Autor Thema: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?  (Gelesen 697 mal)

Offline Buchit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 993
Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« am: Dezember 11, 2017, 19:20:40 nachm. »
Hallo Dünnschliffbegeisterte, x-02

in den letzten Tagen ist es mir endlich gelungen, den unten gezeigten Dünnschliff fertig zu bearbeiten, nachdem die Probe ca. fünf Jahre(!) bei mir in der Schublade lag. Warum das so lange gedauert hat? Es ist ein Großschliff auf einem 5 mal 5 cm großen Objektträger, und die dauern immer besonders lang, bis der Feinschliff abgeschlossen ist, und dabei neigen sie ärgerlicherweise schnell dazu, ungleichmäßig abgetragen zu werden. Aber dieser hier ist ganz gut geworden, wie ich glaube, und das sehr grobkörnige, (sub)vulkanitische Gestein ist gerade auch im XPL eine Augenweide. Die Bilder sind auf dem Dia-Leuchttisch mit einem bzw. zwei großen Foto-Polfiltern entstanden und haben eine Kantenlänge von 5 cm; ich habe nicht alle Bildfehler ausgemerzt, aber es sollte auch so gehen x-05

Kleine (und leicht zu beantwortende) Frage: Um was für ein Gestein handelt es sich denn?

Gruß,
Holger

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1016
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #1 am: Dezember 11, 2017, 22:43:53 nachm. »
Hallo Holger, x-10

erstmal Glückwunsch zu solch einem Riesenschliff!!
Je größer von der Fläche, desto höher der Schwierigkeitsgrad.
Sehr gut gelungen, wie ich finde.
Ehrlich gesagt habe ich keinerlei Vermutung, um welches Gestein es sich handeln könnte.
Was ich aber sehr interessant und abgefahren finde, sind die Augitkristalle.
Erst dachte ich, es sind nur wenige verteilt.
Bis ich dann irgendwie sah, dass die zerrupften auch aus vollständigen Augitkristallen entstanden sein müssen.
Farblich passt es im Durchlicht auch sehr gut zu Titanaugit x-07
Tolles Material!
Hat ein bisschen was vom Essexit-Porphyr.... :flauester:
Allerdings nur, wenn die Augite nicht so Blütenartig zerrupft wären.
Auch das Füllmaterial ist nicht gleich.
Vielleicht ein Nephelin-Dolerit ?? x-07
Bin schon auf die Auflösung gespannt!

Viele Grüße Mirko x-02

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #2 am: Dezember 11, 2017, 23:16:07 nachm. »
Was ich aber sehr interessant und abgefahren finde, sind die Augitkristalle.

Hallo Forum, hallo Holger,

Dachte natürlich auch gleich an Pyroxene, als ich die "bunten" Kristalle sah - was ich aber vermisse, sind die für Pyroxen typischen Spaltrisse nahe 90°  :gruebel:

Bernd  x-02
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline hugojun

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 108
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #3 am: Dezember 12, 2017, 08:46:15 vorm. »
Hallo Buchit ,

super Arbeit dieser Riesen-Schliff: x-08

Hat was von retrograder Auflösung von Granat( Granat Isotrop, kann dein Bild aber leider nicht drehen, um das festzustellen ); bunte Minerale könnten Titan-Augite sein ( Sanduhr-Struktur). Auf jeden Fall kommt es von einer ehemals Hoch-Druck-Zone. :w-gesch:

Gruß
Jürgen

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1910
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #4 am: Dezember 12, 2017, 18:01:51 nachm. »
Hallo,

ich werfe mal "Gabbronorit" in die Runde  x-07

Übrigens tolle Arbeit, der Schliff  x-08

 x-10 Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline hugojun

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 108
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #5 am: Dezember 12, 2017, 18:54:02 nachm. »
Hallo JFJ ,

leider kann ich keine Plagioklase erkennen ( keine polysynthetische Zwillings-Streifen ?) x-03
Daher Gabbro-Norite eher nicht! x-06

Jürgen

Offline Buchit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 993
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #6 am: Dezember 12, 2017, 19:09:14 nachm. »
Hallo,

des Rätsels Lösung ist gar nicht weit weg, denn ich hatte tatsächlich vor fünf Jahren schon einmal einen Dünnschliif desselben Materials gezeigt (allerdings einen kleineren): Man findet ihn, wenn man aus den Dateinamen der aktuellen Bilder das Wort "Meiches" (der Fundort im Vogelsberg) nimmt und im Archiv danach sucht.

In der Literatur wird das Gestein als "Nephelindolerit" beschrieben; aber in Anbetracht der Tatsache, dass "Dolerit" eigentlich einen "Mikrogabbro" beschreibt und dieses Gestein in der Tat keinen Plagioklas enthält, sondern nur Sanidin (bei diesem Abbildungsmaßstab allerdings nur schlecht zu erkennen), dann sollte es eigentlich eher "Nephelinsyenit" oder (eingedenk seines vulkanischen Ursprungs) "grobkörniger Phonolith" heißen.

Die im XPL bunt leuchtenden Kristalle sind in der Tat Titanaugite. Im LPL sind einige schöne, idiomorphe Magnetit-Kristalle zu erkennen, ebenso wie im XPL einige dunkel bleibende Sechsecke von Nephelin. Die "skelettartige" Verwachsung im linken oberen Quadranten besteht aus Leucit (bei stärkerer Vergrößerung sind die typischen Zwillingsstreifen zu erkennen) mit Magnetit, der an seinen Rändern wohl etwas alteriert ist. Rechts oben sieht man - besonders gut wieder im XPL - eine lange Kristallnadel: Apatit.

Ich hoffe, das Raten hat Spaß gemacht x-02

Gruß,
Holger

Offline hugojun

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 108
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #7 am: Dezember 12, 2017, 19:30:41 nachm. »
Hallo Holger ,

danke für die Bilder und die abschließenden Worte .  :hut:
Mich interessiert aber noch , ob der Bereich oben-links nahe der Mitte bei Tischdrehung richtig dunkel bleibt.
Nephelin ist zwar recht dunkel nd 0,002-0,005 , aber eben nicht isotrop ? x-02

Gruß
Jürgen

Offline Buchit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 993
Re: Aktuelles Dünnschliffprojekt - Was bin ich?
« Antwort #8 am: Dezember 13, 2017, 09:18:27 vorm. »
Hallo Jürgen,

wenn Du die dunkel Sektion im XPL-Bild rund um den blaugrünen Augit meinst - das ist tatsächlich Leucit.

Gruß,
Holger

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung