Autor Thema: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1  (Gelesen 2156 mal)

spu

  • Gast
Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« am: September 17, 2014, 12:51:59 nachm. »
Hallo Community,

mein Name ist Marcel :hut:  ich bin 37 Jahre alt und komme aus MV. Ich habe vor ca. 25 Jahren eine Stein Sammlung von meinem Opa geerbt, diese habe ich eingelagert und vor kurzem durch gesehen. Bei 3 Steinen vermute ich das sie eventuell Meteoriten sind oder mit einem Einschlag in Verbindung gebracht werden könnten. Weil ich wohl ziemlich ahnungslos bin würde ich mich freuen wenn mir Fachleute diesbezüglich weiter helfen könnten. Das erste Stück ist dunkel, metallisch glänzend, einseitig gewölbt und einseitig eingebuchtet. Auf der gewölbten Seite sieht es aus wie herausgebrannt und an anderer Stelle fast wie blätternder Schiefer. Stellenweise ist Rost zu sehen und Einschlüsse die aussehen wie Aufhängungen von winzigen Würmchen. es ist schwer wie Blei 1361g ca 14cm lang, ca 10,5cm breit, ca 4,5cm dick und mit normalen Magneten nicht magnetisch, mit einem richtigen Power Magneten schon leicht. Ich bin gespannt auf eure Meinungen und bedanke mich im Vorraus, die anderen Bilder folgen.
MfG
Marcel

spu

  • Gast
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #1 am: September 17, 2014, 12:58:58 nachm. »
hier noch 3 weitere Bilder vom ersten Stein...

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3883
  • Der HOBA und ich...
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #2 am: September 17, 2014, 23:56:02 nachm. »
Moin Marcel!

Es handelt sich bei diesem Stück um Schlacke. Einen Meteoriten kann man definitiv ausschließen.

Gruß

Ingo

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #3 am: September 18, 2014, 08:58:40 vorm. »
Hallo Marcel,

ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum.
Zu dem gezeigten Stück schließe ich mich Ingo unbedingt an.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

spu

  • Gast
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #4 am: September 19, 2014, 15:57:22 nachm. »
Hallo zusammen,

erst einmal Danke für den herzlichen Empfang und für die bisherigen Ausführungen. Ich habe dieses Stück mal angeschliffen um zu sehen was zum Vorschein kommt, es ist blankes Metall mit einigen Haarrissen. Kann das wirklich Schlacke sein, wenn es so schwer und innen blank ist? Ist Schlacke nicht ein Abfallprodukt beim schmelzen von Metall, welche dann oben auf schwimmt? Gefühlt würde ich sagen das dieses Stück selbst in einem Meer von Blei untergehen würde aber vielleicht ist Schlacke ja auch ein viel weitläufigerer Begriff als sich mir bisher erschlossen hatte.
MfG
Marcel
 

spu

  • Gast
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #5 am: September 19, 2014, 16:14:05 nachm. »
Hier noch das Foto von der angeschliffenen Stelle...

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #6 am: September 19, 2014, 18:33:09 nachm. »
Hallo Marcel,

schau Dir mal die Schlacke von dem Link an: http://www.spessartit.de/Eisenschlacke-Elsava-Hobbach-BB5cm.jpg
Ist auch metallisch glänzend.
Es gibt verschiedene Schlacken, mit jeweils verschiedenem Aussehen.
Je nach Material schwanken sie von magnetisch bis nicht magnetisch.
Dein Foto hat den Verdacht "Schlacke" leider bestätigt.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3883
  • Der HOBA und ich...
Re: Steine oder doch Meteoriten? Stein 1
« Antwort #7 am: September 19, 2014, 22:23:29 nachm. »
Dein Foto hat den Verdacht "Schlacke" leider bestätigt.

Dem schließe ich mich an!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung