Autor Thema: Ist der Mond Heute größer?!  (Gelesen 6211 mal)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Ist der Mond Heute größer?!
« am: September 30, 2007, 14:17:53 Nachmittag »
Hi Leute,

schon oft habe ich gehört wie die Leute behaupten: Heute ist der Mond aber besonders groß!  :eek:
Vor allem wenn der Mond auf- oder untergeht, wird das gern behauptet. Aber dies ist eine Optische Täuschung!  :unfassbar:

Weil die Mondgröße in Horizontnähe aber besser vergleichbar wird als im Zenit, wo nichts als weiter Sternhimmel ist, kommt es zu solchen Äußerungen.
Man kann ja gerne mal ein Versuch machen und den Mond am Horizont vermessen und eben auch mal die Größe kontrollieren, wenn der im Zenit steht.
Da nehme man einen Jakobsstab, das könnte zum Beispiel ein langes Lineal sein, wo ein Reiter mit Loch verschiebbar darauf angebracht ist. Nun kann man ja zu jeder Zeit versuchen, den Mond passend in das Loch zu bekommen. Der Abstand zwischen Auge und Reiter sollte sich dabei nicht verändern, wenn man täglich durch schaut. Das heißt, der Mond bleibt gleichgroß. Mal abgesehen von den Fehlern die man macht beim Ablesen der Werte, wird man erst nach einigen Tagen etwas feststellen.  Das doch recht genaue Meßgerät zeigt an, daß der Mond doch kleiner oder größer geworden zu sein scheint, denn ein Trennt wird einsetzen und der Reiter wandert doch von Tag zu Tag mehr in eine Richtung davon ...

Die Mondbahn ist ja eine Ellipse, wobei der Mond im Apogäum der Erde etwas weiter entfern als im Perigäum steht. Das macht etwa 10% des scheinbaren Durchmessers aus! Nur sind wir in der Lage das zu sehen? Der Mond selber hat in der Erdferne nur einen Durchmesser von 29,5' (Winkelminuten) und in der Erdnähe aber auch nur 33,5'. Wer diese 3 Winkelminuten ohne Hilfsmittel erkennen kann, der melde sich mal hier ...

Aber noch was, da der Mond laut Keppler´s Gesetze in der Erdferne sich etwas langsamer bewegt als in Erdnähe, die Rotation des Mondes aber gleich bleibt, kommt es zur sogenannten Libration des Mondes und das bedeutet, das wir etwa 59% der Mondoberfläche von der Erde aus sehen können!  :dizzy:

Wer beide Phänomene beobachten möchte, muß den Mond täglich einmal aufnehmen und die Bilder vergleichen. Oder man sieht sich einfach das Ergebnis bei anderen Leuten an ...
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c0/Lunar_libration_with_phase2.gif

 :wow:

Der Erklärbär Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5019
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #1 am: September 30, 2007, 16:51:32 Nachmittag »
Meld...et menschliche Auge hat normalerweis ein Auflösungsvermögen von 1 Bogenminute.
(Nur hat man eben keinen Vergleichsmond nebendran hängen, also merkt mans nicht).
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline FrankZ

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 179
    • Sternfreund
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #2 am: September 30, 2007, 23:49:23 Nachmittag »
Hallo,
das mit der Mondgröße ist schon ne interessante Sache. Hier:
http://www.psy-mayer.de/links/Mond/mond.htm
http://www.moon-illusion.de/wasistdiemondillusion.html
gibt es zwei interessante, ausführliche Erklärungsversuche  :belehr: . Jetzt müsste nur noch jemand ne Methode finden, wie so kleine Mondmetschnipsel (ich meine die, die man sich so als "NormalNichReicher" leisten kann) riesengroß erscheinen, das wäre mal ne Sache  :super: :baetsch:.

@Thomas: Der Link zum "taumelnden" Mond ist Super  :super: :super: :super:.

 :prostbier: Frank  :prostbier: 
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2007, 00:06:32 Vormittag von FrankZ »

astro112233

  • Gast
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #3 am: Oktober 01, 2007, 13:20:29 Nachmittag »
Emmertsches Gesetz

http://de.wikipedia.org/wiki/Emmertsches_Gesetz

Mond Impressionen

http://www.sternwarte-singen.de/mond_impressionen1_vss2006.htm

http://www.sternwarte-singen.de/mond_impressionen2_vss2006.htm

Mond Galerie

http://www.sternwarte-singen.de/astrofoto_webcam_mond_hauptseite1.htm

Bild Kurz-Info
Der Mond am 24. November 2004, 2 Tage vor Vollmond. Das Mosaik besteht aus 20 montierten Bildsegmenten. Jedes Bildsegment entstand aus einer Videosequenz von 50 Einzelbildern. Der untere Bildteil wird von dem gewaltigen Strahlenkrater Tycho beherrscht. Die Nächte um Vollmond eignen sich für die Mondbeobachtung nicht, da in dieser Beleuchtungssituation das Sonnenlicht senkrecht auf die Oberfläche des Erdtrabanten trifft und keine plastische Licht-Schattenwirkung auftritt.

Tycho wurde vor etwa 109 Millionen Jahren durch den Einschlag eines 10 Kilometer großen Meteoriten gebildet und besitzt einen Durchmesser von 85 Kilometer. Sein intakter Wall hat mehrere Terrassen, die sich 4800 m hoch türmen. Der Kratergrund ist mit zahlreichen kleinen Hügeln überzogen, die einen 1500 m hohen Zentralberg mit drei Hauptgipfeln umringen. Einer der imposanten Strahlenarme verläuft 1000 Kilometer lang quer durch das Meer der Ruhe.

Aufnahme-Daten: 24. November 2004 - 22:35 Mez - Instrument: Skywatcher Newton Spiegel 200/1000 mm auf modifizierter EQ-6 Montierung - Fokalaufnahme bei einer Brennweite von 1000 mm - Webcam Philips ToUcam Pro II. mit Zeiss IR Filter - Standort: Anselfingen bei Engen im Hegau.

Aufnahme: Tobias Dietrich

Somnambule Grüße sendet Konrad.   :winke:

Offline FrankZ

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 179
    • Sternfreund
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #4 am: Oktober 02, 2007, 10:07:15 Vormittag »
Hallo Konrad,
Zitat
Die Nächte um Vollmond eignen sich für die Mondbeobachtung nicht
so absolut kannste das aber nich sehen. Bei Vollmond werfen die Strukturen zwar keine Schatten, aber auch da gibt es interessantes zu sehen, z.B. die Strahlensysteme und interessante Farbnuancen, besonders in den Mondmeeren. Schon im Feldstecher sieht man ne Menge. Also meine Empfehlung: Feldstecher raus beim nächsten Vollmond (falls es zufällig mal wieder klar ist  :groll:) und in den Mond geguckt  :super: :super: :super:. Um eine Blendung des dunkeladaptierten Auges durch den relativ hellen Mond zu vermeiden, kann man vorher in eine helle Straßenlaterne (oder andere helle Lampe) gucken  :belehr:.

Frank  :prostbier:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #5 am: Oktober 02, 2007, 11:12:05 Vormittag »
Hallo ,

hier noch ein kleiner Beitrag von mir, bei meinem ersten Teleskop gab es neben einem Sonnenfilter auch einen Mondfilter dabei .
Mich hat der aber nicht überzeugt , da sah der Mond aus wie verschimmelter Käse , richtig schön gammel Grün  :weissefahne:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

astro112233

  • Gast
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #6 am: Oktober 02, 2007, 14:35:20 Nachmittag »
Hallo Frank,

du hast natürlich recht, doch der Hinweis ist eher an unsere Besucher gerichtet, damit sie wenn, nicht gerade um die Vollmondzeit in die Sternwarte kommen.

Lutz,

zur Not bietet sich auch die profane Möglichkeit an, die Teleskopöffnung mit einem schwarzen Tuch partiell abzudecken, bis eine angenehme Beobachtung möglich ist. Besser ist natürlich ein hochwertiges, stufenlos verstellbares Polarisations-Filter.   

Hinweis: Ja nicht das kleine schwarze der Ehefrau dafür zerschneiden. Sonst gibs riesigen Ärger, enorme Schadenersatzansprüche und  :aua:

Gruß Konrad.   :winke:

Offline FrankZ

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 179
    • Sternfreund
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #7 am: Oktober 02, 2007, 23:34:50 Nachmittag »
Ja Lutz, das kenn ich, die Leute wollen immer dann (und zwar unbedingt) durchs Fernrohr gucken, wenn für den Laien gerade nichts beeindruckendes zu sehen ist   :neenee:. Deshalb sei Deine Rede nochmals dick unterstrichen: Leute (Hobbysterngucker mal ausgenommen), besucht eine Volkssternwarte am besten im Frühjahr, wenn der zunehmende Mond etwa im ersten Viertel steht (Halbmond am Abendhimmel) - dann klappts auch mit dem Seherlebnis  :super: :super: :super:.
Ich wollte die Leser hier eigentlich dazu animieren, mit nem Feldstecher (den sicher fast jeder hat) mal selber in den Himmel zu gucken (den Mond kann man sich im Feldstecher in jeder Phase angucken, wer's noch nicht gemacht hat - probierts mal - Ihr werdet staunen, was man da sieht).

Frank  :prostbier:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #8 am: Oktober 03, 2007, 09:15:37 Vormittag »
Hallo Frank ,

Passend zu Jahreszeit empfehle ich auch noch das Sternbild Orion , davon unabhänig auch mal den M31 oder auch Andromeda .
Sind auch mit dem Feldstecher dankbare Objekte .
Eines noch für den Laien , wer jetzt bei Orion tolle Farben erwartet , die kann er streichen , die können wir nur bei Fotoaufnahmen bewundern , unser Auge ist zu unempfindlich um im Fernglas oder Teleskop Farben zu erkennen .

Der berümte Orionnebel M42 befindet sich im Jakobsstab , das sind mehrere Sterne unterhalb der drei Gürtelsterne .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline FrankZ

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 179
    • Sternfreund
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #9 am: Oktober 03, 2007, 15:03:48 Nachmittag »
Hallo Lutz,
mal sehen, ob wir hier noch einige überzeugen können, mit dem Feldstecher mal zum Himmel zu gucken.

Frank

P.S. habe gearade gesehen, dass ich im vorhergehenden Beitrag  Lutz und Konrad verwechselt habe - sorry.
« Letzte Änderung: Oktober 03, 2007, 15:19:22 Nachmittag von FrankZ »

Reaper

  • Gast
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #10 am: Oktober 03, 2007, 22:12:52 Nachmittag »
Zitat von: Aurum
Passend zu Jahreszeit empfehle ich auch noch das Sternbild Orion , davon unabhänig auch mal den M31 oder auch Andromeda .
Sind auch mit dem Feldstecher dankbare Objekte .

Dem kann ich nur beipflichten. Der Orionnebel war auch eines meiner ersten dankbaren Objekte als Neuling in der Astronomie. Kann man auch mit kleinen Feldstechern schon erkennen. Versetzt darunter zu den 3 Gürtelsternen verlaufen nochmal 3 kleine Sterne in Reihe, wo sich auch der Nebel befindet. Richtig schön wird das aber auch erst mit einem kleinen Teleskop, weil man mit dem Fernglas immer so "tänzelt" :crying:


Um wieder auf den Mond zu kommen... Ich habe mal im "Halbwissen-TV" (Welt der Wunder) gehört, dass sich der Mond jedes Jahr 4 cm entfernt. Stimmt das eigentlich ?

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #11 am: Oktober 03, 2007, 22:19:59 Nachmittag »
Hallo Reaper ,

Ja das stimmt doch darf man diese angabe nicht als festes mass ansehen , denn wenn du das auf die vergangenen 4,,5 Miljarden Jahre zurück rechnset würde das bedeten das der mond nur wenige hundert Kilometer von der Erde entfrent gewesen wäre.
Nein es ist ein schleichender Prozes der mit dem Qwadrat der entfernung zunimmt , das bedeutet aber auch das sich der Mond in Zukunft immer schneller von der Erde entfernen wird .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

astro112233

  • Gast
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #12 am: Oktober 03, 2007, 23:44:00 Nachmittag »
Hallo Lutz,
kurz zum Thema. Warum sieht der Mensch in der Nacht keine Farben.

Teleskopische Beobachtung:
Farben siehst du im Prinzip keine. Außer an hellen Sternen. Die varriieren farblich je nach Typ. Grund, bei Dunkelheit schaltet das menschliche Auge auf das Stäbchensehen um und diese geben das Gesehene nur in SW wieder. Tags sehen wir mit den Zäpfchen, Bekannterweise in Farbe.

Leckerbissen für noch nicht verarmte Meteoriten-Sammler oder wohlhabende Fernglas-Freaks.

Kurz-Info
Vom allerfeinsten - bleibt jedoch ein ewiger Traum. Fujinon - Grossfernglas der Superlative - Linsendurchmesser 150mm Vergrösserung 25 x - Gewicht 19,5 kg - Preis ca. 16 200 €   :auslachl:  - Bild: Elmar Nestlen - VSS

Quelle: www.intercon-spacetec.de
Hier ein Link, der die wahren Dimensionen des Monster-Glases verdeutlicht.   :wow:
http://www.intercon-spacetec.de/fernglas/images/screen/schwenkarm1.jpg

Emberger Alm 2003
http://www.sternwarte-singen.de/embergeralm1_2003.htm

Gruß Konrad.   :winke:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #13 am: Oktober 03, 2007, 23:57:40 Nachmittag »
Vom allerfeinsten - bleibt jedoch ein ewiger Traum. Fujinon - Grossfernglas der Superlative - Linsendurchmesser 150mm Vergrösserung 25 x - Gewicht 19,5 kg - Preis ca. 16 200 €   :auslachl: 

Ich hatte mal ein 14x100 Wachter "Gigant", aber das war auch schon ziemlich schwer und hätte
eigentlich ein Stativ gebraucht. Von Wachter hab ich immer noch das 22x80 Fernglas. Das ist
deutlich leichter, aber man braucht (ohne Stativ) eine ziemlich ruhige Hand bei der Beobachtung.

16 Mille? Hmmm, wenn ich die "für sowas" eben mal übrig hätte, würde ich sie doch viel lieber in
ein klassisches astronomisches Teleskop investieren als in ein derartiges Fernglasmonster. Kann man
sowas überhaupt sinnvoll nachführen, Konrad?

Alex

Reaper

  • Gast
Re: Ist der Mond Heute größer?!
« Antwort #14 am: Oktober 04, 2007, 02:23:05 Vormittag »
Kann man sowas überhaupt sinnvoll nachführen, Konrad?

Ich antworte einfach mal  :smile: Also nachführen ist auch bei dem Gerät kein Problem. Das werden ja auch deutlich größere "Klopper" ordentlich nachgeführt :) Da brauch man im Endeffekt nur ein passendes, kräftiges, Stativ mit Nachführmotor.

Aber mal ehrlich.... Ein deutlich größeres Teleskop mit Binokularansatz wäre vom Preis / Leistungsaspekt sehr viel besser, wenn man unbedingt mit beiden Augen wie bei einem Fernglas sehen will  :fluester:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung