Autor Thema: Glorieta Mountain  (Gelesen 944 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1772
Glorieta Mountain
« am: Juli 19, 2017, 13:52:17 nachm. »
Hallo,

hat jemand von Euch Langzeit-Erfahrung mit Glorieta Mountain - wie stabil sind denn die Pallasit-Scheiben?

Viele Grüße

D.U.  :prostbier:

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 431
Re: Glorieta Mountain
« Antwort #1 am: Juli 19, 2017, 23:06:33 nachm. »
Mich dünkt, Du selbst hast diese Frage vor acht Jahren positiv beantwortet, hier: https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1368.msg53766#msg53766

Für den Fall, dass das damals speziell auf die Eisenphase von GM gemünzt war - ein Hinweis speziell auf die GM Pallasite findet sich hier: http://www.meteoriteguy.com/catalog/glorieta.htm  -  "known for perfect stability".
« Letzte Änderung: Juli 19, 2017, 23:55:47 nachm. von Wunderkammerad »

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1772
Re: Glorieta Mountain
« Antwort #2 am: Juli 20, 2017, 13:40:28 nachm. »
Stimmt, das ist der Eintrag von Metgold. Allerdings weiß ich nicht, ob sich die Angabe auf den Pallasit-Typ bezog. Von GM gibt es ja auch reine Eisenscheiben, und die sind *möglicherweise* etwas gutmütiger...

Viele Grüße, D. U.

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 431
Re: Glorieta Mountain
« Antwort #3 am: Juli 20, 2017, 16:30:39 nachm. »
Mike Miller ist jemand, der sich mit Pallasiten und namentlich Glorieta Mountain gut auskennt, gerade auch unter konversatorischem Aspekt. Hat ja auch selber im Streufeld gesucht und gefunden. Eine Anfrage an ihn könnte sich lohnen http://www.meteoritefinder.com/meteorites-for-sale.htm

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung