Autor Thema: Tektit - Gibt es solche Einschlüsse?  (Gelesen 1940 mal)

astro112233

  • Gast
Tektit - Gibt es solche Einschlüsse?
« am: August 11, 2007, 13:57:56 nachm. »
Hallo Spezialisten,

auf dem unteren, rechten Bild der Ebay Auktion sieht man die Rückseite des geschliffenen Buddhas. Dort sind deutlich helle Streifen im "tekitischen" Material zu erkennen. Es handelt sich nicht um Licht-Reflexonen.

Gibt es solche Einschlüsse überhaut in echten Tektiten oder handelt es sich bei dem Angebot um ein ganz anderes Material / Mineral?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=140143964560&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=004

Grüße sendet Konrad.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Tektit - Gibt es solche Einschlüsse?
« Antwort #1 am: August 11, 2007, 14:00:55 nachm. »
Hallo Konrad,

ich bin zwar nun nicht der Tektitesuperspezialist wie Guy, aber ich würde es glatt für eine Art von Schneeflockenobsidian halten.

http://images.google.com/images?q=Schneeflockenobsidian&rls=com.microsoft:de:IE-SearchBox&ie=UTF-8&oe=UTF-8&sourceid=ie7&rlz=1I7GGLR&um=1&sa=N&tab=wi

 :winke:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

astro112233

  • Gast
Re: Tektit - Gibt es solche Einschlüsse?
« Antwort #2 am: August 11, 2007, 20:29:10 nachm. »
Hallo Peter,

folglich hat sich mein Verdacht erhärtet und ich habe vor vier Wochen meine erste "Fälschung" bei Ebay erworben. Finanziell ist es jedoch kein Desaster, kompl. Preis 12 €, aber aus meiner Vitrine werde ich den kleinen Bösewicht umgehend entfernen und er kommt zur Strafe zu meinen 5 Mouqi Marbles. Die quasseln ihm dann schon die Ohren voll, von wegen Tektit und so. Handwerklich betrachtet ist das Teil vorzüglich gearbeitet, da gibt es nichts auszusetzen. Andererseits könnten sie die Buddas ja gleich aus echten Tektiten schleifen, die von der Erscheinungsform, dritte Wahl, eh nicht viel hergeben. Da würde wahrscheinlich der Materialwert auch nicht höher zu Buche schlagen.

Gruß Konrad.   :winke:

Tekti Jäger

  • Gast
Re: Tektit - Gibt es solche Einschlüsse?
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2007, 19:01:13 nachm. »
Hallo Konrad,

die in Thailand gefundenen Tektite sind dort preisgünstiger als Obsidiane.
Wobei ich noch nicht mal weis ob in Thailand Obsidiane überhaupt gefunden werden.

Ich denke jedoch mal, das niemand dort einen Obsidian bearbeitet um ihn danach
als preisgünstigeren Tektit anzubieten.

Außerdem habe ich schon in Thailand ( Korat Hochebene Nähe Chayaphum ) Tektite
gesehen die in vielen Farben schimmerten. Selbst Tektite mit Pyrith Kristallen waren
dabei.

Und diese Tektite habe ich nicht bei dubiosen Händler gesehen sondern in abgelegenen
Farmhäuser die diese Tektite als Glückssteine aufbewahren und sie auch selbst für gutes Geld nicht verkaufen wollten.

Also Konrad ... Kopf hoch und noch nicht ausmustern, könnte ja doch noch ein Tektit sein.

Teki Jäger  :einaugeblinzel:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3869
  • Der HOBA und ich...
Re: Tektit - Gibt es solche Einschlüsse?
« Antwort #4 am: September 24, 2008, 21:08:01 nachm. »
Hallo Tekti Jäger und Sammlers!

Ein Tektit mit Pyritwürfeln, klingt irgendwie merkwürdig...solllten die Dinger nicht aufgeschmolzen sein? Können die sich evtl. nachträglich gebildet haben (hydrothermal in der Lagerstätte)?
Hast Du von den Dingern mal ein Foto gemacht? Würde ich dann gerne sehen.  :eek:

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung