Autor Thema: Meteoritensuche  (Gelesen 24181 mal)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3922
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritensuche
« Antwort #75 am: August 11, 2016, 13:25:20 nachm. »
Moin Alex!

Ingtin (Ingo) schrieb dazu "Wir haben nur eine Personell begrenzte Suchgenehmigung und möchten diese auch nicht aufs Spiel setzen." (Zit.)

Das muß man schon genau so akzeptieren wie es da steht!

Ja Alex, aus diesem Grunde schrieb ich ja auch in einem Satz zuvor:
Sei versichert, dass wir zumindest teilweise verstehen, dass Du uns aufgrund der aktuellen Situation den Fundpunkt nicht nennen magst/darfst.

Gruß

Ingo

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Meteoritensuche
« Antwort #76 am: August 11, 2016, 13:36:04 nachm. »
Zufällig darüber gestolpert soll bedeuten, das ich mit dem Detektor dort unterwegs war. Unter die Erde sehen kann ich ja nicht. Und mittlerweile haben wir Klappspaten und Geologenhammer dabei. Das war damals noch nicht der Fall. Mittlerweile wissen wir auch dank Rainer, wie wichtig eine sehr genaue Dokumentation solcher Funde ist. Auch das wussten wir damals nicht. Ich bin da auch nur Laie und habe deshalb Bilder gemacht und mit GPS gespeichert.

Hallo Ingtin,

also gibt es nach Deinen obigen Ausführungen doch Bilder vom ungereinigten Eisen in situ. Und es wird offenbar, warum auch Rainer weiter oben von der "für einen Laien tollen Dokumentation" im Zusammenhang mit dem Eisenfund sprach.

Jetzt bitte aber mal Klartext! Warum werden uns die Bilder vorbehalten?

Gruß,
Andi

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Meteoritensuche
« Antwort #77 am: August 11, 2016, 13:39:58 nachm. »
Moin Alex!

Ingtin (Ingo) schrieb dazu "Wir haben nur eine Personell begrenzte Suchgenehmigung und möchten diese auch nicht aufs Spiel setzen." (Zit.)

Das muß man schon genau so akzeptieren wie es da steht!

Ja Alex, aus diesem Grunde schrieb ich ja auch in einem Satz zuvor:
Sei versichert, dass wir zumindest teilweise verstehen, dass Du uns aufgrund der aktuellen Situation den Fundpunkt nicht nennen magst/darfst.

Gruß

Ingo


Moin Ingo,

schon klar, bin bei Dir! Mein Satz war, das zitiere ich jetzt erst nachträglich und hätte ich noch einfügen sollen als Zitat, ausser an Dich eigentlich gemeint auch als eine Antwort an "karmaka" von heute Nacht 01:55:01, der schrieb: "Vielleicht sollte man sich doch bemühen die Anzahl der Suchenden zu vergrößern, um mehr Transparenz in die Sache zu bringen und Zweifel zu beseitigen."

Wat nich is, dat is nich, wat nich geit, dat geit nich!  :einaugeblinzel:

:hut: Alex

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 848
Re: Meteoritensuche
« Antwort #78 am: August 11, 2016, 13:42:46 nachm. »
Hallo Freunde, liebe Skeptiker,

Vorsicht ist geboten, wenn in D neue Funde auftauchen! Ich kann jeden verstehen, der erst mal abwartet, was alles bei den Untersuchungen ans Licht kommt.

Rainer ist jemand, der alles tut, um zu vermeiden, dass ein von ihm klassifizierter Meteorit im Nachhinein als alter (Wüsten-) Fund entlarft wird. Dass ist nähmlich sehr peinlich. Jutta Zipfel hat deshalb auch sehr lange gebraucht, um einen Fehler zu korrigieren und einen "deutschen" Meteoriten als Sikhote einordnen zu lassen.
Rainer wird einen deutschen Fund erst anmelden, wenn er ganz sicher ist.

Ich finde, die Art, wie hier Ingtin gelöchert wird und immer wieder erklären muss, warum er z. B. das Eisen abgeschrubbt hat, nicht angemessen. Wenn ich vor 30 Jahren an seiner Stelle gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich das gleiche gemacht. Die Vorsicht im Umgang mit dem Material und die Dokumentation des Fundes in Situ sind für erfahrene Meteoritensucher obligatorisch, dass ist für einen Anfänger aber untypisch. Die Tatsache, dass ein Stein, der aufgrund von Fotos von Kennern als Nichtmeteorit eingeschätzt wird und darauf hin in die Beifangkiste wandert, spricht gegen einen Fake. Beim Eisen wird sich herausstellen, ob schon Brüder auf der Erde wohnen. Das Moraskostreufeld wurde durch die Gemeinsamkeiten mit Seeläsgen und Tabarz neu beschrieben.

Ich kann verstehen, das Ingtin erklärte, sich hier nicht mehr äußern zu wollen, ich wäre an seiner Stelle auch generft  und würde denken, wer´s nicht glauben will, soll´s lassen.

Ingtin, ich finde es aber gut, dass du doch noch weitere Informationen hier öffendlich gemacht hast und bin gespannt darauf, was noch kommt. Viel Glück bei der Nachsuche, ich drücke euch die Daumen.

Ich freue mich auf das Treffen mit Rainer in der nächsten Woche in Braunschweig.  :talk:

Lasst uns gelassen abwarten. :winke:

Grüße
Sigrid


Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Meteoritensuche
« Antwort #79 am: August 11, 2016, 14:03:28 nachm. »
Hallo Sigrid,

wie die Vergangenheit mehrfach zeigte, sollten gravierende Widersprüche ausgeräumt werden. Man muss nicht alles glauben, was einem im Zusammenhang mit Meteoritenfunden alles erzählt wird. Inhaltlich ist die Geschichte nun mal alles andere als rund, um es mal so auszudrücken.

Und wenn es nicht erlaubt ist, kritische Fragen zu stellen, dann frage ich mich, warum hier überhaupt so ein Thema gestartet wird. Um ungeprüften Beifall zu bekommen?

Das Öl goss anfangs Ingtin ins Feuer, der unbequeme Fragen nicht beantworten wollte und erklärte, die Skeptiker seien ihm egal. Was erwartet er denn nach so einer Ansage? Schweigen?

Ich stelle nur ganz objektive Fragen, die an sich leicht zu beantworten wären. Ich betonte mehrfach, dass ich hier niemandem etwas unterstelle. Nochmal: Es geht mir nicht darum, irgendwen zu ärgern oder in die Pfanne zu hauen.

Gruß,
Andi

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 848
Re: Meteoritensuche
« Antwort #80 am: August 11, 2016, 14:49:43 nachm. »
Zitat Andi:

also gibt es nach Deinen obigen Ausführungen doch Bilder vom ungereinigten Eisen in situ. Und es wird offenbar, warum auch Rainer weiter oben von der "für einen Laien tollen Dokumentation" im Zusammenhang mit dem Eisenfund sprach.

Jetzt bitte aber mal Klartext! Warum werden uns die Bilder vorbehalten?

Gruß,
Andi


Also, wenn es davon Bilder gibt, zeige sie uns doch bitte, Ingo. :j-gold:

Grüße
Sigrid

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Meteoritensuche
« Antwort #81 am: August 11, 2016, 15:33:34 nachm. »
also gibt es nach Deinen obigen Ausführungen doch Bilder vom ungereinigten Eisen in situ. Und es wird offenbar, warum auch Rainer weiter oben von der "für einen Laien tollen Dokumentation" im Zusammenhang mit dem Eisenfund sprach.

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?PHPSESSID=ts6lldhs243epda8i7d4p2vhm5&topic=11389.0

(gibt es, siehe oben erstes Foto in der Bilderfolge - gibt es noch mehr davon vor der Reinigung, Ingo?)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Meteoritensuche
« Antwort #82 am: August 11, 2016, 16:17:34 nachm. »
Hallo Alex,

ach, das soll das ungereinigte Stück sein?
Keine Fragen...

LG
Andi

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #83 am: August 11, 2016, 16:44:01 nachm. »
Nein, weitere Bilder gibt es nicht. Heute weiß ich wie man es machen soll, damals leider nicht. Rainer hat ja geschrieben das es für einen LAIEN sehr gut Dokumentiert worden ist. Sonst hätte dort gestanden für einen PROFI so wie es sich gehört. Was soll ich dazu noch sagen? Ist halt dumm für mich gelaufen auch das mit der gründlichen Reinigung. Heute ärgert mich das auch aber es ist leider nicht Rückgängig zu machen. Wie gesagt, heute bin ich dank Rainer und etwas mehr Erfahrung schlauer.
Gruß
Ingo

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #84 am: August 11, 2016, 16:47:12 nachm. »
Und nein, es ist nicht das Bild vom ungereinigten Stück. Davon habe ich keins. Irgendwie drehen wir uns hier nur im Kreis. Wird wohl etwas nervig.

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Meteoritensuche
« Antwort #85 am: August 11, 2016, 16:50:24 nachm. »
Hallo Ingtin,

nein, das ist wichtig.

Ich stelle also fest: Das ist nicht das Bild vom ungereinigten Stück! Es ist auf dem Bild "Fundfrisch" bereits gereinigt.
Also hast Du das Bild erst nach der Reinigung geschossen? Wo war das?

Gruß,
Andi

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #86 am: August 11, 2016, 17:03:48 nachm. »
Seht ihr das meine ich damit das sich alles nur im Kreis dreht. Es sind immer die gleichen Fragen und immer die gleichen Anspielungen. Mehr Beweise haben wir nicht und wenn es nicht geglaubt wird können wir gut damit leben. Mein Bekannter ist Stock Sauer als Faker abgestempelt zu werden und ist der selben Meinung wie ich: Wenns nicht geglaubt wird, dann ist das halt so. Sollten wir in der Zukunft Nachfunde machen werden wir das auf jeden Fall nicht mehr Bekanntgeben.

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2714
Re: Meteoritensuche
« Antwort #87 am: August 11, 2016, 17:12:32 nachm. »
Hallo Ingtin,

warum magst Du nicht Klarheit schaffen? Niemand stempelt hier jemanden als Faker ab. Ich würde nichts lieber sehen, als dass sich alles in Wohlgefallen auflöst und die Sache rund wird, aber ohne Infos tun wir uns schwer und die Fragezeichen bleiben.

Es war wichtig, dass Du uns mitteilst, dass das Eisen auf dem Bild "Fundfrisch" bereits gereinigt war. Dann wird eben auch einiges schlüssig. Wo wurde das Foto aufgenommen?

Gruß,
Andi

« Letzte Änderung: August 11, 2016, 17:28:23 nachm. von ironsforever »

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #88 am: August 11, 2016, 17:30:43 nachm. »
Das Foto stammt vom Fundort. Erst nachdem ich mir nicht sicher war was das sein könnte habe ich die Bilder gemacht. Es sah halt anders aus als die Metallfunde an diesem Tag. Und um ein vernünftiges Foto hinzubekommen habe ich es dort grob gereinigt. Der Boden war feucht und man hätte nichts auf dem Bild erkennen können.

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #89 am: August 11, 2016, 18:07:30 nachm. »
Was uns beim intensiven Mitlesen aufgefallen ist, das das Eisen hier mehr angezweifelt wird als das andere Fundgebiet. Es kamen zuletzt nur noch Fragen diesbezüglich. Wenn aber die Skepsis zu gleichen Anteilen bei 100 Prozent liegt müssten sich beide Fundgebiete zu gleichermassen was die Skepsis angeht in Waage halten und das ist hier nicht zu erkennen. Uns kommt es mittlerweile so vor, das zumindest nicht mehr alle hier Beteiligten an der Sache Zweifeln. Und das ist komisch. Mag sein das es daran liegt das der bisherige vorher nicht Veröffentlichte Finder mit ins Boot geholt worden ist. Denn komischer Weise werde ich immer auf das Eisen angesprochen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung