Autor Thema: Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All  (Gelesen 2530 mal)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4061
Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All
« am: Januar 26, 2020, 13:46:11 Nachmittag »
Morgen, Montag, den 27. Jan. 2020, um 20:15 Uhr im Ersten Programm:

Die dreiteilige Reihe "Unsere Erde aus dem All" gehört zu den ambitioniertesten Naturfilmproduktionen der vergangenen Jahre.
Erstmalig werden Kameras eingesetzt, die an Satelliten die Erde umkreisen, und mit aufwendigen Drohnenaufnahmen kombiniert.
Die Bilder zeigen unseren blauen Planeten aus völlig neuen Perspektiven. In der ersten Folge zeigen die Aufnahmen aus dem Weltall
rings um Korallenstöcke helle Ringe - ein Muster, das sich in vielen Riffen wiederholt. Sie stammen von algenweidenden Fischen,
die sich aus Angst vor Raubfischen nie weit von den Korallen entfernen. Mithilfe dieser Kamera-/Drohnen-Technik konnte auch entdeckt
werden, wonach die Elefanten im Kongobecken im schlammigen Boden schürfen.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4061
Re: Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All
« Antwort #1 am: Februar 02, 2020, 16:37:28 Nachmittag »
Morgen, Montag, den 3. Feb. 2020, um 20:15 Uhr im Ersten Programm: Zweiter Teil der dreiteiligen Serie => Planet der Farben

Diese Folge präsentiert die Erde in ihrer gesamten bunten Pracht. Erst aus dem All entpuppen sich die farbigen Bänder der Polarlichter
als kolossale Schleifen, die kilometerweit in den Himmel ragen. Sie leuchten dort rot statt grün. Saphirblaue Tupfer auf Grönlands Eis-
decke erzählen von einem rasanten Schwund des Eises. Schmelzwasser lässt nicht nur Gletscher schneller gleiten, sondern trägt durch
seine faszinierend blaue Farbe selbst zur Tragödie bei. Vor Alaskas Küste formen sich alljährlich im Frühjahr riesige türkisfarbene Wirbel
– es sind Massen kleinster Algen, geformt von Wind und Wellen.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4061
Re: Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All
« Antwort #2 am: Februar 17, 2020, 16:06:12 Nachmittag »
Heute, Montag, den 17. Feb. 2020, 20:15 Uhr im Ersten Programm: Dritter Teil dieser spektkulären Sendung!

Kameras aus dem All entdecken inmitten des ewigen Eises der Antarktis auffällige braune Flecken. Sie scheinen hier fehl am Platz.
Aber wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um die Hinterlassenschaften einer sehr großen, bis dato unbekannten Kolonie von
Kaiserpinguinen.
Satellitenkameras und Drohnen folgen einer Elefantenfamilie im Samburu Nationalpark in Kenia auf ihrer Suche nach Nahrung. Dabei
kommen sie einer Straße gefährlich nah. Dort sind sie nicht nur dem Verkehr, sondern vor allem Wilderern ausgeliefert. Wettersatelliten
zeigen herannahenden Regen, doch wird er für die Elefantenfamilie noch rechtzeitig kommen?

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung