Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Fundstücke => unbekannte Gesteine, auch meteoritenverdächtige => Thema gestartet von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 10:59:55 vorm.

Titel: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 10:59:55 vorm.
Guten Tag,

ich habe vor ca. 3-4 Jahren im Raume fränkische Schweiz, auf einem Acker, Fundort leider nicht mehr exakt ermittelbar, während einer Wanderung diesen Stein gefunden. Erst ein Bericht im TV vor einigen Tagen brachte mich auf die Idee, es könnte sich um einen Meteoriten handeln. Ich habe das im Net recherchiert, habe ansonsten keine Ahnung davon.

Auf dieser Seite das Bild eines Meteoriten, der nahezu identisch aussieht.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.mineralogie.uni-wuerzburg.de/schuessler/assets/images/Dia01m.jpg&imgrefurl=http://www.mineralogie.uni-wuerzburg.de/schuessler/html/meteorite.html&usg=__QPlOCWel7cQH895cPN5fs4QUoNk=&h=455&w=602&sz=61&hl=de&start=3&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=yuUJQITdOlx8JM:&tbnh=102&tbnw=135&prev=/images%3Fq%3Dmeteoriten%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dopera%26sa%3DN%26rls%3Dde%26tbs%3Disch:1
 
Das Objekt hat eine sehr hohe Dichte und wiegt 1200 Gramm bei einer Größe von nur 11 cm in der Breite und 7,5 cm in der Höhe. Könnt Ihr diese Vermutung bestätigen? Hat ein solcher Stein einen Wert?

(http://www.xup.in/pic,11118982/Meteorit-1.jpg) (http://www.xup.in/dl,11118982/Meteorit-1.jpg/)
(http://www.xup.in/pic,13462544/Meteorit-4.jpg) (http://www.xup.in/dl,13462544/Meteorit-4.jpg/)
(http://www.xup.in/pic,62957037/Meteorit-3.jpg) (http://www.xup.in/dl,62957037/Meteorit-3.jpg/)
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: MetGold am Oktober 27, 2010, 11:16:25 vorm.
Hallo Donnerhall,

wenn es einer wäre, dann hätte es einen Wert!

Die Dichte könntest du bei dieser Größe rel. genau durch "Auslitern" bestimmen (Messen der Wasserverdrängung), des weiteren solltest du mal einen Magneten daran halten!

Nach den Bilder zu urteilen kann ich da nichts meteoritisches erkennen!

Werde dein Thema zu "unbekannte Gesteine" verschieben, dort kommen auch unsere Mineralogen und Gesteinsspezies öfter vorbei.


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 27, 2010, 11:18:59 vorm.
Moin Donnerhall!

Als erstes solltest Du mal prüfen, ob das Fundstück magnetisch ist. Die Dichte kannst sehr leicht wesentlich genauer bestimmen (schau Dich mal hier im Forum um, wie man das macht). Eine frische Bruchfläche würde die Bestimmung auch erleichtern, also einfach mal mit einem Hammer eine Ecke abhauen...

Gruß

Ingo

@ Admin: Nun warst Du schneller! :einaugeblinzel:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: MetGold am Oktober 27, 2010, 11:25:25 vorm.
Hallo Ingo,

kommt selten bei mir vor, meistens bin ich später!    :laughing:


 :winken:  MetGold
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: fossi47 am Oktober 27, 2010, 11:27:23 vorm.
Hallo Donnerhall,
und bitte gleich die Strichfarbe feststellen (kräftig andrücken beim Ziehen über ein Stück unglasiertes Porzellan) Vom Fundort her haben wir wieder eine Limonitknolle vorliegen.
Gruß Günter
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: ganimet am Oktober 27, 2010, 11:34:29 vorm.
Hallo  :hut:

Ich will ja niemanden aufs Glatteis führen, aber nicht jeder Meteorite ist magnetisch (Diogenite) welche ja demnach auch eine längere Verweildauer im europäischen Bodern überstehen würden.....:weissefahne:

Natürlich ist auslitern und besonders die Kontrolle der frischen Bruchfläche schon am sichertsten  :super:

Der Glanz irritiert allerdings  :crying:  :gruebel:

Ich bin gespannt  :fluester:

Gruß;

Andreas
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 11:35:53 vorm.
Danke für die schnelle Antwort. Habe leider momentan keinen Magneten, werde das aber prüfen.
Die teilweise glänzende Oberfläche -so dachte ich- weist auf die beim Eintritt in die Atmosphäre übliche teilweise Verglasung der Objektoberfläche hin, was wiederum die Vermutung zuließ, es sei ein Meteorit.

bzgl. der magnetischen Eigenschaften habe ich inzwischen das erfahren:
http://home.arcor.de/almerak/meteoriten/Met/Bes/magnet.htm
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 11:45:04 vorm.
Guten Tag,



Auf dieser Seite das Bild eines Meteoriten, der nahezu identisch aussieht.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.mineralogie.uni-wuerzburg.de/schuessler/assets/images/Dia01m.jpg&imgrefurl=http://www.mineralogie.uni-wuerzburg.de/schuessler/html/meteorite.html&usg=__QPlOCWel7cQH895cPN5fs4QUoNk=&h=455&w=602&sz=61&hl=de&start=3&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=yuUJQITdOlx8JM:&tbnh=102&tbnw=135&prev=/images%3Fq%3Dmeteoriten%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dopera%26sa%3DN%26rls%3Dde%26tbs%3Disch:1
 
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: ganimet am Oktober 27, 2010, 11:47:03 vorm.
Hallo  :hut:

Ich habe deine Bilder mal mit meinem Bildbearbeitungsprogramm so geändert, dass ich die Farben einigermaßen natürlich sehen kann.

Kann es sein, dass du mit 2 verschiedenen Lichquellen fotografiert hast  :gruebel: Also Tageslicht und Neon oder Glühbirne und Led oder.... :dizzy: Der Blaustich von rechts und das neutrale Weis links .... :weissefahne:

Ich befürchte aber, dass es tatsächlich "keiner" ist  :crying:

Gruß,

Andreas
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: MetGold am Oktober 27, 2010, 11:49:51 vorm.
Hallo Donnerhall,

Fang doch bitte nicht gleich ein neues Thema an mit dem gleichen Stein !!!   -  erledigt!


In dem Link deines Beitrages ist der Canyon Diablo-Meteorit abgebildet - ein reiner Eisen-Nickel-Meteorit - stark magnetisch!


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 11:50:09 vorm.
die Fotos geben das tatsächliche Aussehen recht gut wieder. Hast Du einen Hinweis, wie ich es fotografieren sollte, damit bessere Rückschlüsse möglich sind?
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Mettmann am Oktober 27, 2010, 11:51:05 vorm.
Zitat
wenn es einer wäre, dann hätte es einen Wert!....
Ich will ja niemanden aufs Glatteis führen, aber nicht jeder Meteorite ist magnetisch (Diogenite)

(  :ehefrau: )

Bevor irgendwelche Hoffnungen aufkeimen...
Das Stück zeigt überhaupt keine Ähnlichkeiten mit einem Meteoriten.
(Auf der Würzburger Seite ist ein massiver Eisenmeteorit abgebildet).

Zitat
weist auf die beim Eintritt in die Atmosphäre übliche teilweise Verglasung der Objektoberfläche hin

Schmelzkrusten bei Meteoriten sehen völlig anders aus, just dieser glasartige Glanz der Oberfläche des Stückes läßt sofort ausschließen, daß es ein Meteorit sein könnte.


Also leider nix.

 :prostbier:

Mettmann
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 11:55:13 vorm.
jetzt hat der Stein nahezu 3 Jahre hier in meinem Haus "geschlummert", ohne dass ich den Verdacht bisher hatte, es könnte ein Meteorit sein, deshalb haut es mich nicht um, wenn es,wie ich inzwischen auch denke, kein Meteorit ist. Interessieren würde es mich aber doch: Was ist es dann? Ich denke, wir finden das heraus, oder?  :winke:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: DCOM am Oktober 27, 2010, 12:09:51 nachm.
Könnt Ihr diese Vermutung bestätigen? Hat ein solcher Stein einen Wert?

Nö. Klopp ihn auf die Müllkippe  :fluester:

Mei, das hatten wir doch schon so oft: Steine, die optisch überhaupt nichts als Meteoriten entlarvt, sondern eher als Schlacke oder eisenhaltiges Gestein. Mir ist absolut schleierhaft, warum die Leute immer meinen, das sei ein Meteorit. Er hat keine Schmelzkruste, keine Ablationsgruben, keine Kontraktionsrisse und keine Eiseneinsprengsel. Außerdem ist es extrem unwahrscheinlich, auf deutschen Äckern einen Meteoriten zu finden.

Aber Du kannst ja folgendes machen: prüfen, ob er magnetisch ist, ob er Nickel enthält oder ihn aufschneiden und schauen, ob er Chondren preisgibt. Jede Wette, dass nicht.

Grüße, D.U.  :hut:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 27, 2010, 12:11:28 nachm.
Moin!

aber nicht jeder Meteorite ist magnetisch (Diogenite) welche ja demnach auch eine längere Verweildauer im europäischen Bodern überstehen würden.....:weissefahne:

Das würde ich so nicht unterschreiben, natürlich gibt es nichtmagnetische Meteorite, man stelle sich aber mal die Frage, wie viele... Das Gros der Diogenite in meiner Sammlung reagiert auch auf einen SEE-Magneten. Das verwundert auch nicht sonderlich, da meist immer Magnetit enthalten ist.
ABER: Selbst WENN hier im Forum mal ein neuer deutscher Diogenit auftauchen sollte (was ich ernsthaft stark bezweifeln möchte), dann behaupte ich mal, dass man ihn sofort erkennt.
Mal ganz davon ab, dat jeder krustenlose DIO dem "Meteoritenbild" im Kopfe des Otto-Normal-Bürges nicht mal ähnlich sieht, wie selten fällt diese Met-Klasse...

Wenn wir es hier wirklich mal mit einem echten Meteoritenzufallsfund zu tun bekommen sollten, dann wird es entweder ein OC sein (da die eben das Gros der Meteorite sind) oder ein Eisen, welches durch die hohe Dichte aufgefallen ist.

Ich denke, wir finden das heraus, oder?  :winke:

Wenn Du uns mit den Informationen und "Test"-Ergebnissen versorgst, die wir brauchen, sicher!

Mei, das hatten wir doch schon so oft: ...

Ja D.U., und wir werden es auch immer wieder haben: Leute, die hoffen einen Met gefunden zu haben, sei es, da sie nun meinen reich zu sein oder sei es, da sie sich freuen eben etwas Besonderes gefunden zu haben. Wir werden sie wohl ALLE enttäuschen müssen, aber den Einen oder Anderen packt auf diese Weise das Met-Virus und genau deshalb, werden wir uns auch weiterhin um jeden etwas bemühen und ihm/ihr helfen... Aufklärung ist das Ziel!!!

Gruß

Ingo
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 12:28:44 nachm.
@lithoraptor: Danke für Deine weisen Worte, so verstehe ich das auch, ich fühle mich jetzt schon ein wenig inspiriert durch diesen Fund und freue mich, künftig mit noch wacheren Augen unsere Landschaft, hier in Franken, zu durchstreifen.
Vielleicht ist das, was ich hier liegen habe, wirklich nur Schlacke, vielleicht von den Kelten?    :confused:  wer weiß das. Trotzdem ist das ein Objekt welches nicht alltäglich ist und daran erfreue ich mich, auch wenn es keinen Wert im materiellen Sinne hat, weiterhin daran. Es fühlt sich zumindest gut an, wenn man es in Händen hat.
Ich habe übrigens einen Hammer genommen und eine Ecke abgeschlagen. Das Ergebnis anbei.

(http://www.xup.in/pic,13550598/P1080653.JPG) (http://www.xup.in/dl,13550598/P1080653.JPG/)
(http://www.xup.in/pic,20188142/P1080651.JPG) (http://www.xup.in/dl,20188142/P1080651.JPG/)
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: DCOM am Oktober 27, 2010, 12:32:43 nachm.
Ja D.U., und wir werden es auch immer wieder haben: Leute, die hoffen einen Met gefunden zu haben, sei es, da sie nun meinen reich zu sein oder sei es, da sie sich freuen eben etwas Besonderes gefunden zu haben. Wir werden sie wohl ALLE enttäuschen müssen, aber den Einen oder Anderen packt auf diese Weise das Met-Virus und genau deshalb, werden wir uns auch weiterhin um jeden etwas bemühen und ihm/ihr helfen... Aufklärung ist das Ziel!!!

Ja, da war ich wohl etwas zu destruktiv, entschuldigt.

An einen Diogeniten könnte man prinzipiell denken, aber die Textur erscheint mir dafür zu homogen. Der Stein müsste zumindest beim Aufschneiden eine grünlich-honigfarbene Lithologie aus Orthopyroxen zeigen, oder Mettmann?

Wenn ich an einen Diogeniten denke, dann schwebt mir ein Stein vor wie der unten abgebildete. Der zeigt auch schöne schwarze Chromit-Einsprengsel und Schockadern...

Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Topas am Oktober 27, 2010, 12:39:05 nachm.
Hallo Donnerhall und  :winke: Alle,
also die hohe Dichte lässt schon ein Erz vermuten. Hier kann wirklich die Strichfarbe weiterhelfen.
Mir scheint aber, daß das Stück irgendwie angelaufen ist (Arsenopyrit läuft zb. an ),
ich denke aber es ist Hämatit .
Grüsse Andreas
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 12:43:54 nachm.
Eins noch ergänzend:
Beim Hammerschlag brachen zwei Stücke relativ leicht ab, also ohne zu großen Kraftaufwand, ein Schlag genügte, um das Material zu zerbrechen.
Und bitte:
Wo bekomme ich unglasiertes Porzellan her für die Farbprobe?
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: MetGold am Oktober 27, 2010, 12:54:18 nachm.
Hallo Donnerhall,

unsere Teller, Unterteller und Tassen sind auf dem Ring auf dem sie stehen immer unglasiert - zumindest die, die wir haben!

Merkt die Frau ja gar nicht, wenn du sie mal kurz für andere Zwecke mißbrauchst!  :laughing:  ...     :ehefrau:


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 27, 2010, 13:01:56 nachm.
Moin Donnerhall!

Ich meine auf den neuen Bildern im Inneren des Stückes blasenartige Hohlräume zu erkennen. Kannst Du das bestätigen? Diese wären ein klarer Hinweis auf Schlacke - auch das glasige Aussehen spricht dafür...

Gruß

Ingo
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 13:02:37 nachm.
Euere sachbezogene Terminologie ist für mich doch noch etwas fremd.......  :traurig: aber ich lerne gerne dazu! :super:
Nun, ich habe, (als meine Frau gerade wegschaute) die Farbprobe gemacht und der Strich war rostig braun, hoffe ich habe das richtig verstanden und richtig ausgeführt.

Ich meine auf den neuen Bildern im Inneren des Stückes blasenartige Hohlräume zu erkennen.
Kannst Du das bestätigen? Diese wären ein klarer Hinweis auf Schlacke - auch das glasige Aussehen spricht dafür...

Also blasenartige Stellen sehe ich nicht so direkt...... das Material macht  schon einen homogenen Eindruck
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: MetGold am Oktober 27, 2010, 14:36:50 nachm.
Hallo Donnerhall,

könnte das ein kleiner Hohlraum (Druse) gewesen sein mit möglicherweise einem feinen Kristallrasen (Calcit oder so) ???  Ist leider nicht deutlich erkennbar.


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Topas am Oktober 27, 2010, 15:11:19 nachm.
Hallo nochmal,
ich glaube, was hier als Blasen gedeutet wird ist der Bruch, muschelig, und da kann es wie Blasen aussehen.
Beim letzten Bild sieht man eine kleine kristalline Druse und die roten Stellen, Oxydytionsprodukte , für mich ist das Hämatit, ach so den Strich nicht vergessen, aber Ferndiagnose, Ihr wisst schon...
 :hut: Andreas
 :lacher: Wenn man das so liest könnte man meinen, man ist in einem S.....xforum gelandet  :lacher:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 15:25:14 nachm.
Also ich hab mir die Stelle (Druse) einmal genau angeschaut, das sieht eher etwas rostig aus, kristalline Strukturen kann ich da nicht erkennen.
Wenn ich das -laienhaft- einmal so ausdrücken darf:
An der Bruchstelle des Hammerschlages sieht das für mich aus, als wenn etwas dieses Objekt irgendwann einmal mit hohem Druck zusammengedrückt hat, Farbe innen nahezu einheitlich grau/braun/schwarz und außen leichte rostartige Färbungen.
Hat mein Hinweis auf den rostigen Farbstrich Erkenntnisse vertiefen können?
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am Oktober 27, 2010, 17:45:57 nachm.
Hallo,

Zitat
und die roten Stellen, Oxydytionsprodukte , für mich ist das Hämatit, ach so den Strich nicht vergessen, aber Ferndiagnose, Ihr wisst schon...

@Andreas (Topas),
wie oft muss ich das denn eigentlich noch schreiben  :laughing:, dass Hämatit stets einen kirschroten oder braunroten Strich hat; Donnerhall beschreibt aber einen rostigbraunen Strich.  :weissefahne:

Hämatit ist das auf gar keinen Fall. Ist es denn nun magnetisch oder nicht?  :gruebel: Wenn das Fundstück magnetisch ist, dann könnte es magnetithaltig sein oder eine magnetische Eisenschlacke sein. Ich tendiere zu Letzterem, da ich - genauso wie Ingo - die dafür typischen kleinen Bläschen zu erkennen glaube.

@Günter,
nicht jeder Ackerfund ist = Limonitknolle oder Geschiebeflint.  :laughing:
Das ist hier - meiner Ansicht nach - auch keine Limonitknolle.

Die Strichfarbe und das eher schwarzbraune bis schwarze Aussehen passt allerdings zu einigen Manganerzen (Richtung Manganomelan, Pyrolusit etc.); dagegen spricht allerdings der für Schlacke eher typische Glanz! Alles ohne Gewähr, wie immer, wenn ich das Fundstück nicht gerade selbst unter dem Mikroskop habe.  :prostbier:

Zum Strichfarben-Test siehe wieder hier unter Optische Eigenschaften ..  :smile:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?board=58.0

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 27, 2010, 17:59:33 nachm.
Also den Magneten besorge ich noch und melde das Ergebnis.
Zunächst einmal bin ich völlig überrascht hier ein derart kompetentes und erfahrenes Team zu finden. Wenn ich auch bisher mit Steinen & Co. nichts am Hut hatte, wird sich das nach dem heutiegn Tag und den positiven Erfahrungen hier bestimmt ändern. Dank an alle, die mir heute Einblicke in eine mir bisher unbekannte, aber wohl höchst interessante Welt gegeben haben.  :applaus: :applaus:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am Oktober 27, 2010, 18:03:43 nachm.
Das freut uns sicher alle, das zu hören.  :smile: :hut:

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Topas am Oktober 27, 2010, 18:42:18 nachm.

@Andreas (Topas),
wie oft muss ich das denn eigentlich noch schreiben  :laughing:, dass Hämatit stets einen kirschroten oder braunroten Strich hat; Donnerhall beschreibt aber einen rostigbraunen Strich.  :weissefahne:



 :hut: Peter ( Peter5 )  :laughing:
jaaaa, hast ja Recht, ich habs mir ja auch schon in meinem Mineralienbuch rot unterstrichen  :einaugeblinzel:
Aber ich tendiere gegen Eisenschlacken , dazu ist das Gefüge zu homogen. Ich denk doch, ein Erz ! Was nun im Genauen, naja wie gesagt: Ferndiagnose...
pulverrisieren, ...einschmelzen...selektieren, analysieren, philosophieren.....wegwerfen..... :einaugeblinzel: :einaugeblinzel: :einaugeblinzel: :laughing:

 :winke: Andreas
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: fossi47 am Oktober 27, 2010, 18:46:45 nachm.
Hallo Peter5,
ist klar aber sehr wahrscheinlich,außerdem "rostig brauner Strich" ist nun mal Limonit.(auch wenns in Schlacke eingebettet ist)
Gruß Günter
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am Oktober 28, 2010, 12:35:24 nachm.
 :hut: :smile: :hut:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Donnerhall am Oktober 28, 2010, 19:33:33 nachm.
wie versprochen, hier das Ergebnis der Magnetprüfung: Magnetismus war nicht festzustellen
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: gsac am Oktober 28, 2010, 19:50:46 nachm.
Zunächst einmal bin ich völlig überrascht hier ein derart kompetentes und erfahrenes Team zu finden. Wenn ich auch bisher mit Steinen & Co. nichts am Hut hatte, wird sich das nach dem heutiegn Tag und den positiven Erfahrungen hier bestimmt ändern. Dank an alle, die mir heute Einblicke in eine mir bisher unbekannte, aber wohl höchst interessante Welt gegeben haben.

"Es schallt ein Ruf wie..."! Sei willkommen als wirklich sehr freundlicher Newbie hier, der gut mitarbeitet!  :super:
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am Oktober 29, 2010, 14:27:08 nachm.
Zitat
wie versprochen, hier das Ergebnis der Magnetprüfung: Magnetismus war nicht festzustellen

Danke. Meine "Diagnose" Schlacke bleibt dann trotzdem bestehen.  :smile:

Zitat
außerdem "rostig brauner Strich" ist nun mal Limonit.(

Ja, das stimmt aber es gibt sicher noch andere Kandidaten unter den Mineralien, die einen braunen Strich zeigen können, lieber Günter  :laughing:

Gruß Peter
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: paragraf am Oktober 30, 2010, 02:54:45 vorm.
Frage ohne Preis:

In welchem Film fragten Kleinkinder bei einem Weihnachtsmenü, indem sie auf die Hauptspeise deuteten: "Ist das Pedro?" und fingen dann an, bitterlich zu heulen....?

Gruß
Bernd
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am Oktober 30, 2010, 16:18:21 nachm.
Antwort ohne Preis:

http://de.wikipedia.org/wiki/Giganten

Nur die Pointe trotz bevorstehenden Thanksgivings (Erntedankfest), Halloween etc etc.. im Zusammenhang mit diesem Thread habe ich jetzt leider trotzdem nicht verstanden, lieber §.  :nixweiss: :nixweiss:

Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: paragraf am Oktober 31, 2010, 02:34:46 vorm.
Hallo Peter5,

nimm es einfach als unschädliche Ungereimtheit hin...   :laughing:

Gruß
Bernd
Titel: Re: Ist das ein Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am Oktober 31, 2010, 07:00:54 vorm.
Hallo Bernd,

ja, dann mach ich das mal .. ich muss ja auch nicht alles verstehen.  :laughing:

Nachtrag ..
Die arme Schlacke - aber wenigstens ist sie cross gebraten,
soviel sei hier doch verraten.

Auch unschädlich aber gereimt.  :baetsch:  :weissefahne:  :prostbier:

Gruß Peter5  :winke: