Deshalb müsste schon einiges kommen um mich von diesem Fundort abzubringen.

Grüße Willi  :prostbier:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 11, 2007, 23:04:42 nachm.
Hallo Willi,

das hatte ich ja weiter oben auch schon vermutet.
Aber als der Olaf mit dem (Muß nicht zwingend impaktspezifisch sein),bin ich auch wieder eher Ratlos!

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: pallasit am Februar 11, 2007, 23:41:55 nachm.
Hallo Mirko,

Ich glaube nicht, dass das Körnchen von Olaf aufgeschmolzen war. Wenn ich es richtig verstanden habe (Spallation), entstehen diese Kerben wenn starre Körner aufeinanderprallen. Das Sandkorn/Quarzkorn bleibt kristallin.

Für nicht Impaktspezifisch reicht es ja wenn der Effekt bei nuklearen Explosionen auch vorkommt.

Grüße Willi  :prostbier:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 11, 2007, 23:48:20 nachm.
Hallo Willi,

ach so,Du denkst garnicht an ein Impaktglas? :gruebel:

Du meinst es wäre eben nur ein Sandkorn aus dem Sandkasten?

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 11, 2007, 23:53:56 nachm.
Hallo Olaf, :winke:

wäre es zuviel verlangt,wenn wir hier vielleicht noch Größe und Gewicht erfahren könnten?
Ich denke nicht,das wir es dann viel leichter hätten!
Oder doch?

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 12, 2007, 06:53:25 vorm.
Hallo Mirko,

Ich glaube nicht, dass das Körnchen von Olaf aufgeschmolzen war. Wenn ich es richtig verstanden habe (Spallation), entstehen diese Kerben wenn starre Körner aufeinanderprallen. Das Sandkorn/Quarzkorn bleibt kristallin.

Für nicht Impaktspezifisch reicht es ja wenn der Effekt bei nuklearen Explosionen auch vorkommt.

Grüße Willi  :prostbier:

Hallo,

da muß ich doch wirklich mal meinen Trinititen unters Mikroskop legen.  :dizzy:

 :winke:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 12, 2007, 10:32:03 vorm.
Hallo Leute,
davon abgesehen glaube ich nicht,das der Olaf das Foto unter nem Mikroskop aufgenommen hat! :fingerzeig:
Wenn ich mir das Bild von seinem rekristallisierten Sikhote Alin anschaue,welches er ins Forum gestellt hat,würde ich eindeutig sagen,das Steinchen wurde unterm Scanner gescannt!!!!! :wow:
Das etwas nachschärfen wurde sicher nur vorgenommen,weil der Scanner warscheinlich keine gute Tiefenschärfe bringt und der hinterste Teil des Steinchens dann wahrscheinlich leicht verschwommen aussah.
Also,ist meine Meinung.  :gruebel:

Aber deswegen weis ich immer noch nicht was es sein soll!!!

Peter: Hast Du hier kein Haare-Rauf-Smiley??


Viele Grüße Mirko

-----------------------------------------------
P.S. bitte sehr :      :neenee:      Gruß - Peter
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Aurum am Februar 12, 2007, 11:06:59 vorm.
Morgen alle

Nun ist der Monat schon fast zur Hälfte rum und ich gebe auf  :weissefahne: ich habe hier gesucht und habe da gesucht NIX  :ehefrau:
Mitlerweile weis ich nur was es alles nicht ist ( so hoffe ich ) . ich hoffen nur das einer von euch eine Zündende Idee hat .

Bis dann ein frustrierter Lutz  :winke:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Auripigmichi am Februar 12, 2007, 12:18:07 nachm.
Hallo Leute könnte es vieleicht sein das das ein stück perlmut oder ein edelopal ist?

                                                          Liebe Grüße Michi
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 12, 2007, 18:42:50 nachm.
hallo zusammen,
ist schon fein euren gesprächen zu lauschen... :smile:
aber was so alles dabei rumkommt :gruebel:

naja, dann gibts mal die nächsten tip's
schließlich will ich nicht auf den preisen sitzenbleiben

tip 4: objekt ist gescannt, größte abmessung ist 7mm
tip 5: es stammt aus einem tagamit (schmelze)

so das muss erstmal reichen, sonst könnt ich ja gleich schreiben es ist ein xxxx

viel spass olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 12, 2007, 19:09:21 nachm.
Hallo,

habe zwar auf meinem Trinitit kleine glasartige Aggregate gefunden. Aber nach dem letzten Hinweis will ich mal so schätzen: Der Olaf hat auf seiner Seite leider öfters das Wort "tagamit" verwendet. Ich entscheide mich mal für  Dellen/Schweden. 

 :confused:  MetGold   :alter:

Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 17, 2007, 18:11:45 nachm.
da hier seit einigen tagen leider ruhe herrscht und sich nur wenige beteiligen
hier weiterere tips:

tip 6: fundort ist ein krater grösser 50km
tip 7: die durchschnittliche dichte des materials beträgt 2,57

mit den im netz verfügbaren kraterlisten sollte nun auch für alle "nichtwissenden" eine realistische treffermöglichkeit bestehen

gruss olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am Februar 17, 2007, 18:43:12 nachm.
Hallo Olaf, :winke:

danke für die Tips.
Aber auch ich merke,das dies irgendwie nicht mein Gebiet ist! :crying:

Aber ich will wenigstens schätzen.
Also was das für Material ist,kann ich bis heute nicht sagen.

Aber als Fundort sage ich mal KARA-KUL / Tajikistan .

Vielleicht habe ich ja damit richtig geschätzt!(eher geraten)

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 17, 2007, 18:48:36 nachm.
Hallo Leute,

solltet ihr auf Olaf's Seite die Krater suchen, was ja naheliegend ist, müßt ihr bedenken,  :auslach: daß er bei ca. 10 Kratern wohl die Maßeinheit verwechselt hat bzw. das Komma vergessen.  :auslachl:

 :imsorry:  Olaf, aber det muß ich eben mal schreiben, da ich auch erst sehr verwundert geguckt habe, sonst hätten diese Impakts uns wohl zerruppt!

 :prostbier:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Plagioklas am Februar 17, 2007, 18:49:16 nachm.
Hallo,
hätte ich ja gleich drauf kommen können, Lechatelierit heißt das Mineral! Kommt in Kratern und Fulguriten vor! Als mineral definiere ich es aber nicht, es ist eigentlich "nur" reines Quarzglas.
Gruß
plagioklas
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am Februar 17, 2007, 18:52:02 nachm.
hallo peter,
jep die datenbank hats beim einlesen zerlegt, werde die werte kurzfristig korregieren.

als hilfe mit richtigen werten...
http://www.unb.ca/passc/ImpactDatabase/CINameSort2.htm

gruss olaf
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am Februar 17, 2007, 18:56:02 nachm.
 

           :danke:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: gsac am Februar 19, 2007, 22:40:46 nachm.
Ich bin nun wahrlich auch kein Experte für diese Dinge, aber ich tippe mal auf....

-->> POPIGAI (Nordsibirien)

Wikipedia sagt: The Popigai crater in Siberia, Russia is tied with Manicouagan Reservoir as the 4th largest impact crater on Earth. A large bolide impact created the 100-kilometer diameter crater about 35 million years ago during the late Eocene epoch. The Popigai impact crater was possibly simultaneous with the Chesapeake Bay and Toms Canyon impacts, but evidence varies. The impactor in this event has been identified as either an eight-kilometer diameter chondrite asteroid, or a five-kilometer diameter stony asteroid. The shock pressures from the impact instantaneously transformed graphite in the ground into diamonds within a 13.6 kilometer radius of ground zero. No exact count nor measure of caratage has been made available, but it is estimated that this one impact formed more diamonds than have been formed by the Earth's own processes. Popigai is the best example yet of the formation of a crater of this type. Three other craters are larger, but they are either buried (Chicxulub), strongly deformed (Sudbury), or deformed and severely eroded (Vredefort).

...und im Zshg mit Popigai wird halt auch "Lechatelierite" in der Literatur erwähnt...

Hätte auch Manicouagan (Canada) tippen können, aber das mag dann ein anderer tun und vielleicht mehr Glück haben!...  :einaugeblinzel:

 :winke: gsac aka Alex
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Plagioklas am Februar 23, 2007, 00:06:16 vorm.
Hallo,
da Gläser über lange Zeit instabil sein sollen, nehme ich den mit 5 mille vergleichsweise jungen Karakul aus Tajikistan. Nebenbei kann man in jüngeren Kratern auch eher noch was an gutem Material finden, als an alten.
Gruß
Plagioklas
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: JaH073 am Februar 26, 2007, 18:33:17 nachm.
Hallo,

bevor die Zeit abgelaufen ist will ich auch mal "raten"
Es ist ja nicht mein Gebiet, aber versuchen tu ich schon.
Damit ich nicht auch noch mit Fundmaterial aus nem skandinavischen oder russischen Krater ankomme wie einige anderen, mach ich´s mal total anders.exotisch.

Ich behaupte es ist einer der größeren "Krümel" eines Mikrotektiten welche aus der Tiefseebohrung des Chicxulub Kraters stammen.

So, fertich, nun schaun mer mal.

Viele Grüße

Hanno
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am März 01, 2007, 06:28:26 vorm.
Hallo,

jetzt bin ich aber mal auf die Auflösung gespannt, wenn es was Superkleines ist, könnte es ja vielleicht bei jedem größeren Impakt mit entstanden sein -  :nixweiss:  .

 :winke:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: chief-impactor am März 01, 2007, 19:36:55 nachm.
ein dankeschön an alle die sich beteiligt haben

jenes stückchen ist ein 0,15g schweres klares stück

lechatelierit
eine hochtemperaturform des quartzes die bei über 1700 grad entsteht
kommt hauptsächlich in fulguriten vor.
stammt von:

popigai
100km krater in russland, 35,7 ma jahre alt

ein herzlichen glückwunsch an
plagioklas und gsac

wobei ich das gefühl hatte das nach tip 7 bei plagioklas der groschen sackweise gefallen ist  :einaugeblinzel:

bitte die adressen per pm, dann gehen die gewinne auf die reise...
gruss olaf

Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Plagioklas am März 01, 2007, 20:05:36 nachm.
Hallo,
ich bin erst von ausgegangen, dass es als geschockter Quarz mit auslöschungs Lamellen durchgehen würde. Aber als die Dichte deutlich unter der des Quarzes war, war farbe sei dank alles klar.

Ich freu mich schon riesig auf den Mienit.
Gruß
Plagioklas
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am März 01, 2007, 20:22:32 nachm.
Hallo,

meinen Glückwunsch den erfolgreichen Kämpfern !!!   :super: :super:

:saufen:  MetGold   :alter:
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: ironmet am März 01, 2007, 20:27:10 nachm.
So ein Pech aber auch..... :traurig2:

Aber ebenso von mir Glückwünsche an die Gewinner.

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: gsac am März 01, 2007, 21:07:46 nachm.
ein dankeschön an alle die sich beteiligt haben

jenes stückchen ist ein 0,15g schweres klares stück

lechatelierit
eine hochtemperaturform des quartzes die bei über 1700 grad entsteht
kommt hauptsächlich in fulguriten vor.
stammt von:

popigai
100km krater in russland, 35,7 ma jahre alt

ein herzlichen glückwunsch an
plagioklas und gsac

wobei ich das gefühl hatte das nach tip 7 bei plagioklas der groschen sackweise gefallen ist  :einaugeblinzel:

bitte die adressen per pm, dann gehen die gewinne auf die reise...
gruss olaf



Wie? Was? Gewonnen? Ausgerechnet ich, wo ich doch sonst nie gewinne, und dann auch noch auf
"fachfremdem" Gebiet. Ui, das ist ja toll, da freue ich mich sehr!!!

Danke Chief-Impactor für die spannende Aufgabe, und danke Plagioklas für Deinen entscheidenden
Hinweis auf Lechatelierit. Ohne diesen wäre ich sicher nicht auf die richtige Spur gekommen...

(Adresse an Olaf per PM)

:winke: gsac aka Alex
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: gsac am März 01, 2007, 22:43:49 nachm.
popigai
100km krater in russland, 35,7 ma jahre alt

Wer noch mal was nachlesen möchte - hier eine englischsprachige Webadresse:
http://www.mines.edu/academic/geology/faculty/klee/PopigaiImpact.pdf

:winke: gsac aka Alex
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: gsac am März 07, 2007, 20:58:37 nachm.
"Chief-Impactor" Olaf!

Ich möchte mich bei Dir ganz herzlich, bewußt auch offiziell via Forum, bedanken! Dein toller 2. Preis...

     "Impakt-Schmelze, Siljan/Schweden (Zentralbereich)
     Material kommt nur an einer winzigen Stelle vor!
     Endstück 185g 13*6 cm max
     (Ich muss dieses Stück noch schleifen, es wird also noch ein paar g leichter!)"

...kam heute bei mir in Berlin an, steht hier auf meinem Schreibtisch und wird sehr bewundert!
Klasse Schleifarbeit übrigens, und es bringt bei mir immer noch 184 g auf die (Küchen)waage.

Ich nehme das mit an meinen ersten Wohnsitz in Stade am niedersächsischen Elbstrand und da
wird es dann ein feines Plätzchen bekommen neben den anderen sieben oder acht Impaktiten
etwa gleicher Größe, die ich dort schon in einer Wandvitrine habe aus den letzten Jahren.

Danke nochmals, Olaf - feines Rätsel, wirklich schöner Preis!  :super:

:winke: Alex aus Berlin
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: Plagioklas am März 08, 2007, 17:41:28 nachm.
Hallo Chief-Impactor,
heut ist auch der Mienit angekommen.

Etwas so schönes an Impaktgestein hatte ich bislang noch nicht persönlich zu Gesicht bekommen (Ok,... ich gebs ja zu, dass ich bislang noch nicht viel gesehen habe,... aber es ist trotzdem äußerst schön). Sehr interressante Mineralisation und Struktur. Insbesondere gefällt mir halt der dicke Einschluss, der auf dem Bild leider nicht so gut rüberkam. Und der Schliff ist 1A!

Vielen Dank für das schöne Stück. Es bekommt ein schönes Plätzchen, aber bis dahin wirds erstmal gründlich unter die Lupe genommen (wortwörtlich).
Gruß
Plagioklas
Titel: Re: 10. Preisfrage / Februar 07
Beitrag von: MetGold am März 22, 2007, 21:48:43 nachm.
       
           :zu: