Autor Thema: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?  (Gelesen 100637 mal)

Offline bolidechaser

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 128
    • Meteorites
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #420 am: August 11, 2017, 14:29:56 nachm. »
Liebe Freunde des Stubenberg Meteoriten,

seit gestern und noch bis etwa Mitte September ist das 1320 g schwere
Fragment des Stubenberg Meteoritenfalls im "Hangar-7" beim Flughafen
Salzburg in einer kleinen Sonderschau zu besichtigen:

LINK

Vielleicht hat ja der eine oder andere Gelegenheit und Zeit, dort mal
vorbei zu schauen?

Beste Grüße von
Dieter und Gabi

Offline bolidechaser

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 128
    • Meteorites
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #421 am: August 20, 2017, 18:26:03 nachm. »
Liebe Meteoritenfreunde,

ich bin von einigen Sammlerkollegen gefragt worden, ob es denn möglich sei,
ein Originalheft der August-Ausgabe von Meteoritics & Planetary Science zu
bekommen, in welcher der Artikel von
A.Bischoff et. al. "The Stubenberg meteorite — An LL6 chondrite fragmental
breccia recovered soon after precise prediction of the strewn field"
erschienen ist?

Habe mich beim US-Verlagshaus erkundigt und erfahren, daß Wiley für ein
Einzelheft satte 36 Euro verlangt. Dazu kämen dann noch Portokosten, Zoll
und Einfuhrumsatzsteuer. Ein weiterer Nachteil des Sonderheftes ist der Um-
stand, daß die Bilder und Grafiken im Originalheft nur in Graustufen gedruckt
sind. Angesichts dieser Tatsache und der hohen Kosten für ein Originalheft
habe ich mich entschlossen, selbst 24-seitige Sonderdrucke dieses Artikels
mit Farbbildern und Farbgrafiken herstellen zu lassen. Diese werde ich Ende
Oktober auf der Munich Show am Meteoriten Stammtisch (Stand A5.361)
zum Selbstkostenpreis (der dürfte bei ca. 5 Euro liegen) an Interessenten
abgeben.

Viele Grüße
Dieter

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #422 am: September 05, 2017, 17:35:19 nachm. »
Lieber Dieter,

das Heft (Vol 52, No 8, 2017 August) kam heute bei mir an, und ich freue mich (..auch für Dich), dass es die Hauptmasse vom Stubenberg auf die Titelseite gebracht hat.

Derjenige, der auf diesem Bild (siehe auch Beitrag oben) den Meteoriten in beiden Händen hält, bist Du, da bin ich mir zu 100% sicher, und ich vermute auch sehr, dass dieses Bild während der MetSoc-Tagung letztes Jahr in Berlin entstanden ist. Rico hat es gemacht (Rico Mettler), ich stand direkt daneben und durfte den Meteoriten auch mal halten - tolles Exemplar!

Bis demnächst in München!
:hut: Alex 


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5604
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #423 am: September 14, 2018, 22:19:43 nachm. »
Der Förderverein des Nördlinger Rieskratermuseums Freunde des Rieskrater-Museums sucht nun öffentlich nach privaten Sponsoren zum Ankauf der Stubenberg-Hauptmasse.  :super:

Interessierte Sponsoren können sich per E-Mail an info@freunde-des-rieskratermuseums.de melden.

Im RiesKraterMuseum in Nördlingen wäre er sehr gut aufgehoben und ich würde ihn gerne dort sehen, aber '170.000 bis 200.000 Euro'?

Nördlinger Rieskratermuseum will Meteoriten kaufen (BR, 14.09.2018)

Kann der Meteorit „Stubenberg“ für das Rieskrater-Museum angekauft werden?

Für die intakte Hauptmasse des Falls von Mangui (1228 Gramm, L6) am 1.6.2018 wurden kürzlich umgerechnet ~30,59 Euro/Gramm bezahlt, wenn man den inoffiziellen Berichten glauben darf. Das TKW ist allerdings größer. Er wird ab 2020 im neuen Planetarium in Shanghai ausgestellt.
« Letzte Änderung: September 15, 2018, 11:56:49 vorm. von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5604
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #424 am: Juli 09, 2019, 14:13:03 nachm. »
Es geht voran... 

Weiter so, Oliver!  :super:

LINK

Zitat
Spendenkonto: Freunde des RiesKraterMuseums e.V., Kennwort: Meteorit Stubenberg, IBAN: DE04 7206 9329 0000 0795 45

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #425 am: Juli 09, 2019, 15:12:37 nachm. »
Es geht voran... 
Weiter so, Oliver!  :super:
LINK
Zitat
Spendenkonto: Freunde des RiesKraterMuseums e.V., Kennwort: Meteorit Stubenberg, IBAN: DE04 7206 9329 0000 0795 45

Wenn es voran geht, ist es gut! Auch bin ich der Meinung, der Stein ist gerade
in diesem wunderschönen Museum in Nördlingen ausserordentlich gut aufgehoben!
Prima, wenn er dort endgültig landet, das finde ich wirklich toll.

Was mir etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist diese genannte Summe? Kann so was
angehen, was will der Finder denn nun haben, kann man das bitte mal benennen?
Oder muss ich Dr. Oliver Sachs selbst danach fragen - damit habe ich kein Problem,
aber man kann das doch auch hier auf kleinem Weg kommunizieren, oder? Eine
5000-Euro-Zusatzspende von irgendwelchen Rotariern sagt mir dazu eher nichts,
es scheint aber eine Lappalie zu sein zu den Vorstellungen des oder der Finder(s),
wenn ich in älteren Mails zu diesem thread stöbere.

Wenn ein Finder sowas findet, und es sich als echt erweist, dann hat allein diese
Tatsache schon einen hohen Ruhmfaktor für den Finder, so sehe ich das. Wenn dann
aber plötzlich sechsstellige Summen genannt werden, halte ich das für, sagen wir es
mal vornehm, absonderlich! Muss das sein? Es gibt Leute, die ihre Sammlungen, und
zum Teil grosse Sammlungen, an denen sie sicher viel Freude hatten, umsonst an ein
Museum abgegeben haben. Ich bin selber, aber noch sehr peripher, und nicht sicher,
an dieser Frage dran, weil ich auch nicht mehr der Jüngste bin. Aber was reitet den
Stubenbergfinder, so eine Forderung zu stellen? OK, ich weiss nicht, wer das ist. Aber
ein Meinungsbild dazu hier fände ich gut...

Wer mir als Ratgeber dazu einfiele, wären karmaka oder mein langjähriger Kollege
Dieter. Na, was sagt ihr dazu? Ich muss doch nun nicht wirklich Herrn Dr. Sachs in
dieser Causa anrufen, oder? Also lieber flachhalten, aber hier auch kommunizieren.

Alex

PS1: von mir keinen einzigen Cent auf dieses Spendenkonto, solange ich nicht weiss,
was für Vorstellungen hinter den Dingen stecken! Dann lieber an den Bettler vor dem
Supermarkt, der sich dort die Füsse plattsteht mit "Hinzt und Kunzt!", die er mühsam
verkauft, statt sich dauernd zu besaufen.

PS2: und wo wir nun schon mal beim Geld sind. Die Hoba-"Nachfinder" wollten ihre
Dinge doch noch mal in Ensisheim vorstellen vor kurzem. Wird das jetzt nicht mehr
thematisiert, oder habe ich was überlesen? Haben sie es verkauft? Falls ja, wie wurde
es taxiert zuletzt? karmaka, Du wirst es eventuell wissen, weil Du mir von intensiven
"Vorbereitungen" im analytischen Bereich mal vor langer Zeit berichtet hattest. Der
Herr etzel, oder wie der noch mal hiess, hat ja nix mehr von sich hören lassen post-
Ensisheim, es sei denn, ich habe wirklich was überlesen. Was möglich sein kann.

« Letzte Änderung: Juli 09, 2019, 15:47:28 nachm. von gsac »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #426 am: Juli 09, 2019, 16:19:25 nachm. »
Der allererste Finder des allerersten Mondes aus der Sahara hatte völlig
unglaubliche Vorstellungen, das weiss ich aus ganz alter Quelle, und auch
nicht von irgendwelchen foralen Mitgliedern. Ihr kennt den DaG! Ich hatte
selber mal ein Ministücklein, aber ist lange her...

Was ich weiß, neben seinem Namen, der hier nichts zur Sache tut, und wo
er wohnt, ist: er hat schwer kassiert, sich ein grosses Haus gebaut und ist
dann recht rasch aus der Szenerie verschwunden.

Er war auch nett übrigens, ich hatte meinen allerersten LL4 von ihm. Aber
ok, das war der erste verfügbare Mond, mit anfangs astronomischen Preisen.
Muss ein Stubenberg-Finder sowas nachmachen?

PS: ich habe übrigens eine grosse Achtung vor Karl, dem Finder des dritten
Neuschwanensteins, der hier ja noch aktiv ist! Ich habe mir nie Gedanken
darüber gemacht, was er damit vor hat letztlich - wünschen würde ich mir,
dass es mal im NHM Wien landet, wo es langfristig hingehört, aber das muss
Karl regeln, und ich kenne die "Politik" des NHM dort. Mehr sage ich dazu nicht
und das steht mir auch nicht zu.

Alex


Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #427 am: Juli 09, 2019, 16:41:42 nachm. »
Pardon, Admin, ich schweife immer ab und möchte mich dafür entschuldigen!
Also was die threads angeht und so, Du verstehst schon... Ich weiss, das ist so
nicht okay, sorry.

Aber ich bin hier auch das Forumsfossil, (u.a.) neben Mettmann, Anderen und dem
Gründer Peter, und man muss den alten Leuten auch mal Dinge durchgehen lassen.
Aber ich gelobe heiter Besserung! (Mit leicht gekreuztem Finger hinter dem Rücken)

:hut: Alex :prostbier:




Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5604
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #428 am: Juli 09, 2019, 17:30:09 nachm. »
Ich weiss, das ist so nicht okay, sorry.

Aber ich bin hier auch das Forumsfossil, (u.a.) neben Mettmann, Anderen und dem
Gründer Peter, und man muss den alten Leuten auch mal Dinge durchgehen lassen.

:einaugeblinzel:

Auf euer Wohl! 

 :prostbier:

Martin

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #429 am: Juli 09, 2019, 17:57:59 nachm. »
Ich weiss, das ist so nicht okay, sorry.

Aber ich bin hier auch das Forumsfossil, (u.a.) neben Mettmann, Anderen und dem
Gründer Peter, und man muss den alten Leuten auch mal Dinge durchgehen lassen.

:einaugeblinzel:

Auf euer Wohl! 

 :prostbier:

Martin


Danke, und sonst so...? Ich glaube es gab Fragen. Aber
der Fragen gibt es ja viele. Wer wagt denn bloss die
Antwort auf all diese Fragen, Schweigen?

Schweigen-Rechtenbach: toller Ort, SoFi 1999, da wohnt
jemand nahe bei, der Antworten geben könnte, aber auch
so ist es ja ok.

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 486
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #430 am: Juli 09, 2019, 18:34:23 nachm. »
Nun, Alex, ich meine gelesen zu haben, dass es sich um zwei Finder handelt. Gesetzt den Fall, es sind professionelle meteorite hunter, müssten sie natürlich auch von solchen Funden leben. 170.000-200.000 EUR klingt nach jeder Menge Knete, ist es einerseits auch, aber wenn man davon seine Existenz bestreiten müsste (wie gesagt, ich weiß es nicht - nur mal so als ob)? Allerdings wäre der gerüchtete Preis in der Tat verdammt hoch angesetzt.

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 486
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #431 am: Juli 09, 2019, 20:53:51 nachm. »
Ach ja, das weitere Schicksal des Hoba würde mich schon auch interessieren. Habe diesbezüglich in E'heim die Äuglein offen gehalten, aber nichts entdeckt. Sollten etwa Herren mit Hüten und dunklen Mänteln letztere jäh geöffnet haben, "Mister! Mister! Wolle Hoba?!" - kann ich mir im behäbig-beschaulichen Elsaßstädtchen nicht vorstellen.

Offline Eckard

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #432 am: Juli 13, 2019, 16:09:09 nachm. »
Lieber Michael,

danke für Deinen Hinweis auf diesen sehr interessanten und vor allem spannenden Faden. :super: Es hat mich zwar einige Stunden gekostet, alle 29 Seiten zu lesen, aber es hat sich für mich gelohnt. Mein Wissens-RAM im Oberstübchen weist noch eine Menge Freiraum aus, ein kleines Eckchen habe ich nun gefüllt. – Ich wünsche allen Mets, dass ein solches Ereignis sich wiederholt, und sie miterleben können, was hier geschildert wurde. - Und natürlich gäbe es dann wieder eine so wunderbare Geschichte, über die lange palavert werden kann. :talk:

Aber eine Frage erlaube ich mir hierzu: Warum wurde ein gewisser Anarcho nicht darauf gestoßen? (Oder habe ich etwas vergessen, überlesen?) Dann hätte auch er sicherlich einiges Wissen speichern können und bei manchem seiner Steine gedacht  :bid:: Ich glaube, dich kann ich in die Schlei schmeißen. – Das hätte ihm und allen Beteiligten an seinen Threads einiges erspart. Vor allem Zeit. Aber vielleicht sehe ich alter Knochen das schon mit so seltsam ‚zeitlichen’ Gefühlen.

Nochmals danke für den Hinweis auf diese spannungsgeladene Geschichte, die schon fast filmgeeignet ist. Viele Akteure, viel Handlung, viel Wissen, viel Spannung und - nicht zu vergessen - sehr viel Freude. Das alles kann man nicht von jedem Film behaupten. – Der nächste Winter kommt bestimmt, und dann werde ich mir die Story nochmals gönnen.

Herzlichen Gruß  :winke:

Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2304
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #433 am: Juli 13, 2019, 18:36:52 nachm. »
Lieber Eckard,

freut mich sehr, dass Dir der Stubenbergroman gefällt !
Vielleicht kannst Du Dir jetzt die Gefühle der sehr wenigen Deutschen und Österreichischen Finder besser vorstellen !

Liebe Grüße,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Eckard

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Bolide über Deutschland (Bayern) am 6.3. ~ 22:36:54 Uhr CET?
« Antwort #434 am: Juli 13, 2019, 19:17:24 nachm. »
Oh ja, lieber Michael,

die Freude, so etwas Seltenes zu erleben und dann auch noch fündig zu werden, die man mit Worten sicher nicht so wiedergeben, wie man sie empfindet, ja, diese Freude kann ich mir gut vorstellen.

Mich hat ein Ereignis/Erlebnis vor mehr als dreißig Jahren auch ein wenig aus der Fassung gebracht. Hat allerdings nichts mit Meteoriten oder Steinen zu tun. Ich habe das mit einer sehr seltenen Tierart erlebt. In die Freude mischte sich jedoch später auch Traurigkeit, weil es eben diese Art, ein dänischer Entomologe nannte sie die ’Perle Jütlands’, heute nicht mehr gibt. Es war der letzte Fund ihrer Art. Ein Museum wird sie demnächst nebst vielen anderen übernehmen.

Einen lieben Gruß in Richtung Südosten.

Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung