Autor Thema: Meteorit  (Gelesen 2024 mal)

hunsi

  • Gast
Meteorit
« am: Februar 20, 2015, 13:32:05 nachm. »
Hallo Forumsmitglieder,

bin neu hier im Forum und stelle mich erst mal vor.

Bin 48 Jahre alt, männlich, wandere gerne und sammle "schöne" Steine.

Auf einer Wanderung im Pfälzerwald habe ich einen Meteoriten gefunden.
Der Meteorit lag auf dem Wanderweg nähe des Gipfels und war/ist zum Teil noch mit Bundsandstein behaftet.
Daher gehe ich davon aus das er seit ca. 245 Millionen Jahre auf der Erde liegt und erst seit "kurzem" freigelegt wurde.
Er ist nicht magnetisch, wiegt 160 Gramm, eiförmig, ca. 65 mm Lang, ca. 38 bis 42 mm Breit und hat eine ungefähre Dichte von 3,3 g/cm³.

Siehe Bilder...

Nach etwas Recherche habe ich festgestellt, dass anerkannte Meteoriten selten sind, Meteoriten für die Wissenschaft interessant sind und mit Meteoriten gutes Geld gemacht wird.

Würde gerne eine Meinung bzw. Beurteilung für diesen Meteoriten erhalten.

Mit freundlichen Grüßen,

Frank


Offline Auricular

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 553
    • Sammlung Auricular
Re: Meteorit
« Antwort #1 am: Februar 20, 2015, 14:03:27 nachm. »
Sieht mir leider garnicht nach Meteorit aus 
 :fluester:
Liebe Grüße

Bernie IMCA#6177

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8475
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit
« Antwort #2 am: Februar 20, 2015, 14:52:10 nachm. »

Würde gerne eine Meinung bzw. Beurteilung für diesen Meteoriten erhalten.



Hallo Frank,

erst einmal herzlich willkommen bei uns im Forum!

Wir lieben das, wenn man einen Stein, obwohl man ihn nicht kennt, gleich als Meteoriten lobpreist! Es nämlich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit überhaupt keiner, wie auch mein Vorredner schon bemerkte!

Welche Eigenschaften/Aussehen dieses Steines haben dich denn bewogen ihn für einen Meteoriten zu halten?


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2745
Re: Meteorit
« Antwort #3 am: Februar 20, 2015, 15:01:10 nachm. »
Hallo Frank,

ein herzliches Willkommen auch von mir :hut:.

Leider muss ich meinen Vorrednern beipflichten: Definitiv kein Meteorit! In unseren Breiten überleben Steinmeteoriten allenfalls ein paar Jahrzehnte, weil das Klima ihnen nicht gut bekommt. Eisenmeteoriten können hier (terrestrisch) älter werden, jedoch handelt es sich bei Deinem Fundstück ja definitiv nicht um Eisen.

Im Übrigen erkenne ich kein einziges Indiz, welches für die Annahme eines Meteoriten spräche. :weissefahne:

Gruß,
Andi

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3935
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteorit
« Antwort #4 am: Februar 20, 2015, 18:07:54 nachm. »
Moin Frank!

Ich sehe das auch so: KEIN METEORIT. Ich würde dein Fundstück als (ggf. bereits limonitisierte) Markasit-Konkretion (sog. Schwefeleisen-Knolle) ansprechen. Schau mal hier: http://www.ruegensteine.de/Fossilien/Markasit-mineralische-Abart-des-Pyrit-Katzengold-oxid.html

Gruß

Ingo

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2315
Re: Meteorit
« Antwort #5 am: Februar 20, 2015, 18:27:06 nachm. »
hallo Frank,

hier meine Beurteilung für diesen Meteorit : kein Meteorit und kein gutes Geld zu machen !

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

hunsi

  • Gast
Re: Meteorit
« Antwort #6 am: Februar 21, 2015, 12:49:19 nachm. »
Hallo,

danke für das nette Willkommen.

Werde die Antworten der Reihe nach beantworten.

Nun es ging mir nicht um das Geld, wollte ihn eh behalten (obwohl ab 100 Euro das Gramm?!).
Da war mir der wissenschaftliche Aspekt wichtiger.

Ja, muß ich zugeben, sieht wie die Schwefel.-Eisenknolle aus. (ist die magnetisch?)

Der Meteorit war ja 250 Millionen Jahre im Sedimentsandstein eingelagert. Allerdings ist er sehr hart und nicht brüchig oder porös.

Ja, wollte mich beliebt machen, war mir aber auch sooo sicher.
Darum dachte ich es wäre ein Meteorit. Schwarze Oberfläche, sieht wie "geschmolzen" aus, schwer, diese Art von Steinen habe in der Gegend noch nicht gesehen. Da gibts nur Kieselsteine/Quarzsteine die im Sedimentgestein eingeschlossen sind. Mein Kumpel der dabei war und sich sehr gut mit Pilzen auskennt hatte den Einfall.
Vielleicht hat mir der Gedanke so gut gefallen.

Jedenfalls vielen Dank für eure Interesse.

Gruß, Frank



Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8475
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit
« Antwort #7 am: Februar 21, 2015, 13:50:38 nachm. »
Hallo Frank,

ja die Vorfreude ist oft das beste!   :einaugeblinzel:

Wenn du's genauer wissen möchtest, so brauchen unsere Geologen ein frischen Bruch von dem Stück, d.h. ein scharfes Foto davon! (Hammer drauf).

Wenn du aber lieber noch ein bisschen den Meteoritentraum frönen willst, so brauchen wir ein Foto von einem glatten Schnitt durch den Fund!


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung