Autor Thema: Gesteineausflug zum Großglockner  (Gelesen 721 mal)

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Gesteineausflug zum Großglockner
« am: Oktober 20, 2017, 10:34:21 vorm. »
Eine generalstabsmäßig geplante Sammeltour.
Schon die Anfahrt dort hoch (Alpen, Salzburg/Kärnten) ist für den „Flachlandtiroler“ ein Abenteuer.
Für die An-und Abreise und den Ab- und Aufstieg am Sandersee, sollte man einen ganzen Tag einplanen.
Ganz billig war die Aktion auch nicht.

Es gab einige interessante Gesteine zu sehen. Hier einige Bilder.
An der Ostsee oder unseren Lausitzer Tagebauen und Kiesgruben sind sie allerdings „schöner“ und vielseitiger.  :fluester:

1. Mystische Landschaft, erschöpfte Sammler, Eisberge und der graue Sandersee im Hintergrund.
Am Fuße der Pasterze, dem größten Gletscher Österreichs mit ca. 8 km Länge.
Von 1963 bis 2010 ist der Gletscher um 120 m Höhe abgeschmolzen.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #1 am: Oktober 20, 2017, 10:38:00 vorm. »
2. Basalt und Glimmerschiefer, nicht „magnetisch“.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #2 am: Oktober 20, 2017, 10:40:52 vorm. »
3. Prasinit bzw. Grünschiefer, grünliches Basaltgestein.
Den grünen 7 cm Teil habe ich aus dem 17 cm Stück „herausgearbeitet“.
Das geschieferte Gefüge ist nicht zu erkennen. Magnet haftet !
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #3 am: Oktober 20, 2017, 10:46:08 vorm. »
4. Grauer Glimmerschiefer zeigt die markante Schieferstruktur und hat einen silbrigen Glanz,
wie gegossenes Blei.
Reflektionen und Glanz lassen sich aber schlecht ablichten, neben dunklen Gestein sieht man den Unterschied.
Nicht „magnetisch“!
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #4 am: Oktober 20, 2017, 10:50:36 vorm. »
5. Gneisgranit_Xenolith, nicht „magnetisch“ und Prasinit „magnetisch“.
Wenn ich die beiden „Rundgelutschten“ schneiden und polieren lasse, sehe ich vermutlich auch nicht mehr.
Also die Handschmeichler so belassen.  :nixweiss:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #5 am: Oktober 20, 2017, 10:54:05 vorm. »
6. Ein 5 cm, eckiger, „magnetischer“ Prasinit.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #6 am: Oktober 20, 2017, 10:56:13 vorm. »
7. Prasinitblöcke am Großglockner, fast 50 cm groß.  :wow:
Nichts für die Vitrine, aber für die Terrasse.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #7 am: Oktober 20, 2017, 10:58:35 vorm. »
8. Auf dem Rückweg ein Schmankerl aus einem Mineralienladen.
14 cm Stufe: Granat auf Almandin:super:

Einheimische kennen am Großglockner sicherlich schönere Gerölle- und Mineralien-Fundstellen .
Da ich mich in den Alpen aber nicht so auskenne, habe ich sie hoffentlich richtig identifiziert?

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3867
  • Der HOBA und ich...
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #8 am: Oktober 20, 2017, 12:47:30 nachm. »
Moin Ehrfried,

deine Prasinite sind Serpentinite (teilweise meine ich auch Harnische darauf zu sehen, müsste ich aber mal in der Hand haben). Bei der Granat-Stufe müsste es wohl heißen: Granat var. Almandin auf/in Glimmerschiefer (Almandin ist das Fe-haltige Endglied in der Granatgruppe).

Gruß

Ingo

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #9 am: Oktober 21, 2017, 10:59:45 vorm. »
Moin Ingo,
also Serpentinit, und kein Prasinit.
Bild 03b_7 zeigt ja auch grobkörnige Kristalle, Prasinit ist feinkörnig!
Das grüne Gestein sind umgewandelte Peridotite. Hat ein wenig Ähnlichkeit mit Olivin.

Und die roten „Klunker“ auf dem goldenen Glimmerschiefer (8a und 8b) sind Almandin.
Ein Mineral aus der Gruppe der Granate. (Eisen-Aluminium-Silikat)

Somit nichts besonderes.
Na das war ja dann ein toller Ausflug, da fahre ich doch lieber an die Ostsee.  :einaugeblinzel:
Aber interessant war es schon!

Gruß Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 168
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #10 am: Oktober 21, 2017, 11:43:33 vorm. »
Hallo Ehrfried,

beide Gesteine, Glimmerschiefer (zumal mit Almandin) und Serpentinit, sind zwar im Alpenraum häufig, jedoch im nordischen Geschiebe selten - das gilt insbesondere für Serpentinit. So gesehen hat sich der Ausflug schon gelohnt.

Viele Grüße
Sprotte

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #11 am: Oktober 21, 2017, 12:36:47 nachm. »
Hallo Sprotte,
es freut mich, dass du mir Mut machst!  :super:

Das 7 cm grüne Serpentinit-Stück hat es mir schon angetan,
sonst hätte ich es nicht aus dem 17 cm Brocken „herausgearbeitet“ und mitgenommen.

Schönes WE wünscht
Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1908
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #12 am: Oktober 21, 2017, 12:36:56 nachm. »
...So gesehen hat sich der Ausflug schon gelohnt...

Alleine schon wegen der schönen Natur  :wow:

Beste Grüße
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 587
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Gesteineausflug zum Großglockner
« Antwort #13 am: Oktober 21, 2017, 12:51:23 nachm. »
Hallo Jörg,
stimme dir zu, da unten (Bild 01a) das ist schon eine einmalige Landschaft!
Die schwarzen Punkte am rotem Pfeil, dass sind wir – Helden!  :laughing:

Gruß Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung