Autor Thema: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen  (Gelesen 1566 mal)

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« am: Dezember 20, 2016, 14:52:55 nachm. »
Hallo liebe Mineralienbegeisterte,
da ich schon ne ganze Weile bei Euch ab und an reinschaue, habe ich mich heute registiert und möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Mike, bin Mitte 40, komme aus dem östlichsten Ostsachsen und bin ein sehr wissensdurstiger Mensch zu allem was unsere Natur betrifft. Über eine Publikation der Senckenberggesellschaft bin ich dann darauf gestoßen, dass es in der vermeintlich goldfreien Oberlausitz neben einer Vielfalt an Mineralien auch Spuren von Gold zu finden gibt. Also habe ich meinen Edelsteinbach, den ich bis dato nur besucht hatte um die Bachschmerlen zu beobachten etwas genauer angeschaut. Beim waschen, freuen und separieren der Almandine und Zirkone fiel dann irgenwann mal das erste 1.4 mm Gold-Mininugget auf und ich traute meinen Augen kaum. Inzwischen gehe ich regelmäßig Gold und Edelsteinchen waschen, auch wenn es hier im Osten nicht ganz so ergiebig ist. Aber immer und immer wieder stechen auch die pleistozänen Ablagerungen der Esterkaltzeit und die "wassüdliches" ins Auge. Ich erhoffe mir hier bei Euch einige Antworten zur Herkunft und Bezeichnung verschiedener Minerale meiner heimatlichen Bäche zu finden um die geologische Vergangenheit und vielleicht auch ein Stück Zukunft, besser verstehen zu können.
Anbei ein ca. 6 cm großer, mir unbekanntes Steinchen, dessen Herkunft ich überhaupt nicht deuten kann und seine Farbe bisher einmalig war im Bach.
Allen viele Grüße und vorab schon mal frohe Weihnachten, Mike

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #1 am: Dezember 20, 2016, 19:35:44 nachm. »
Hallo Mike,

willkommen bei uns im Forum!

Also für mich sieht Dein Stein aus wie von Kinderhand bemalt  x-01 . Der Farbton passt so zufällig auch zur Fassadenfarbe am Nachbarhaus bei uns.


 x-10  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #2 am: Dezember 20, 2016, 20:54:11 nachm. »
 :wow: :wow: :wow:, ich hab ne 5-jährige...
Stelle demnächst mal die Rückseite ein, dort wo das Kind nicht bemalt hat sieht man den umschlossenen Quarz und noch krasseres lila.  :super:

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 761
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #3 am: Dezember 21, 2016, 16:32:47 nachm. »
Hallo Ostsachse Mike, :wc:

1. Östliches Ostsachsen = Oberlausitz!
Dann sagt dir vielleicht NATZ Hoyerswerda, Tag der Mineralogie, Mineralienbörse Knappenrode und Bezirksgruppe Ostsachsen der VFMG, etwas?

2. Elbegold und Edelsteinbach:
Mein Opa hat noch die große Zeit deutscher Goldmünzen (tonnenweise Goldmünzen des Deutschen Kaiserreichs) erlebt:
· 5 Reichsmark
· 10 Reichsmark
· 20 Reichsmark
Wo kam das Gold her? Rumänien, Frankreich, Tschechien und Sachsen. Schon 1232 wurde in Sachsen, Bistum Meißen, Gold in geringen Mengen gewonnen. Fast alle europäischen Flüsse führen Spuren von Gold mit sich (Waschgold/Seifengold) Aber wem sage ich das.
Deshalb finde ich die Goldsuche in deinem Edelsteinbach super. x-08 Bei euch sind eben die Gewässer noch sauber!
Zumal Beiträge/Bilder der Goldwäscher hier im Forum sehr rar geworden sind.
Ich stehe nur noch beim Spinnangeln in der kalten Brühe.

3. Dein gezeigtes Gerölle:
@ MetGold:
Zitat
...für mich sieht Dein Stein aus wie von Kinderhand bemalt  x-01
 
Wir haben Weihnachten und nicht Ostern. :w-or:

Bei meinem Geschiebe von der Ostsee und Gerölle/Geschiebe aus den Tagebauen/Kiesgruben ist so eine von dir gezeigte, pleistozäne Ablagerung aus der Elsterkaltzeit (Rosa Marzipanschweinchen) nicht zu finden.
Ich würde trotzdem sagen „Wassüdliches“.
Auf der Rückseite krasses Lila und noch bunter, dann tippe ich auf Sandstein mit Quarz, oder (Rhodonit bzw. Chalcedon)

Gruß aus der Niederlausitz von
Ehrfried x-02

Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #4 am: Dezember 21, 2016, 16:55:19 nachm. »
Hi zusammen, hier nochmal das Steinchen von der Rückseite, was ich eigentlich nordischen Geschieben zuordnen möchte, etwas detailierter.
Meine Tochter kennt zwar Pinsel und Tuschkasten, aber mit dem Mischen haperts noch bissel.
Bild 3 ist unter dem Mikroskop mit etwa 50-facher Auflösung.
Im Vergleich zur Tafel nordischer Steine und Minerale finde ich nichts, was dem Stein nahe kommt.
Also wenn einer ne Idee hat, was ich hier aus dem Bächel gezogen habe würde mich das sehr freuen.
Viele Grüße Mike
So, und hier die Antwort auf den Beitrag der während ich diesen hier schrieb, eingestellt wurde:
Zu 1, sagt mir nix, krieg ich aber raus
Zu 2, Beiträge zu Gold kann ich liefern, wobei ich Beiträge zu Edelsteinen hier im Forum fast besser finde
zum Spinnangeln: ja wenn die Schnur gefriert wird es Mist vor allem dann, wenn man zu Hause versprochen hat noch einen 3kg Hecht für Silvester zu liefern :ehefrau:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #5 am: Dezember 21, 2016, 18:01:02 nachm. »
Hallo Mike, hallo Ehrfried,

die zuletzt eingestellten Fotos lassen mich auch das "Angemalte" schnell verwerfen!

 x-10  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2851
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #6 am: Dezember 21, 2016, 18:29:11 nachm. »
Moin,
ich denke mal, es handelt sich um einen karbonatischen Überzug. der durch Cobalt diese schöne Färbung angenommen hat.
Passendes Bild finde ich im Moment nur hier:
http://www.ebay.de/itm/Spharokobaltit-Kobaltspat-Mineralien-Kristalle/380276259774?_trksid=p2047675.c100623.m-1&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D38052%26meid%3D0eb7c309ca424fbf9823e8c8bbe41dc7%26pid%3D100623%26rk%3D3%26rkt%3D6%26sd%3D181879423628
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3893
  • Der HOBA und ich...
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #7 am: Dezember 24, 2016, 00:00:03 vorm. »
Moin Mike!

Willkommen hier im Forum! Hast ja schon schöne Beiträge getickert. :super:

es handelt sich um einen karbonatischen Überzug. der durch Cobalt diese schöne Färbung angenommen hat.

Diese These würde ich stützen. Kobaltspat kannst Du leicht mit 10%iger Salzsäure testen...

Gruß

Ingo

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #8 am: Dezember 24, 2016, 08:18:26 vorm. »
Moin zusammen,
danke für Eure Willkommensgrüße und die Tips. Geht auch Batteriesäure? Salzsäure müsste ich mir erst irgendwo erbetteln aber verdünnte Schwefelsäure hab ich.
Danke Euch für eine kurze Info.

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2851
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #9 am: Dezember 24, 2016, 08:41:34 vorm. »
ja, geht auch, Hauptsache Säure.
aber bitte verdünnen!
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #10 am: Dezember 24, 2016, 08:46:48 vorm. »
melde mich mit einem Ergebnis, wird aber erst nach Weihnachten, die Technik und fetten Sachen liegen alle im Büro, was ich aus familienkultureller Sicht die nächsten Tage besser nicht betreten sollte. :ehefrau:

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #11 am: Dezember 28, 2016, 12:30:29 nachm. »
Hallo zusammen,
bitte schaut die Bilder. Wie angekündigt, habe ich heute einen Tropfen 38%ige H2SO4 auf den Stein an einem Übergang zum Quarz gegeben.
Erst ist gar nix passiert, nach ner halben Stunde konnte ich  dann eine geleeartige Schicht vom Quarz abheben.
Und was mache ich jetzt mit diesem Wissen? Ist das was tolles, oder Zufall, oder, oder? Und ist das  nun ein skandinavischer Importer oder könnte dies auch hier vor Ort entstanden sein?
Danke Euch 1. für den Tip und 2. für eine weitere Antwort.
viele Grüße Mike

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2851
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #12 am: Dezember 28, 2016, 13:10:21 nachm. »
Schei....benhonig,
also dann kein Karbonat
vielleicht doch man-made irgend ein Überzug aus einem Kunstharz.
wie hart ist den das rosa Zeug?
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2851
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #13 am: Dezember 28, 2016, 13:13:58 nachm. »
an den lieben Admin Peter:
kann man die Diskussion über das Gestein nicht aus der Vorstellung von Mikey auskoppeln und an die richtige stelle verpflanzen
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Mikeys rosa Ferkelstein + Ein freundliches Hallo aus Ostsachsen
« Antwort #14 am: Dezember 28, 2016, 13:28:09 nachm. »
Ja ich weiß, es passt nicht hier her, ich ziehe um zu den "unbekannten Gesteinen", "Mikeys rosa Ferkelstein".
Gruß.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung