Autor Thema: magnetischen Stein gefunden  (Gelesen 1161 mal)

Offline Dany

  • Neuling
  • Beiträge: 2
magnetischen Stein gefunden
« am: Oktober 03, 2016, 09:57:38 vorm. »
Hallo Allerseits,

mein Sohn hat gestern einen Stein in Wien - Umgebung gefunden, der magnetisch ist und der uns bezgl. seines Gewichts auch schwerer vor kommt, als andere Steine seiner Größe. Er hat unsere Neugierde geweckt und wir würden uns freuen, eure Meinung zu hören. Könnte es ein Meteorit sein? Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

P.S: Bitte um Verständnis, dass die angegebene Wohnadresse im Profil nicht meiner tatsächlichen Adresse entspricht, da wir dahingehend schon einmal eine sehr schlechte Erfahrung gemacht haben und mit persönlichen Daten anfangs sehr vorsichtig umgehen möchten.

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1022
Re: magnetischen Stein gefunden
« Antwort #1 am: Oktober 03, 2016, 19:10:19 nachm. »
Damit es nicht immer der arme Speul schreiben muss... :laughing:

schau mal hier
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10417.0

Darüber hinaus erlaube ich mir noch eine kleine Zusatzbemerkung: Wien mag ja ein bedeutendes Zentrum des Jugendstils gewesen sein -  dass heißt aber nicht, dass auf Fotos immer mehr Jugenstilvase als Stein zu sehen sein muss... :laughing:

Und damit auch noch ein ernsthafter Kommentar fällt: In der jetzt präsentierten Form ist das Ding unbestimmbar.

Offline Dany

  • Neuling
  • Beiträge: 2
Re: magnetischen Stein gefunden
« Antwort #2 am: Oktober 04, 2016, 19:56:34 nachm. »
ja - in Wien wird sogar ein kleines Nutellaglas zur Jugendstilvase :laughing:

Somit wird auch klar, dass der Stein nur 2,5 x 2 x 1 cm groß ist.......
Haben jetzt mal versucht, ein paar brauchbarere Fotos hochzuladen....ich hoffe, es ist uns gelungen  :einaugeblinzel:

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1022
Re: magnetischen Stein gefunden
« Antwort #3 am: Oktober 05, 2016, 08:43:09 vorm. »
Hallo Dany,

ja, diese Fotos sind deutlich aussagekräftiger. Allerdings sagen sie auch: Schlacke. Kein Meteorit.

Gruß,
Holger

Offline MK

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 55
  • Auri sacra fames! ;o}
Re: magnetischen Stein gefunden
« Antwort #4 am: Oktober 05, 2016, 22:14:40 nachm. »
Moin,

ja, so ist es: Das ist eindeutig Schlacke aus Verhüttungsprozessen o.ä.
(Zum Alter kann ich leider nichts sagen.)

Grüße
Markus

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 170
Re: magnetischen Stein gefunden
« Antwort #5 am: Oktober 12, 2016, 16:33:48 nachm. »
Ja - wie schon gesagt - eindeutig Schlacke. Die hohe Dichte ist leicht zu erklären. Eisenschlacke (diese wird's wohl sein) aus Verhüttungsprozessen ethält oft viel Eisensilikat (Fayalit: Fe2(SiO4)) mit einer Dichte von 4,4 g/cm3.

Viele Grüße
Sprotte

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung