Autor Thema: Meteoriten als Geldanlage  (Gelesen 4456 mal)

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1961
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Meteoriten als Geldanlage
« Antwort #15 am: Juli 05, 2014, 14:50:40 nachm. »
Oh, oh ...

eben als ich die Seite (speziell Kally´s Antwort) aufrief, kam meine Frau ins Büro und schaute mir über die Schulter.
Sie grinste breit und verschwand kommentarlos.

Tja, das Thema ist für mich dann auch wohl durch  :laughing:

 :prostbier: Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1974
Re: Meteoriten als Geldanlage
« Antwort #16 am: Juli 05, 2014, 15:29:52 nachm. »
Oh, oh ...

eben als ich die Seite (speziell Kally´s Antwort) aufrief, kam meine Frau ins Büro und schaute mir über die Schulter.
Sie grinste breit und verschwand kommentarlos.

Tja, das Thema ist für mich dann auch wohl durch  :laughing:

 :prostbier: Jörg

So ists besser: http://pix.echtlustig.com/1301/ohne-zuschauer-am-pc-arbeiten.jpg    :laughing:
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2658
Re: Meteoriten als Geldanlage
« Antwort #17 am: März 28, 2020, 18:51:41 nachm. »
Hallo Forum,

ein recht interessantes Thema, gerade in diesen Zeiten. Ich sehe Meteoriten nach wie vor nicht primär als schnöde Geldanlage, weil mich das Sammeln, deren Materie, die Fundumstände und die Historie nach wie vor mehr begeistern und sinnvoll beschäftigen. Im Hinblick auf die aktuellen Börsenkurse bin ich jedenfalls ganz froh, nicht in Papier - respektive Aktien - "investiert" zu haben...

Gruß
Andi :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6298
Re: Meteoriten als Geldanlage
« Antwort #18 am: März 28, 2020, 19:02:06 nachm. »
...weil mich das Sammeln, deren Materie, die Fundumstände und die Historie nach wie vor mehr begeistern und sinnvoll beschäftigen. Im Hinblick auf die aktuellen Börsenkurse bin ich jedenfalls ganz froh, nicht in Papier - respektive Aktien - investiert zu haben...

Count me in, ich bin bei Dir, Andi!

PS: Meteoriten scheinen als "Geldanlage" eh unsichere Kantonisten zu
sein, gerade jetzt, wo mir auffällt, dass viele (ehemalige?) Sammler und
auch Händler den "Markt" mit vergleichsweise günstigen Angeboten fluten.

Also, ich behalte erst mal im wesentlichen, was ich habe. Was ich hab,
nimmt mir keiner, den Spaß daran sowieso nicht.

:hut: Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung