Autor Thema: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)  (Gelesen 4125 mal)

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« am: Juni 06, 2015, 23:14:02 nachm. »
Hoi Forum

Stannern, AEUC-M, brekziiert, Fall 22. Mai 1808, Gesamtgewicht ca. 52 kg (Schauer).

Kurz vorstellen möchte ich hier zwei meiner Sammlungsstücke:

1.)   Ein kleines zu 98% bekrustetes Individual, 23.6g. Einfach ganz allerliebst anzuschauen! Das kleine Individual zählt mit zu den kleinsten nach dem Fall aufgefundenen Stannern-Individuals. Ankauf aus alter, inzwischen aufgelöster Privatsammlung (1993) davor wurde das Stück aus der Sammlung NHM-Wien herausgetauscht (ca. späte 80er Jahre).

2.)   Ein flaches, kantiges Endstück mit jetzt noch 59.8g (Tausch mit National Museum Prag/Tschechien, 1995), mit herrlichen Flowlines auf der grossen Fläche.

Im Folgenden einige Bilder zu den beiden Stannern-Sammlungsstücken, sowie ein Stannern-Dünnschliff.

Freundliche Grüsse
Allende  :hut:

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #1 am: Juni 06, 2015, 23:15:25 nachm. »
Hier die andere Seite der beiden Stannern-Stücke

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #2 am: Juni 06, 2015, 23:17:51 nachm. »
Bemerkenswert ist, dass die Schmelzkruste des flachen Endstückes eine Krustenseite mit Teiltransparenz zeigt, ähnlich wie es bei dem frischen Fall Tirhert (Foum el Hisn) so überaus eindrücklich zu beobachten ist.

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #3 am: Juni 06, 2015, 23:19:22 nachm. »
Und noch ein zweites Detailbild der Stannern-Kruste.

An beiden Stücken ist die Kruste immer noch glänzend, teilweise sogar hochglänzend. Und das nach über 200 Jahren! Das spricht für eine ausgezeichnete Behandlung der beiden Stücke über die lange Zeit.

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #4 am: Juni 06, 2015, 23:20:11 nachm. »
Und jetzt der Dünnschliff

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #5 am: Juni 06, 2015, 23:22:22 nachm. »
Und hier die Detailaufnahme vom Dünnschliff. Klar erkennbar die Brekziierung des Stannern-Materials.
Bildausschnitt ca. 8 x 6.5 mm, ohne Polarisationsfilter.

Offline Allende

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 781
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #6 am: Juni 06, 2015, 23:23:08 nachm. »
Wer kann/möchte noch weitere Stannern-Stücke zeigen?

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5297
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #7 am: Juni 07, 2015, 00:15:12 vorm. »
Na gut, aber nur weil sie so kokett ist, die Klitzekleine im kleinen Schwarzen ...

... bitte Vergrößerungsglas hervorkramen ...

Fräulein Krustenkrümel, kaum gealtert, wagt sich noch einmal ins Rampenlicht um zu glänzen.  :einaugeblinzel:

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3810
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #8 am: Juni 07, 2015, 15:08:25 nachm. »
«Sonntags, den 22. Mai 1808, sind in Mähren Steine vom Himmel gefallen ... Plötzlich hörten sie drei starke Knälle, dass die Erde unter ihren Füssen zitterte; und der Nebel wurde auf einmal so dicht, dass man nur 12 Schritte weit zu sehen vermochte. Mehrere schwächere Schläge folgten nach und lauteten wie ein anhaltend Flintenfeuer in der Ferne oder wie das Wirbeln grosser Trommeln. Das Rollen und das Pfeifen, das zwischendrein in der Luft gehört wurde, ... Eine Menge von Steinen, von der Grösse einer welschen Nuss bis zur Grösse eines Kindskopfs und von der Schwere eines halben Lotes bis zu 6 Pfund, fielen unter beständigem Rollen und Pfeifen aus der Luft, einige senkrecht, andere wie im Schwung. Viele Leute sahen zu, und die Steine, welche sogleich nach dem Fallen aufgehoben wurden, waren warm. Die ersten schlugen nach ihrer Schwere tief in die Erde. Einer davon wurde zwei Fuss tief herausgegraben. Die spätern ... fielen nur auf die Erde. Ihrer Beschaffenheit nach sind sie inwendig sandartig und grau und von aussen mit einer schwarzen glänzenden Rinde überzogen. ... Diejenigen, welche gefunden und gesammelt worden, betragen an Gewicht 2 1/2 Zentner...».

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #9 am: Juni 07, 2015, 18:37:30 nachm. »
....... ich hab's geahnt  :crying:

...... wunderschöne Stücke  :wow:

Ich könnte weinen !!!!!!!!!!!! ............................................... vor Glück  :einaugeblinzel:

Grüße
Werner

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #10 am: Juni 07, 2015, 21:39:19 nachm. »
Famos, großartig!  :super:
:hut: Alex

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #11 am: Juni 08, 2015, 11:02:41 vorm. »
 Also, falls mal eins davon umziehen möchte:  :wc:

Sigrid

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1848
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #12 am: Juni 08, 2015, 23:53:48 nachm. »
1.)   Ein kleines zu 98% bekrustetes Individual, 23.6g. Einfach ganz allerliebst anzuschauen!
2.)   Ein flaches, kantiges Endstück mit jetzt noch 59.8g

Wunderbare Stücke - Danke fürs Zeigen, Allende!  :super:

Ich möchte diesen Thread noch um das Bild eines 2kg schweren Stannern-Individuals aus dem NHM Wien ergänzen. Sicherlich eines der ganz großen Glanzstücke im NHM, das dort liegt, weil Stannern eben gefallen ist wie Behmen noch bei Estrreich war:einaugeblinzel:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3810
Re: Stannern, AEUC-M-Fall aus Tschechien (1808)
« Antwort #13 am: Juni 09, 2015, 10:13:07 vorm. »
Sicherlich eines der ganz großen Glanzstücke im NHM ...

... und das sicherlich im doppelten Sinn des Wortes!  :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung