Autor Thema: Quarzkonglomerat  (Gelesen 2399 mal)

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 241
Quarzkonglomerat
« am: Februar 24, 2015, 19:28:15 Nachmittag »
Hallo Geschiebesammler  :hut:
ich wollte auch mal endlich wieder was ins Netz stellen. Und zwar ein Quarzkonglomerat den ich letztes Jahr in Johannistal/Ostsee gefunden habe.
Die Maße sind 24cm x 17cm x 12,5cm
Die Struktur ist grobsandig bis feinkiesig mit Quarzklasten von bis zu 7cm. Des weiteren sind auch noch einzelne gerundete feinkörnige Sandsteine mit einer Größe von 2,5 x 1cm.
Das Einzige was ich dazu im Netz gefunden habe ist  http://geologische-beitraege.publiss.net/articles/890/download
Das gute Stück in dem Artikel ist meinem in der Beschreibung sehr ähnlich (hoffe das mit dem Link hat geklappt habe leider noch keine Übung damit).

Viele Grüße aus Hessen
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1243
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #1 am: Februar 24, 2015, 20:36:55 Nachmittag »
Hallo Alexander, :hut:
schließe mich deiner Meinung an :super:, warum?
Ich habe im Tagebausee, beim Angeln im Januar dieses Jahres, diesen 6,5 x 5,5 x 3,5 cm Stein gefunden und ihn Quarz Konglomerat benannt. (über 50 % gerundeter Kies und Geröll, verschiedene Gesteinsarten, Kiesgebundene Quarze, mit Saaleeiszeit zur Lausitz?)
Ich finde unsere beiden Steine haben große Ähnlichkeit. Wenn das nicht so sein sollte müssen wir sie eben umbenennen. Die Fachleute werden vielleicht etwas dazu sagen.

Dein Name Jedensteinaufheber könnte noch zu manch anderen hier im Forum passen! :lacher:

Gruß
Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 241
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #2 am: Februar 25, 2015, 21:32:55 Nachmittag »
Hallo Ehrfried  :winke:
wenn du mich einmal am Strand hast Sammeln sehen verstehst du sehr schnell wie ich zu meinem Namen gekommen bin. Es wird erst Ruhe gegeben ,wenn der Rucksack nicht mindestens 25 kg wiegt! :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:

Viele Grüße aus Hessen
Alexander


Möge das Eis mit euch sein
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1243
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #3 am: Februar 25, 2015, 22:45:17 Nachmittag »
Hallo Alexander,
ja das mit dem Rucksack verstehe ich, nicht nur der Geschiebesammler muss schwer tragen (Foto)!!!

Da gibt es noch so einen Forums-Namen bei dem mein „Sixpack“ (Landskron-Muskeln :prostbier:) wackelt:
Schönedingesammler.
Auch damit kann ich mich identifizieren/zerbasteln!!! :lacher:

Falls ich mal einen Met-Flug mit Zerfall und Landung beobachten sollte (es war fast soweit!), dann beantrage ich bei Metgold meine Umbenennung von Met1998 in „Streufeld“

Gruß aus der Lausitz

Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 241
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #4 am: Februar 26, 2015, 21:26:00 Nachmittag »
Hallo Ehrfried
das mit dem "Streufeld" in deinem Garten sieht nach viel Arbeit aus :laughing:. Aber was macht mer net für en gut Stöffche :prostbier:.Dabei hast du noch Glück, weil sie auch ohne Detektor finden kannst. Mein Apfelbäumchen ist leider erst  kaum größer als ich. Nur mit der Blumenwiese kann man ein bisschen protzen.

  Viele Grüße aus Hessen
           Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1243
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #5 am: Februar 26, 2015, 22:12:24 Nachmittag »
Hallo Alexander,
die Blumenwiese ist schön!
Aber die Korngröße bei Quarzkonglomeraten übersteigt ja hier wohl eindeutig 2 mm.
Da kann man ja fast schon von Großgrundbesitz reden! :super:


Haste mal den Tipp mit dem Kökar-Rapakiwi-Granit probiert? :fluester:
Der Fachmann scheint sich noch nicht gemeldet zu haben?

Gruß
Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #6 am: März 03, 2015, 13:31:23 Nachmittag »
@ Alexander

Hallo. Kannst Du im Quarzkonglomerat gerundete Klasten von zusätzlich Sandstein und/oder Dala-Porphyren erkennen?
Es gibt Geschiebe von Digerberg-Konglomeraten, welche partiell fast nur aus Quarzklasten bestehen.
Bestehen die Klasten nur aus Quarzen, lässt sich das Geschiebe dem Digerberg-Konglomerat leider nicht zuordnen.
Von der Färbung der Matrix her, könnte man allerdings zumindest den Verdacht hegen.

Gruß
Jörg

Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 241
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #7 am: März 03, 2015, 14:18:11 Nachmittag »
Hallo Jörg
wie oben beschrieben, sind auch Sandsteinklasten enthalten mit einer Größe von 2,5x1 cm. Dalaporphyre sind keine vorhanden und die Matrix ist definitiv nicht so wie bei einem Digerberg , sie ist grob sandsteinartig bis feinkiesig.
Ich hoffe das dir die Bilder weiterhelfen können.

Viele Grüße
     Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #8 am: März 04, 2015, 15:45:22 Nachmittag »
Hallo Alexander,

danke für die zusätzlichen Fotos.
Einem Digerberg-Konglomerat lässt sich das Gestein nicht zuordnen, da hast Du Recht mit.
Auf den BHildern lässt sich jetzt auch die grobere matrix erkennen.
Trotzdem, schönes Geschiebe.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 241
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #9 am: März 04, 2015, 16:02:53 Nachmittag »
Hallo Jörg :hut:

was meinst Du zu dem Link, den ich oben eingefügt hatte? Das trifft das Stück doch eigentlich ganz gut, oder?
Vielleicht halbiere ich ihn mal irgendwann, dann kann man eventuell noch mehr Einzelheiten erkennen.

Gruß
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Quarzkonglomerat
« Antwort #10 am: März 04, 2015, 20:07:06 Nachmittag »
Hallo Alexander,

ich muss zugeben, dass ich den Link erst jetzt aufgemacht habe (Internet läuft jetzt halbwegs stabil  :platt:)
Die Beschreibung trifft es in der Tat recht gut.
Könnte sehr gut passen.

Gruß
Jörg

Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung