Autor Thema: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"  (Gelesen 5531 mal)

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« am: August 18, 2016, 13:11:36 nachm. »
Liebe Met-Freunde

Das dürfte Euch interessieren:-) www.twannbergmeteorit.ch

Meine persönlichen Fotos und mehr folgen bald auf meiner Webseite: www.saharagems.com

Grüsse aus Bern
Thomas

Offline MK

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 55
  • Auri sacra fames! ;o}
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #1 am: August 18, 2016, 22:50:09 nachm. »
Hallo Thomas,

vielen Dank für den Link - klingt sehr interessant!

Und schön, dass auch Du hier im Forum angemeldet bist!  :winke:
Viele Grüße
Markus (LDG...  :smile:)


Offline Nordnugget

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 249
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #3 am: August 19, 2016, 13:21:58 nachm. »
Hi, erstmal herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten.

Ich hab da mal ein frage, da es fast nur Funde auf der Hochebene gab, ist es doch gut möglich, das alles andere während der Eiszeit verfrachtet wurde oder nicht ? und nur die Hochebene vom Gletscher unberührt geblieben ist. So sieht es zumindest auf der Übersichtskarte aus.

hab ihr noch ein paar coole Beifunde gemacht ? Ihr habt schließlich eine riesige Fläche abgesucht.  Römer, Bronzezeit oder Schweizer Goldmünzen ?
Viele Grüße Jens

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #4 am: August 19, 2016, 20:43:37 nachm. »
Hallo Jens, danke für Deinen Kommentar.

Viele Fragen sind bestimmt noch offen und die Spezialisten des Museums in Bern erwähnten ebenfalls, dass die Suche noch nicht abgeschlossen und die bis heute erbrachten Erkenntnisse weiter ausgewertet werden. Es ist sehr gut möglich, dass mehr Material am Randes des Gleschers durch diesen weiter verstreut wurde. Das erste Fundgebiet liegt ja genau dort wo der Gletscherrand war. Die Stücke auf dem Mont Sujet jedoch lagen nördlich ausserhalb des bekannten Gletschers. Weitere Funde ausserhalb des nun bekannten Streufeldes würden natürlich weitere Ergebnisse bringen. Es ist gut möglich, dass in den nächsten Jahren noch mehr ausserhalb des bekannten Gebietes gefunden wird. Lassen wir uns überraschen. Unter Umständen steht auch im Buch was darüber. Das kommt bald raus und kann bei mir für 18 Euro plus Versand bestellt werden (108 Seiten). Ich habe erst ein Ansichtsexemplar kurz durchblättern können.

Beifunde wurden zahlreiche gemacht (über 500 kg). Meist wirklich Eisenschrott (s. Bilder) aber auch einige ärchologisch interessante Gegenstände aus römischer und keltischer Zeit. Gold wurde leider bisher nicht gefunden ausser vielleicht von den Goldwäscher im Twannbach aber ich weiss nicht ob das was gefunden wurde. Ich werde bald mehr Fotos von der gestern eröffneten Ausstellung auf meine Webseite laden und poste es dann hier.

Grüsse
Thomas

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #5 am: August 24, 2016, 21:21:28 nachm. »
Hallo Leute

Wer Lust hat, kann mal vorbeischauen. Ihr findet einige News zum Twannberg Meteoriten. Etwas Informationen und persönliche Eindrücke zum Thema, einige Bilder zu eigenen Funden (echte und falsche), Bilder zur Sonderausstellungs-Eröffnung im Naturhistorischen Museum in Bern, Twannberg Meteoriten Wein, Twannberg Meteoriten Buch (108 Seiten) mit zahlreichen Insitu-Fotos, inklusive GPS Koordinaten der Funde, Twannberg Schrott, Twannberg Freunde (bekannte und unbekannte) und einige Landschaftsimpressionen.

www.saharagems.com   (in Deutsch und English)

Grüsse aus Bern
Thomas

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5603
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #6 am: August 25, 2016, 10:52:54 vorm. »
"Tu peux passer toute une journée comme ça. Il y a aucun problème!"  :super: 
(12/13, France 3 Alsace, 24.8.2016)

"Quand la chance ne sourit pas à l'un, il sourit parfois à l'autre."  :smile: :super:

"Jetzt brauch ich ein Bier..."

 :prostbier:

Martin

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2741
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #7 am: August 25, 2016, 18:02:02 nachm. »


"Jetzt brauch ich ein Bier..."

 :prostbier:

Martin

Hi Martin,

 :prostbier:

kurz nach der Aufnahme mit FR1 (115g) sind wir nochmal losgezogen. Nach einem 940g-Individual musste es dann doch Champagner sein. Freue mich schon auf die heutige Nachtsuche... :einaugeblinzel:

Gruss,
Andi

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #8 am: August 25, 2016, 20:11:31 nachm. »
@ ironsforever

Bitte lass mir wenigsten noch einen :-) komme wahrscheinlich am Samstag Mittag rauf. Bis dann und "gut Nickel" !!!

Tom

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2741
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #9 am: August 31, 2016, 12:39:47 nachm. »
Hi, erstmal herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten.

Ich hab da mal ein frage, da es fast nur Funde auf der Hochebene gab, ist es doch gut möglich, das alles andere während der Eiszeit verfrachtet wurde oder nicht ? und nur die Hochebene vom Gletscher unberührt geblieben ist. So sieht es zumindest auf der Übersichtskarte aus.

hab ihr noch ein paar coole Beifunde gemacht ? Ihr habt schließlich eine riesige Fläche abgesucht.  Römer, Bronzezeit oder Schweizer Goldmünzen ?
Viele Grüße Jens

Hallo Jens,

danke für die Glückwünsche. Ich bin erst gestern Nacht zurückgekommen und etwas geschlaucht.

Zu Deinen Fragen: Es stimmt, nach aktueller Theorie flossen in 2 Eiszeiten entsprechend große Gletschern durchs Suchgebiet. Auf dem höchsten Berg (Mt. Sujet) liegen die die Funde bis zur ehemaligen Eisgrenze mehr oder weniger in Fall-Lage, weil der Gletscher nicht bis dahin reichte. Auf dem Twannberg hingegen liegen vom Gletscher transportierte Stücke.

Beifunde gab es zahlreiche, u. a. keltische Schlüssel, Pfeilspitzen (ich fand 2 geflügelte Spitzen im Abstand von ca. 20 cm, dort verendete wohl einmal ein im Mittelalter beschossenes Tier), natürlich römische Münzen, ein Messerchen aus der Bronzezeit (das liegt schon in der Ausstellung) u.v.m.

LG
Andi

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5603
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #10 am: September 23, 2016, 17:58:00 nachm. »
Twannberg #93

VIDEO  :super:

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #11 am: September 23, 2016, 22:45:34 nachm. »
Danke für den Link !

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5603
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #12 am: Oktober 20, 2016, 16:36:47 nachm. »
Twannberg #93

Ein aktualisierter Link:

VIDEO

"Am 1. Mai 2014 findet Sergey Vasiliev während einer offiziellen Suchkampagne mit Hilfe eines Metalldetektoren eine 5,755 kg schwere Eisenmasse. Sie wird später als Twannberg IIG Eisenmeteorit, Masse 93 identifiziert. Das Filmteam von Granito GRAphix konnte Marc Jost bem Schnitt des Meteoriten begleiten."

Immer noch  :super:

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #13 am: Dezember 13, 2016, 23:44:21 nachm. »
"THE GOOD THE BAD AND THE UGLY" - YOU DIG ! :-)

Videos - Twannberg Meteorit

http://saharagems.tripod.com/twannberg-meteorite-videos.html







Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2304
Re: Twannberg-Meteorit "Jäger des verlorenen Schatzes"
« Antwort #14 am: Dezember 14, 2016, 15:43:30 nachm. »
lieber Thomas,

danke für die super Videos ! x-02

Täusch ich mich oder sieht der Sucher am Beginn des ersten Videos Clint Eastwood sehr ähnlich ? :wehe:

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung