Autor Thema: Konglomerat ?  (Gelesen 2671 mal)

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1050
Re: Konglomerat ?
« Antwort #15 am: Dezember 12, 2014, 07:39:27 vorm. »
Hallo, x-00
und "peace on earth"  x-09
Beim erzeugen des Bruches, ergab sich nur körniges Material, welches ich mit 33% iger Salzsäure versetzt habe und keine Reaktion beobachten konnte.
Das allerdings scheint mir nicht ganz unbedeutend zu sein: Schon auf den ersten Bildern (die mich auch an ein anthropogenes Produkt erinnerten) wirkte der Stein reichlich verwittert und angegriffen. Wenn er beim Draufhauen zerbröselt, ist offensichtlich kaum noch etwas von dem "Bindemittel" vorhanden - mag das nun natürlich oder künstlich gewesen sein.

Ich fürchte, damit muss das Material als unbestimmbar (aber imho mit einer größeren Wahrscheinlichkeit menschengemacht) angesehen werden. Und da es jetzt nur noch in Bröseln vorliegt: Friede seiner Asche!

Gruß,
Holger

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1772
Re: Konglomerat ?
« Antwort #16 am: Dezember 12, 2014, 08:53:36 vorm. »
Hallo Werner,

die Stücke sehen aus wie mein NWA 8409. Gratuliere, Du hast ein Stück von Merkur gefunden!

 xold

Grüße, D.U.  :einaugeblinzel:

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: Konglomerat ?
« Antwort #17 am: Dezember 12, 2014, 13:12:40 nachm. »

Danke für die Einschätzung Holger  x-02 Möglicherweise findet
sich, mit den Jahren, noch eine Lösung.

Ich habe Dich auch lieb und finde Dich erotisch, lieber D.U.  x-11


Gruß

Werner

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung