Autor Thema: Fund, Erz oder Mineral?  (Gelesen 670 mal)

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 634
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Fund, Erz oder Mineral?
« am: März 25, 2017, 10:10:43 vorm. »
Moin Gemeinde, :hut:
über 4000 Tage Forum, da geht es doch gleich weiter: :super:

Dieses 11 cm schöne Gestein (Tag der Mineralogie Hoywoy) hatte es mir angetan.
Nur die Bezeichnung „Fund“ befriedigt mich natürlich nicht. Man will ja wissen wie sein Gegenüber heißt?

Dieses Gestein, schwer wie ein Eisenklumpen und nicht! „magnetisch“,
wurde 2014 bei Straßenarbeiten in Freiberg (Erzgebirge) gefunden.

Es enthält Arsenkies, Bleiglanz, Zinkblende und Pyrit. Klingt tödlich, da bekommt man ja Angst.
Darf man das Gestein überhaupt ohne Handschuh anfassen?

Wie wäre die richtige Bezeichnung, einfach nur Erz , oder Mineral...? (Erzgebirge)

Weitere 4000 Tage Forum wünscht

Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2810
Re: Fund, Erz oder Mineral?
« Antwort #1 am: März 25, 2017, 13:32:37 nachm. »
Moin,
entweder Du nimmst als Name die einzelnen Mineralien oder
wie Du schon sagst ERZ, würde dann, wenn wie angegeben in Freiberg gefunden zur kiesig-blendigen Bleierzformation kB gehören
siehe auch hier
http://tu-freiberg.de/geo/gupf/bergbau/erzgaenge/erzgaenge-formation
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 634
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Fund, Erz oder Mineral?
« Antwort #2 am: März 25, 2017, 17:13:27 nachm. »
Hallo speul,
danke für die Antwort und den Link. Nenne ihn Erz_Freiberg.

Im Link steht auch etwas von Uran-Quarz-Abfolge... Uranpechblende.
Könnte es sein, dass er evtl. auch ein wenig strahlt?  :gruebel:
Davon war beim Mineralientag keine Rede und ein Radioaktivitätsmessgerät habe ich nicht!
Vor 26 Jahren endete der Uranabbau im Erzgebirge.

Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2810
Re: Fund, Erz oder Mineral?
« Antwort #3 am: März 25, 2017, 17:46:12 nachm. »
negativ,
in Freiberg strahlt nichts!
also keine Angst
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung