Autor Thema: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet  (Gelesen 7147 mal)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« am: August 05, 2007, 22:35:43 Nachmittag »
Hallo,

so, jetzt bin ich zurück vom Goldwaschurlaub. Es ist allerdings vernünftigerweise so, wenn man mit Familie unterwegs ist, die nicht gerade Feuer und Flamme für das Goldwaschen ist, da kann man eben nicht täglich und ganztägig dem Hobby fröhnen. Zumal hatte ich mir ja ein paar Wochen vorher ein etwas unangenehmes, weil schmerzhaftes mir bisher unbekanntes Ding zugelegt: "Karpaltunnelsyndrom".

So, nichtdestotrotz habe ich fleißig die Pfanne bzw. die Rinne gequält. Es ist im Napf wohl ähnlich wie in Thüringen, wo fast jeder Bach goldführend ist, nur das das Gold in einer völlig anderen Gesteinsart vorkommt.

Mein Urlaubsort - Bramboden - war ganz gut gewählt: 

An dieser Stelle mal meinen herzlichen Dank an Fam. Thalmann - unsere sehr gastfreundlichen Vermieter !

~    50 Meter hinterm Haus den Hang runter - ein kleiner goldführender Bach  :Gold: ,
~  500 Meter unsere Furt, wo wir durchfahren mußten  :Gold:  - goldhaltig, 
~8000 Meter weg der Seeblibach mit dem einmündenden Goldbach  :Gold:  :super:  usw.

Falls unsere Ferienhausvermierterin mir freundlicherweise noch antwortet, kann ich auch die 2 Bäche namentlich nennen, falls sie überhaupt einen Namen haben.

Man war beim Waschen, außer am Seeblibach nahe der Großen Fontanne mutterseelenallein und ungestört.

Die "geernteten" Goldmengen in den Bächen haben mich an Thüringen erinnert. Am Seeblibach war es dann etwas ergiebiger, allerdings fehlen mir da auch jegliche Vergleichswerte.

:Gold:   MetGold   :alter:

Bild 1:  Bach hinterm Ferienhaus "Sprossenmoos" hangabwärts
Bild 2:  Ausbeute nach einigen Stunden - wenige Milligramm
Bild 3:  Bach von zu überquerender Furt
Bild 4:  Ausbeute nach einigen Stunden - wenige Milligramm
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #1 am: August 05, 2007, 22:36:31 Nachmittag »
Bild 5:  Seeblibach
Bild 6:  Ausbeute nach einigen Tagen und vielen Stunden - ~190mg
          (leider wurde ich von größeren Goldflittern wie immer absolut verschont  :crying: .)
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #2 am: August 06, 2007, 06:54:40 Vormittag »
Bild 7: Bramboden-Ortseingangsschild
Bild 8: Landschaft mit: Bramboden - Ferienhaus Sprossenmoos - 2 goldführende Bäche
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Steinesammler

  • Gast
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #3 am: August 06, 2007, 17:22:19 Nachmittag »
Hallo Met,

ist bestimmt ne schöne Landschaft dort! Hast du auch Berggold gesammelt? Auf Bild Nr. 8 ist im rechten Drittel oben eine Baustelle (?) bzw. anstehender Fels zu erkennen; sieht jedenfalls sehr interessant aus...  :super:

Grüße,
Jens

PS. an welche Gesteine ist das Gold in dieser Gegend gebunden?

Silberlocke

  • Gast
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #4 am: August 06, 2007, 18:12:53 Nachmittag »
Hallo MetGold

Hoffe du hattest schöne Ferien trotz wechselhaftem Wetter. Die Ausbeute ist auch i.O. wenn man bedenkt, dass du nicht ortskundig bist. Diese Ecke kenne ich überhaupt nicht, ich weiss nur, dass auch einheimische Mühe haben 1g pro Tag zu finden.

Hallo Steinesammler

Das Napfgebiet ist ein urzeitliches Flussdelta das sich mit der Alpenbildung gehoben hat und besteht aus Molasse. Das Gold wird durch die Verwitterung der Molasse freigesetzt und stammt zum Teil aus dem Muränenschutt den die Eiszeiten abgelagert haben. Berggold ist dort im weiten Umkreis keines zu finden.

Gruss Silberlocke

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #5 am: August 06, 2007, 18:37:42 Nachmittag »
Hallo ihr beiden,

unten sieht man das Gestein, in welches sich die Bäche reingefressen haben. Meines Erachtens ist es das, was auch die Goldflitter freigibt/beinhaltet.

 :winke:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Steinesammler

  • Gast
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #6 am: August 06, 2007, 19:28:22 Nachmittag »
danke für die Antworten,

aha, ein Konglomeratgelumpsch...
Was war denn sonst so an Mineralien in der Schüssel?

Jens

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #7 am: August 06, 2007, 19:47:31 Nachmittag »
Hallo Jens,

hier muß ich dich enttäuschen, habe nur auf die gold-glitzernden Fünkchen geachtet. Viel schwarzer Sand beim Gold, fast wie in Thüringen - aber ob Hämatit oder Magnetit habe ich nicht probiert. Ein paar "wönzige" roséweinrote glasartig-transparente fast kugelige Aggregate.

 :winke:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Aurora

  • Gast
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #8 am: September 09, 2007, 00:34:05 Vormittag »
Hallo Peter,

 habe gerade diesen Link entdeckt: http://www.goldwaschen.ch/napfgold-d.htm

Falls du in noch nicht kennst, als kleine Erinnerung an den Urlaub.

Gruss, Sandra

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #9 am: September 09, 2007, 06:07:54 Vormittag »
Hallo Sandra,

schönen Dank auch. Diese Seite und ein paar andere waren der Grund, warum ich meine Familie in diese Einöde gelockt habe.  :friede:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #10 am: September 09, 2007, 17:15:40 Nachmittag »
Hallo,

 :fluester:  übrigens hat mein Großer als Urlaubserinnerung gestern noch einen Bußgeldbescheid aus der Schweiz bekommen, 25,- Euro wegen 1 Stundenkilometer zuviel  :unfassbar: . Hoffentlich bekomme ich nicht auch noch einen :angst: .

 :winken:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #11 am: September 09, 2007, 19:20:07 Nachmittag »
Peter ,

nicht wundern , die Herrn der Eidgenössichen Polizei sind dafür bekannt das sie gerne bei uns abkasieren , den hier haben sie ja Narrenfreiheit  :lacher:

Mehr schreib ich nicht sonst bekommt der Bernd dicke backen und ich meine erste Abmahnung  :baetsch:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #12 am: September 10, 2007, 02:22:16 Vormittag »
Peter!

Diesen schweizer Bußgeldbescheid würd ich einrahmen und in der Diele aufhängen, das ist einfach zu gut!  :lacher: :lacher: :lacher: Ich bin fast schon etwas neidisch über diesen Bescheid...

Beste Grüße

Bernd

Silberlocke

  • Gast
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #13 am: September 10, 2007, 21:26:59 Nachmittag »
Hallo Aurum

Du bist da falsch informiert, für einen Schweizer kostet das 40.- Fr. und ab 6 Km/h 120.- Fr. . Wenn du was zu Einrahmen brauchst kannst du von mir ein Bußgeldbescheid zum halben Preis haben. :-)

Gruss Silberlocke

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ein paar Tage Goldwaschen im Napfgebiet
« Antwort #14 am: September 10, 2007, 21:43:57 Nachmittag »
Hallo Silberlocke,

na, haut doch in etwa hin:   1 Euros = 1.6421853 Swiss francs         25 Euro ---> 41,05 CHF

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung