Autor Thema: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung  (Gelesen 1155 mal)

Offline WalterS

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« am: Dezember 28, 2016, 19:32:22 nachm. »
Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag in diesem Forum, deshalb möchte ich mich auch kurz vorstellen:
Mein Name ist Walter. Ich bin 52 Jahre alt und komme aus der Nähe von Regensburg in Bayern.  :hut:
Ich arbeite in einem IT-Beruf.
Früher war ich viel mit Metalldetektoren unterwegs.  Jeder Fund hat eine Geschichte zu erzählen, das ist für mich die Faszination am Sondengehen. Mit Steinen verhält es sich wohl ganz ähnlich nur sind da viel ängere Zeiträume im Spiel :-). Und was Steine betrifft bin ich ein völliger Laie.
Leider war ich die letzten Jahre beruflich sehr eingespannt und konnte deshalb meinem Sondengehen-Hobby nicht mehr so intensiv nachgehen.  Hier und da helfe ich aber noch verlorene Dinge wieder zu finden. So auch in der letzten Woche.

Bei der Suche nach einen verloren gegangenen Ehering auf einem großen Gartengrundstück in der südlichen Oberpfalz (Bayern), habe ich den hier vorgestellten kleinen Stein gefunden.  Mein Detektor zeigte den Stein etwa wie ein kleines massives Eisenstück an. Deshalb dachte ich auch zunächst an einen Granatsplitter oder ähnliches.
Der Stein ist mir in der Hand sofort durch sein hohes spezifisches Gewicht aufgefallen und er ist sehr ferromagnetisch. Aus einer Entfernung von etwa einem Zentimeter „springt“ er an einen nicht mal besonders starken Magneten.
Den Goldring hatte ich übrigends nach 10 Minuten. Nach 20 Jahren im Humus ist der jetzt wieder an der Hand der glücklichen Eigentümerin. Und die Bestimmung war hier auch nicht so schwer, der hat nämlich eine Gravur  :einaugeblinzel:

Einen derart ferromagnetischen Stein habe ich aber bisher noch nie gefunden, deshalb war meine Neugier geweckt und ich fragte mich, ob es sich auch um einen kleinen Meteoriten handeln könnte. :gruebel:
Bei der Suche nach einer Möglichkeit etwas mehr über den Stein erfahren zu können, bin ich auf das Angebot gestoßen, in diesem Forum eine Anfrage einstellen zu können.
Für mich hat sich die Anmeldung hier aber jetzt schon gelohnt, da ich damit auch Zugang zu vielen interessanten Beiträgen und Bildern bekommen habe!  :super:
Könnt Ihr mir bitte etwas zur Gesteinsbestimmung sagen?
Auch wenn das Steinchen kein Schönheit ist, kann es ja sein, dass er eine interessante Geschichte zu erzählen hat :-)
Die Bilder habe ich mit der Kamera meines Handys gemacht. Leider habe ich keine Kamera mit Makrobereich. Ich hoffe die Qualität ist nicht zu schlecht.

Vielen Dank schon einmal für Eure Zeit und was ich schon auf diesen Seiten lernen konnte!
Walter


Beschreibung des Fundstücks:

Fundort:   Gartengrundstück in der südlichen Oberpfalz (Bayern)
      Ca. 8 cm tief in einer Humusschicht

Größe:      28 x 26 x 11 mm – Oberfläche etwa so groß wie ein 2-Euro-Stück
Gewicht:           33,7 g
Farbe:      braun, rostfarben

Stark ferromagnetisch
Hohes spezifisches Gewicht

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 951
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« Antwort #1 am: Dezember 28, 2016, 20:19:34 nachm. »
Moin Walter, :wc:
könnte limonitischer Sandstein = Bohnerz sein.
Guck mal hier:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6429.msg83023#msg83023

Gruß Ehrfried x-02
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1961
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« Antwort #2 am: Dezember 28, 2016, 20:48:27 nachm. »
Moin Walter,

ein herzliches Willkommen von der Nordsee  x-02

Nette Vorstellung von Dir.
Den Goldring nach 20 Jahren wiedergefunden - das ist schon etwas Besonderes.

Limonit (Brauneisenstein) könnte ganz gut passen.

Beste Grüße
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline WalterS

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Re: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« Antwort #3 am: Dezember 29, 2016, 16:40:03 nachm. »
Hallo Ehrfried, hallo Jörg,

vielen Dank für Eure Einschätzung. Ich habe mir auch gleich einige Bilder zu Limoniten bzw. zu Bohnerz im Net angesehen. Von der Farbe und äußerlichen Erscheinung passt das sehr gut.  :super:

Nachdem ich die "Checkliste zur Gesteinsbestimmung" für neue Mitglieder" nochmal durchgegangen bin, habe ich jetzt auch das spezifische Gewicht genau bestimmt und eine Stelle am Stein angeschliffen:
Das spezifische Gewicht liegt bei 6,5. Das ist schwerer als reines Eisenoxyd und leichter als Eisen (Genaue Münzwaage verwendet).
Die angeschliffene Stelle glänzt silbergrau wie Stahl.
Ich denke das der Eisenanteil in dem von mir gefundenen Stein höher als 70 %  sein muss. Jetzt frage mich nur, ob Brauneisenstein ein so hohes spez. Gewicht haben kann.  :gruebel:

Bei der Suche im Net habe ich eine nette Geschichte zu einer Fehldeutung eines Steins gefunden, dem sogenannten "Tupelo Meteorite".
http://meteorite-identification.com/tupelo.html
Hier brauchte es einen Spezialisten von der NASA um das fehlgedeutete Stück letztendlich als irdischen Limoniten einzustufen. Da seid Ihr in guter Gesellschaft  :laughing:
- Und ich auch, denn die Geschichte hat mir gezeigt, dass es ganz schön schwierig sein kann einen Stein sicher zu bestimmen und auch Profis sich da schon mal irren können.

Vielen Dank noch einmal

Gruß
Walter

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 951
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« Antwort #4 am: Dezember 29, 2016, 17:37:23 nachm. »
Hallo Walter,
empfehlen kann ich auch noch die Seite von unserem „Forum-Boss“

http://www.meteorite.de/

In der Abteilung Pseudomet. findest du schöne Ähnlichkeiten (Fehldeutungen) für Anfänger und Fortgeschrittene.

Und wenn du möchtest, kannst du dort auch gleich noch echte Met’s ! kaufen.

Gruß Ehrfried :hut:

Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3906
  • Der HOBA und ich...
Re: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« Antwort #5 am: Dezember 29, 2016, 18:17:45 nachm. »
Moin Walter!

Limonit kann man mit Sicherheit ausschließen, denn dazu passte die beschriebene starke Reaktion auf einen Magneten nicht und nun ist in deinem Stück auch metallisches Eisen vorhanden.

Es wird sich um ein stark angerostetes "Irgendwas" handeln. Da wird man mit einer Ansprache via Foto nicht viel weiter kommen. Auch makroskopisch wird es da sicher schwer.

Gruß

Ingo

Offline WalterS

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Re: Neuling mit bitte um Hilfe bei Gesteinsbestimmung
« Antwort #6 am: Dezember 30, 2016, 23:04:28 nachm. »
Hallo Ehrfried, hallo Ingo,  x-10

Ehrfried danke für den Link - habe mir die Pseudos angesehen - sehr interessant und sehr gute Bilder - toll!

@Ingo
hab' das verrostete Etwas schon entsorgt.

Danke Euch - ist sehr interessant hier
Guten Rutsch!

Gruß
Walter

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung