Autor Thema: Iridium Flares  (Gelesen 998 mal)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1453
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Iridium Flares
« am: Juli 20, 2007, 09:40:21 vorm. »
Darauf hat die Welt gewartet. Alle Himmelserscheinungen vom aktuellen Standort direkt ins outlook übertragen. Der Hit für Iridium Fans
cu, uwe :winke:

http://www.calsky.com/cs.cgi?
Dsds

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6057
Re: Iridium Flares
« Antwort #1 am: Juli 20, 2007, 12:07:39 nachm. »
Beeindruckend!  :super:

Alex

Speci-Man

  • Gast
Re: Iridium Flares
« Antwort #2 am: Juli 21, 2007, 03:11:22 vorm. »
Hallo Uwe und Alex!
Sieht super aus, wenngleich ich es noch nicht getestet habe!

Nochmal zum Thema Voraussage Iridium-Flares: Um als "Prophet" auftreten zu können, sollte man sich seiner Sache vorab schon sehr sicher sein können. Sonst steht man am Ende gar als Spinner/Eso-Idiot da. Um hier bestehen zu können, wäre es evtl. sinnvoll, gemeinsam eine Liste der verlässlichen Sateliten zu erstellen. Bei "heavens-above" ist stets die Nummer des Orbitanten angegeben. Somit könnte man erfolgreiche Beobachtungen hier einstellen und anhand des Forums die zuverlässigen Nummern dokumentieren und sammeln.
Bei nur 80 Sateliten könnte man - bei reger Beteiligung - in kurzer Zeit eine Liste der "Old Faithfuls" ausarbeiten. Dazu braucht jeder (für sich) bloß eine Excel- Liste mit 4 Spalten zu führen (und gegebenenfalls mit Anderen austauschen):

1.) Nummer des Sateliten
2.) Name des Beobachters
3.) Datum der Beobachtung
4.) Intensität

Ich gebe jetzt mal - als Beispiel und als Vorleistung - die dementsprechenden Angaben gemäß meiner Beobachtungen an: 

1.) 18
2.) Speci-Man
3.) 18.7.07
4.) -5mag

und:
1.) 68
2.) Speci-Man
3.) 19.7.07
4.) -8mag

Wenn nur eine Handvoll Leute mitmacht, könnte man das Zuverlässigkeits-Netz in kurzer Zeit recht dicht zurechtzurren und die Looser-Daten eliminieren.  Gegebenenfalls könnte man - in ähnlicher Weise - auch eine parallele Liste der fehlgeschlagenen Beobachtungen erstellen und so eventuelle Widersprüche ins rechte Verhältnis setzen.

Eine Überlegung quält mich allerdings dabei: Gibt es Sateliten, die einmal zuverlässig sind, ein andermal aber nicht? Dann wäre ein solches System leider wankelhaft in seiner Aussage oder könnte bestenfalls Näherungswerte ableiten. So würde sich der gutgemeinte Aufwand dann doch kaum lohnen. Wer weiß was? Meinungen erbeten.
Gruß
Gerhard

 

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung