Autor Thema: Schöner Rhombenporphyr  (Gelesen 14405 mal)

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #15 am: September 13, 2015, 14:14:49 Nachmittag »
Hallo, :hut:

dann wollte ich heute noch einmal ein paar einstellen.
Um  bisschen die Vielfalt der Rhombenporphyre zu zeigen.
Wenn jemand anderes auch noch ein paar hübsche Bilder hat kann er sie ja auch mal einstellen.

Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #16 am: September 13, 2015, 14:16:04 Nachmittag »
Und den
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #17 am: September 13, 2015, 14:17:23 Nachmittag »
Und noch ein
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #18 am: September 13, 2015, 14:20:27 Nachmittag »
Und den letzten für heute.

Bis dann
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #19 am: September 13, 2015, 20:45:04 Nachmittag »
Moin,

dann gehe ich mal mit ein paar Exoten unter den Rhombenporphyren ins Rennen:

1. RP22V
2. RP22V Mandelstein
3. RP Moen-Typ (bei den FS handelt es sich nicht um echte Verzwilligungen. Im Moen-Typ sind es Adhäsionszwillinge!)
« Letzte Änderung: September 13, 2015, 21:28:55 Nachmittag von JFJ »
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #20 am: September 13, 2015, 21:07:36 Nachmittag »
Bevor ich einige weitere Rhombenporphyre hier einstelle, möchte ich ein paar Worte zur Stratigraphie verlieren.

1. RP1 bezeichnet Rhombenporphyre (RP) aus der ersten Ausbruchserie. Diese sind die ältesten RP.
2. Ein Großbuchstabe hinter der RP-Nummer bezieht sich auf das Lavagebiet, in welchem sie anstehen (z.B. V für Vestfold
3. Ein Kleinbuchstabe nummeriert den Lavafluß innerhalb dieser Ausbruchserie (z.B.c steht für den dritten Ausbruch innerhalb der Serie.

Anbei ein typischer RP1 mit gut ausgeprägten "Bootsformen" der Feldspäte; diese fluidal eingeregelt.





« Letzte Änderung: September 13, 2015, 21:33:16 Nachmittag von JFJ »
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #21 am: September 13, 2015, 21:13:53 Nachmittag »
Einige bestimmbare RP13 (Rektangelporphyr bzw. Rechteckporphyr):

1. RP13 (Haupttyp ohne Zusatzbezeichnung)
2. RP13a Pipenhus-Typ (erster Ausbruch der 13 Serie, allerdings nur lokal in nahe der Stadt Pipenhus)
3. RP13 Oeyangen-Basalt-Typ (in der Oeyangen-Caldera lokal anstehender RP13)
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #22 am: September 13, 2015, 21:22:20 Nachmittag »
1. RP13c (an mehreren Orten anstehender RP mit gleichem Aussehen aus dem dritten Ausbruch der 13. Serie
2. RP13V (nur in der Vestfold-Region anstehend)
3. RP13 Oeyangen-Typ (steht auch nur in der Oeyangen-Caldera an)
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #23 am: September 13, 2015, 21:26:28 Nachmittag »
RP13V Ende-Typ (nur anstehend in der Nähe der Ortschaft Ende)

Mehr RP13 lassen sich nicht stratigraphisch bestimmen.
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #24 am: September 13, 2015, 21:39:10 Nachmittag »
Hallo Jörg,  :hut:

das nenn ich mal eine schöne Serie von Bildern. Davon Fehlen die meisten mir noch in meiner Sammlung, arbeite allerdings noch fleißig dran.
Vielen Dank für das zeigen (mit dem Bestimmen ist das immer so ne Sache, da tu ich mir manchmal noch schwer).

Gruß
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #25 am: September 13, 2015, 21:45:20 Nachmittag »
RP6, ein Rhombenporphyr mit 2 Generationen Feldspäte

Die Entstehung im ganz Groben:
Die Magmakammer der RP5 wurde nicht vollständig entleert (macht eigentlich keine, jedoch hier befanden sich noch große Reste der feldspatreichen Schmelze). Fertig ausgebildete FS (Feldspäte) der RP5 sanken darin zu Boden und "überlebten". Diese wurden mit dem nächsten Ausbruch ausgeworfen, so dass FS vom RP5 (jetzt natürlich verändert) und neu auskristallisierte FS der nachrückenden Schmelze in der Lava vermischt worden sind.


Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #26 am: September 13, 2015, 22:11:48 Nachmittag »
Hallo Alexander,

Nicht verzagen. Mit dem Bestimmen ist das auch nicht so ganz einfach, da sich die meisten Funde von RP einfach nicht bestimmen lassen (Anstehendes erodiert, kleine lokale Anstehendformationen die wieder weg sind, lokal begrenzte Ausprägungen  ...). An meinem Hausstrand finden wir täglich ca. 1-4 RP die zwar dem RP8 ähneln, doch die Größe der FS passt nicht. Müssen wir bislang auch ein ? hinter hängen.

Wer sich mit der Bestimmung von Rhombenporphyren näher auseinander setzen möchte, dem kann ich folgende Lit. wärmstens empfehlen:

J.-F. JENSCH, Bestimmungspraxis Rhombenporphyre, Der Geschiebesammler Heft 2-3, August 2013, Verlag Dr. Frank Rudolph, Wankendorf, ISSN 0340-4056.

Darin sind alle bislang bestimmbaren RP innerhalb ihrer Stratigraphie bebildert (in bunt und Farbe) mit ihren markanten Bestimmungsmerkmalen aufgeführt.
Werbung Ende.

Am Schluss noch den RP7, ein gut zu bestimmender RP, der so gut wie nicht zu verwechseln ist.
Die FS sind graublau, was die Nähe zum intrusiven Pendant, dem Larvikit, aus der gleichen Schmelze verdeutlicht.

Gruß an die Freunde der runden Formen
 :winke:



Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #27 am: September 13, 2015, 22:32:26 Nachmittag »
Hallo Jörg, :hut:

den Geschiebesammler,

J.-F. JENSCH, Bestimmungspraxis Rhombenporphyre, Der Geschiebesammler Heft 2-3, August 2013, Verlag Dr. Frank Rudolph, Wankendorf, ISSN 0340-4056.

Hab ich schon und kann ihn nur sehr an jeden weiterempfehlen (gut geschrieben und gute Bilder) der Intresse an Rhombenporpyhren hat.

Gegenwerbung auch Ende :einaugeblinzel:.

Aber auch damit ist es nicht immer ganz leicht.
Morgen stelle ich auch wieder ein paar ein.

Grüße aus dem tiefstem Hessen
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #28 am: September 14, 2015, 19:25:46 Nachmittag »
Guten Abend, :hut:

dann wollt ich Heute nochmal ein paar Rhombenporphyre einstellen.
Als erstes einen Rhombenporpyhr-Ignimbrit.
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Schöner Rhombenporphyr
« Antwort #29 am: September 14, 2015, 19:36:33 Nachmittag »
Und noch einer
Möge das Eis mit Euch sein.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung