Autor Thema: Goldwäscher am Rhein  (Gelesen 429 mal)

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1129
Goldwäscher am Rhein
« am: Mai 25, 2020, 18:23:17 nachm. »
Ein Thema in der heutigen nano-Sendung 18:30 Uhr auf 3sat ist das Gold im Rhein.
Viele Grüße
Jens

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 88
Re: Goldwäscher am Rhein
« Antwort #1 am: Mai 27, 2020, 02:20:31 vorm. »
Moin!

Vielen Dank für den Tipp!

Inzwischen ist der Beitrag in der 3sat-Mediathek abrufbar:

https://www.3sat.de/wissen/nano/200525-gold-nano-104.html

Offline locastan

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 209
    • Allsky Bornheim
Re: Goldwäscher am Rhein
« Antwort #2 am: Mai 27, 2020, 09:16:28 vorm. »
Danke für den Link!  :hut:

Von solchen Brocken wie im Beitrag kann ich in meinem Sand von Leimersheim nur Träumen. Das sind für mich ja schon Micronuggets was die Teilnehmer da finden!  :lechz:

Gruß Mario.

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 88
Re: Goldwäscher am Rhein
« Antwort #3 am: Mai 27, 2020, 12:04:39 nachm. »
Moin Mario!

Auch im alten Rheinarm um Flusskilometer 179, wo Andorf buddelt, wirst Du nur schwerlich dreistellige mg-Ergebnisse erzielen. Bei Dir gibt es leider nur feines Flutgold in den wenigen Kiesbänken. Die Wasserbewegungen sind auch bei Hochwasser nur "gering".

Meine Rheingoldflitter im Gläschen sind auch nur gerade so zu erkennen. Um das zu ändern, muss ich endlich mal meinen Highbanker bauen...

Viel Erfolg!

Beste Grüße
Øle!

Offline locastan

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 209
    • Allsky Bornheim
Re: Goldwäscher am Rhein
« Antwort #4 am: Mai 27, 2020, 13:06:10 nachm. »
Hi Øle,

Aufpassen: Mit dem Highbanker wird man mancherorts aber dank rücksichtslosem Betreiben einiger Wenigen von den Behörden nicht gern gesehen, bzw sogar strafrechtlich belangt.

Ich war überrascht von der Menge an Blacksand, die im Beitrag in manchen Pfannen waren. Sowas hab ich hier oben noch nie gesehen. Aus 10L Sand/Kies krieg' ich mit der Rinne vielleicht mal 'ne hohle Handvoll wenn dick kommt.  :eek:

Gruß Mario.

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 88
Re: Goldwäscher am Rhein
« Antwort #5 am: Mai 27, 2020, 15:01:30 nachm. »
Ja, die Menge Black Sand ist mir auch aufgefallen. Herr Andorf kennt dort jeden Stein, der weis, wo er bzw. die Kursteilnehmer buddeln müssen.

Einmal habe ich kurz nachdem ich bei km 179 war, eine von Andorfs Bilderstrecken angeschaut. Da hatten die exakt an dem Loch weitergebuddelt, an dem ich am Vortag war. ;-)

Ich habe am Rhein eine Stelle im Auge, wo es wahrscheinlich egal ist, ob ich dort mit dem Highbanker arbeite. Schlecht einsehbar und auch kein richtiger "Strand", den ich zerwühle. Dort liegt fast nur Black Sand mit viel ganz feinem Gold. Die Stelle liegt übrigens noch ein ganzes Stück flussabwärts von Dir.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung