Autor Thema: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste  (Gelesen 10169 mal)

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #135 am: August 27, 2021, 21:24:24 Nachmittag »
Danke, Ehrfried, für Deine Mühe und den Link.

Da kann ich mit meinem Klamottchen ja ganz gut mit Påskallavik leben ohne mir den Kopf zu zerbrechen, woher genau es stammt.
Eigentlich ist Småland absolut genug.

 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #136 am: September 17, 2021, 09:00:41 Vormittag »
4er-Block 27:

Links oben: 12 cm gebänderter Gneis.

Rechts oben: 13 cm Fleckengestein.

Links unten: 18 cm Smaland-Granit. Zwischen schwarzer Grundmasse sind helle und auch reichlich rotbraune Feldspäte zu sehen, Quarz nur wenig.

Rechts unten: 13 cm  Smaland Quarzporphyr
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #137 am: September 17, 2021, 21:30:43 Nachmittag »
Hej Ehrfried,

danke für die hübschen Meeresschätze :super:, von denen ich annehme, dass sie noch im 'Meer des Friedens' (Sea of Peace) - so wurde das Baltische Meer,
das wir ja schlicht Ostsee nennen - mal von einer Organisation (die es heute in der ursprünglichen Form nicht mehr gibt) genannt, still vor sich hin ruhen
und sich vom kaum noch richtig salzigen Wasser sanft umspülen lassen.

Hübsch aussehen können die stark rotgebänderten Gneise; wie Dein l. o .

Den r. o. sehe ich eher als einen Flammenpegmatit, nicht als ein Fleckengestein.

Der l. u. ist ein interessantes Exemplar, kann aber jetzt nichts dazu äußern.  :gruebel:

Der r. u. kann geschliffen und/oder poliert sehr gut aussehen - aber er hat schlicht die falschen Maße für Deine Vitrine. Richtig? :nixweiss:

Gruß nach SFB
 :winke:
Eckard

Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #138 am: September 18, 2021, 09:57:04 Vormittag »
Moin Eckard,
richtig, die liegen alle noch am Strand, „falsche“ Maße! :einaugeblinzel:

Ich denke aber schon, dass r. o. ein Fleckengestein ist. Weiße Sillimanitflecken in gestreckten, schwarzen Cordieritflecken, in roter Grundmasse.
Aber für Fleckengestein haben wir ja hier Experten! :talk:

Flammenpegmatit sieht so aus, jedenfalls meiner!
https://strand-und-steine.de/gesteine/metamorphite/andere/def_pegmatit/def_pegmatit.htm

Grüße in die Wedemark  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #139 am: September 18, 2021, 11:52:28 Vormittag »
Moin Ehrfried,

dachte ich mir's doch. Die Beweismittel wurden in Sand und Wasser verscharrt. :unfassbar:

Für Fleckengestein bin ich noch immer nicht zu haben. Es wäre vielleicht sehr vorteilhaft gewesen, diesen Stein schneiden zu lassen. Polieren muss ja nicht sein.
Verschiedene Schnittwinkel zeigen unterschiedliche Musterung. Vielleicht würde man dann auch etwas erkennen, das wie ein Fleckengneis aussieht; oder auch nicht.
Was die Mineralien betrifft, hm, da halte ich mich lieber zurück. :gruebel:

Vielleicht liege ich völlig falsch, macht nichts, dann lerne ich eben wieder etwas hinzu. Kritik ist hier stets willkommen, denn sie regt zum Nachdenken an.

Flammenpegmatit hat sehr viele Varianten. Ich habe einen, der mir als solcher bestätigt wurde, den ich jedoch nicht so genannt hätte; mangels Erfahrung und Wissen.
Den schönsten dieser Art schickte mir mal eine junge Dame zu, leider nur als Foto. Sie hatte ihn in Norwegen gefunden und mitgenommen, weil er so schön aussieht. :wow:
Klein, aber :super: :super:

Schaun mer mal, was uns ggf. ein 'Kenner der Materie' mitteilen wird. :nixweiss:

Besten Gruß
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #140 am: September 24, 2021, 09:13:04 Vormittag »
4er-Block 28:                     

Links oben: 27 cm Dala Quarzporphyr

Rechts oben: 13 cm Kalmarsund Sandstein

Links unten:  18 cm Gneis gebändert. (Verbranntes Brot :laughing:)

Rechts unten: 25 Småland Gangporphyr, Typ Påskallavik

Der "Steinfried" :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung