Autor Thema: Prähistorische Hinterlassenschaft, Koprolith? Roch beim schleifen eukalyptisch  (Gelesen 1978 mal)

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Hallo liebes Forum,
werte Freunde des Minerals liebe Fossis,

wollte Euch hier einen vermeindlichen Koprolithen zeigen und Euch nach
Eurer Meinung und Einschätzungen fragen und bitten.


Flohmarktfund - ".., keine Ahnung wo der Opa das gefunden und heimgeschleppt hat."
1 €
Größe:   ca.9,5cm x 5cm x 3,5cm
Gewicht: ca.300 Gramm








Freue mich auf Eure Meinungen, Eure Erkenntnisse und Ratschläge

uns allen das Beste wünschend
grüßt Euch [gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 15:59:47 Nachmittag von karmaka »

Offline MK

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 62
  • Auri sacra fames! ;o}
Re: Prähistorische Hinterlassenschaft, Koprolith? Roch beim schleifen eukalyptisch
« Antwort #1 am: August 21, 2016, 21:51:31 Nachmittag »
Hallo,

ich denke hier eher nicht an einen Koprolithen. Das sieht mir nach einer Tonkonkretion aus (Farbe, Form, Verwitterungskruste...passt alles gut).

Viele Grüße
Markus

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: Prähistorische Hinterlassenschaft, Koprolith? Roch beim schleifen eukalyptisch
« Antwort #2 am: August 21, 2016, 23:35:04 Nachmittag »
Hai Markus,

hm, ok,...
wie erklärst Du Dir den Geruch nach frischem Eukalyptus, ätherisch heuig beim schleifen und polieren?

Also ja, keiner den ich fand sah so aus, aber auch die meißten Tonkongretionen ebenso wenig...
Toller Tip und Schritt.

Vielen Dank erstmal
und VLG
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:17:21 Nachmittag von karmaka »

Offline Pinchacus

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 444
Re: Prähistorische Hinterlassenschaft, Koprolith? Roch beim schleifen eukalyptisch
« Antwort #3 am: August 22, 2016, 09:04:25 Vormittag »

wie erklärst Du Dir den Geruch nach frischem Eukalyptus, ätherisch heuig beim schleifen und polieren?

Evtl. durch die Pyritkruste (?) um das Geröll/die Konkretion? Oder durch das Material innen, besonders Tonsteine haben da eine sehr verschiedene Gerüche beim Schneiden zu bieten, je nach Material (Organik?), Kühlung oder Anpressdruck beim Schneiden.
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 15:59:29 Nachmittag von karmaka »
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: Prähistorische Hinterlassenschaft, Koprolith? Roch beim schleifen eukalyptisch
« Antwort #4 am: August 25, 2016, 18:00:13 Nachmittag »
Hallo Pinchacus,

Ja die "Stinker", wie wir Steinmetze sie nennen,
wie so manche Muschelkalke z.B.

die sehr unangenehm riechen, :D
gelinde ausgedrückt...

Deshalb kam ich auch auf einen eventualen Koprolithen...

denn eykalyptusartigen Geruch, habe ich bei all den Kameraden bislang noch nie gerochen,
auch nicht entfernt...

Mhh,...

Danke schonmal und in jedem Fall, gute Tipps - Merci

VLG
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 15:43:12 Nachmittag von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung