Autor Thema: pyritisierter....???  (Gelesen 534 mal)

Offline GounyF

  • Neuling
  • Beiträge: 3
pyritisierter....???
« am: September 20, 2017, 10:07:03 vorm. »
Ein schönes Hallo erstmal zusammen!
Da es mein Erstbeitrag ist, darf ich mich kurz vorstellen. Das Gouny im Profil steht für Gunter und auch wenn als Wohnort Bissingen steht, bin ich doch in Holzmaden geboren und hab dort über 50 Jahre gelebt, wo man das Thema Fossilien quasi mit der Muttermilch aufnimmt. Allzuviel in Steinbrüchen war ich trotzdem nicht unterwegs, war aber auf meinen Wegen ständig am suchen, ob nicht doch etwas auf Äcker, Feldwegen und Aufschlüssen zu finden wär. So manches fossile und mineralische Kleinod hat sich im Laufe der Jahre auch angesammelt.
Bei meiner Anmeldung in diesem Forum bin ich prompt auf ein Thema gestossen, welches dem meinen ähnelt und sich auf einen Fund pyritisierter Seeigel im Schiefer in Holzmaden bezog. Leider find ich diesen Beitrag nicht mehr und schreibe den meinen nun gesondert.
Im Gegensatz zu erwähnten Forumsmitglied fand ich meine Stücke zwar auch in Holzmaden, jedoch auf geschottertem (Weissjurakalk) Lagerplatz und Jahre später wieder auf geschottertem Feldweg. Es handelt sich um mehrere Stücke relativ runder, ein paar Kleinere auch längliche Zwillingsform) bronzefarbene, geputzt silbern, metallische Teile. Nicht magnetisch! An Stellen mit Abplatzern der Deckschicht auch bundmetallisch glänzend. Das grösste Fundstück ist 6,2-7,0cm im Durchmesser und 2,2-2,7cm hoch, was einer relativen Diskusform entspricht, während dir kleineren Stücke eher kugelförmig ausgebildet sind. Die errechnete Wichte des Grössten beträgt ca. 6, was aber durch lediglich Schätzung des durchnittlichen Durchmessers und Höhe etwas abweichen kann. Hat Jemand von Euch eine Ahnung oder konkretes Wissen, um was es sich handeln könnte? Evtl. doch gequetschte (die Flacheren) und bei der pyritisierung hochgehobene (die kleinen runderen) pyritisierte Seeigel? Durch die Ähnlichkeit der Stücke tendiere ich jedenfalls auf ein und dieselbe Tierart, die hier zugrunde liegt.
Danke mal im Voraus, für Euer Miträtseln und vielleicht auch Antworten!

Offline GounyF

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Re: pyritisierter....???
« Antwort #1 am: September 20, 2017, 10:16:08 vorm. »
Noch ein Aufnahme

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3865
  • Der HOBA und ich...
Re: pyritisierter....???
« Antwort #2 am: September 20, 2017, 11:52:05 vorm. »
Moin Gunter,

bei deinen Funden handelt es sich um Pyrit-Knollen. Solche Gebilde gibt es neben Kalken und Mergeln häufig auch in Tonen. Sie selbst stellen keine Fossilien dar, sind aber in ihrer Genese an die Zersetzung organischer Substanzen unter Luftabschluss gebunden. Schau mal hier: https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Geologisches%20Portrait/Konkretionen%20und%20Knollen?lang=de (musst etwas nach unten scrollen).

Gruß

Ingo

Offline GounyF

  • Neuling
  • Beiträge: 3
Re: pyritisierter....???
« Antwort #3 am: September 20, 2017, 12:59:32 nachm. »
Danke lithoraptor! Scheint mir plausibel.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung