Autor Thema: Hummeln-Struktur, Schweden  (Gelesen 1206 mal)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1835
Hummeln-Struktur, Schweden
« am: Februar 21, 2015, 13:23:15 nachm. »
200 Jahre lang rätseln Experten schon über die Entstehung der sogenannten Hummeln-Struktur in der Provinz Smaland in Südschweden. Ein Wissenschafter des Naturhistorischen Museums (NHM) Wien hat nun gemeinsam mit schwedischen Kollegen nachgewiesen, dass es sich dabei um den rund 470 Millionen Jahre alten Einschlagkrater eines Meteoriten handelt, berichten sie im Fachjournal "Geology".

http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/chronik/sn/artikel/nhm-wissenschafter-entdeckte-meteoritenkrater-in-schweden-138863/

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2795
Re: Hummeln-Struktur, Schweden
« Antwort #1 am: Februar 21, 2015, 14:55:11 nachm. »
Moin moin,
na endlich!
Hummeln war eine Struktur, die von den meisten als Impaktstruktur anerkannt war, aber mangels des Nachweises von pdfs oder anderen akzeptierten Merkmalen der Zugang zur offiziellen Liste verwehrt wurde.
Hat jemand den Artikel schon gelesen?
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 151
Re: Hummeln-Struktur, Schweden
« Antwort #2 am: Februar 21, 2015, 19:35:04 nachm. »
Hallo Speul,

ja hab ich schon gelesen. Basis für den Beweis sind eben die PDF's.  :super:

Ist aber schon der 2. Artikel. Der erste war ein Abtsract beim LPSC 2015.
http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2015/pdf/1758.pdf

Es wird auch noch einen dritten Artikel über Hummeln geben  :fluester:
lg
dellenit

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 168
Re: Hummeln-Struktur, Schweden
« Antwort #3 am: Februar 24, 2015, 16:43:52 nachm. »
Hallo,

für mich ist es doch etwas verwunderlich, dass es ca. 50 Jahre gedauert hat, die ersten pdfs nachzuweisen.

Viele Grüße
Sprotte

Offline Buchit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 980
Re: Hummeln-Struktur, Schweden
« Antwort #4 am: Februar 24, 2015, 20:40:34 nachm. »
Hallo Sprotte,

nicht einmal im Suevit des Nördlinger Rieses sind PDFs so verbreitet, wie es manchmal dargestellt wird. Ich musste erst einige Gesteinsfunde von verschiedenen Fundstellen als Dünnschliffe begutachten, bevor ich fündig geworden bin. Ganz im Gegensatz dazu stand eine Mienitprobe, die ich käuflich erworben habe: PDFs fast bis zum Abwinken...
Und dann im Vergleich dazu Impaktite vom Tenoumer-Krater: Bis heute habe ich darin kein einziges PDF entdecken können - nur Parallelbrüche.

Man darf auch nicht vergessen: Wenn die Struktur so alt ist, wie angegeben, dann war evtl. auch das Nebengestein im Laufe der Zeit gewissen Veränderungen unterworfen. Wer weiß schon, ob sich PDFs über die Jahrmillionen so gut halten.

Gruß,
Holger

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung