Autor Thema: Ensisheim 2019  (Gelesen 12780 mal)

Offline Riesgeologie

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 81
    • Nördlinger Ries
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #90 am: Juni 26, 2019, 11:09:51 vorm. »
Hallo zusammen,

bin gerade aus dem wunderschönen Elsass zurück gekommen und damit natürlich von meinem ersten Ensisheim-Besuch.
Seit einiger Zeit wollte ich bereits zur Meteoriten-Messe nach Ensisheim. Ich bin völlig begeistert und kann die Messe wirklich nur weiterempfehlen  :fluester:

Meteoritentechnisch liegt mein Sammlungsschwerpunt bei den Mets aus Deutschland. Naturgemäß hatten die Händler davon nur wenig Material (Renchen, Obernkirchen, Menow). Da ich diese Stücke schon habe, wurde der Geldbeutel sehr geschont  :einaugeblinzel:. Und trotzdem muss ich sagen: Das was zu sehen war, war einfach phantastisch! So viele verschiedene neue und historische Fälle bekommt man nicht so einfach präsentiert. Auch waren die Leute super entspannt und überhaupt, das Ambiente in dem alten Rathaus mit dem Museum und das in der schönen alten Stadt Ensisheim … das ist einzigartig. Den Meteorit Ensisheim haben wir natürlich im Museum besucht und aus der Nähe bestaunt. Ich war überrascht, dass das fast schon kugelförmige Teil in einer neuen Vitrine präsentiert wurde. Bislang dachte ich, dass dieser historische Meteorit in einer historischen Vitrine ausgestellt wird (vgl. die Rückseite der Medaille). Und dann war es natürlich gigantisch, so viele Leute vom Forum, den Unis und Sammlungen in „live“ getroffen zu haben.

Nun zu meinen Sammlungskäufen: Ganz ohne Meteorit ist es dann doch nicht gegangen. Mir haben die Bilder von Cécilia Droesch (ZIA, Arpajon, France) sehr gut gefallen. Sie hatte da so eine künstlerische Illustration eines Meteoritenfalls mit einem kleinen Stückchen Agoudal https://7cilia.wixsite.com/septcilia/nouveaute. Da ich schon länger nach so einer künstlerischen Darstellung für Vorträge, Internet oder Publikationen gesucht habe, musste das Bild mit  :einaugeblinzel:. Und dann gab es da noch diese schöne Medaille zum 20jährigen Jubiläum der Messe von Ensisheim (Auflage wohl 200 Stück). Als Münzsammler konnte ich da auch nicht „nein“ sagen.

Eine Sache war etwas schade: Ich dachte, dass am Samstagabend noch mehr los ist. Aber da war in dem Zelt vor dem Rathaus nicht mehr viel los und die Leute haben sich in Ensisheim oder den Hotels verteilt.

Insgesamt ist die Messe absolut sehenswert. Es war mit Sicherheit nicht unser letzter Ensisheim-Besuch.

 :winke:
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #91 am: Juni 26, 2019, 11:33:30 vorm. »
Schön, dass es Dir gefallen hat, Riesgeologe - netter Beitrag von Dir! Ja, die Börse
in Ensisheim ist IMMER einen Besuch wert, nicht nur wegen der Meteorite übrigens,
sondern auch, um Sammlerfreunde zu treffen, oder sich in der elsässischen Region
umzusehen. (PS: Leider habe ich es dieses Jahr nicht geschafft, aber war schon sehr
oft dort).

Der berühmte "Ensisheimer", also der Meteorit von Ensisheim, war früher mal in einer
kleinen Glasvitrine mit Holzrahmen und Inschrift ausgestellt. Die gibt es dort im Rathaus
noch, der grand maitre Blosser hat sie mir vor ein paar Jahren in einem der Hinterzimmer,
die sonst verschlossen sind, gezeigt. Aber nun ist es halt moderner mit der grossen
Glasvitrine, und wohl auch sicherer gegen Diebstahl etc. Ich darf das sagen, weil ich mal
vor vielen Jahren dort zu einem (symbolischen) Wächter ernannt wurde, mit einem Teller
um den Hals. Die "Confrerie St-Georges des gardiens de la meteorite d´Ensisheim" gibt es
wohl inzwischen nicht mehr. Wenn Du noch ein historisches Bild dazu sehen willst, schlage
Seite 22 im berühmten Meteoritenbuch vom leider zu früh verstorbenen Rolf W. Bühler nach.
Monsieur Blosser, noch viel jünger an Jahren, sieht man dort rechtsaussen...

Noch sehr viel früher war er, also der Meteorit, in der Kirche gegenüber dem Rathausplatz,
aber das ist eine andere und auch spannende Geschichte.

:hut: Alex

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1516
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #92 am: Juni 26, 2019, 11:47:24 vorm. »
Hallo Riesgeologe,
War ja auch zum ersten mal in ensisheim. Bestimmt haben wir uns da auch gesehen. Aber es waren halt doch sehr viele aus dem Forum dort. Das gros der deutschsprachigen war Samstag Abend beim Italiener eingekehrt.
Cu Uwe  :hut:
Dsds

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #93 am: Juni 26, 2019, 11:52:08 vorm. »
Nachtrag: Bild von der alten Vitrine mit dem Ensisheimer, offenbar im Wiener NHM
aufgenommen bei einer Auslandsreise...

PS @Schönedingesammler: na ja, viele Auswahlmöglichkeiten gibt es dort ja vor Ort
nicht wirklich, es sei denn, man gibt sich die teure Du-Moulin-Nummer. Ich fand dort
direkt am Platz die tarte flambée aus dem uralten Ofen immer gut, mit Bier oder Pinot
Blanc vom Stand nebenan. Den "Italiener" dort kenne ich auch, aber wenn man schon
mal da ist, finde ich jedenfalls, muss man sich die französische (!) Kante geben... :-)

Alex

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1516
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #94 am: Juni 26, 2019, 12:48:00 nachm. »
Jo, normal mache ich das auch so, Alex.  Vor ort einheimisch. Da ich das erste mal dort war, habe ich mich natürlich immer dem pulk angeschlossen. Und das war so ein 20 Mann 4 Frauen Trupp. Der italienische Azubi war auch sichtlich überfordert. Vermutlich weilte sein Chef, ohne den er keine Entscheidungen treffen wollte, zu der Zeit in heimischen Gefilden. Natürlich alles nur Spekulation. Aber nachdem H. dann seine erste Mahlzeit des Tages bekam, war die kleine metwelt wieder in Ordnung. Wie schon an dieser Stelle erwähnt,  hatte ich sehr schöne und interessante Gespräche mit zahlreichen Leuten, die ich überwiegend nur aus dem Netz kannte. Sehr sehr spannend auch die Geschichte vom neuschwanstein 3 aus 1ster hand zu hören. Das war wirklich abendfüllend. Alles in allem sehr gelungene Veranstaltung. Und aus berufenen mündern bestätigt, dass es wohl die bislang beste war. Ich glaube es geht schon wieder los....tüdel tüdel dü.. :lechz:
Cu Uwe
Dsds

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #95 am: Juni 26, 2019, 13:56:16 nachm. »
"Sehr sehr spannend auch die Geschichte vom neuschwanstein 3 aus 1ster hand zu hören." (Zit. Schönedingesammler)

Ja, der Karl kann gut berichten und ist ein sehr kluger Mann - Berufskollege von mir, wenn auch sicher auf einem
anderen physikalischen Zweig. Er hat damals alle getoppt, weil er auch "atmosphärische Dinge" aus der Phase des
Dunkelflugs vor Impact mit einbezogen hat, die wir anderen Sucher eher mal nicht so berücksichtigt haben. Und hatte
dann viel Glück natürlich mit seiner Suche. Ich weiss, wo das gefunden wurde, und ausgerechnet ein Sammlerkollege
aus Österreich ist sogar relativ nah dran vorbeigelaufen, nachdem unser Trupp nicht mehr in speziell diese Region wollte.

Gut gemacht, das muss man schon sagen, kudos an Karl! (PS: Karl, weilt das Teil eigentlich noch bei Dir?)
:hut: Alex

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 486
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #96 am: Juni 26, 2019, 21:34:02 nachm. »
Lieber Alex,

danke für den Honig. Ein Jammer, dass Du absagen musstest.

Es war heuer ein sehr schönes Ereignis, sehr familiär. Der Rahmen hat durch die Renovierung gewonnen und das zusätzliche Zelt hat wohltuend zur Entzerrung beigetragen. Das war auch gut so, da nach meinem Eindruck schon lange nicht mehr so viel los war.

Die Glanzlichter sind schon geschildert worden: die Imilacs, Lucs eiserne Cape York-Flamme, die umwerfenden Scheiben von Portales Valley und … und … . Nicht zu vergessen das süße Inventar des Sonnensystems aus dem Keplerland Österreich. Und Svends Buch.

Bei Haberers durfte ich stundenlang Almas messen, was am Ende zu einem verhängnisvollen Zusammentreffen geführt hat. Im Ergebnis füllt jetzt ein kleiner, hübscher und orientierter Almahata Sitta EH5 gleich zwei Lücken in meiner Sammlung: erstens als einer der prominentesten und kuriosesten Fälle und zweitens als Partner eines ungleich schwereren EL6 (denn ja, er ist noch in unserem Besitz  :smile:).

Am folgenschwersten aber war die Begegnung mit Rachids unglaublichem Angriten, der gerade noch in der Klassi ist. Wie selten das Material ist, wissen hier alle; wie umwerfend schön es ist, wissen die, die den Stein gesehen haben. Marc und ich konnten ihn im letzten Moment mit einem Kraftakt vor einer unverdienten Entführung nach China retten. Es wird etwas dauern, aber wenn den musealen und wissenschaftlichen Notwendigkeiten Genüge getan ist, könnte für die ernsthaftesten unter den Privatsammlern, die angesichts des ganzen Steins in Melancholie verfallen sind, etwas vielleicht gerade noch Erschwingliches zur Verfügung stehen.

Der eine und der andere sind nach der Veranstaltung unter allseitigem Daumenhalten noch in Richtung Renchen gezogen. Wir werden es sicher erfahren, ob da noch etwas nachgekommen ist. Es wäre noch ein Sahnehäubchen auf ein gelungenes Ensisheim 2019.

Viele Grüße  :hut:
Karl

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #97 am: Juni 26, 2019, 21:44:43 nachm. »
[
Ein Jammer, dass Du absagen musstest.

Cheerio Karl, ja ich jammer und hadere immer noch mit mir selbst, aber es ging halt
diesmal nicht anders!

CU nächstes Jahr, spätestens,
Alex

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 423
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #98 am: Juni 27, 2019, 00:19:23 vorm. »

Am folgenschwersten aber war die Begegnung mit Rachids unglaublichem Angriten, der gerade noch in der Klassi ist. Wie selten das Material ist, wissen hier alle; wie umwerfend schön es ist, wissen die, die den Stein gesehen haben. Marc und ich konnten ihn im letzten Moment mit einem Kraftakt vor einer unverdienten Entführung nach China retten. Es wird etwas dauern, aber wenn den musealen und wissenschaftlichen Notwendigkeiten Genüge getan ist, könnte für die ernsthaftesten unter den Privatsammlern, die angesichts des ganzen Steins in Melancholie verfallen sind, etwas vielleicht gerade noch Erschwingliches zur Verfügung stehen.

Aufrichtig gesagt, lieber Karl: das mit Rachids Angriten wissen zweifellos hier alle - außer mir. Der ist im Trubel ganz und gar an mir vorbeigegangen, was Seltenheit anbelangt (was ich mir zur Not noch verzeihen würde) als auch Schönheit ( d a s  mag ich mir allerdings nicht nachsehen ).

Wie gut, dass ihr, Marc und Du, eingeschritten seid. Go East, young Angrite - muss nicht sein. Über eine Nachricht, wenn's denn soweit sein sollte, würde ich mich freuen. (Gibt's denn schon Infos irgendwo zu diesem Stein?)

Gruß - Wk aka M.

Glückwunsch zum AS-Juwel!


Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
    • sahara-gems
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #99 am: Juni 27, 2019, 00:53:14 vorm. »
Hallo, eine kleine Anmerkung zu einem der vorangehenden Beiträgen:
Von der Ensisheim Medaille zum 20-jährigen Jubiläum gibt es genau 300 Stück. Hab mir mal 4 Stück gesichert. Der Fall war 1492. Hab die Nr. 092 - 124 - 129 und 80 (fällt etwas ab) aber die anderen drei passen recht gut zu 1492.
Gruss aus Bern - Thomas

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 801
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #100 am: Juni 27, 2019, 17:24:00 nachm. »
Hallo Freunde,

Ensisheim war wieder, wie erwartet, ein besonderes Ereignis. War nett ein paar neue Bekanntschaften gemacht zu haben.

Den Angrit von Rachid (das reimt sich sogar) fand ich auch umwerfend.  Marc und Karl ::hut:

Das nächste Mal ist schon gebucht.  :super:

Sigrid

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 423
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #101 am: Juni 28, 2019, 00:00:48 vorm. »
Mag sich denn niemand erbarmen, mich armen unwissenden Wunderkammerist über den rachidschen Angriten aufzuklären  :confused:

Offline stollentroll

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 355
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #102 am: Juni 28, 2019, 09:10:47 vorm. »
Hier war zu lesen, dass in Ensisheim etwas von Renchen angeboten wurde. Wer bietet denn das an?
Renchen steht ganz oben auf meiner Suchliste ....

Leider konnte ich nicht nach Ensisheim kommen, das überschnitt sich mit einem anderen Termin. Ich hoffe, es klappt im kommenden Jahr.

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 486
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #103 am: Juni 28, 2019, 16:13:18 nachm. »
Lieber Wk,
der Angrit wird in Kürze unter einer 127xx Nummer offiziell werden.
Ein so besonderes Stück verdient Sorgfalt, deshalb bitte etwas Geduld. Das Thema Seltenheit hatten wir schon; jeder kann im Bulletin nachsehen, wie wenige es gibt, wenn man die Pairings bereinigt und die nicht erreichbaren antarktischen abzieht. Zum Thema Schönheit für den Moment nur soviel: Der Blick ins Innere ist wie ein Blick in den Sternenhimmel über der Wüste  :wow:
Ich jedenfalls fand ihn unwiderstehlich.
Grüße  :winke:
Karl

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6301
Re: Ensisheim 2019
« Antwort #104 am: Juni 28, 2019, 17:37:00 nachm. »
Lieber Wk,
der Angrit wird in Kürze unter einer 127xx Nummer offiziell werden.
Ein so besonderes Stück verdient Sorgfalt, deshalb bitte etwas Geduld. Das Thema Seltenheit hatten wir schon; jeder kann im Bulletin nachsehen, wie wenige es gibt, wenn man die Pairings bereinigt und die nicht erreichbaren antarktischen abzieht. Zum Thema Schönheit für den Moment nur soviel: Der Blick ins Innere ist wie ein Blick in den Sternenhimmel über der Wüste  :wow:
Ich jedenfalls fand ihn unwiderstehlich.
Grüße  :winke:
Karl


Gibt es dazu auch irgendwo irgendwelche einsehbare Fotos, Karl?
Oder hab ich hier evtl. was übersehen? Hanno hat bekanntlich viele
Fotos gemacht, aber der weilt im wohlverdienten Urlaub. Sigrid, Du
hast geschwärmt davon, hast Du was fotografiert, um es zu teilen..?

[Disclaimer: nee, ich kaufe nix mehr, und schon gar und überhaupt nicht
jemandem auch nur ein kleines Stück weg, mich interessiert aber diese
Ansage und ein Bildchen dazu, wenn es denn irgendwo existierte...]

PS: Nachfrage an Sigrid, die schrieb, sie habe schon neu gebucht. Hast
Du den genauen nächsten Termin für die Börse 2020? Ich weiss eigentlich
nur, dass es traditionell immer eine Woche vor SMAM stattfindet. Ist das
alles denn für 2020 schon klar? Wann?

Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung