Autor Thema: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden  (Gelesen 10081 mal)


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #16 am: April 15, 2014, 12:39:56 Nachmittag »
KBS 1TV wird offenbar am Samstag, den 19.4. um 19.10 Uhr Ortszeit einen Dokumentarfilm über den Fall bei Jinju zeigen.

Titel: 운석 대소동 (Meteoritensturm)

LINK

LINK (Original)

Weiterhin wird in Korea darüber nachgedacht, was ein Meteorit nun eigentlich ist ...

LINK

LINK (Original)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #17 am: Mai 10, 2014, 01:13:35 Vormittag »
Offenbar möchten nationale Forschungsinstitute (z.B. Korea Institute of Geoscience and Mineral Resources etc.) die 4 gefundenen Meteorite (34,92 kg) , die übrigens offenbar nun tatsächlich als H5 Chondrite analysiert wurden, kaufen und bieten dafür umgerechnet 350.000.000 ₩ (Won) = 341.600 Dollar. Die geforderten Preise der Finder bzw. Eigentümer sollen allerdings bei 27.000.000.000 ₩ (Won) = 26.352.000 Dollar  :dizzy: liegen und gestalten somit die Verhandlungen schwierig....

LINK

VIDEO-LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #18 am: Mai 16, 2014, 00:20:25 Vormittag »
In Korea macht man sich nun nach dem Fall von Jinju zunehmend Gedanken über Besitzansprüche, Kulturgut, Exportverbote und die zukünftigen Gesetzgebungen und Verfahrensweisen bezüglich frisch gefallener Meteorite.

Der Export von Meteoriten ins Ausland wird offenbar als Bedrohung der inländischen
wissenschaftlichen Forschung gesehen und soll offenbar in Zukunft gesetzlich verboten sein.

Die genauen Aussagen der Texte sind für eine 'Langnase' allerdings nicht immer ganz eindeutig zu verstehen...  :nixweiss:

LINK

LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #19 am: Juni 14, 2014, 10:31:17 Vormittag »
In Südkorea wurde nun offenbar ein Gesetzesantrag eingereicht, der zukünftig den Meteoritenexport verbieten soll.
Das Parlament hat aber noch nicht darüber entschieden.

LINK

LINK (Original)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #20 am: Juni 26, 2014, 19:08:42 Nachmittag »
Jinju ist nun auch offiziell als H5 im MetBull eingetragen

LINK

Zitat
Jinju        35°16.8’N, 128°7.4E

Gyeongsangnam-do, South Korea

Fell: 2014 Mar 9

Classification: Ordinary chondrite (H5)

History: A fireball was observed in many places in Korea on 2014 Mar 9, 20:04 (local time) and recorded by numerous car-dashboard cameras. The fireball traveled more than 100 km and disappeared above Gyeonsangnam-do, Jinju area. Many people heard the sonic boom. The next morning a farmer in Jinju found a 9 kg stone at the bottom of his paprika farm (plastic greenhouse). The stone made a hole in the roof of the greenhouse. The second (4.1 kg), third (0.4 kg) and fourth (20.5 kg) stones were found in next few days within 5 km of the first meteorite, bringing the total recovered mass to 34 kg. The stones were brought to either Seoul-NU or KOPRI, in which they were examined and confirmed as chondrites by Byeon-Gak Choi (Seoul-NU) and Jong Ik Lee (KOPRI)

Physical characteristics: Four stones are almost completely covered with dark-black fusion crust: their interiors are fresh-looking gray with shiny metal. In the third and fourth stones, found after rain in the area, rusty discoloration is visible along or just beneath the fusion crust.

Petrography: Four stones are identical in their petrological characteristics. The rocks consist of olivine, orthopyroxene, plagioclase, diopside, Fe-Ni metal, troilite and minor amount of chromite and apatite. Excluding porous space, vol.% of Fe-Ni metal is ~7.6 and troilite ~3.5. No fine-grained matrix minerals exist. Minerals are chemically equilibrated. Chondrule-matrix integration varies: some chondrules are poorly delineated, while there are many chondrules with sharp edges. Average chondrule size is ~0.57 mm in diameter (n = 225).

Geochemistry: Olivine Fa18.29±0.17 (n = 24); orthpyroxene Fs16.18±0.19Wo1.34±0.21 (n = 24); plagioclase An12.48±0.57 (n = 12); chromite Fe/Fe+Mg = 0.83, Cr/(Cr+Al) = 0.86 in atomic ratio.

Classification: Ordinary chondrite, H5

Specimens: 312 g and a few thin sections are in Seoul-NU and KOPRI as type specimens.


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #21 am: September 30, 2014, 21:31:07 Nachmittag »
Eine Konsequenz des Jinju-Falls:

Ein Registrierungssystem für Meteorite wurde am Korea Institute of Geoscience and Mineral Resources (KIGAM) etabliert. Genaue Details zur Ausgestaltung sind dem Text in automatischer Übersetzung nur schwer zu entnehmen.

LINK

automatische Übersetzung:

LINK

TV-Bericht (YTN Science): VIDEO-LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #22 am: März 09, 2015, 17:03:28 Nachmittag »
Ein Jahr nach dem Fall - ein Bericht zur aktuellen Situation

Das Fieber ist gesunken, der Preis offenbar nicht.

Der Besitzer und die Regierung konnten sich immer noch nicht auf einen Kaufpreis einigen und der Meteorit wird somit nicht angemessen aufbewahrt. Genau genommen wird er offenbar zur Zeit in einer Plastiktüte aufbewahrt: FOTO

Wie ursprünglich geplant, konnte der Meteoritenfall bisher auch touristisches nicht 'vermarktet' werden.

VIDEO-LINK

LINK (English)

LINK (Deutsch)

LINK (English)

LINK (Deutsch)
« Letzte Änderung: März 09, 2015, 17:43:48 Nachmittag von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #23 am: April 16, 2015, 15:45:04 Nachmittag »
Der Jinju-Fall hat in Korea einiges bewirkt. Ab heute gibt es nun also ein nationales 'Meteoriten-Management' in Form eines ''Meteoritenerfassungszentrums'' am Korea Institute of Geoscience and Mineral Resources (KIGAM).
Dort können vermeintliche Meteorite innerhalb von 60 Tagen auf ihre Echtheit überprüft (klassifiziert?) und gegebenenfalls mit einem Zertifikat bedacht werden. Für das 'meteorite feeling' müsse man sich nur an das Institut wenden. Beim Verkauf von Meteoriten, die freiwillig am Institut registriert wurden, müsse man dies aber in Zukunft zuvor dem Institut mitteilen.

LINK

LINK

VIDEO

Offenbar wird zur Zeit immer noch mit dem/den Besitzer(n) über einen staatlichen Ankauf des/der größten Jinju Meteoriten verhandelt.
« Letzte Änderung: April 16, 2015, 16:00:36 Nachmittag von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #24 am: Mai 13, 2015, 23:04:07 Nachmittag »
Offenbar wurde ein fünfter Jinju Meteorit (12 kg) gefunden

FOTO

LINK

LINK (automatische Übersetzung)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #25 am: März 02, 2016, 11:50:02 Vormittag »
Eine Woche vor dem zweiten Falltag erinnert man sich in Südkorea wieder medial an den Jinju Fall.

Es wird unter anderem diskutiert, ob und wie man die Fallorte als touristisch bedeutsame Orte markieren und erhalten soll. Der Fallort der am 17.3.14 gefundenen 20,9 kg Masse in einem Kanalbecken soll nach Fertigstellung der Arbeiten im Jahre 2018 offenbar überflutet werden, wenn ich das richtig verstanden habe.

Weiterhin haben sich der private Besitzer und die Behörden offenbar immer noch nicht auf einen Kaufpreis der auf privatem Land gefallenen Masse einigen können. Die Verhandlungen wurden offenbar inzwischen eingestellt.

VIDEO (Yonhap News TV)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #26 am: März 02, 2016, 19:06:56 Nachmittag »
Dies sind vermutlich die Nahaufnahmen, die die zwei knienden Koreaner mit Smartphone im Paprika-Gewächshaus gemacht haben, wie im Video oben (ab 0:36 Min.) zu sehen.

VIDEO

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Meteorit des Falls vom 9.3.14 in Jinju, Korea gefunden
« Antwort #27 am: Oktober 10, 2016, 16:58:07 Nachmittag »
Wie heute berichtet wurde ist es dem Korea Institute of Geoscience and Mineral Resources erneut nicht gelungen die vier Jinju Meteorite (34.78 kg)
zu einem Preis von umgerechnet 282.688 Euro (350 Millionen Won) zu erwerben, da die Besitzer den Preis abgelehnt haben.
Die Wissenschaftler machen sich Sorgen wegen einer unsachgemäßen Aufbewahrung der Exemplare durch die Besitzer.
Seit 2014 waren die Verhandlungen mit den vier Eigentümern immer wieder gescheitert.

PS: Unbestätigte Gerüchte sagen offenbar, dass die Besitzer einen Grammpreis von umgerechnet ~ 62,8 €uro fordern.
« Letzte Änderung: Oktober 10, 2016, 17:21:13 Nachmittag von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung