Autor Thema: Halbschatten-Mondfinsternis 11.02.2017  (Gelesen 576 mal)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Halbschatten-Mondfinsternis 11.02.2017
« am: Februar 11, 2017, 22:26:49 nachm. »
Hallo Leute,

heute Nacht konnte ich mit etwas Wetterglück die Halbschatten-Mondfinsternis aufnehmen. Das Bild entstand im 01:44 Uhr, zum Zeitpunkt der maximalen Verfinsterung, als 98,8% des Monddurchmessers in den Halbschatten der Erde eingetaucht war.


Penumbral Lunar Eclipse by H. Raab, on Flickr

 :hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1778
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Halbschatten-Mondfinsternis 11.02.2017
« Antwort #1 am: Februar 12, 2017, 12:30:05 nachm. »
Hallo Herbert,

tolle Aufnahme, prima gemacht.
Gefällt mir sehr gut.
Danke für´s zeigen.


Beste Grüße

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 750
Re: Halbschatten-Mondfinsternis 11.02.2017
« Antwort #2 am: Februar 12, 2017, 19:15:50 nachm. »
Wunderbar, Herbert

Hier war leider keine klare Sicht auf die Halbschatten-Mondfinsternis möglich. Das Wetter....
Dafür habe ich heute in einer stillen Minute dem S-A-Ereignis vor 70 Jahren gedacht. Danke auch für Deine tollen MPOD-Bilder zum heutigen Tag. Beeindruckend!

Gruss, Allende  :hut:

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: Halbschatten-Mondfinsternis 11.02.2017
« Antwort #3 am: Februar 12, 2017, 21:38:38 nachm. »
Hier war leider keine klare Sicht auf die Halbschatten-Mondfinsternis möglich. Das Wetter....

Ja, wir hatten richig Glück: Der Föhn hat eine Lücke in die Wolken gerissen, rundherum war alles dicht...

 :hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung