Autor Thema: ?  (Gelesen 3154 mal)

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
?
« am: März 15, 2017, 13:25:00 nachm. »
Wertes Forum,

nach längerer Pause aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen, erst einmal ein herzliches Hallo und ein frohes gutes Jahr 2017.

Ohne weitere schlimme Stürze und mit noch mehr grandiosen Funden und Besuchern, wie zuletzt in Östereich - Gratulation an alle Beteiligten.

Ferner gibt es noch zwei Bringschulden die ich in den kommenden Tagen angehe,
dazu, hier nur, bitte verzeiht Ihr Beiden ich melde mich im Anschluß bei Euch.

Vielen Dank nochmal an die freundliche Kollegin, die mir ein ganz ein wertvolles Büchlein zum Thema schenkte  :)


Bitte schaut Euch das hier einmal an...

grundsätzlich glaube ich garnix mehr das nicht wissentschaftlich einwandfrei belegt ist,
weiß auch nicht warum mir sowas grausames nochmal passiert... ein vermeindlicher Fund...

Eher denke ich das es ein Granatsplitter ist, von einem Traktor abfiel,...etc etc

Zufallsfund Großraum Rhein - Main,
mit Propylalkohol und Pinsel oberflächlich gereinigt und später in Fundsituation dokumentiert.

Er war ebenerdig, mit der umliegenden Erdmasse eingebunden und staubig. Allein die markante Oberfläche ließ mich auf die Kniee gehen...

Abmessungen: 86mm x 27mm x 2 - 5mm

Gewicht: ca.45Gramm, sehr hohe Dichte klingt eher wie Glas oder Keramik, eindeutig Metall starke Reaktion auf gewöhnlichen Haushaltsmagneten,..

An Regmaglyphen erinnernde Oberfläche,  Fensterschliff zeigt blankes Metall..


( Bitte verzeiht, das sind die letzten, nicht direkt ins Forum geladene Bilder von mir - nicht alle haben schnelle Anbindungen )

Wird wohl ein Granatsplitter sein... seltsam nur das egal was es ist - es eindeutig noch nicht langa dort liegt...

Habt Ihr ne Idee?  Gediegenes Eisen, Erz, Splitter,etc...

VLG an Euch alle und eine gute Zeit
[gelöschter Benutzer]

Und Met + Stollentroll, melde mich umgehend

Servus




















« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:28:36 nachm. von karmaka »

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: ?
« Antwort #1 am: März 15, 2017, 13:46:53 nachm. »
hmm Du sagtest was von Fensterschliff, kannst Du den mal zeigen? evtl. mal mit Salzsäure anätzen?

Fundort?
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: ?
« Antwort #2 am: März 15, 2017, 14:04:43 nachm. »
Servus Michael,

werde gen Abend das Fenster aufpolieren und anätzen... Alsbald kommt ein besseres Foto des Fensters als dass, welches jetzt zu sehen ist...

...spannende Antwort / Frage     :D

LG
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:29:41 nachm. von karmaka »

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: ?
« Antwort #3 am: März 15, 2017, 14:11:15 nachm. »
Wobei mir dieses doch sehr kleine Fenster zu wenig wäre um eine Aussage treffen zu können.
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: ?
« Antwort #4 am: März 16, 2017, 13:06:14 nachm. »
Hallo liebes Forum,

105 mal gelesen und nur eine Antwort ohne Hallo und Tschüß von einem mit-neuem,
... Servus Ilschy 1970 nochmals... dennoch danke für die Reaktion.

Würdet Ihr bitte den Kontext mal für einen Moment über Bord werfen und nur das Objekt an sich einschatzen - bitte.

Und bei allem zuviel an Enthusiasmus und Kühnheit - Verrücktheit - wollte ich nochmal unterstreichen das ich harmlos bin
und doch niemanden hier derart behandelt habe das man mich einfach nur so schneidet...

Tut mir leid wenn ich irgendeinem Wissenschaftler da draußen auf den gereizten Nerven stand.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit

Allen eine gute Zeit
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:29:51 nachm. von karmaka »

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1398
Re: ?
« Antwort #5 am: März 16, 2017, 13:21:34 nachm. »
Hallo [gelöschter Benutzer]

es ist sicher nichts persönliches, sondern es liegt wahrscheinlich einfach daran, dass es sehr schwer ist, Aussagen dazu zu machen.

Von der Oberfläche sieht es einem gereinigten Gibeon, Henbury oder Campo Eisen durchaus ähnlich. Ja, so sieht es wirklich vielversprechend aus. Das muss aber noch lange nicht heißen, dass es sich um einen wirklichen Eisenmeteorit handelt. Es kann einfach eine Ähnlichkeit sein, die durch Bodenverwitterung entstanden ist. So vermute ich es. Von der Form erinnert es mich an ein Schrapnell-Stück. Ob es sich z.B. um einen Granatsplitter handeln könnte, weiß ich nicht. Ich bin kein Sondengänger und habe daher keine bzw. nur sehr wenig Ahnung, wie typische Fundstücke im deutschen Boden aussehen. Aus Diskussionen wie "ist dies ein Meteorit" halte ich mich mittlerweile raus, weil für mich irgendwelche verrosteten Fundstücke insgesamt ziemlich gleich aussehen und ich nicht einschätzen kann, wie stark die Oberflächen durch Verwitterung verändert wurden. Versuch dein Fundstück zu ätzen oder lass es von jemandem machen, dann weißt du eventuell mehr. Ich drücke die Daumen.

Viele Grüße  :hut:
Greg
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:29:59 nachm. von karmaka »

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: ?
« Antwort #6 am: März 16, 2017, 13:53:46 nachm. »
Hallo Greg,

ich danke Dir herzlich für Deine Antwort!!

Finde es durchaus seriös, sich schwierigen Diskussionen bewusst zu enthalten.

Und da ich auch schon viel gelesen und gehört habe, gerade wenn einer behauptet das....


Nein!!!!  Es wird weder behauptet noch Anspruch erhoben das dieses Teil hier ein neues deutsches Eisen ist, sein könnte, soll... !!!!


Möchte nochmal ganz klar sagen ohne einwandfreie wissentschafftliche Ausarbeitung würde ich letzten Endes jeden
Verdächtigen für einen Wrong halten... einfach schon aus Erfahrung., spätestens aber aus Respekt.


Selbst wenn das hier auch weiter vielversprechend bleibt und sich als echt rausstellen möchte, würde ich noch eher glauben
das eine neidische Freundin, wieder mehr Zeit mit Ihrem Mann verbringen möchte und seine Steine ins Feld schmiss...

Wollte nie wieder so etwas posten - weil ich Eure elternliche Zuwendung ziemlich ausgereizt habe und ich danach in einem tiefen schwarzen loch verschwand....

Ohne irgendetwas weiter zu suchen lag dann da dieses Teil.

Da ich selbst einen Shikote Schrapnell mein Eigen nenne - war auch ich direkt daran erinnert...
Dann dachte ich mir - Man - genauso wie dieser andere vermeindliche Fund, wo einer einen Shikote vergrub und wieder von der Liste gestrichen wurde.

Das alles liegt mir absolut fern und ich verstehe sehr wohl das das hier im Prinzip unmöglich ist.


Das ist nach 5 Jahren harter Arbeit der zweite ( Davidchen=1. ),
bei dem ich fast krampfhaft nach Details suche die mir sagen es ist definitiv keiner...
also genau andersherum als bei 99,9 % aller meiner anderen "Funde".   


Weiß selber nicht weiter jetzt, der Boden ist beprobt, dokumentiert - alles ist noch keine drei Tage alt.


Und wer mich Narr, mich jungen hier verfolgte weiß hoffe ich, wenn der nach seinem ersten Auftreten und der anschließenden Versenkung
nochmal mit so einem Fund auftritt, der ist entweder hoffnungslos in Absurdistan verloren gegangen, oder er fand da vielleicht doch ein Korn.



Selber bin ich auch kein Sondengänger - komme selber aus dem archäologischen Bereich und mag Sondengänger ohne Genehmigungen und wissentschaftlichen Kontext nicht besonders .... tut mir leid - nix persönliches

Selber habe ich schon ein gutes Dutzend Granatsplitter gefunden ( Südtirol / Bergkriege ),
kenne deren Aussehen und weiß, es ist in den meißten Fällen,
doch noch irgendein Detail zu erkennen das nicht natürlich enstand ( Walzspuren, Naht, Wulst, Oberfläche...)


Aber dieses Teil ist so anders - und dieser Klang, sowas dichtes kenne ich nicht. Wie gesagt es klingt eher wie Glas oder Keramik.



Und bitte werte Forenmitglieder ja ich weiß.... Es ist Deutschland, 45 - 46 bislang, dann noch Eisen mhmmmh,... und zu allem Überdruß noch ein Fund und kein Fall .... und dann noch ein Schrapnell ,... also ein vermeindliches Streufeld  ... !?

Wenn da unsere Altvorderen sagen würden , lasst uns zu [gelöschter Benutzer] reisen und die Situation festigen, ja da würde ich selber denken ,... eben ist etwas gebrochen...


Aber bitte, nochmal ohne den Text, ... wie schätzt Ihr das ein, eher auch so wie Greg ( THX :) ?


Im Übrigen habe ich nochmal intensiv die wertvolle Seite zu Meteorwrongs gelesen, dank an unseren werten Kollegen nochmal - echt gut...
und ja da ist auch ein ansehnlicher Splitter dabei, der diesem Stück hier recht ähnlich sieht, dann aber doch eher Merkmale eines echten Eisens zeigt als der doch als solcher zu erkennende Granatsplitter...

Mit besten Wünschen und Grüßen
wende ich mich wieder an Euch
und bin dankbar für jeden Kommentar
Vielen Dank und habt einen schicken Tag

[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:30:59 nachm. von karmaka »

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: ?
« Antwort #7 am: März 16, 2017, 14:21:10 nachm. »
wollte nicht unhöflich Dir gegenüber sein.  :hut:

Das Hallo [gelöschter Benutzer]

...(Text)....


LG Michael

hole ich hiermit natürlich gerne nach.  :prostbier:

Es ist in der Tat so, das es äußerlich vielversprechend aussieht, was Du uns hier präsentierst, allerdings wie ich oben schon sagte ist dies ohne eine anständig geäzte Fläche nicht einzuschätzen, um was es sich bei deinem Fund handelt.
Auch hast Du meiner Frage nach dem Fundort keinerlei Reaktion gegeben.

VG
Michael
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:30:22 nachm. von karmaka »
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: ?
« Antwort #8 am: März 16, 2017, 14:43:08 nachm. »
Servus Michael,
Ja gern, Prosit

Danke für Deine Zeilen...

Bin gerade dabei die Fensterfläche zu präparieren,...

Als Du frugst wo der Fundort sei, war ich gerade dabei meinen Text zu überarbeiten und schrieb es noch in den ersten Beitrag.
Tut mir leid - ging dann unter.

Fundort ist Wiesbaden !
Geätztes Fenster folgt


Nochmal zur Reinigung:  Keine mechanische - nur mit Propylalkohol und weichem Baumwolltuch sanft gesäubert ( weil ist eh keiner, ...oder ?! )
hatte keinen reineren Alkohol zur Hand...

und überlegt mal
... da stehste dann und versuchst mit einer unmöglichen Sache auch noch so professionel wie möglich umzugehen.
Neben Dir Deine Vernunft die sagt: [gelöschter Benutzer] !! Es ist gut jetzt - lass mal. Was würdest Du denken? Auf der anderen Seite der kleine Junge,
der noch immer mit knapp 40 Lebensjahren, sich selbst dabei erwischt, wie er mit ner Kelle aufm Feld steht... Verlorenes, den Zauber sucht...

Selbst glaube ich nicht an Zufälle, nur daran was einem zufällt.
Aber niemals könnte ich glauben das das hier ein Verdienst von 5 Jahren sehr harter Arbeit war - sondern wenn überhaupt
unverschämtes Glück, gepaart mit naiver Professionalität...

Also Wiesbaden / ausserhalb

Hier lokal gab es in den letzten Jahren öfter laute Knalle zu hören mit langem nachdonnern, Lichtereignisse in den letzten zwei Jahren waren nicht nachzuweisen - bislang...

hier steh ich nun ich Narr
oder wie der auf den Boden stampfende Woizcek bemerkt: " Horch, alles hohl,... die Freimaurer!"

VLG
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:31:23 nachm. von karmaka »

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2880
Re: ?
« Antwort #9 am: März 16, 2017, 17:57:10 nachm. »
Moin [gelöschter Benutzer]
die freundliche Zurückhaltung ist sicherlich nicht Dir und Deinem Fund geschuldet.
Allein:
Dein Timing war extrem ungünstig (schau einfach mal die Beiträge der letzten drei Tage an, dann verstehst Du was ich meine)
ansonsten:
aussehen ist gut, aber das sagt halt nichts.
Grüße
speul
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:30:40 nachm. von karmaka »
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2880
Re: ?
« Antwort #10 am: März 16, 2017, 19:42:09 nachm. »
ach so, wollte ich auch noch sagen:
Der Titel des Fadens ist auch nicht der Aussagekräftigste, mein ja nur mal.
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 607
Re: ?
« Antwort #11 am: März 17, 2017, 09:35:01 vorm. »
Hej zusammen  :hut:
Das gezeigte Stück hat tatsächlich Ähnlichkeit mit den oft angebotenen Eisen.
Allerdings lässt mich diese abstehende 'Nase/Spitze' (oder wie man das auch nennen könnte) an ein Schrapnell denken. Und sowas würde ich jetzt eher von einem grösseren, zerborstenen Stück erwarten.
Wird wohl was 'man made' sein....

Grüsse Jens
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 840
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: ?
« Antwort #12 am: März 18, 2017, 09:35:28 vorm. »
Moin [gelöschter Benutzer]
wenn deine Texte so kurz wären wie die Überschrift... :gruebel:
(Aber das hatten wir ja schon) Habe deinen Thread erst jetzt als solchen erkannt.

In der Überschrift vermisse ich den Fragesatz!
Das Satzzeichen „?“, wird am Ende von Fragesätzen gesetzt. :belehr:

Nun zum Thema. Mein Verdacht - guck mal hier:
Der Bombensplitter aus Westpreußen
https://www.amazon.de/Bombensplitter-aus-Westpreu%C3%9Fen-Ulrich-Kuhl/dp/3938109211
(Dieses Bild anzeigen)
oder
https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php?topic=22606.0

Gruß Met1998 :hut:
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:28:00 nachm. von karmaka »
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: ?
« Antwort #13 am: März 19, 2017, 14:39:33 nachm. »
Hallo zusammen,

Danke für Eure Antworten und Tipps.

Ja, wie geschrieben eher noch Bomben oder Granatsplitter...
Aber die habe ich schon zu Hauf gefunden und so schimmernd schwarz, samtig
war keiner von denen und hier auf der Rasennarbe aufliegend,
so das man noch einen niedergedrückten Grashalm sieht ?!!

Nach guten 70 - 100 Jahren, weit weg von niedergegangenen Sprengkörpern, auf der Erde liegend -...
und dennoch würde ich gerade lieber wissen das es ein nicht irdisches Objekt ist, weil ich seit einer Woche nicht mehr schlafen kann
und mich doch nochmal oder wieder zur Wurst gemacht habe - vor mindestens 300 Lesern.

Außerdem habe ich noch nie etwas metallisches gefunden das so wenig verrostet ist und dennoch derart gestaltet...
Ohne auch nur eine Stelle die künstliche Bearbeitung oder Genese zeigt - also, so weit mein Anfängerwissen reicht eben deswegen...
[gelöschter Benutzer] schon wieder


Ein Kollege aus Amerika schreibt, es gibt nur einen Weg sicher zu sagen ob ja oder nein....  chemische Analyse - OK, hört sich halt einfach
anders an als eher doch nur Bombensplitter zu schätzen..., deshalb auch so viel Text - ...
und ja Met, Du hast ja Recht das genauso wie ich zu vermuten - aber schau Dir doch dieses Teil nochmal an,... bitte

Nochmals, allein den Staub habe ich entfernt - keine mechanische, intensive Reinigung.
Einen einwandfreien Schliff kriege ich aufgrund der Größe nicht hin. Eine Struktur nach der Ätzung kann ich nicht klar von Schleifspuren unterscheiden.

Und dennoch sah keine meiner hunderten von Schlacken oder metallischen Funden so aus, so strahlend.


Hier noch ein paar der besseren Fotos - habe meine Ausrüstung nicht zur Hand und improvisierte so gut es eben ging.

Danke nochmal. Gott vergelt`s
Euer [gelöschter Benutzer]
habt noch einen schicken Sonntag wo immer Ihr seid



Das Scheibchen hat eine Breite von 6 mm x 2,5 mmm

zu sehen ist die Spitze eines Zahnstochers





« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:28:18 nachm. von karmaka »

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 840
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: ?
« Antwort #14 am: März 19, 2017, 18:39:22 nachm. »
Hallo [gelöschter Benutzer]
zur Qualität der Bilder schweige ich mal!
Den rechten, 70 Jahre alten II WK-Splitter, mit Propylalkohol, Pinsel, Drahtbürste und öligem Lappen oberflächlich gereinigt, dann passt der doch fast in deinen gezeigten Abdruck, oder?

Eine genaue Bestimmung an Hand von Bildern bleibt einfach Utopie.
Wenn du es genau wissen willst, wirst du etwas Geld in die Hand nehmen müssen – Analyse beim Profi, oder Institut!
Aber dann kannst du wieder ruhig schlafen.

Auch wenn ich mir das Teil noch 10 mal anschaue, sieht immer aus wie Eisen mit meteoritenähnlicher Oberfläche!
Deshalb - die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß Met1998 :hut:
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:27:32 nachm. von karmaka »
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung