Autor Thema: Meteoritenfund in Hamburg  (Gelesen 36721 mal)

Offline Andreas Gren

  • FirmenSponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 466
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #15 am: November 07, 2015, 21:56:40 nachm. »
Fundort?
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Andreas Gren

  • FirmenSponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 466
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #16 am: November 07, 2015, 21:58:03 nachm. »
mein Fund in der unmittelbaren Umgebung
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 627
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #17 am: November 07, 2015, 22:27:43 nachm. »
Schöner Fund, Andi, dann gab´s wenigtens was für´s Fotoarchiv.

So traurig die Sache auch ist, ein großes Lob an Regine! :super:  :hut:

Sigrid

Offline Auricular

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 547
    • Sammlung Auricular
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #18 am: November 07, 2015, 22:52:15 nachm. »
....schade...soeben war er online und jetzt ist er schon wieder weg ohne sich zu der Sache zu äußern...
 :fingerzeig:
Liebe Grüße

Bernie IMCA#6177

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 478
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #19 am: November 07, 2015, 23:07:55 nachm. »
Regine, Martin und Andy,

das war sehr wichtig.

Dankesehr   :hut:

Karl

Hier nochmal der Vergleich

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • Kometenfalter
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #20 am: November 07, 2015, 23:31:54 nachm. »
Hier ist nochmal das Video, das von Greg gepostet wurde:

http://www.hamburg1.de/nachrichten/26687/Meteoritenfund_in_Deutschland.html

Dort kann man den angeblichen Fund noch mal etwa aus der Perspektive sehen, wie er auch in der von Regine geposteten Ryker-Box dargestellt ist. Sieht schon seehr ähnlich aus.

 :unfassbar:
Dirk
« Letzte Änderung: November 07, 2015, 23:51:36 nachm. von Dirk »

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 478
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #21 am: November 07, 2015, 23:40:03 nachm. »
Sieht schon seehr ähnlich aus.

Ist identisch, s.o. Vergleich: Bruchkontur, Fleckmuster, ...   Leider eindeutig. :traurig:

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2113
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #22 am: November 07, 2015, 23:40:47 nachm. »
Grüß Euch,

danke für das Video Dirk !
Schaut ja sehr ehrlich aus der Mark !
Vielleicht ist er unschuldig, vielleicht ist er reingelegt worden ???  Kann ja fast nicht sein, falls das seine Chelys sind !!!
Nur als Kenner der Materie MUSS ihm auffallen, daß dieser Met nach so langer Zeit im Gemüsebeet nicht so frisch ausschauen kann, außerdem läge er nicht an der Oberfläche !!!
Das hätte jeder hier im Forum festgestellt !

Fragen über Fragen !!!

Hoffentlich (für ihn) äußert Mark sich bald !

LG und gute N8,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 767
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #23 am: November 07, 2015, 23:47:29 nachm. »
Jungejunge ... das ist'n Ding! :fingerzeig:

Wünsche auch eine gute Nacht.

Gruss, Allende

PS: Lob an Regine  :hut:

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #24 am: November 08, 2015, 07:02:42 vorm. »
Hallo,

man sollte sich das Dach nochmal näher ansehen, auch wenn es einen Fall in Hamburg nicht mehr bestätigen wird.
So dreist und unüberlegt dieser Versuch war, hat man wahrscheinlich mit einem Nothammer o. ä. von unten nachgeholfen. :laughing:

Gruß,
Andi

P.S. an den Vermieter: Vorsätzliche Zerstörung des Mietobjekts kann zur fristlosen Kündigung berechtigen. :einaugeblinzel:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline MarkymarC

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 42
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #25 am: November 08, 2015, 10:00:55 vorm. »
Moin an alle,

seit dem Fund am Dienstag (03.11.15) habe ich natürlich auch ein wenig Zweifel.
Tendenz stark steigend.

Herr Heinlein hatte mir zwei Möglichkeiten für eine nötige Radioisotopenanalyse genannt.
Er nannte mir Heidelberg und ein Ort in Italien.
Geplant ist eigentlich, den Fund nach Heidelberg zu schicken.

Ähnlichkeiten zu einem der Chelys hatte ich bisher nicht bemerkt.
Werde es aber heute Abend noch mit entsprechenden Fotos prüfen.
Die Chelys in der Box (und einige wenige weitere) habe ich bei Vorträgen verkauft.
Aber ich kann sicher sagen schon einmal vorweg, dass die zwei in der Box (die auf dem Foto) in Hamburg verkauft worden sind.
Auch dazu muß ich prüfen, welcher Vortrag in Hamburg das gewesen sein könnte.

Der Herr mit dem kaputten Glasdach ist und war bereits den Medien bekannt.
Das hatte ich zufällig mitbekommen bei den Dreharbeiten (Hamburg 1).
Beide, Kameramann und Assistent, kannten den Herren bereits.
Beim letzten Vortrag von mir in Hamburg, wo auch der Herr mit dem Glasdach anwesend war, wurde allerdings kein Meteorit verkauft.

Das Glasdach besteht übrigens aus mehreren Glasscheiben, welche nicht wirklich dick sind.
Nur die obere ist komplett gesprungen.

Ich überlege nun wie ich weiter vorgehen sollte am besten.
Sollte der Herr das alles absichtlich so gestellt haben, dann würde er es sicherlich nicht mal eben zugeben.
Vielleicht sollte ich noch jemanden mitnehmen und nochmals den Fundort inkl Glasdach und den Herrn aufsuchen.
Man könnte dann sich zuvor gezielte Fragen überlegen.

Im Video wird auch er gezeigt.
Das war nur möglich, weil er plötzlich am Mittag nach Hause kam. Ziemlich in eile, hatte dann aber Zeit für das Hamburg1-Team.
Normalerweise arbeitet er bis zum Abend im Büro außerhalb seiner Wohnung und konnte sich auch nicht vor 17:00 mit mir das erste Mal treffen.
Kann natürlich alles Zufall über Zufall sein.

Ich denke ein Besuch bei dem Herrn wird nötig sein.
Zum Glück ist er auch dazu bereit, da er auch ständig von den weiteren Schritten erfahren möchte.

Über Tips zum weiteren und schnellen Vorgehen wäre ich euch dankbar.
Morgen hätte ich bereits ein Zeitfenster, um den Herrn zu besuchen. Aber auch die Tage dadrauf.

Erst mal lieben Gruß an euch alle aus Hamburg

Marc

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 59
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #26 am: November 08, 2015, 10:03:42 vorm. »
Hallo zusammen,

Einen grossen Dank an alle die zur Klärung dieses Sachverhaltes beigetragen haben!!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #27 am: November 08, 2015, 11:04:15 vorm. »
Zitat
Die Chelys in der Box (und einige wenige weitere) habe ich bei Vorträgen verkauft.
Aber ich kann sicher sagen schon einmal vorweg, dass die zwei in der Box (die auf dem Foto) in Hamburg verkauft worden sind.

Diese Aussagen sind praktisch unüberprüfbar, Marc!

Viele Möglichkeiten eines Verkaufs des Chelyabinsk-Exemplars auf einem deiner Vorträge in Hamburg seit dem 13. Juni 2014 gab es nicht: LINK

Wieso weißt du, dass er definitiv in Hamburg verkauft wurde, aber nicht wann?

Habe ich das richtig verstanden?

Der Bewohner und Firmeninhaber kauft bei dir persönlich einen deiner sehr frischen Chelyabinsk-Meteorite (die Übereinstimmung ist absolut eindeutig !!!), den du selber mindestens über ein Jahr (Mai 2013-Juni 2014) in deiner persönlichen Sammlung hattest, um ihn dann später von dir persönlich vor seinem Haus finden zu lassen?
Warum?
Um Aufmerksamkeit auf seine eigene Firma zu lenken?
Oder doch nur eine Art 'statistisches Experiment' seinerseits mit dir als 'Marionette' ?

 :gruebel:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3893
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #28 am: November 08, 2015, 12:36:54 nachm. »
Moin!

An dieser Stelle möchte ich gerne mal die sprichwörtliche Lanze für Marc brechen. Ich kenne ihn schon ein paar Jahre in einer Art von lockerem Sammlerfreund-Verhältnis. Wenn ihr mich nun fragt, ob Marc so einen Fake aufgezogen hat (und dies wird hier ja unterstellt), dann muss ich klar sagen: Nein! Ich bin sicher, dass Marc sowas nicht tun würde. Sehe ihn hier viel eher als Figur in einem perfiden Spiel.
Wenn es sich tatsächlich um einen seiner Chelys handelt, dann würde ich hier viel eher auf eine Art von Situations-Blindheit tippen. Der Eine oder Andere hier hat sowas sicher schon mal erlebt. Versetzt euch mal in die Lage von Marc und kombiniert das mit dem Geislingen-Suchfieber, da ist die Ratio schon mal ausgeschaltet - besonders wenn dann auch noch die Presse vor Ort ist und man Marc ein Mikro und eine Kamera vor die Nase hält.

Leute, jeder der sich über mehrere Jahre mit Meteoriten beschäftigt hat (und das hat Marc sicher getan), weiß doch über die Strengen Vorgaben bei der Klassifikation bescheid und das man Werte bestimmter Radionukleide, die in einem solchen Falle sicher immer geprüft werden, nicht einfach vortäuschen kann. Welchen Wert sollte so eine Aktion auch für Marc haben? Er kann sich damit nur in die Nesseln setzen...

Gruß

Ingo

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
Re: Meteoritenfund in Hamburg
« Antwort #29 am: November 08, 2015, 13:00:20 nachm. »
Lieber Ingo,

ich schätze deine Einschätzung grundsätzlich sehr und könnte mir inzwischen auch sehr gut vorstellen, dass es sich bei diesem unter Umständen für Marc grausamen 'perfiden Spiel' um einen aus intellektueller Überheblichkeit oder Geltungssucht des recht bekannten Bewohners geborenen missglückten Hinweis für die 'Öffentlichkeit' handelt, 'dass man Intelligenz nicht verstecken muss, sondern vielmehr stolz darauf sein kann', um mal aus einer öffentlich verfügbaren Laudatio aus dem Jahr 2008 zu zitieren. Das Ganze wäre aber in diesem Zusammenhang weder lustig, noch ein Grund Stolz zu empfinden. Schon gar nicht wäre es ein Beweis eines überdurchschnittlichen IQs! 'Humor und Intelligenz' auf Seiten des 'Marionettenspielers' schließen sich hier tatsächlich nicht aus, denn beides ist nicht vorhanden!

 :hut:
« Letzte Änderung: November 08, 2015, 13:42:10 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung