Autor Thema: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen  (Gelesen 7201 mal)

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 251
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #60 am: Juli 17, 2018, 23:09:27 nachm. »
Karl, besten Dank für Deinen umfassenden Beitrag zum Thema und all die Mühe, die neben dem Fachwissen auch noch dahinter steckt. Soweit ich es beurteilen kann, trifft Deine Argumentation vollumfänglich zu. Daneben überzeugt mich auch der nüchterne und gelassene Ton, ohne jedes Eifern, der heute alles andere als selbstverständlich ist.

Bin mal gespannt darauf, ob und wann eine Reaktion erfolgt.

o.t.: freue mich immer, wenn ich das icon mit der Suchkarte von der Schwäbischen Alb sehe.

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2471
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #61 am: Oktober 02, 2018, 20:16:31 nachm. »
Hallo Forum,

wie peinlich, wenn es auf diese Weise endet:

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63198

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=30450

Hier handelte es sich ganz offenbar um Wüstenmeteoriten, die uns die angeblichen "Finder" F. Merighi bzw. Eric Paillery als europäische Funde verkaufen wollten! Die Meteoriten wurden nun (nach zunächst erfolgtem Eintrag in der Metbull) diskreditiert, während die Namen der angeblichen Finder auf ewig in der Metbull - und damit auch im Internet - verbleiben.

Ich würde mich an deren Stelle vor Scham im letzten Loch verkriechen.

"Hocheppan" sollte folgen...

Dies sei eine deutliche Warnung an alle geistigen Tiefflieger oder Brandlechter, die glauben, die Meteoriten-Szene mit gefakeden Funden verarschen zu können. 

Gruß
Andi

 
« Letzte Änderung: Oktober 02, 2018, 20:34:17 nachm. von ironsforever »
Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #62 am: Oktober 03, 2018, 23:43:24 nachm. »
Hallo Andi,

Zitat
die uns die angeblichen "Finder" F. Merighi bzw. Eric Paillery als europäische Funde verkaufen wollten!

und unagenehm, die Paillery weiterhin als europäische Funde verkaufen will:

https://ylario-meteorites.com/articles/meteorite-guilie-argentera/

Hmmm, sollte da nicht vielleicht z.B. unser ICMA-Vice-Omsulus eine internat. Verbraucherwarnung ausgeben?

Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3869
  • Der HOBA und ich...
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #63 am: Oktober 04, 2018, 22:50:51 nachm. »
Moin!

Hmmm, sollte da nicht vielleicht z.B. unser ICMA-Vice-Omsulus eine internat. Verbraucherwarnung ausgeben?

Nein, sicher nicht! Die IMCA versteht sich nicht als "Meteoriten-Polizei" und ich hoffe sehr, dass sich das nicht ändern wird.

Gruß

Ingo

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #64 am: Oktober 05, 2018, 14:00:43 nachm. »
Tach!

Tempora labuntur tacitisque senescimus annis - nuja früher tat sie das und nicht nur, um ihre Mitglieder zu schützen und die Meteoriterei vor Korruptionen;
so denk ich bspw. an, drei Chinesen mit dem Kontrabass, die Mekong-River-Irons oder an den gefälschten Mond mit Münsteraner Uni-Zertifikat.

Naja, immerhin gibts ja den Met.Bull-Eintrag.
(interessant, daß es "Nova" heißt und nicht novus oder novum. In den romanischen Sprachen ist der Meteorit ja weiblich, aber im Englischen oder ists ein Plural?)

Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 326
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #65 am: Oktober 07, 2018, 09:28:45 vorm. »
Kann man die umfangreiche Diskussion um den Namen des IMCA-Präsidenten in einen anderen Thread verschieben, da sie mit dem interessanten Thema nichts weiter zu tun hat und es nun in eine komplett andere Richtung gelenkt hat?
Grüße,
der Stollentroll

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5066
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #66 am: Oktober 07, 2018, 17:52:07 nachm. »
Erledigt! Der Tochter-Thread zum IMCA-Initiator ist nun HIER verfügbar und die Diskussion kann dort fortgesetzt werden.

 :hut:

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 251
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #67 am: Januar 28, 2019, 00:20:34 vorm. »
Zitat
Es gibt bereits einen Parallel Thread. Der Fall ereignete bei Gourrama (https://es-la.facebook.com/pg/Association-Marocaine-des-Experts-et-Amateurs-des-M%C3%A9t%C3%A9orites-134526896949914/posts/) und schönes Material wurde in Hamburg auf der Börse verkauft.

Es ist ein H~5/6.

Rainer

Obiges Zitat und die folgenden acht Posts (bis #74) wurden aus thematischen Gründen am 30.1. vom Admin aus dem Thread 'Neuer Fall in Marrocco Nov. 2018' hierher verschoben.

Besten Dank für den Hinweis, Herr Bartoschewitz.

Ein paar abschließende Worte Ihrerseits zu Brandlecht ud Hocheppan wären ebenfalls hoch willkommen in den diesbezüglichen Threads. Das sollte inzwischen möglich sein.
« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:25:39 nachm. von karmaka »

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1696
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #68 am: Januar 28, 2019, 02:13:21 vorm. »
Nana, wer provoziert denn gleich wieder!  :fingerzeig:
« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:20:35 nachm. von karmaka »

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 251
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #69 am: Januar 28, 2019, 11:42:51 vorm. »
Eine höfliche Aufforderung zu einer aufgrund der Fakten mittlerweile möglichen, abschließenden Stellungnahme? Seitens eines Mitglieds, das sich weiland sehr stark gemacht hatte für mit Brandlecht und Hoheneppan hier bereits von Anfang an umstrittene und zunehmend als dubios erachtete Fälle? Das gilt hier im Forum als Provokation?

Ich staune.


« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:20:50 nachm. von karmaka »

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1696
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #70 am: Januar 28, 2019, 17:33:32 nachm. »
Eine höfliche Aufforderung zu einer aufgrund der Fakten mittlerweile möglichen, abschließenden Stellungnahme? Seitens eines Mitglieds, das sich weiland sehr stark gemacht hatte für mit Brandlecht und Hoheneppan hier bereits von Anfang an umstrittene und zunehmend als dubios erachtete Fälle? Das gilt hier im Forum als Provokation?

Ich staune.

Ist halt OT hier. Und wir wissen ja inzwischen, dass Brandlecht und Hocheppan gefaked waren. Dass das für einige Leute peinlich ist, liegt auf der Hand, da braucht man nicht Salz in die Wunden zu streuen. Aber von mir aus - rb wird sich vielleicht noch selber dazu äußern.

Grüße, DCOM  :prostbier:
« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:21:07 nachm. von karmaka »

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 251
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #71 am: Januar 28, 2019, 17:42:54 nachm. »
Zugegebenermaßen OT, das ich ausnahmsweise in Kauf genommen habe, da sich Gelegenheit bot, den Anzusprechenden direkt zu adressieren.

Cheers - Wk

(Peinlichkeit kann im allgemeinen erheblich reduziert werden durch ein offenes, abschließendes Wort. Das wäre zu begrüßen, zumal damals die beiden Causae von den Befürwortern mit erheblichem Bühnendonner verteidigt wurden.)
« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:21:31 nachm. von karmaka »

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1944
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #72 am: Januar 29, 2019, 11:33:04 vorm. »
....so, nach langer Zeit mal wieder im Einsatz   :fluester:

Wie ich was von wem finde, ist eigentlich egal. Nur finde ich es unangemessen jemanden, in jedem was er hier im Forum in einem Thema antwortet, immer wieder auf ein anderes Thema anzsprechen. Wenn Rainer nicht möchte, ist das seine Sache. Seine Antworten sind hier immer wieder gern gesehen, und das andere regelt doch bitte in dem Thema selbst, oder per PM. Danke  :danke:
« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:21:51 nachm. von karmaka »
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 251
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #73 am: Januar 29, 2019, 23:51:58 nachm. »
Umgekehrt finde ich es einigermaßen peinlich, nach der Schlammlawine, die damals losgetreten wurde - nicht ausschließlich, aber zu allergrößten Teilen von den (wenigen) Verteidigern dieser "Fälle" - hier weiter zu posten, als sei nichts gewesen. "Die alten bösen Lieder" (Heine) wollen beendet werden, unter Berücksichtigung der aktuellen diesbezüglichen Erkenntnisse.

Selbstverständlich können meine OT Postings jederzeit und gern nach " Brandlecht" oder "Frischer Steinmeteorit in den Südtiroler Alpen" verschoben werden. Danke.

« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:23:04 nachm. von karmaka »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6054
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #74 am: Januar 30, 2019, 14:25:17 nachm. »
Wie ich was von wem finde, ist eigentlich egal. Nur finde ich es unangemessen jemanden, in jedem was er hier im Forum in einem Thema antwortet, immer wieder auf ein anderes Thema anzsprechen. Wenn Rainer nicht möchte, ist das seine Sache. Seine Antworten sind hier immer wieder gern gesehen, und das andere regelt doch bitte in dem Thema selbst, oder per PM. Danke  :danke:

"„Wat kümmert mich ming Jeschwätz von jestern?" (Konrad Adenauer)

Tut mir leid, ganimet, ich schätze Dich sehr und Rainer natürlich auch, aber hier muss ich eine Lanze für meinen auch sehr guten alten Bekannten M aka "Wunderkammerad" brechen, auch wenn ich an dieser Stelle und in diesem Thread damit OT bin, aber hier steht es nun mal geschrieben. Man sollte die Dinge in Ordnung bringen im Nachhinein - es hat eher was mit Würde zu tun als mit Peinlichkeit, wenn man sich, nachdem man sich zu weit aus einem Fenster gelehnt hat, auch wieder honorig ins Zimmer zurückzieht.

Pardon!
Alex
« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 15:23:14 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung