Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Fundstücke => unbekannte Gesteine, auch meteoritenverdächtige => Thema gestartet von: pajo am Februar 18, 2014, 00:09:25 vorm.

Titel: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: pajo am Februar 18, 2014, 00:09:25 vorm.

            Hallo

           Dichte 2,575 g/cm3

              Grüße

               Marian
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: Buchit am Februar 18, 2014, 07:06:11 vorm.
Hallo,

woher weißt Du, dass das Anorthosit ist? Hast Du die Feldspäte chemisch oder mikro-optisch analysiert?
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: JFJ am Februar 18, 2014, 08:29:23 vorm.
Hallo Marian,

Du vermutest doch bestimmt einen "Lun" dahinter, stimmt´s?  :einaugeblinzel:
Sieht für mich rein irdisch aus (Geschiebe aus Schweden).

Gruß
Jörg
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: gallpa-meteorite am Februar 18, 2014, 19:56:39 nachm.
Hallo pajo,


 :winke: ich bin ein Fan von Dir denn deine Beiträge sind kurz und klar und für jeden absolut verständlich ...

 :super: Ich sehe als Mineralienunkundiger den gemeinsamen Nenner in der Erkennung der wesentlichen Bestandteile des zur Beurteilung stehenden Objektes in der Zusammensetzung der vorhandenen Mengen verschiedener Bestandteile des zu bewertenden Objektes.

Mir fällt da bei deinen Beiträgen zum Beispiel sofort der Marmorkuchen ein sehr interessant ist da die Vermischung der einzelen Bestandteile zu einen Schnittmuster später auf dem Teller  :traurig: nur interessiert es niemand.

 :winke: 


 
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: ironsforever am Februar 18, 2014, 20:17:10 nachm.
 :troll:

z.B. http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=9295.msg120938#new

Zitat
Marian Veteran Amateur Autodidakt Petrologie 

 :steinern:
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: speul am Februar 18, 2014, 20:20:54 nachm.
Zitat
ich bin ein Fan von Dir denn deine Beiträge sind kurz und klar
:lacher: :lacher: :lacher:
wahrscheinlich sind deswegen so wenige weibliche Mitglieder im Forum  :prostbier:
ein Mann - ein Wort
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: Suevit am Februar 18, 2014, 20:39:30 nachm.
Hallo,

die von oben verordnete Denkpause für den Amatör Autoticktack hat wohl nicht zum gewünschten autodidaktischen Umdenken geführt. @Admin: Kann er so eine Pause bitte gleich wieder haben?

Gruß,
Rainer
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: pajo am Februar 19, 2014, 07:21:14 vorm.

            Hallo

           Dichte 2,575 g/cm3

              Grüße

               Marian

            Hallo

   Gilt nicht für den HCL reagieren.
   Weicher als Quarz.
   Kristalle in den Schnitt und wellenförmige Mosaik Show Aussterben von Licht.
       Stone ist nicht der Marmor!
 
       Grüße

           Marian
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: JFJ am Februar 19, 2014, 09:19:20 vorm.

          ...  Aussterben von Licht ...
   

Ja ... dazu wird es kommen!
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/02/Dossier-Kosmos/seite-4 (http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/02/Dossier-Kosmos/seite-4)

 :crying:
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: lithoraptor am Februar 19, 2014, 11:45:53 vorm.
 :troll:
Titel: Re: Anorthosit Brekzie
Beitrag von: pajo am Februar 19, 2014, 14:20:53 nachm.

          ...  Aussterben von Licht ...
   

Ja ... dazu wird es kommen!
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/02/Dossier-Kosmos/seite-4 (http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/02/Dossier-Kosmos/seite-4)

 :crying:

                   :lacher: :lacher: :lacher:


    Hallo


Es gab ein Missverständnis, weil ich die falsche Begriff.
   Es war zu sein:
                                                   wellig Extinktion  Licht