Autor Thema: Meteoritensuche  (Gelesen 29488 mal)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: Meteoritensuche
« Antwort #90 am: August 11, 2016, 18:46:15 Nachmittag »
Hallo Ingtin,

naja, die Skepsis ist sicherlich ausgewogen und meine Fragen zum H5 stehen ja nach wie vor im Raum. Schau, Du hast nun ein paar wichtige Fragen beantwortet und das Ganze ein wenig plausibler gemacht: Wenn wir hier ein Foto mit dem Titel "Fundfrisch" sehen, und man erkennt ein mehr oder weniger glänzendes Metall, dann stimmt halt was nicht. Unsereins erwartet in diesem Fall eher das Bild eines fundfrischen braunen Rostknorzen. Wenn Du uns erklärst, dass Du es vor dem Foto noch grob gereinigt hast, dann ist es halt nicht mehr "fundfrisch", aber die Sache wird plausibler. Wurde halt nur das Foto missverständlich bezeichnet. Diese Zweifel sind m.E. soweit (fast) ausgeräumt, wenngleich ich nicht recht glauben mag, dass das Stück nach einer nur groben Reinigung schon blankes Metall offenbart. Wie dem auch sei, ich bin nun diesbezüglich (fast) zufrieden. :einaugeblinzel:

Warum ist es komisch, dass nicht alle hier Beteiligten zweifeln? Kann Dir doch nur recht sein, oder nicht? :einaugeblinzel:

Gruß,
Andi

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #91 am: August 11, 2016, 19:14:09 Nachmittag »
Für mich war das Fundfrisch, weil das Bild am Fundort entstand. Wo wir wieder beim Thema Laie sind. Auch das weiß ich heute besser. Und zum H5. Ich habe ja geäußert das ich eine Vermutung für die Oberflächliche Lage habe,diese aber nicht jetzt erläutert kann. Denn wenn sich jemand hier bei uns in der Gegend auskennt und ich das jetzt schreiben würde, gehe ich fest davon aus das man schnell zuordnen kann wo das Fundgebiet liegt. Ich meine das wenn man dann eins und eins zusammenzählt, man sofort weiß wo es ist. Denn es gibt hier in der Gegend nur ein Gebiet wo sich das befindet in dem der H5 drin gelegen hat. Und nicht nur das alleine. Dazu käme noch eine weitere Äußerungen die dann das Gebiet komplett verraten würde. Thema unsere Suchgenehmigung und damit vorprogrammierter Ärger. Ich bitte diesbezüglich um Verständnis.
Gruß
Ingo

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1172
Re: Meteoritensuche
« Antwort #92 am: August 11, 2016, 20:42:26 Nachmittag »
Wenn man mit einem Fundstück wieder zum Fundort zurückkehrt und erst dann ein Foto macht, ist es nicht mehr fundfrisch. Kein Vorwurf, falls Dir das vorher nicht bekannt war. Aber es sollte richtiggestellt werden.

LG

AndyR

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: Meteoritensuche
« Antwort #93 am: August 11, 2016, 21:47:26 Nachmittag »
Dem von Rainer hochgeladenen Foto 'Lage' gemäß wurde das Eisen senkrecht im Erdboden aufgefunden. Die 5 Zentimeter Tiefe beziehen sich vermutlich auf den Abstand zwischen der Oberseite des senkrecht im Erdboden steckenden Meteoriten und der Oberfläche des Erdbodens. Stimmt das so, Ingo?
Meiner groben amateurhaften Einschätzung nach könnte bei einem Fall eines Eisenmeteoriten dieser Größe und Dichte in einen Sandboden tatsächlich eine Bodentiefe erreicht werden, die der von Ingo angegebenen (5 Zentimeter vom Erdboden bis zur Oberseite des Meteoriten) entspricht. Dies gilt allerdings für die Situation unmittelbar nach dem Fall. Kann diese Einschätzung jemand im Forum bestätigen?
Ich weiß nicht, wie sich die Tiefe und Lage des Eisenmeteoriten im Erdboden dann im Laufe der Zeit (Humuszunahme, Erosion etc.) und unter Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse (Niederschläge, Wind etc.) verändern würden und in welchen Zeiträumen.

Was mich auch noch interessieren würde ist wann am Tag die beiden Meteorite am 20. und 27. Februar jeweils gefunden wurden. Danke!
« Letzte Änderung: August 11, 2016, 22:23:34 Nachmittag von karmaka »

Offline rbartoschewitz

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 147
Re: Meteoritensuche
« Antwort #94 am: August 11, 2016, 22:42:05 Nachmittag »
Wenn ich nach einigen Tests (ungestörte Bodenprofile, Ingos Bereitschaft entsprechend Material für verschiedene Authenzitätstest, etc.) nicht selbst davon überzeugt von der Authenzität der Funde wäre, hätte ich sie nicht im Forum vorgestellt! Nach den Diskussionen bereits zu Braunschweig und nun zu diesen Funden werde ich Neuigkeiten nicht mehr im Forum vorstellen.

Das Zweifel an derartigen Funden bestehen, ist klar! Eine Anmeldung beim MetCom erfolgt natürlich erst nach wasserdichten Belegen für deren Authenzität. Bisher noch nie durchgeführte Untersuchungen habe ich bereits vor Monaten mit verschiedenen Wissenschaftlern besprochen, die wir am Rande der Jahrestagung der MetSoc konkretisiert haben. Die Ergebnisse werden voraussichtlich nicht vor Jahresende vorliegen und können dann auch auf weitere Neufunde angewand werden.

Wie Ingo bereits sagte, ist die Sondierungsgenehmigung für Oberflächenfunde nur für 3 Personen namentlich ausgestellt worden. Pfiffige von euch haben die Fundkoordinaten bereits gefunden, ich bitte euch jedoch, sie nicht ins Forum zu stellen oder sonst öffentlich zu machen!

Wenn ich die Untersuchungsergebnisse für eine zweifelsfreie Anmeldung der Meteorite vorliegen habe, werde ich mich wieder im Forum melden.

Viele Grüsse,

Rainer

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #95 am: August 11, 2016, 22:56:44 Nachmittag »
Sauber Rainer. Endlich mal ein guter Konter👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻. Daumen hoch.
Schöne Grüße
Ingo und Freddy😉

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2380
Re: Meteoritensuche
« Antwort #96 am: August 11, 2016, 23:13:10 Nachmittag »
Lieber Rainer, lieber Ingo,

seid doch bitte nicht solche Mimosen !
Statt daß Ihr Euch über die 2 Funde tierisch freut und uns Skeptikern geduldig Rede und Antwort steht, wie es in unserem Forum eigentlich Usus ist, seid Ihr bei fast allen Fragen angefressen !
Das verstehe ich überhaupt nicht.

Liebe Grüße und nochmals herzliche Gratulation,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #97 am: August 11, 2016, 23:45:03 Nachmittag »
Hallo Michael,
Wir freuen uns über die Funde. Sehr sogar. Erlebt man ja nicht alle Tage sowas. Aber du und alle anderen müsst verstehen, das wenn ein Fachexperte wie Rainer diese bestätigt und auch wir uns um Kopf und Kragen reden da wohl was dran ist. Verstehe bitte das es irgendwann Nervig wird wenn man immer wieder das selbe von neuem erklären muss, um danach wieder von vorne anzufangen. Und wie wir wissen war das bei Braunschweig nicht anders. Also können wir nicht immer lächeln und Freundlich sein. Wenn wir immer wieder Erklärungen abgeben und darauf 1000 Fragen beantworten müssen die sich immer wiederholen, dann geht das hier noch Jahre so weiter.
LG
Ingo

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: Meteoritensuche
« Antwort #98 am: August 11, 2016, 23:46:11 Nachmittag »
Zitat
Wenn ich nach einigen Tests (ungestörte Bodenprofile, Ingos Bereitschaft entsprechend Material für verschiedene Authenzitätstest, etc.) nicht selbst davon überzeugt von der Authenzität der Funde wäre, hätte ich sie nicht im Forum vorgestellt! Nach den Diskussionen bereits zu Braunschweig und nun zu diesen Funden werde ich Neuigkeiten nicht mehr im Forum vorstellen

Hallo Rainer,

schön, dass Du Dich endlich auch meldest. Meine private Mail hast Du ja hoffentlich auch bekommen :einaugeblinzel:.

Deine eingeschnappte Reaktion hier finde ich allerdings ziemlich daneben :wehe:. Du fütterst uns kurz mit irgendwelchen Fotos und Daten von (angeblich) neuen Funden und erwartest nach so einer Geschichte tatsächlich, dass wir dazu nichts zu sagen haben? Du selbst schreibst, dass es klar ist, dass Zweifel bestehen. Dann kläre uns auch auf, was Dich so sicher macht, dass diese Funde authentisch sind!!! Es ist nicht unsere Schuld, wenn wir hier Fragen stellen müssen, die uns keiner beantwortet.

Du kennst die Szene und auch die Tatsache, dass wir abstruse Fundgeschichten hinterfragen, was allzu oft veranlasst war, um Fakes aufzudecken. Und nun machst Du uns genau das zum Vorwurf? Sollen wir schweigen, wenn Rainer B. nur gewillt ist, die halbe Geschichte zu etwaigen Funden zu posten?

Soweit ich das beurteilen kann, bist Du mit Deinen verfügbaren Test-Methoden nicht in der Lage, die tatsächliche Provenienz der Funde zu nachzuweisen. Warum also präsentierst Du hier also "deutsche Funde" vor Abschluss der Untersuchungen? Warum ist das Material nun in Italien zur Klassi? Warum machst Du nicht die vollständige Klassifikation?

Also, lass mal die Kirche im Dorf, und sei froh, dass die engagierten, "pfiffigen Leute" hier nicht die Koordinaten veröffentlichen... :groll:

Gruß,
Andi

P.S. @Ingtin: Ich kann auch nicht immer lächeln und freundlich sein, und wenn es Dir zu anstrengend ist, Fragen zu beantworten, dann beantworte einfach keine Fragen.

P.P.S.: Mann, ist das ein Gezipfel hier. Ich verpulvere hier meine Zeit wegen Menschen, die bei Interesse und Fragen zu IHREN Themen Schwindel empfinden. :bid:





« Letzte Änderung: August 12, 2016, 00:31:46 Vormittag von ironsforever »

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #99 am: August 11, 2016, 23:59:47 Nachmittag »
Ja auch meine Meinung mehr Haarspalterei geht nicht mehr. Dreht euch weiter im Kreis mir wird langsam Schwindlig davon😩😫

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: Meteoritensuche
« Antwort #100 am: August 12, 2016, 00:01:39 Vormittag »
Klinke Dich einfach aus, wenn es Dir schwindlig wird, denn sonst fällst Du hin.
« Letzte Änderung: August 12, 2016, 00:32:30 Vormittag von ironsforever »

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #101 am: August 12, 2016, 00:36:26 Vormittag »
Ihr wundert euch warum wir was gefunden haben? Weil wir in unserer Freizeit draußen sind. Wir sind in der Natur unterwegs und suchen oder gehen Angeln. Wenn ich Tag und Nacht nur am PC sitzen würde hätten wir nichts gefunden. Außer ein paar Kopfschmerztabletten die wir bräuchten vom zu vielen auf den Bildschirm schauen. Ich mache das diese Woche auch habe nämlich Nachtschicht.
N8
Ingo

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: Meteoritensuche
« Antwort #102 am: August 12, 2016, 00:43:55 Vormittag »
 :nd:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: Meteoritensuche
« Antwort #103 am: August 12, 2016, 00:49:20 Vormittag »
Jederzeit selbst zu denken und Fragen zu stellen ist ein 'verdrießliches Geschäft', wie der große Königsberger sagte, aber wat mutt, dat mutt ...  :einaugeblinzel:

Offline rbartoschewitz

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 147
Re: Meteoritensuche
« Antwort #104 am: August 12, 2016, 00:53:40 Vormittag »
Hallo Andi, denke an deine Zunft: in dubio pro reo! Ich hatte dich eigentlich anders kennen und schätzen gelernt! Ich habe hier lediglich eine Info abgesetzt, aber ihr scheint an Infos nur interessiert zu sein, um sie zu zerreissen! Ergebnisse erfahrt ihr aus dem Bulletin oder von mir, wenn die Authenzität sich doch nicht bestätigen sollte.

Rainer

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung