Autor Thema: Kleingeschiebe und Geröll aus der Lausitz  (Gelesen 9688 mal)

Offline Mikey

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Kleingeschiebe und Geröll aus der Lausitz
« Antwort #75 am: April 12, 2019, 09:58:11 vorm. »
Dein schöner Stein inspiriert mich auch etwas zu zeigen zum Thema:
Einen nichtssagenden Quarz aus einem Haimatbächel gefischt
Zweite Seite zeigt die wunderbar ausgearbeitete Hälfte eines ca. 2 cm großen Kristalls. Wie sowas wohl entsteht? Sieht künstlich hergestellt aus.
Wie würdet Ihr den bunten Stein in der Waschschüssel schneiden? Er ist ca. 3 cm groß. Oder sollte ich ihn im ganzen lassen und nur lackieren?

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 597
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Kleingeschiebe und Geröll aus der Lausitz
« Antwort #76 am: April 13, 2019, 12:18:13 nachm. »
Hallo Mikey,
schöne Quarze!
Ich glaube wir haben die gleichen Macken, Angeln und schöne Steine fischen:einaugeblinzel:

Ich komme an den bunten Quarzen, die farblich etwas aus der Reihe tanzen, auch nicht vorbei.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 597
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Kleingeschiebe und Geröll aus der Lausitz
« Antwort #77 am: April 13, 2019, 12:23:29 nachm. »
Quarz in der Goldwaschschüssel:

Dein 182052.jpg könnte evtl. sogar ein Achat (Ametyst-Quarz) sein!
Ich würde den so schneiden:
Von links oben in der Mitte nach rechts unten (rote Linien/Pfeile). 
Auf keinen Fall aber lackieren oder zerkloppen!  :aua:

Zu meiner Antwort #75 hat leider kein Geologe eine Idee?  :nixweiss:

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Mikey

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Kleingeschiebe und Geröll aus der Lausitz
« Antwort #78 am: April 14, 2019, 08:52:47 vorm. »
Hallo Ehrfried,
danke für Deine Antwort und den Tip.
Habe mich sicherlich verwirrend ausgedrückt ...."Stein in der Schüssel schneiden".... nee nee, meinte Stein liegt in der Schüssel, wie würdet Ihr ihn schneiden (ohne Schüssel :wow:)
Deine Quarze sind herrlich. Mich faszinieren solche Farben zwischen den (bei mir) liegenden Basalten, wenn da mal was andersfarbiges glänzt.
Zum Schneiden werde ich den Stein vermutlich ins Geozentrum Zittau bringen. Denke dort wird mir geholfen.
Euch wünsche ich Glück Auf, und viele schöne Funde.
Beste Grüße aus dem verschneiten Zittau.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung