Autor Thema: Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)  (Gelesen 3308 mal)

Plagioklas

  • Gast
Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)
« am: Juni 11, 2006, 12:55:56 Nachmittag »
Hallo,
hab gestern das Glück gehabt, undbei meinem Händler  zwischen normalen Turmalinen nen 3 cm großen um 15 grad GEBOGENEN Tri-Color Kristall gefunden und natürlich auch gekauft, der ähnlich wie die Fadenquarze entstand. Er brach durch Tektonik mehr als 8 mal an verschiedenen Stellen auseinander und verheilte wieder, so dass die Kristallflächen an der "Knickstelle" regelrecht gerundet (Wie als wenn es ein stück gebogenes Metall wäre) sind. Auch deutlich verdreht (ca. 30 Grad)  ist das Teil.  Im Durchlicht sieht man auch deutlich die "Fäden" (Verheilte Risse). 

Habt ihr schon mal so was selbst oder als Bild irgendwo gesehen?
Gruß
plagioklas


Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)
« Antwort #1 am: Juni 20, 2006, 19:00:07 Nachmittag »
Hallo Plagioklas,

würde dir gern weiterhelfen, bin aber nie so tief in diese Materie eingetrungen.  :confused:    :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)
« Antwort #2 am: Juni 20, 2006, 20:50:25 Nachmittag »
Hallo Metgold

Ein Tolles Stück bin ja kein Mineralien Samler aber sieht echt toll aus. :applaus:
Auch die Farben sprechen mich an.
Muss nicht immer alles Gold sein was glänzt um schön zu sein !!!.
He hallo ihr krempelt mich noch um  :einaugeblinzel:
Bis dann mal Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

mineralien-reed

  • Gast
Re: Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)
« Antwort #3 am: Juni 20, 2006, 23:47:14 Nachmittag »
Hallo Plagioklas,

Turmaline in dieser starken Deformation kenne ich bislang auch nicht !
Etwas irritiet bin ich von den Farben des Kristalls (nicht von der Dreifarbigkeit) und dem abgelutschten Habitus.
Für mich nicht typisch für diese Mineralart !
Entspricht die Farbwiedergabe  dem natürlichen Eindruck oder liegt es an der Kamera und eventuell am Kunstlicht ?

Gruß Reed

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)
« Antwort #4 am: Juni 21, 2006, 06:35:40 Vormittag »
Hallo Reed, hallo Lutz

sorry, aber das Foto gehört nicht zu dem Beitrag von Plagioklas, sondern ist von mir. Er hat bislang leider noch keins reingesetzt.

Dieses Bild erhebt keinerlei Anspruch ein Turmalin zu sein !!! Es ist einer der Nebenfunde beim Goldwaschen von mir. Ich bin mir ziemlich sicher, daß es sich um normales eingefärbtes Glas handelt, vielleicht von der Glasschmuckherstellung o.ä.

Es sollte hier nur als mehr oder weniger gutes Beispiel für zonare Färbung dienen.

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Plagioklas

  • Gast
Re: Ungewöhnlicher Turmalin ("Gebogener" Kristall)
« Antwort #5 am: Juni 25, 2006, 15:21:19 Nachmittag »
Hallo,
leider reicht meine Cam nicht für n vernünftges Bild aus,... es würde nur n schwarzer gebogener Fleck zu sehen sein.
Gruß
Plagioklas

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung