Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Fundstücke => unbekannte Gesteine, auch meteoritenverdächtige => Thema gestartet von: Deimos am August 30, 2012, 19:11:33 nachm.

Titel: Meteorit?
Beitrag von: Deimos am August 30, 2012, 19:11:33 nachm.
Hallo,

Gestern Abend (29.08.2012) beobachtete ich am Himmel das Wetterleuchten. Am Rande meines Blickfeldes nahm ich auf einmal einen Lichtblitz wahr, ich hielt das im ersten Moment für eine Sylvesterrakete. Weit und breit war aber ausser mir niemand zugegen und mir wurde klar, ich hatte da eben eine Sternschnuppe gesehen. Etwa 50-70 Meter über mir brach das was dort vom Himmel kam auseinander, vor gut zwei Wochen hatte ich die Perseiden beobachtet, noch nie habe ich aber eine Sternschnuppe so dicht über dem Boden gesehen. Heute Morgen machte ich mich nun auf die Suche nach dem was dort möglicherweise auf dem Erdboden angekommen sein könnte. 3-4 Std lang suchte ich ein etwa 1,5 Hektar großes Stoppelfeld ab und habe dabei mehrere Steine gefunden. Nun bin ich ein absoluter Laie und weiß lediglich das Meteoriten eine Brandkruste haben und Magnetisch sein können. Daher würde mich eure Meinung interessieren.

(http://www.bilderload.com/bild/240473/dsci0053webARYNU.jpg)
(http://www.bilderload.com/bild/240474/dsci0055webCVQPW.jpg)
(http://www.bilderload.com/bild/240477/dsci0056webV25C9.jpg)
(http://www.bilderload.com/bild/240478/dsci0057webGX0EU.jpg)
(http://www.bilderload.com/bild/240479/dsci0058webDHTGP.jpg)
(http://www.bilderload.com/bild/240480/dsci0061webA34A1.jpg)
(http://www.bilderload.com/bild/240481/dsci0062webJY6WZ.jpg)
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Kapselle am August 30, 2012, 19:23:11 nachm.
Hallo,
wo genau auf dem Acker war es denn?Der Fundort ist wichtig.

Hast du mal im Netz gesucht ob es andere gibt die es auch gesehen haben?
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Deimos am August 30, 2012, 19:29:12 nachm.
Das Stoppelfeld befindet sich in der Nähe von Hameln im Weserbergland
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: MetGold am August 30, 2012, 19:52:33 nachm.
Hi Deimos,

abgesehen davon, daß dies garantiert keine Meteoriten sind, haben frisch gefallene Meteoriten auch eine frische Schmelzkruste und keine "vergammelte Oberfläche".

Du schriebst weiter, daß du weißt, daß die meisten magnetisch sind, schriebst aber nicht, ob deine Funde es sind.


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Plagioklas am August 30, 2012, 20:22:44 nachm.
@Deimos: Mehrere 14 Megapixelbilder unverkleinert in ein Forum einstellen ist nicht wirklich die feine Art. Es ist durchaus nützlich, wenn man große Bilder zur Verfügung hat, aber dafür offerieren die meisten Bilderuploadservices Thumbnailfunktionen, die auch benutzt werden sollten.

Der Stein ist ein typischer Sandstein, der hier in Westdeutschland (Wo ich ja auch so ungefähr wohne) ein häufiges Geschiebe ist.
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: lithoraptor am August 30, 2012, 21:36:16 nachm.
Moin!

Das wichtigste wurde hier noch vergessen: Bei Sternschnuppen erreicht nichts den Boden - zumindest nichts, was man mit bloßem Auge ausmachen könnte. Aber selbst wenn dem so wäre. Du unterliegst mit deinen Schätzungen der Entfernung zur Schnuppe (50 - 70 Meter) einer Sinnestäuschung. Selbst wenn direkt über Dir ein größeres leuchtendes kosmisches Objekt zerbrochen sein sollte, dann ist so ein Objekt noch 15 km oder mehr über dem Boden. Das bedeutet im Klartext, dass es vom Beobachtungsort erst etliche Kilometer entfernt nieder geht.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am August 30, 2012, 21:45:02 nachm.
Hallo Deimos u.a. ..

ich möchte mich hier nicht zwischen Quarzit und Sandstein festlegen müssen. Mein erster Gedanke war Quarzit, wenn ich ehrlich bin. Aber Sandstein könnte es nach reiflicherer Betrachtung durchaus auch sein.

Die wirklich viel zu großen Bilder, die auch der gesamten "Bilderlade-Kapazität" des Forums bzw. der Forenauslastung schaden dürfte, bedeutet in der Folge auch, dass andere User im Endeeffekt dann auch nur noch weniger Fotos - egal welcher Größe - reinstellen können.  :platt:

Hast Du denn kein Photoshop o.ä. Bildbearbeitungsprogramme? 600 x 400 Pixel bei ca. 30-60 KB wäre in Ordnung. Auch noch 700 x XXX Pixel oder 800 x XXX Pixel. Mehr als 80 - max. 90 KB sollte eine solche Bilddatei auch nicht überschreiten.

Alle Sternschnuppen verglühen übrigens  :smile: .. sonst wären es nämlich keine Sternschnuppen. Erst mal müsstest Du Dich also mit der Unterscheidung der Begrifflichkeiten wie: Sternschnuppe, Meteor, Bolide, Meteorid und Meteorit beschäftigen. Alle Meteorite sind demnach Meteoride, die nicht wie die Sternschnuppen in der Atmosphäre verglüht sind!  :prostbier:

Gruß Peter

@Ingo,
Zitat
Das wichtigste wurde hier noch vergessen: Bei Sternschnuppen erreicht nichts den Boden

Nein, wurde nicht vergessen .. s.o. .. mein Beitrag hat sich nur mit Deinem Beitrag überschnitten, weil ich ihn jetzt erst abgesendet habe. Wir hatten aber offenbar ca. zeitgleich begonnen zu schreiben.  :smile:

Gruß Peter  :winke:
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2012, 06:20:36 vorm.
o.k., Webspace wird doch nicht strapaziert, erfuhr ich gerade aber ich merks an den Ladezeiten .. die "fühlen sich wie Blei" an.  :laughing:
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: speul am August 31, 2012, 06:30:21 vorm.
Erst mal müsstest Du Dich also mit der Unterscheidung der Begrifflichkeiten wie: Sternschnuppe, Meteor, Bolide, Meteorid und Meteorit beschäftigen.
Gruß Peter

Hallo Peter,
das heißt aber Meteoroid

Grüße
speul
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: JFJ am August 31, 2012, 09:41:10 vorm.
Hallo Daimos,

Zitat
Das Stoppelfeld befindet sich in der Nähe von Hameln im Weserbergland

Ich muss leider sagen, dass wir genau zu diesem Zeitpunkt ein ungewöhnliches Wetterleuchten über dieser Lokalität hatten; das eigentliche Gewitter hatt sich ja später noch eingestellt.
Ich wohne auch in der Nähe von Hameln (4 km SW) und habe dieses beobachtet. Es begann initial im NW.
Ich vermute mal, dass es das war, was Du beobachtet hast.

Bei dem Sandstein schließe ich mich an.
Ist nichts ungewöhnliches in unserer Ecke.
Aber wenn Du magst kann ich mir Deine Funde ja gerne mal persönlich anschauen, scheinst ja ganz in der Nähe zu wohnen.

Viele Grüsse und Glück Auf!
Jörg
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2012, 17:16:20 nachm.
Hallo speul,

Zitat
Hallo Peter,
das heißt aber Meteoroid

Grüße
speul

Das stimmt so leider nicht, was Du jetzt schreibst.  :weissefahne:

In "Meteorite - Boten aus dem Weltall" steht z.B. eindeutig Meteorid = kosmischer Körper, der in die Erdatmospähre eindringt ... und nicht Meteoroid

Selbst in Wikipedia gibt es zwei Varianten und ich könnte noch weitere zahlreiche Bsp. aufzählen. Brauchst nur mal zu googlen. Wahrscheinlich sind also beide Schreibweisen richtig.  :gruebel:

Gruß Peter
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: MetGold am August 31, 2012, 17:35:32 nachm.
ist wohl ziemlich undurchsichtig, oder auch nicht!  :einaugeblinzel:

Laut wikipedia und die geben wiederum als Quelle das Astrolexikon an:

Ein eventuell nicht vollständig verglühter Meteoroid, der die Erdoberfläche erreicht, wird Meteorit genannt.


 :winken:  MetGold
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: speul am August 31, 2012, 18:47:28 nachm.
Hallo speul,

Zitat
Hallo Peter,
das heißt aber Meteoroid

Grüße
speul

Das stimmt so leider nicht, was Du jetzt schreibst.  :weissefahne:

In "Meteorite - Boten aus dem Weltall" steht z.B. eindeutig Meteorid = kosmischer Körper, der in die Erdatmospähre eindringt ... und nicht Meteoroid

Selbst in Wikipedia gibt es zwei Varianten und ich könnte noch weitere zahlreiche Bsp. aufzählen. Brauchst nur mal zu googlen. Wahrscheinlich sind also beide Schreibweisen richtig.  :gruebel:

Gruß Peter

Hallo Peter,
nun ist "Meteorite - Boten aus dem Weltall" und wie schon mal gesagt Wikipedia nicht die rechtlich verbindliche und zitierfähige Quelle und falsches wird auch nicht dadurch richtig, dass man es regelmäßig wiederholt.
Für die Bezeichnungsvergabe ist die IAU (internationale Astronomische Union) zuständig, dort Division III, Commission 22
meteorite -runter gefallenes Teil
meteoroid -im Weltraum befindliches Teil
meteor - Leuchterscheinung beim Eintritt in die Atmosphäre
dazu kommen dann die Übersetzungen in diverse Sprachen
dt.
Meteorit, Meteoroid (und nicht Meteoroide  :neenee:) und Meteor

mehr ist alt nicht dazu zu sagen, Mineraliennamen sind doch auch eindeutig festgelegt und wenn im Isernhagener Kreisanzeiger Pyrid mit d steht sagtst Du ja auch nicht, "kann man auch so schreiben"

und wenn man schon einen Neuling auf dem Gebiet nach seinem ersten posting som zurechtweist, dann sollte wenigstens der Inhalt stimmen.
So, jetzt nicht gleich wieder mit Schreibpause oder Austritt drohen, sondern erstmal schlau machen!  :prostbier:
http://www.imo.net/glossary#letterm
http://www.iau-c22.org/
Grüße
speul
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: lithoraptor am August 31, 2012, 19:10:47 nachm.
... und wenn im Isernhagener Kreisanzeiger Pyrid mit d steht sagtst Du ja auch nicht, "kann man auch so schreiben"

Einspruch! Wie man Pirit richtig schreibt, steht in dieser Auktion in der Bucht zu lesen (auf die ich vorhin gestoßen bin): http://www.ebay.de/itm/Kiste-Mineralien-/140839805345?pt=Mineralien_Fossilien&hash=item20cab4e1a1 Auch das bekannte Mineral Florit kann man hier erwerben. Merkwürdig finde ich nur, dass der Anbieter kompliziertere Namen richtig schreibt - etwa Chalkopyrit, und dass er für die Auktion ausgerechnet das Bild gewählt hat, in dem alle Stücke in Zeitungspapier verpackt in der Kiste liegen. :bid: Ist ja nun nicht so, dass er zu faul zum Auspacken gewesen wäre und daher kein solches hätte, denn unter dem Link, welchen er im Auktionstext angibt, findet sich wirklich ein Bildchen, bei dem einige Stücke ausgepackt sind. :dizzy: Aber vermutlich verstehe ich hier was falsch und es liegt mal wieder an mir. :laughing:

Gruß

Ingo
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2012, 19:53:29 nachm.
editiert!

Ich werde mich nicht weiter über solche dümmlichen Äußerungen mir gegenüber aufregen oder erneut äußern, Herr speul!  :bid:

Meine dezidierten Antworten dazu konnten hier noch vor ca. 10 Minuten Wort für Wort gelesen werden. Um den Thread nicht wieder verschieben zu müssen und um auf das Fachliche zurückkommen zu können, räume ich meinen Platz hier in diesem Thread für Eure weiteren Antworten! Mir ist das hier einfach zu dumm geworden. ich kann meine Zeit künftig anderweitig besser einteilen!

Weiß auch gar nicht, weshalb es mich immer wieder hier herzog. Wurde mir auch von Tag zu Tag unverständlicher. Und um das zu verstehen..

.. sach ich nur noch Arrividerci .. bis vielleicht zum jüngsten Tage!  :hut:

Gruß Peter
 
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: speul am August 31, 2012, 20:08:01 nachm.
 :bid:
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am August 31, 2012, 20:09:56 nachm.
geschenkt!

Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Peter5 am September 02, 2012, 17:06:42 nachm.
Sorry - aber ich entschuldige mich nur zum Teil, d.h. für meine vielleicht etwas "überzogene Reaktion" von vor 3 Tagen. Wollte Dir nicht zu nahe treten. Sachlich / fachlich sehe ich mich immer noch im Recht. Aber es wäre auch schön gewesen, wenn mal jemand einen über diese "neuen" Begrifflichkeiten hier vernünftig aufgeklärt hätte anstatt einen mit Vorwürfen zu bombardieren. Das ist auch nicht die feine englische Art .. muss man doch zugeben .. oder? Und schließlich vertraut man ja auch auf viele Meteoritenbücher. Und hier gings ja primär um das Buch, das ich als Bsp. nannte und nicht um Wikipedia alleine. Und das Buch erwähnte ich auch schon früher und da hatte niemand hier im Forum etwas Negatives darüber verlauten lassen. Deshalb finde ich manches Verhalten jetzt schon ein wenig unfair und auch unlogisch mir gegenüber. :smile:

Gruß Peter
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: speul am September 02, 2012, 18:11:52 nachm.
Zitat
"Sachlich / fachlich sehe ich mich immer noch im Recht"
Du kannst glauben was Du willst, empfehle Dir da z.B.
http://www.glaubensforum24.de/
jemand der von sich selbst schreiben kann
Zitat
"Meine Seriosität ist im übrigen quasi "amtlich""
(http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7678.0)
bist Du mir einfach eine Nummer zu groß

Erstarre in vorzüglichster Hochachtung
speul
Titel: Re: Meteorit?
Beitrag von: Thin Section am September 02, 2012, 19:38:50 nachm.
Hallo Zusammen,

Lasst uns wieder sachlich werden! Es gibt von dem oben zitierten Büchlein eine erste und eine 2. erweiterte Auflage. In der zweiten Auflage ist bei Wichtige Begriffe auf Seite 112 dies zu lesen:

Meteoroid = ein Bruchstück eines Asteroiden, das sich auf dem Flug durch den Weltraum oder durch die Erdatmosphäre befindet, wird Meteoroid genannt.

Bernd  :prostbier: