Autor Thema: Nwa 869?  (Gelesen 8196 mal)

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 74
Nwa 869?
« am: Januar 08, 2015, 20:44:56 Nachmittag »
Hi Leute,
Ich hab in Hamburg zur Messe mir diese Scheibe NWA869 gekauft.
Aber ich habe meine "Zweifel" an ihr. Ich finde die Scheibe sieht nicht wie ein Typischer 869ner oder?  Sie erinnert mich eher an diese Scheibe vom Andi http://pages.ebay.com/link/?nav=item.view&id=161522306255&alt=web.
Also was denkt ihr  :prostbier:
LG Julien :)
« Letzte Änderung: Januar 08, 2015, 21:23:11 Nachmittag von Julien L »

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2488
Re: Nwa 869?
« Antwort #1 am: Januar 08, 2015, 20:49:18 Nachmittag »
hoi Julien,

bin sicher, daß das ein NWA 869 ist !
Hier 2 meiner Scheiben zum Vergleich :

LG,
Michael

Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Nwa 869?
« Antwort #2 am: Januar 08, 2015, 21:17:35 Nachmittag »
Moin Julien,
schließe mich da Michael unbedingt an.

NWA 869

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Nwa 869?
« Antwort #3 am: Januar 09, 2015, 13:33:15 Nachmittag »
 :winke:

Eine schöne Scheibe NWA 869 wobei alles vertreten ist und unten lacht sogar ein Bullenauge  :einaugeblinzel:

 :hut: 
Norbert  Pawlik

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4175
  • Der HOBA und ich...
Re: Nwa 869?
« Antwort #4 am: Januar 09, 2015, 14:19:43 Nachmittag »
Moin Julien!

Ich würde bei dem Stück auch von einem 869er ausgehen. Da NWA 869 eine Brekzie ist, die vor geraumer Zeit von K. Metzler von L4-6 auf L3-6 reklassifiziert worden ist, siehe http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=nwa+869&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=31890 ist in der Basislithologie (wenn ich es mal so nennen darf) natürlich auch 3er-Material mit einer hohen Dichte intakter Chondren zu erwarten. Zwischen Typ 3 und 6 kommt eben alles vor.
Darüber hinaus ist der 869er aber auch reich an Xenolithen, was sein "Innenleben" überaus divers und spannend macht. Übrigens ist nicht nur das Innere von 869ern sehr divers - auch ihr äußeres Erscheiningsbild kann stark variieren. Ich habe schon Stücke von 869 gesehen, die noch echte schwarze Kruste hatten, bei anderen ist die Kruste verbraunt oder (meist) völlig runter und dann durch typischen Wüstenlack ersetzt.
NWA 869 gehört - leider noch immer und hier wiederhole ich mich und das sehr gerne - sicher zu den unterschätztesten Wüstenfüchsen überhaupt. Ich kann mich noch daran erinnern, wie in der Hochzeit des Wüsten-Rausches das Material für € 50/kg (und bei Abnahme von Großmengen ggf. noch weniger) angeboten wurde. Das mag zu dieser Fehleinschätzung des Materials geführt haben.

Ich bin übrigens davon überzeugt, dass man bei einer genaueren Untersuchung von NWA 869 Material viele als "Single" klassifizierte L-Chondrite als Pairing entlarven würde - eben aufgrund dieser enormen Variabilität des Materials. Ich bin mir aber auch sicher, dass das eine Aufgabe künftiger Wissenschaftlergenerationen sein wird, denn ein "Umdenken" bzw. anderes Verständnis in diese Richtung hat sich ja erst mit 2008 TC3 vor etwas über 6 Jahren begonnen zu entwickeln.

Gruß

Ingo

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4195
Re: Nwa 869?
« Antwort #5 am: Januar 09, 2015, 17:18:21 Nachmittag »
Ich bin übrigens davon überzeugt, dass man bei einer genaueren Untersuchung von NWA 869 Material viele als "Single" klassifizierte L-Chondrite als Pairing entlarven würde - eben aufgrund dieser enormen Variabilität des Materials.

Richtig! Originalton Knut Metzler:

"There are several other classified L–chondrites from Northwest Africa with textures very similar to NWA 869. It is almost certain that material of NWA 869 received many other NWA numbers (see Connolly et al. 2006), ..."

Metzler K. et al. (2011) The L3–6 chondritic regolith breccia Northwest Africa (NWA) 869: (I) Petrology, chemistry, oxygen isotopes, and Ar-Ar age determinations  (MAPS 46-5, 2011, pp. 652-680).

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline SR-Meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 423
Re: Nwa 869?
« Antwort #6 am: Januar 09, 2015, 21:17:25 Nachmittag »
Also ich wär mir da nicht sicher, ob das ein 869er ist. Die Scheibe sieht mir eher nach einem NWA-L3 aus, von dem ich vor Jahren Material hatte. Und dieser L3 war mit Sicherheit keine Lithologie von NWA 869. Ist aber schwierig nur nach einem Foto zu beurteilen. Einen 869er kann ich nicht ausschliessen, aber ich denke eher nicht. Eine solche Chondrendichte sieht man in NWA 869 kaum.

Grüsse,
Stefan

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4195
Re: Nwa 869?
« Antwort #7 am: Januar 09, 2015, 21:32:44 Nachmittag »
Also ich wär mir da nicht sicher, ob das ein 869er ist. Die Scheibe sieht mir eher nach einem NWA-L3 aus, von dem ich vor Jahren Material hatte. Und dieser L3 war mit Sicherheit keine Lithologie von NWA 869. Ist aber schwierig nur nach einem Foto zu beurteilen. Einen 869er kann ich nicht ausschliessen, aber ich denke eher nicht. Eine solche Chondrendichte sieht man in NWA 869 kaum.

Auch bin ich mir nicht sicher, ob der manuelle Weißabgleich stimmt, also ob das die reelle Farbe /Färbung dieses Stückes ist. Bin, wie Stefan, da auch erst mal zögerlich, obwohl ich 2014 in Walldorf am Stand von Stefan König ähnlich chondrenreiche Scheiben sah (Michael "karmaka" war mit mir zusammen am Stand von Stefan König), welche Herr König als NWA 869 anbot.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 74
Re: Nwa 869?
« Antwort #8 am: Januar 09, 2015, 21:51:01 Nachmittag »
Guten Abend,
Die Scheibe ist von Herr Kümmel.
Auf Facebook wurde auch schon über die Scheibe diskutiert und seit dem bin ich mir echt nicht mehr sicher ob es ein NWA869 ist.
Die Kruste ist richtig frisch und nicht mit der Kruste von meinen anderen 869ner vergleichbar.
LG Julien:)

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4175
  • Der HOBA und ich...
Re: Nwa 869?
« Antwort #9 am: Januar 09, 2015, 22:25:08 Nachmittag »
Moin Julien!

Also richtig frische Kruste gibt es bei 869ern nicht, wie auch. Bitte zeige uns doch mal ein Bild von der Kruste des Stückes.

Gruß

Ingo

Offline schwede-jens

  • PremiumSponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 623
Re: Nwa 869?
« Antwort #10 am: Januar 09, 2015, 23:52:41 Nachmittag »
Hej Julien,
Ist das Stück von Herr Kümmel oder von Herr König?
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 74
Re: Nwa 869?
« Antwort #11 am: Januar 09, 2015, 23:56:54 Nachmittag »
Moin:)
Das Stück kommt vom Herr Kümmel!
Und ich werde morgen mal versuchen ein Bild von der Kruste zu machen
Gruß

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Nwa 869?
« Antwort #12 am: Januar 10, 2015, 00:01:32 Vormittag »
Hi Julien...meinst du wirklich Herrn Kümmel...ich dachte die ist von Herrn König  :gruebel:
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 74
Re: Nwa 869?
« Antwort #13 am: Januar 10, 2015, 00:05:59 Vormittag »
Ich meine Herr Kümmel;)Der nette Herr von den ich mein Camel Donga hab. Der hat mir die Scheibe mehr oder weniger zu meinen Sikhote geschenkt den ich auch bei ihn gekauft hab;)

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4175
  • Der HOBA und ich...
Re: Nwa 869?
« Antwort #14 am: Januar 10, 2015, 19:29:42 Nachmittag »
Moin!

Kümmel oder König macht kaum einen Unterschied. Da beide sich häufig auf Börsen sehen dürften :einaugeblinzel: wird der Kümmel seine Scheibe von dem Herrn König haben. :fluester:

Im Zweifel einfach fragen!

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung