Autor Thema: Bestimmung ohne Foto  (Gelesen 1319 mal)

Offline powercbx

  • Privater Sponsor
  • Sekretär
  • *****
  • Beiträge: 29
Bestimmung ohne Foto
« am: Februar 14, 2015, 19:36:55 nachm. »
Hallo,

habe heute mal was ganz "blödes" :weissefahne:, da mein Sohn mein Fotoequipment geliehen hat und ich somit nur die Kamera eines alten Motorola krz... irgendwas habe und was darauf zu sehen ist, kann ich bedeutend besser beschreiben:

Fundort: Ostseestrand bei Eckernförde

Aussehen: anthrazit - Farbe ähnlich Schiefer, der ganze Stein glitzert bei Bewegung sichtbar, mit hauchdünnen, weit unter mm, "Quarzgängen" rund um Stein, horizontal, aber auch vertikal...sogar eine 90° Kreuzung ist dabei, an zwei dieser "Quarzgänge" könnte ich den Stein theoretisch spalten, weil rundherum verlaufend - massiv, also keinerlei Abrieb, der Stein wirkt leicht gesprenkelt, das kann aber auch durch die Lichtreflexion kommen.

Habe auf der Internetseite Strandsteine alle Bilder durch, dem Bestimmungschlüßel nach, tippe ich auf ein Sedimentit, ohne Gewähr..

Sobald ich meine Kamera habe, reiche ich ein Foto nach, es sei denn, dass schon jemand weiß, was ich da gefunden habe und stellt ein link zum Vergleichen rein.

Vielen Dank im Voraus

Jörg

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1931
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Bestimmung ohne Foto
« Antwort #1 am: Februar 15, 2015, 07:56:59 vorm. »
Hallo Jörg,

ohne Foto wird das leider nichts, mit einer Bestimmung.
Die "glitzernden" Minerale könnten alles Mögliche sein.
Von Glimmer über Pyroxen ...

Gruß von Jörg zu Jörg  :prostbier:

Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline powercbx

  • Privater Sponsor
  • Sekretär
  • *****
  • Beiträge: 29
Re: Bestimmung ohne Foto
« Antwort #2 am: Februar 15, 2015, 14:14:37 nachm. »
Hallo Jörg,

das war mir eigentlich schon bewußt, dennoch hast du mir schon 2 Möglichkeiten aufgezeigt. Auf der Seite METAMORPHE GESTEINE der RUHR-UNIVERSITÄT-BOCHUM fand ich ein Bild http://www5.rz.rub.de:8631/mam/images/petrologie/amphibolit.jpg
Da sowas an der Ostsee zu finden ist, natürlich schön rund geschliffen, ist das schon der Treffer. Mein Exemplar besteht scheinbar   ausschließlich aus Amphibol  und enthält sehr wenig Plagioklas. Foto zur Absicherung meier Meinung folgt trotzdem, sobald möglich.

Danke von Jörg zu Jörg  :prostbier:

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1931
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Bestimmung ohne Foto
« Antwort #3 am: Februar 15, 2015, 17:23:05 nachm. »
Moin Jörg,

ich würde mich nur aufgrund eines ähnlichen Fotos noch nicht festlegen.
Pyroxenite sehen den Amphiboliten mitunter sehr ähnlich: Pyroxenite als Geschiebe

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline powercbx

  • Privater Sponsor
  • Sekretär
  • *****
  • Beiträge: 29
Re: Bestimmung ohne Foto
« Antwort #4 am: Februar 16, 2015, 00:09:06 vorm. »
Hallo,

habe grad mal eine alte Coolpix 2500 gangbar gemacht. Bessere Fotos sind momentan nicht drin:
Das kleine Bild zeigt etwa 20x15mm.

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1022
Re: Bestimmung ohne Foto
« Antwort #5 am: Februar 16, 2015, 13:03:01 nachm. »
Hallo Jörg,

also, zumindest nach den verfügbaren Bildern halte ich das nicht für ein Sedimentgestein. Mit aller Vorsicht würde ich in Richtung Metamorphit tendieren, und damit wird die Sache kompliziert, wenn man nur ein einzelnes Geschiebe vor sich hat. Metamorphite sind in Skandinavien weit verbreitet, und eine genauere Zuordnung damit ziemlich schwierig (aber da überlasse ich lieber den Kollegen aus Norddeutschland das Feld...).

Gruß,
Holger

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung